Kreative Artikel zum Thema Nähen

Pimp your iPhone!

Ein iPhone ist heutzutage zu einem Stück Lebensphilosophie geworden. Ebenso wichtig ist jedoch, in welcher Hülle das wertvolle Gut transportiert wird – da gibt es ja die unterschiedlichsten Möglichkeiten und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Meine Schwester zum Beispiel hatte bisher das Apfeltelefon in einer Hülle aus Kuhfell aufbewahrt, die aber viel zu groß war, weshalb das wertvolle Gut immer rausrutschte und Bruchgefahren lauerten. Mein Mann hatte ein sehr hübsches und exakt passendes Etui aus Leder, das unsere beiden Damen jedoch in einem unbeobachteten Moment mit Aufklebern verziert hatten. Das weiche Leder war ruiniert!

Also hieß es im letzten Jahr kurz vor Weihnachten ‘Pimp your iPhone!’

Diese Eule hat unsere Tochter gemalt:

Ich habe Sie gescannt und mit der V6 digitalisiert. Die V6-Datei speichere ich im EXP-Format und öffne sie in DesignWorks:

Damit meine Cut-Datei auch wirklich symmetrisch wird, digitalisiere ich zunächst nur exakt die Hälfte. Die Vorlage habe ich übrigens gescannt und in DesignWorks geöffnet. Dann dupliziere ich meine digitalisierte Hälfte…

… um diese anschließend zu spiegeln.

Nun füge ich Kante an Kante, markiere beide Ebenen und drücke die Schaltfläche “Verschmelzen”. Fertig ist die perfekte, symmetrische Cut-Datei, zu der ich nun nur noch die Eule hinzufügen muss.

Diese sticke ich zunächst mit dickem Baumwollgarn (z. B. Quilting Cotton von Amann Group Mettler) auf das Leder. Im nächsten Arbeitsschritt schneide ich das Oberteil für das Etui mit CutWork aus.

Ich cutte drei weitere Teile aus Leder ohne Stickerei, eines für die Rückseite und zwei für das Futter.

Nun klebe ich je ein Außen- und Futterteil links auf links mit Lederkleber zusammen und lasse alle Teile gut trocknen. Anschließend steppe ich die Oberkante schmalkantig mit dem Fuss #10c und einem Dreifachstich ab. Jetzt lege ich Vorder- und Rückenteil übereinander, das Futterteil liegt jeweils innen. Jetzt werden alle vier Lagen Leder ebenfalls mit einem Dreifachstich schmalkantig zusammen genäht. Ich war etwas in Sorge, ob meine BERNINA die die vier Lagen Leder schafft. Aber ich kann Ihnen sagen: wenn das jemand schafft, dann eine BERNINA!

Minimale Unebenheiten an den Kanten entferne ich mit einem ganz feinen Schleifpad:

Meine Schwester bekommt ein Modell in Türkis. Hier habe ich die Linke, raue Seite des Leders als Vorderseite verwendet. Zusätzlich habe ich in die Augen je einen türkisen Hot-Fix-Stein geklebt. Wenn Sie auf das Bild klicken, erhalten Sie eine vergrößerte Darstellung.

Haben Sie auch Lust bekommen, ihr iPhone in ein neues Gewand zu hüllen? Dann finden Sie im Folgenden die Anleitung zum Download.

Unter folgenden Voraussetzungen passt diese perfekt:

  • passend für iPhone 4/4S
  • passend für vier Lagen Leder (verwenden Sie z. B. nur zwei Lagen Filz, muss die Vorlage Ihren Bedürfnissen angepasst werden)
  • Alle Lagen werden mit Nadelposition 3 nach links (bei 9 mm Stichbreite) zusammengenäht. Hat Ihre Maschine nur eine geringere Stichbreite, muss die Nadelposition entsprechend nach links verschoben werden (ca. 4)

Fertigen Sie im Zweifel vorab ein Muster aus einem Leder-/Filzrest. Letztendlich hat auch bei mir erst die dritte Version perfekt gepasst.

Hier finden Sie die Dateien zum Download:

Viel Spaß beim Ausprobieren! Ich freue mich auf Ihre Bilder in der User-Galerie.

Ihre

Claudia Geiser

P.S.: Mein Mann meinte übrigens gestern, dass er sehr gerne das iPhone 5 hätte. Sie dürfen also auch auf diese Cut-Vorlage hoffen…!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.