Kreative Artikel zum Thema Sticken

Update für BERNINA DesignWorks

Liebe Leserinnen und Leser

Im Sommer 2017 hatten wir darauf hingewiesen, dass BERNINA DesignWorks nicht kompatibel mit Windows 10 Creators Update ist. Wie andere Software-Anbieter auch waren wir von Microsoft auf dem falschen Fuss erwischt worden: Das Windows Creators Update wurde bei vielen Rechnern automatisch installiert und brachte weitreichende Änderungen. Unter anderem hatte es zur Folge, dass sich DesignWorks nicht mehr nutzen liess. Für die Umstände, die Euch dadurch entstanden sind, und für die lange Wartezeit möchten wir uns bei Euch entschuldigen.

Nun freuen wir uns, dass wir Euch ein Update von DesignWorks vorstellen dürfen, welches das Problem löst. Als Dankeschön für Eure Geduld stellen wir Euch mit dem Update zehn kostenlose Stickmotive zur Verfügung.

Link zum Update

Unter folgendem Link findet Ihr das Update von BERNINA DesignWorks:

Supportseite BERNINA DesignWorks

Ihr werdet Schritt-für-Schritt durch den Installationsprozess geführt:

  • Schritt 1: Klickt auf die Schaltfläche “Update herunterladen”, welche sich im Browserfenster rechts befindet
  • Schritt 2: Füllt das Formular aus und akzeptiert die neue Lizenzvereinbarung (obligatorisch).
  • Schritt 3: Geht zu Eurem E-Mail-Konto und öffnet die E-Mail von BERNINA.
  • Schritt 4: Ladet das Update herunter und installiert es.

Nachdem Ihr das Formular abgeschickt habt (Schritt 2), kommt Ihr auf eine Danke-Seite, wo Ihr zehn Stickmotive gratis herunterladen könnt.

Bitte lest vor der Installation die Hinweise zum Installationsvorgang und zu den Lizenzbedingungen weiter unten in diesem Blog-Post.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick

Kompatibel mit Windows 7,8 und 10 und partielle Unterstützung von 4K-Bildschirmen

Das Update stellt die Kompatibilität mit dem Betriebssystem Windows 7, 8 und 10 sicher. Zudem werden kleine Symbole dank der 4K-Unterstützung auf hochauflösenden 4K-Bildschirmen nun gross dargestellt.

Midi- und Maxi-Stickrahmen zur Rahmenauswahl hinzugefügt

Der BERNINA Midi-Stickrahmen und der Maxi-Stickrahmen sind neu in der Rahmenauswahl integriert. Die Fussauswahl bestimmt den Stickbereich bzw. die Schablonengrösse. Folgende Füsse stehen zur Auswahl:

  • Tropfenförmiger Stickfuss # 26
  • Kordelaufnähfuss # 43
  • Echoquilt- und CutWork-Fuss # 44C
  • CrystalWork-Fuss # 48
  • PaintWork-Fuss # 93

Neues Layout der Geräteauswahl

 Die Geräteauswahl wurde aktualisiert. Neu stehen alle vier Ausgabemöglichkeiten zur Auswahl:

  • EXP – Transfer auf USB-Stick
  • Nadel – Direktübertragung an Maschine via USB-Kabel
  • Deco – Transfer auf USB-Stick für Deco-Maschinen
  • Serial Port – Direktübertragung an Maschine via serielle Schnittstelle

Folgendermassen sieht das Dialogfenster aus:

Endbenutzer-Lizenzvereinbarung

Die Endbenutzer-Lizenzvereinbarung (EULA) wurde ergänzt. Der Absatz „Betriebssystem / Technische Spezifikationen“ wurde hinzugefügt. Des Weiteren wurde im Abschnitt „Haftungsausschluss und Haftungsbeschränkung“ die Gewährleistung bezüglich Betriebssystemkompatibilität definiert.

Installationsvorgang

1. Prüft die Systemvoraussetzungen vor der Installation

Stellt sicher, dass folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Euer Computer wird mit Windows® 7, Windows® 8 oder Windows® 10 betrieben.
  • Alle Anwendungen sind geschlossen.
  • Ihr besitzt die Administrationsrechte für Euren Computer.

Achtet zudem darauf, dass der Sicherheitsschlüssel (Dongle) nicht in einem der USB-Anschlüsse eingesteckt ist. Während des ganzen Installationsablaufs wird kein Dongle benötigt.

2. Prüft Eure Softwareversion

  • Geht zu Hilfe > Über
  • Steht oben rechts Patch V7570, dann könnt Ihr das Update V7571 direkt installieren
  • Steht dort Patch V7460, müsst Ihr zuerst V7570 von der Supportseite herunterladen und installieren. Erst dann könnt Ihr das Update V7571 installieren.

DesignWorks-Screen mit Info zur Software-Version (rechts oben)

3. Download des Updates

Bevor das Update heruntergeladen werden kann, müsst Ihr der aktualisierten Lizenzvereinbarung zustimmen, damit das Update auf Eurem Computer installiert werden kann. Ruft bitte die DesignWorks-Seite auf und wählt den Support-Reiter. Hier der direkte Link auf den Supportbereich:

Supportseite BERNINA DesignWorks

Klickt auf “Update herunterladen” und folgt den Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die Euch durch den Installationsprozess führen.

Das Update gilt für alle drei Module der DesignWorks Software (CutWork, PaintWork, CrystalWork).

4. Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Ihr habt Fragen zum Update? Werft dann bitte erst einen Blick in die FAQs auf unserer Supportseite. Wenn Eure Fragen in den FAQs nicht beantwortet werden, schreibt bitte einen Blog-Kommentar. Wir werden uns dann bemühen, Euch möglichst zu helfen.


Was ist DesignWorks überhaupt?

Ihr habt noch keine Erfahrung mit DesignWorks? Dann ist das Update der richtige Moment um einzusteigen! BERNINA DesignWorks setzt sich zusammen aus der Software-Suite, welche die Basis darstellt und den Dongle enthält, und den drei Modulen „CutWork“, „PaintWork“ und „CrystalWork“. Nach Erwerb und Installation der Suite können die Module über einen Code aktiviert werden. Module und dazugehörige Tools könnt Ihr entweder einzeln oder in Kombination bei Eurem Fachhändler kaufen.

CutWork – Materialen schneiden

Mit BERNINA CutWork verwandelt Ihr Eure stickfähige Nähmaschine in ein Schneidewerkzeug zur Kreation attraktiver Durchbruchmuster, Applikationen und Lochstickereien.

PaintWork – Materialien bemalen

Stoffmalerei in höchster Präzision – das ist BERNINA PaintWork. Mit der Software könnt Ihr individuelle Bildmotive am Bildschirm erstellen und auf vielfältige Weise bearbeiten. Anschliessend werden die Motive via USB-Verbindung auf eine BERNINA Stickmaschine übertragen und mit einem Nähfuss, der eine Filzstifthalterung hat, schnell und exakt auf Stoffe fast jeglicher Art gezeichnet.

CrystalWork – Materialien mit Strasssteinen verzieren

Strasssteine als Highlight auf Kleidern und Accessoires sind ein effektvolles Gestaltungsmittel. Mit BERNINA CrystalWork können Schablonen zur punktgenauen Applikation von Stasssteinen auf Bügelfolie selbst hergestellt werden. So lassen sich eigene Glitzermotive gestalten.

Die drei Module CutWork, PaintWork und CrystalWork können unabhängig voneinander eingesetzt oder effektvoll miteinander kombiniert werden. Auch die Kombination mit Stickerei ist möglich.

CutWork funktioniert auf allen stickfähigen BERNINA Maschinen. PaintWork und CrystalWork sind nicht mit allen Maschinen kompatibel. Genaue Informationen zur Kompatibilität der einzelnen Module findet Ihr in unserem Zubehörkatalog.

Im Blog findet Ihr zahlreiche Anleitungen für DesignWorks-Projekte, sowohl zur Anwendung der Software als auch zum Ausschneiden, Malen und zum Stanzen von Strass-Schablonen mit der Nähmaschine: DesignWorks im BERNINA Blog. Unter den Artikeln sind einige mehrteilige Workshops zu finden, hier beispielsweise der Start in einen DesignWorks-Grundkurs von Andrea Müller. Auf Youtube gibt es zudem eine Reihe von Anleitungsvideos: DesignWorks auf Youtube.

Wenn Ihr DesignWorks ausprobieren möchtet, schaut am besten bei Eurem Fachhändler vorbei und lasst Euch Software und Tools vorführen! Ab März ist im Fachhandel die neueste DesignWorks-Version erhältlich, erkennbar an einem grossen roten Punkt auf der Verpackung. Ihr könnt aber problemlos sofort loslegen. Installiert dann nach dem Kauf von DesignWorks einfach das Update.

Liebe Grüsse

Matthias

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

41 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • KarlB

    Hoi Matthias,
    vielen Dank für deine rasche Rückmeldung.
    Ich denke auch, dass sich dies klären wird.
    Vorerst vielen Dank für deinen Einsatz.

    Liebe Grüsse
    Karl

  • KarlB

    Hoi Matthias,
    Grundsätzlich gebe ich dir recht, doch warum musste ich über 5 Monate warten?

    Nach Rückfrage durch meinen Händler bei Bernina Schweiz, kam die Rückmeldung, dass nur die Verpackung alt sei und der Inhalt ist aktuell. Daraufhin öffnete ich die Verpackung, doch wie vermutet, es ist alles “alt” von 2012 (Software, Booklet, USB-Dongle,…)
    Somit eine falschaussagen von Bernina Schweiz. :-((

    Ich habe ein Mail an Bernina-Schweiz verfasst und zugestellt sowie alles fein säuberlich wieder verpackt und meinem Händler zurückgebracht.
    (Seit über einer Woche, Funkstille)

    Ich habe viel Verständnis und auch Geduld, da ich als Systeminformatiker so einiges mit Software im Gesundheitswesen schon erlebt habe.
    Doch irgend wann isch auch bei mir Schluss.

    Ich hoffe dies klärt sich und ich erhalte demnächst das Softwarepaket.

    Gruess Karl

    • Matthias Fluri

      Hoi Karl

      Die lange Wartezeit ergab sich, weil wir eine DesignWorks-Version entwickeln und testen mussten, welche die Kompatibilität mit dem Windows-10-Creator-Update gewährleistet. Inzwischen steht diese Software-Version als Update kostenlos zum Download zur Verfügung.

      Ich bedaure, dass Du eine Fehlinformation erhalten hast und nun seit über einer Woche auf Feedback wartest.

      Grundsätzlich hättest Du die Software-Version, welche Du vom Fachhändler erhalten hattest, mit dem Update aber auf den neuesten Stand bringen können und hättest danach direkt mit einem vollwertigen Produkt arbeiten können.

      Nun hoffe ich auch, dass Du bald Feedback von der BERNINA Schweiz AG erhältst.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • KarlB

    Guten Morgen Zusammen,
    Guten Morgen Matthias,

    vielen Dank für die Ausführungen und den Artikel.

    Seit Oktober warte ich auf die Lieferung von DesignWorks, was mit Win10 funktioniert.

    Gestern konnte ich beim Händler die Software nun abholen.
    Leider musste ich zu Hause feststellen, dass der “rote Punkt” auf der Verpackung (wie oben beschrieben) fehlt und zudem nur Kompatibel zu Windows XP / Vista und Windows 7 ist. (Stand 2012)

    Trotz neuer Artikelnummer (gem. Händler bei der Bestellung) habe ich resp. mein Händler, die “alte” Version erhalten.
    Die Verpackumg ist ungeöffnet und ich bringe dies meinem Händler zurück, damit er dies entsprechend klären kann und ich die aktuelle Version erhalte.

    Für alle die DesignWorks jetzt neu kaufen, achtet auf den roten Punkt auf der Verpakung schon beim Händler.

    Liebe Grüsse
    Karl

    • Matthias Fluri

      Hoi Karl

      Danke für Deinen Kommentar. Du kannst auch problemlos das Produkt installieren, welches Du von Deinem Händler erhalten hast, und anschliessend das Update ausführen. Danach steht Dir eine DesignWorks-Version zur Verfügung, die voll mit Windows 10 kompatibel ist und sich nicht von der Version mit rotem Punkt unterscheidet.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • galaxyviolett

    Hallo Matthias,
    ich habe die V8.1 unter Windows 10/ Parallels auf einem Mac installiert und das Teil läuft. Im Moment versuche ich herauszufinden, was ich davon habe, Designworks und die Aktivierungscodes für die einzelnen Module, also z.B. für cutwork, dazu zu kaufen. Die entsprechenden tools braucht man ja sowieso. Vielleicht kannst Du hier ein paar Hinweise geben. Danke schon mal vorab.

    • Matthias Fluri

      Hallo galaxyviolett

      Um DesignWorks nutzen zu können, benötigst Du die Aktivierungscodes und die jeweiligen Tools. Mit den Aktivierungscodes schaltest Du die Module frei, mit denen Du arbeiten möchtest, z.B. CutWork, und kannst eigene Dateien in der Software anlegen. Mit den Tools kannst Du die Dateien mit Deiner Stickmaschine ausarbeiten.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • doris24

    Hallo Herr Fluri,
    nun habe ich einige mal es auf verschiedene Art und weiße das Update zu Insatllieren es geht nicht es bricht immmer an der Stelle wo es zu dem MicosoftOx usw geht ab die Anleizung ist super aber irgendwie bin ich am verzweifeln. Können sie mir irgendwie helfen bitte?

  • Silvia

    Hallo Matthias,
    ich habe gerade das Update V7571 herunter geladen und installiert. Dank der sehr guten Anleitung hat es auf Anhieb geklappt.
    Liebe Grüße
    Silvia

    • Matthias Fluri

      Hallo Silvia

      Super, vielen Dank fürs positive Feedback.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Kreuels Angelika

    Hallo Matthias ,
    vielen Dank für die Hilfe.Die Umstellung auf Deutsch hat wunderbar geklappt.
    Lieben Gruß
    Angelika

    • Matthias Fluri

      Guten Morgen Angelika

      Prima, dass das geklappt hat. Danke für die Info.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Kreuels Angelika

    Hallo Matthias
    Gibt es die neue Design-Work Version 7571 auch in deutscher Sprache? Wo finde ich dann den Button zur Sprachauswahl ?
    Lieben Gruß
    Angelika

    • Matthias Fluri

      Guten Morgen, Angelika

      Bitte versuche es auf folgendem Weg:

      – Klicke im Menü auf “Tools”, danach auf “Options”, dann auf “General”.
      – Klicke auf den Drop-down-Pfeil im Balken “Language” wählen “German” aus.

      Sobald Du die Software neu öffnest, sollte die neue Benutzersprache angezeigt werden. Ich hoffe, es klappt!

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • cornelia

    Guten Morgen Matthias,
    habe das Update durchgeführt, aber leider kann ich meine Muster nicht exportieren.
    Unter dem Menüpunkt “exportieren” kann ich “Bernina” nicht anklicken. Ich hänge mal einen Screenshot dran.
    Ich arbeite nur mit Cutwork unter Windows 10, gekauft 2013, alles nach Anleitung gemacht. Version “7571” installiert. Ich habe auch alles zweimal deinstalliert und wieder neu aufgesetzt.
    Alles andere funktioniert.
    Vielleicht kannst Du mir sagen woran es liegen könnte.
    Vielen Dank derweil.
    Liebe Grüße
    Cornelia

    https://uploads.disquscdn.com/images/017086abfb85e1e1062639c4ab23d9367330968a6a361376af589f7ab7214369.jpg

    • Matthias Fluri

      Hoi Cornelia

      Danke für die Nachfrage. Ich kläre das mit unseren Fachleuten und melde mich wieder.

      Liebe Grüsse
      Matthias

    • Matthias Fluri

      Hallo Cornelia

      Sobald du einen USB-Stick einsteckst oder deine Maschine über das Verbindungskabel mit dem PC verbindest, wird das Exportsymbol aktiv. Alternativ kannst das Design via „Speichern unter“ als EXP abspeichern. Ich hoffe, es klappt nun?

      Schönes Wochenende!

      Liebe Grüsse
      Matthias

      • cornelia

        Hallo Matthias,
        danke für die Antwort.
        Leider taucht das Exportsymbol bei mir nicht auf. Ich kann nur die angegebene Alternative mit “speichern unter” über einen Stick verwenden.
        Es geht zwar dann, aber ich finde es schade, dass ich nicht per Kabel arbeiten kann. Macht aber nix. Vielleicht fällt Euch ja noch ein, an was das liegen könnte.
        Noch eine andere Frage: ich kann das Cutwork-Muster nach Abruf vom Stick am Display an der Maschine nur nach oben/unten bzw. seitwärts bewegen. Auch wird das Muster nicht zentriert übertragen wie am Computer abgespeichert. Ist das normal? Kann man das dann nicht mehr spiegeln?
        Vielen lieben Dank für Deine Antwort
        Grüsse
        Cornelia

      • Matthias Fluri

        Hallo Cornelia

        Zunächst zum Problem mit dem ausgegrauten Exportsymbol:

        Bitte folge dem Vorgehen „Was kann ich tun, wenn meine Exportsymbole ausgegraut sind?“, das in den FAQs zu DesignWorks beschrieben wird: https://www.bernina.com/de-DE/Produkte-DE/Produkteubersicht-BERNINA/Software-Designs/BERNINA-DesignWorks/BERNINA-CutWork-Software/FAQs-DesignWorks/FAQs-fur-DesignWorks

        Wenn das nicht funktioniert, deinstalliere DesignWorks komplett und installiere zuerst die Version 7570, danach das Update 7571

        Zu den Problemen, die Du beim Editieren von Mustern hast:

        Wir empfehlen, das Stickmuster genau so auf die Maschine zu senden, wie es ausgeschnitten wird. Da es sich bei DesignWorks-Muster nicht um richtige Stiche handelt, hat der Stickprozessor in der Maschine Mühe mit den Operationen Vergrössern oder Spiegeln.
        Deshalb ist es besser alles im Programm zu machen. Über „Ansicht > Werkzeugleiste > Werkzeugoptionen“ kannst du dein Muster Spiegeln, Drehen oder Skalieren. Die Positionierung des Stickmusters erfolgt dann wieder auf der Nähmaschine.

        Zum Übertragen von Stickmustern:

        Über das Stickrahmen-Symbol und das Kästchen „Muster im Rahmen zentrieren“ kannst du das Muster einmitten. Der Mittelpunkt des Musters berechnet sich aus den beiden Diagonalen der Musterumrandung.

        Wenn du noch mehr über DesignWorks erfahren willst, empfehlen wir Dir die Sticktage, welche regelmässig bei BERNINA Fachhändlern in Deutschland stattfinden: https://www.bernina.com/de-DE/Events-DE/Veranstaltungen-Events/Deutschland/Sticktage

        Liebe Grüsse
        Matthias

      • cornelia

        Hallo und danke Matthias,

        das mit der Verknüpfung installieren hat funktioniert, wobei ich unter win10 arbeite und diese für Win8 gedacht ist… Aber gut, es funktioniert. Dankeschön.

        Zum anderen Punkt: ich zentriere alle meine Muster, aber das mit der nicht zentrierten Übertragung bleibt.
        Aber wie gesagt, damit kann man leben. Mir war am Wichtigsten, dass die Übertragung via Kabel funktioniert.
        Vielen, vielen Dank nochmal für die Hilfe und ein schönes Wochenende.
        Liebe Grüße in die Schweiz
        Cornelia

  • Kreuels

    Hallo Mattias
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Dank der sehr guten Anleitung war es kein Problem das Design-Work Update herunter zu laden.Über die wunder schönen Geschenk-Muster habe ich mich sehr gefreut.
    Lieben Gruß
    Angelika

    • Matthias Fluri

      Hallo Angelika

      Vielen Dank für das positive Feedback. Es freut mich, dass es mit dem Update geklappt hat und die Gratis-Stickmuster von Dir geschätzt werden!

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Angelika Kreuels

    Hallo Matthias
    Wird es für die Artista 730 ein Up-Date geben ; so das man den neuen Midle.Rahmen benützen kann?
    Lieben Gruß
    Angelika

    • Matthias Fluri

      Hallo Angelika

      Danke für die Nachfrage. Für die Modelle der Reihen artista, virtuosa und aurora wird es aufgrund deren Alters keine Updates mehr geben. Zudem passt der Midi-Stickrahmen nicht auf das Stickmodul dieser Modelle. Er ist zu gross.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Ines

    Hallo Matthias
    besten Dank für deine Antwort. Soweit alles klar nur:
    a) der Dongle wird nicht auf einem Laufwerk angezeigt. Ich kann ihn somit nicht mit “auswerfen” entfernen. Darf er nach Beendigung des Programmes, wie der Autoschlüssel, ganz einfach rausgezogen werden ohne dass dabei ein “Programm-Schaden” auf dem Stick entsteht?
    b) ich kann nur mit eingestecktem Dongle arbeiten. Was geschieht mit einer gekauften Lizenz, wenn der Stick verlustig geht oder irgend einen Schaden erleidet?
    Meine Überlegung war: das Programm auf der Festplatte zu speichern um dann mit einem “Update-Icon” auf dem Desktop (ohne Dongle) starten zu können.
    Nun denn: Hauptsache das Update hat geklappt und dem Dongle gebe ich grosse Sorgfalt 🙂
    Lieben Gruss
    Ines

    • Matthias Fluri

      Guten Morgen, Ines

      Zu a) Ja, die Autoschlüssel-Analoge funktioniert auch in dieser Hinsicht: Du kannst den Dongle nach Beendigung des Programms einfach entfernen.

      Zu b1) Falls Dein Dongle defekt sein sollte, tauscht BERNINA ihn innerhalb der Garantie kostenlos aus. Der ganze Austauschprozess wird über deinen Händler abgewickelt.

      Zu b2) Falls dein Dongle verloren gehen sollte, kannst Du über Deinen Händler gegen Nachweis der Software-Kaufquittung einen Ersatzdongle zu Selbskosten beziehen. Sorgfalt lohnt sich auf jeden Fall! 🙂

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Ines

    Hallo Matthias
    nach langem Ausprobieren und etlichen Seufzern glaube ich, dass das DesignWorks Update gelungen ist. Auf dem Einstiegsbild erscheint V7571. Ich arbeite lediglich mit der Lizenz für das CutWork-Programm. Jedoch: der Start durch Anklicken des Icon DesignWorks auf dem Desktop funktioniert nicht mehr. Es kommt immer noch der Vermerk: CBU Failure. Ich muss den USB-Dongle einstecken – dann startet das Programm V7571. Ist dies eine Neuerung, dass man nur noch mit dem USB-Stick arbeiten kann? Der eingesteckte Stick wird mir auf dem Laufwerk nicht angezeigt. Somit kann ich die Anwendung auch nicht anderweitig speichern und dann eine Icon erstellen. Es ist mir daher auch nicht möglich, den Stick mit “auswerfen” zu entfernen. Einfach rausziehen o.k.?
    Danke für deine Bemühungen und lieben Gruss
    Ines

    • Matthias Fluri

      Hallo Ines

      Glückwunsch zum gelungenen Update. Warte bitte mal mit dem Rausziehen. Ich halte Rücksprache mit den Spezialisten und gebe Dir dann Bescheid.

      Liebe Grüsse
      Matthias

    • Matthias Fluri

      Hallo Ines,

      Aus dem Produktmanagement habe ich soeben die Info erhalten: Das DesignWorks-Programm funktioniert nur mit eingestecktem Dongle. Du kannst das dir so wie beim Autofahren vorstellen: Solange der Schlüssel steckt kannst du mit dem Auto fahren.

      Ich bin nicht sicher, ob ich Deine Frage zum Speichern richtig verstanden habe. Was meinst Du mit “Anwendung anderweitig speichern und ein Icon erstellen”?

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Bettina

    Hallo lieber Matthias,
    ich habe zwar DesignWorks, nutze es aber so gut wie nicht, da es mit meinem Mac nicht kompatibel ist und ich ständig über die parallele Benutzeroberfläche gehen muss.
    Ich weiß, dass Bernina nicht beabsichtigt, eine Mac-Version herauszubringen….. aber ich möchte es an dieser Stelle dennoch anmerken und wünschen 🙂

    Lieber Gruß
    bettina

    • Matthias Fluri

      Guten Morgen, Bettina

      Vielen Dank für den Hinweis. Die Einschränkung von DesignWorks, was die Plattform bzw. das Betriebssystem angeht, ist uns bewusst. Ich werde den Hinweis aber bei uns gerne noch einmal in die Runde tragen. Generell geht der Trend in plattformunabhängige Anwendungen (wie Toolbox).

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Sandra Felber

    Nach dem dritten Anlauf (und 2 mal alles deinstalliert)klappte es endlich bei mir. War etwas nervenaufreibend, da ich zuerst alle alten Updates installieren musste bevor ich das aktuelle installieren konnte.

    • Matthias Fluri

      Hallo Sandra

      Vielen Dank für das Feedback. Ja, das Update kann erst installiert werden, wenn die DesignWorks Software-Suite zuvor durch sequenzielle Installation der alten Updates auf den neuesten Stand gebracht wurde. Es freut mich, dass es bei Dir geklappt hat und DesignWorks bei Dir nun auf Windows10 läuft.

      Liebe Grüsse
      Matthias

      • Sandra Felber

        Hallo Matthias
        Das Problem lag darin, da ich die aller erste Installation auf XP gemacht hatte. Ich dachte wennn ich jetzt Win7 habe starte ich auch von da. Doch dem war nicht so. Und an alle, immer den Dongle entfernen (ausser wo kurz der Schlüssel verlangt wird) und wenn es eine Neuinstallation ist für 30min den Virenschutz ausschalten. Dies kann Wunder wirken:-)

  • sylvia23

    Hallo, hier schreibt eine verzweifelte Nutzerin von DesignWorks Paint oder ich wäre gern eine Nutzerin, denn eine Installation unter Win10 funktioniert nicht… Das Ergebnis ist in allen Varianten eine Oberfläche, der fast allen Menüeintragungen fehlen… Beispiel: unter Datei findet man nur “Stickmodus” und “Beenden”… Was habe ich falsch gemacht???
    Gruß Sylvia

    • Matthias Fluri

      Hallo Sylvia

      Ich werde Deine Anfrage gerne an unseren Support weiterleiten. Könntest Du mir bitte zuvor noch einige zusätzliche Informationen geben?

      – Ich nehme an, Du nutzt eine ältere PaintWork-Version, die Du nun updaten wolltest, richtig? Oder hast Du eine vollständige Neuinstallation vorgenommen?
      – Falls ersteres der Fall ist und Du eine ältere PaintWork-Version nutzt: Bist Du gemäss Punkt 1 und 2 der Installationsanleitung oben vorgegangen und hast Du insbesondere geprüft, ob die Installation des Updates ohne vorgängige Installation des Patchs möglich ist (Punkt 2 der Anleitung oben)?
      – Falls letzteres der Fall ist und Du die DesignWorks Suite komplett neu installiert hast: Welche Datei hast Du verwendet?

      Liebe Grüsse
      Matthias

    • Matthias Fluri

      Hallo Sylvia

      Soeben habe ich erfahren, dass Du das Problem parallel auch der Supportabteilung unserer deutschen Vertriebsgesellschaft gemeldet hast. Diese wird sich der Sache annehmen. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du DesignWorks bald auf Windows10 nutzen kannst.

      Liebe Grüsse
      Matthias

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team