Kreative Artikel zum Thema Quilten

16. Europäisches Patchwork Treffen

Vom 16. – 19. September 2010 fand in Ste Marie-aux-Mines im Elsass zum 16. Mal ein weiteres Grossereignis statt, das viele interessierte Besucher begeisterte. Hier ein Streifzug durch verschiedene Ausstellungen:

 

„Hands of Korea“ – Südkorea war Ehrengast und die renommierte Textilkünstlerin Chunghie Lee präsentierte neben traditioneller koreanischer Kleidung die bekannten, super fein gearbeiteten Stücke im Pojagi-Stil sowie darüber hinausgehend Werke aus Papier, Filz, nicht-textilen Materialien und mehr. Einfach hinreissend!

 

„25 Jahre Patchwork Gilde Deutschland“ – als europäischer Ehrengast stand der Gilde die ganze Eglise de la Madeleine zur Verfügung, wo sie die Vielfalt der Quilts des Wettbewerbs „25“ präsentierte.

„My Place” – Quilterinnen aus Neuseeland, Australien und Südafrika gestalteten ‚ihr Zuhause’. Dem Betrachter bieten die 120 Arbeiten ein weites Spektrum.

 

„Wide Horizons II” – eigens für ihre Mitglieder aus Europa und Israel schrieb die SAQA einen Ausstellungswettbewerb aus, der grossartige zeitgenössische Textilkunst bietet. Ich traf dort z.B. Alicia Merrett (UK).

„Wir sind aus solchem Stoff wie Träume sind“ – der von Dörte Bach (D) organisierte Wettbewerb begeistert durch reichhaltige Interpretationen der poetischen Dreiteiler.

„Textiler Dialog“ – Dörte Bach (D), bekannt durch ihre textilen Arbeiten, und Helga Widmann (D), die sich dem Künstlerbuch verschrieben hat, inspirieren sich gegenseitig.

„Die fünfte Jahreszeit“Ina Statescu (F) bezaubert durch ihre ätherisch wirkenden Arbeiten ’zwischen Traum und Wirklichkeit’.

„Drunter & Drüber“Britta Ankenbauer (D) setzt die unterschiedlichsten Materialien und Techniken ein, um durch Schichtungen die Komplexität des Lebens auszudrücken.

„Vivace“ – Lebhaft wie das schnelle Tempo der Musik und davon inspiriert sind die Arbeiten der aus Russland stammenden Künstlerin Ludmila Aristova (USA).

 

„Wenn sich die Materialien begegnen“ – Der internationale Wettbewerb des Patchwork Treffens bot eine Reihe von Auseinandersetzungen mit anderen Materialien (zusätzlich zu Stoff verwendet), wobei die charakteristischen Merkmale des Quilts gewahrt bleiben sollten. Juliette Eckel (D) beeindruckte durch ihre 80 x 130 cm grosse Arbeit „Wachs trifft auf Papier und Stoff“, die sich durch verschiedene Färbe- und Drucktechniken auszeichnet.

 

„Handknitted Insects“ – Hummeln, Libellen, Raupen, Grashüpfer – es gibt nichts aus dem Reich der Insekten, von dem Saskia E.M. van Dijk (NL) nicht begeistert wäre und dies en miniature umsetzt – handgestrickt! Faszinierend!

„Die verzauberten Gärten“Kaffe Fassett (UK) bleibt sich treu und präsentiert seine überreichen, farbsprühenden Quilts.

„Emotion in Art“Ineke van Unen (NL) beschliesst die Eindrücke aus dem Val d’Argent. Mehr zu ihrer Ausstellung finden Sie hier

Alles in allem ein sehr lohnens- und empfehlenswerter Besuch, der dort bestimmt nicht mein letzter war. Übrigens: Im kommenden Jahr findet das Patchwork Treffen vom 15. – 18. September 2011 statt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team