Kreative Artikel zum Thema Nähen

Abgeklatscht

Ich habe es schon oft erwähnt, und ich werde es noch einmal tun: Was mich am Nähen immer wieder begeistert, ist die Chance, traumhafte Kleidungsstücke, die für mich unerreichbar sind – sei es, weil sie nur in einem anderen Land verkauft werden oder ihr Preis mein Budget sprengen würde – nachnähen zu können und dabei auch noch auf meine speziellen Vorlieben eingehen zu können.

So geschehen bei diesem Cardigan der amerikanischen Kette Anthropologie (auf deren Website ich mir übrigens immer gerne Anregungen hole). Die Kombination Cardigan (=lässt sich einfach zu T-Shirt und Jeans kombinieren) und Spitze (=der Traum eines jeden Mädchens) ließ sofort mein Herz höher schlagen, erstrecht als mir aufging,wie einfach ich dieses Teil kopieren könnte!

Die bedingungslose Selbernäherin in mir hätte natürlich auch gerne den Cardigan selber hergestellt – doch angesichts der vielen Stunden, die ich in meiner Klausurvorbereitung momentan am Schreibtisch statt an der Nähmaschine sitze, entschloss ich mich, ein schlichtes gekauftes Modell aufzuhübschen.

Man nehme: Einen Cardigan, gehäkelte Baumwollspitze (Profis wie Lucy von Nahtzugabe häkeln sich ihre Spitzen sogar selber), farblich zur Spitze (!) passendes Nähgarn und los geht es!

Der Vorteil der Häkelsitze: Sie lässt sich, anders als die etwas filigraner anmutenden Kunststoffspitzen, mit dem Bügeleisen und einer Menge Dampf um die Kurven des Halsausschnittes legen, wodurch dieser glatter anliegt. Ganz wichtig: Das Vorwaschen der  Spitze nicht vergessen! Dieser Fehler ist mir genau einmal unterlaufen und als ich das Kleidungsstück aus der Waschmaschine holte, hatte ich die Spitze in ein Kräuselband verwandelt und den Saum eines Tanktops um zwei Größen verengt…

Das Ergebnis: Ein schnelles, befriedigendes Projekt, ein alltägliches Kleidungsstück im außergewöhnlichen Look und ein Wärme spendendes Kleidungsstück für die (hoffentlich!) letzten wirklich kalten Tage dieses Winters.

einfach spitze!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team