Kreative Artikel zum Thema Quilten

European Patchwork Meeting 2021 Teil 3

Heute folgt Teil 3, der letzte meiner Berichterstattung über das Europäische Patchwork Meeting (EPM), das vom 16. – 19. September 2021 im Elsass, in Ste Marie-aux-Mines und seinen Nachbargemeinden stattfand. Der erste Teil ist unter diesem Link und der zweite hier zu finden. Los geht’s!

Elina Lusis-Grinberga und Aina Muze: ‘Eternal Thread’ – ‘Ewiger Faden’

Aina Muze (1943-2017) und Elina Lusis-Grinberga sind professionelle Textilkünstlerinnnen aus Lettland und beide haben einen Master in Textilkunst.

Elina Lusis-Grinberga und Aina Muze: ‘Eternal Thread’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Seit 1967 bzw. 1985 nahmen bzw. nehmen sie an internationalen Ausstellungen und Kunstprojekten auf der ganzen Welt teil und ihre Werke sind in öffentlichen und privaten Sammlungen zu finden.

Aina Muze: Black Tulips II, Detail
‘Eternal Thread’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Elina Lusis-Grinberga und Aina Muze: ‘Eternal Thread’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Ihre Leistung in der Textilkunst wurde durch nationale und internationale Auszeichnungen und Preise anerkannt.

Aina Muze: Boredom
‘Eternal Thread’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Ebenso hatten sie beide zahlreiche Soloausstellungen weltweit und wurden häufig eingeladen, Master Classes in Europa und Übersee zu unterrichten.

Aina Muze: Born in the USA
‘Eternal Thread’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Elina Lusis-Grinberga und Aina Muze: ‘Eternal Thread’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Die Ausstellung ‘Eternal Thread’ (‘Ewiger Faden’) beim EPM präsentierte Art Quilts sowohl von Aina Muze als auch von Elina Lusis-Grinberga.

Elina Lusis-Grinberga und Aina Muze: ‘Eternal Thread’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Aina Muze: Carmen II
‘Eternal Thread’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Ihr Motto ist Kontinuität. Nicht nur in Bezug auf Generationenaspekt und Verwandtschaft – Mutter und Tochter -, sondern auch auf Nachfolge und Vermächtnis der künstlerischen Werte der zeitgenössischen lettischen Textilkunst.

Elina Lusis-Grinberga und Aina Muze: ‘Eternal Thread’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Elina Lusis-Grinberga und Aina Muze: ‘Eternal Thread’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Elina Lusis-Grinberga: Doors
‘Eternal Thread’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Die Textilkünstlerin Aina Muze verfolgte den stetigen Weg der Innovation in Design, Materialien und Techniken und …

Elina Lusis-Grinberga und Aina Muze: ‘Eternal Thread’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

… das gleiche geerbte Streben nach künstlerischer Kreativität und dekorativer Ausdruckskraft kennzeichnet auch Elinas Art Quilts.

Elina Lusis-Grinberga und Aina Muze: ‘Eternal Thread’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Es zieht sich wie ein roter Faden durch meine Blog-Posts, dass ich mit den beiden Künstler*innen schon seit Langem befreundet war bzw. bin und ich ihre Arbeiten sehr schätze.

Elina Lusis-Grinberga: Flight
‘Eternal Thread’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Aufmerksame Leser*innen meiner Blog-Artikel haben dies bestimmt schon bemerkt und werden sich an die Reise nach Riga oder an die Aina-Muze-Gedächtnisausstellung in ihrer Geburtsstadt Liepaja, ebenfalls unter dem Titel ‘Eternal Thread’, erinnern.

Elina Lusis-Grinberga: Flight, Detail
‘Eternal Thread’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Um so grösser die Freude, sich anlässlich des Europäischen Patchwork Treffens wieder einmal persönlich zu treffen.

Elina Lusis-Grinberga und Aina Muze: ‘Eternal Thread’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Elina war mit ihrem Vater und ihrer Schwester zusammen angereist, denn allein das Handling und der Transport einer solchen Menge Quilts stellt eine Herausforderung dar.

Elina Lusis-Grinberga: Who Knows the Answer?
‘Eternal Thread’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Aber es ging alles gut und auch der von der Schwester gestaltete Prachtband über Aina Muzes Werk wurde zum Erfolg. Das Buch ist weit mehr als ein Ausstellungskatalog und über Elinas Website erhältlich. Übrigens: Elina spricht auch Deutsch.

Elina Lusis-Grinberga: Green Tea (Triptychon)
‘Eternal Thread’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

France Patchwork: ‘Artextures 11 (2021-2022)’

France Patchwork ist die 1984 gegründete französische Gilde, deren Ziel es ist, Patchwork in all seinen Formen zu fördern.

France Patchwork: ‘Artextures’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Beim Europäischen Patchwork Meeting ist sie jedes Mal dabei und zeigt verschiedene Ausstellungen – ein breiter Querschnitt durch das Schaffen der Szene.

France Patchwork: ‘Artextures’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

In regelmässigen Abständen – alle zwei Jahre – schreibt France Patchwork den Wettbewerb ‘Artextures’ international aus, dieses Mal organisierte man ‘Artextures’ bereits zum elften Mal.

France Patchwork: ‘Artextures’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

DAMSS (Italien): POP SUPPER (Series 101)
‘Artextures’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Auf die Ausstellungsbesucher*innen wartete – wie immer – etwas Besonderes. ‘Artextures’ ist keine herkömmliche Patchworkausstellung, sondern …

Anne Woringer (Frankreich): Dentelles 7 (li)
Sue De Vanny (Australien): On Reflection – Cape Town Harbour Fenders (re)
‘Artextures’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Anne Woringer (Frankreich): Dentelles 7, Detail
‘Artextures’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

… zeigt Werke mit zeitgenössischer künstlerischer Herangehensweise und kreativer persönlicher Auseinandersetzung auf textilem Gebiet.

Marie-Claude Bertin (Frankreich): Demain ?
‘Artextures’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Isabelle Wiessler (Deutschland): Rindenspiel 4, ausgezeichnet mit dem Prix Bernina
‘Artextures’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

‘Artextures’ fördert das Schaffen von innovativen Künstler*innen in der Welt der Textilkunst und diese Ausstellung ist der Platz, wo das Publikum auf den Freiheitsgeist treffen kann, der die Textilkunst belebt.

France Patchwork: ‘Artextures’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Claudette Delmon (Frankreich): Rêverie
‘Artextures’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Elsbeth Nusser-Lampe (Deutschland): Au Fil du Temps
‘Artextures’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

So traf man auch diesmal auf viele bekannte Namen, sehen Sie selbst.

Elisabeth Nacenta de la Croix (Schweiz): Marée Descendante
‘Artextures’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Dominique Arlot (Frankreich): Abstract Orange
‘Artextures’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Chiaki Dosho (Japan): Cocoon 3
‘Artextures’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Chiaki Dosho (Japan): Cocoon 3, Detail
‘Artextures’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

France Patchwork: ‘Artextures’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Maryline Collioud Robert (Schweiz): The Orange Door
‘Artextures’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Claire Gavrand (Frankreich): Fil-iation (li)
Geneviève Goffinet (Frankreich): De Lilith … à Simone (re)
‘Artextures’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Isabelle Wiessler (Deutschland): Barque de Pêcheur
‘Artextures’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

France Patchwork: ‘Artextures’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Grietje van der Veen (Schweiz): No Title
‘Artextures’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Aber auch andere Spielarten kamen zu ihrem (Ausstellungs-)recht, wie z.B. ‘Quilts de légende 2021’.  Hier geben die Quilter*innen von heute den Quilter*innen von gestern die Hand: Einzigartige Arbeiten werden mit dem höchsten Respekt vor dem traditionellen Patchwork präsentiert. Exzellenz und Perfektion kennzeichnen diese Werke.

France Patchwork ‘Quilts de légende 2021’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

‘Carrément Crazy’ ist der Titel eines neuen und verrückten Wettbewerbs von France Patchwork, bei dem die Teilnehmer*innen den ‘verrücktesten’ Wünschen freien Lauf lassen oder die beliebte Crazy-Technik neu interpretieren konnten.

Brigitte Didier (Frankreich): En or et gris
France Patchwork ‘Carrément Crazy’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Sylvie Keryhuel (Frankreich): Nitescene
France Patchwork ‘Carrément Crazy’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Dieter Filler (Frankreich): Toutes valeurs perdues
France Patchwork ‘Carrément Crazy’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Montse Forcadell Blasco (Spanien): J’ai fait un rêve carrément crazy
France Patchwork ‘Carrément Crazy’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Dieter Filler (Frankreich): Crazy Lizzy
France Patchwork ‘Carrément Crazy’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Patchwork Gilde Deutschland und Corea Quilt Associates: ‘Piece’d – Block’d’

Patchwork Gilde & Corea Quilt Assoc.: ‘Piece’d – Block’d’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Corea Quilt Associates und die Patchwork Gilde Deutschland e.V. zeigten die gemeinsame Ausstellung ‘Piece’d – Block’d’ mit dem Thema ‘Blöcke’, kuratiert von Barbara Lange.

Monika Flake (Deutschland): A Shimmer of Hope
‘Piece’d – Block’d’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Die ursprüngliche Idee ist, dass Korea immer noch ein Land ist, das in politische Blöcke geteilt ist, während Deutschland diese Teilung erlitten, sie aber seit 1990 überwunden hat.

Urte Hanke (Deutschland): Cut (li)
Tina & Cassandra Kroiss (Deutschland): Diffusion 2 (re)
‘Piece’d – Block’d’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Sowohl die Patchwork Gilde Deutschland als auch die Corea Quilt Associates sind gemeinnützige Organisationen, die sich für traditionelles Patchwork und Art Quilts in ihren Ländern einsetzen.

Patchwork Gilde & Corea Quilt Assoc.: ‘Piece’d – Block’d’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls zeigt die Ausstellung ‘Piece’d – Block’d’ Quilts, die diese politischen Blöcke thematisieren.

Claudia Pfeil (Deutschland): Connections (li)
Elke Klein (Deutschland): Tiles # 18: Unity (re)
‘Piece’d – Block’d’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Die persönlichen Emotionen und Erfahrungen der Teilung, Reisebeschränkungen, Waffenstillstandsabkommen, Wiedervereinigung, des Gipfels von Singapur, Fragen nach der Wiedervereinigung oder die Wunden, die die Teilung hinterlassen hat finden in diesen Quilts ihren Ausdruck.

Christine Bünning (Deutschland): The Wall
‘Piece’d – Block’d’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Führende Quilter*innen aus Südkorea und Deutschland waren eingeladen, zur Geschichte Deutschlands Stellung zu nehmen und auf die Situation in Korea aufmerksam zu machen.

Gabriele Bach (Deutschland): Divided, Partly Reunited
‘Piece’d – Block’d’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Renate Wilde: ‘Geheimnisvolle Natur’

Renate Wilde, die mit ihrem Mann in Erfurt (Deutschland) lebt, beschäftigt sich seit 15 Jahren intensiv mit Patchwork, insbesondere mit den freien Gestaltungsmöglichkeiten und deren Umsetzung in Art Quilts.

Renate Wilde: Baumrinden I – III
‘Geheimnisvolle Natur’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Das freie Maschinensticken ist dabei immer das verbindende Element und steht im Vordergrund.

Renate Wilde: Struktur des Winters
‘Geheimnisvolle Natur’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Ihre Arbeiten wurden bereits in verschiedenen nationalen und internationalen Ausstellungen gezeigt und erhielten mehrere Preise.

Renate Wilde: Suche
‘Geheimnisvolle Natur’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Mit der Ausstellung ‘Geheimnisvolle Natur’ lud Renate Wilde die Besucher*innen ein, in den Farben, Strukturen und Feinheiten der Pflanzen, Bäume und Landschaften ihrer Arbeiten, Geheimnisvolles zu entdecken.

Renate Wilde: Wasserfarbe
‘Geheimnisvolle Natur’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Das Spiel von Licht und Schatten, die Stimmungen, die es weckt und die Augenblicke der Stille und des Staunens möchte sie mit ihren Arbeiten nachempfinden.

Renate Wilde: Blumen der Nacht
‘Geheimnisvolle Natur’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Renate Wilde: Blumen der Nacht, Detail
‘Geheimnisvolle Natur’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Der Kreislauf von Vergänglichkeit und Neubeginn, der in der Natur mit so viel Anmut und Schönheit vollzogen wird, inspiriert sie.

Renate Wilde: Ankommen
‘Geheimnisvolle Natur’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Die Arbeiten enthalten persönliche Eindrücke und Sichtweisen der Künstlerin.

Renate Wilde: Verwurzelt
‘Geheimnisvolle Natur’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Renate Wilde: Verwurzelt, Detail
‘Geheimnisvolle Natur’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Daisy Aschehoug: ‘Celebrating Curves’ – ‘Ein Fest der Kurven’

Daisy Aschehoug, eine US-Amerikanerin, die derzeit in Norwegen lebt, ist eine preisgekrönte Quilterin und Designerin, deren Entwürfe ihre Leidenschaft für die Eleganz von Kurven und Kreisen widerspiegeln.

Daisy Aschehoug: ‘Celebrating Curves’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen Magazinen vorgestellt, ausserdem ist sie auch als Buchautorin und gefragte Kursleiterin tätig.

Daisy Aschehoug: Patio Lights 1 + 2, Fins 1 (v.li.n.re.)
‘Celebrating Curves’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

In ihrem Studio auf einer Halbinsel im Oslofjord perfektioniert sie ‘die Kunst der winterlichen Gemütlichkeit’.

Daisy Aschehoug: ‘Celebrating Curves’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Daisy Aschehoug: ‘Celebrating Curves’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Unter dem Titel ‘Celebrating Curves’, also ‘Ein Fest der Kurven’ zeigte sie eine überwältigende Fülle ihrer Kurven-Quilts, wofür ihr eine ganze Kirche zur Verfügung stand.

Daisy Aschehoug: ‘Celebrating Curves’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Daisy Aschehoug: Pebble Pop
‘Celebrating Curves’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

In den letzten fünf Jahren hat Daisy Aschehoug mehr als zwei Dutzend Werke in Zeitschriften und Büchern veröffentlicht.

Daisy Aschehoug: ‘Celebrating Curves’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Daisy Aschehoug: Lanterne Rouge, Detail
‘Celebrating Curves’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Daisy Aschehoug: Untitled
‘Celebrating Curves’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Ihre früheren Arbeiten bieten immer andere Perspektiven auf die Verwendung des Viertelkreises im Quadrat und sind oft auch eine Hommage an traditionelle Motive wie Log Cabin oder Flying Geese.

Daisy Aschehoug ‘Celebrating Curves’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Ihre neueren Arbeiten weisen Innovationen auf: neue Kombinationen aus Kreisen und Kurven sowie Improvisationen und Curved Strip Piecing.

Daisy Aschehoug: New Year Beauty
‘Celebrating Curves’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Wil Fritsma: ‘Different Women’ – ‘Verschiedene Frauen’

Inspiriert von den aussergewöhnlichen Frauen-Statuen der Künstlerin Josepha kam Wil Fritsma aus den Niederlanden 2008 die Idee zu ‘Different Women’. Die Form der Frauenfigur entwickelte sich langsam und stellt jetzt die Basis ihrer Kollektion dar.

Wil Fritsma: ‘Different Women’
‘Different Women’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Zuerst entwarf sie Quilts und schon hier regten die fünf Elemente Textil, Farbe, Linie, Form und Technik Wil Fritsma an, auch ihre Materialien selbst zu gestalten, beispielsweise zu bemalen oder zu bedrucken.

Wil Fritsma: Pretty Woman
‘Different Women’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Diese Materialien sind sehr vielfältig und als Mixed Media bekannt. Dann kamen transparente und dreidimensionale Objekte hinzu. Die Ideen sprudeln immer noch und werden zu neuen Ergänzungen der Serie führen.

Wil Fritsma: ‘Different Women’
‘Different Women’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Wil Fritsma quiltet und unterrichtet seit über 30 Jahren und nahm mit ihren Art Quilts an mehreren Ausstellungen in verschiedenen Ländern teil. Einige Quilts gewannen Preise.

Wil Fritsma: Different Women in black and white
‘Different Women’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Deutsch-Afghanische Initiative: ‘Hand in Hand’

Seit 2004 ist Pascale Goldenberg das Gesicht von Guldusi, einem Programm für die Handstickerei in Laghmani in Afghanistan, das Pascale Goldenberg für die Deutsch-Afghanische Initiative e.V. (Freiburg im Breisgau) sowohl in Afghanistan wie auch in Europa organisiert. Durch die Ereignisse im Sommer, als die Taliban das Land eroberten, ist es im Moment allerdings ungewiss, wie es in Afghanistan weitergeht.

DAI ‘Hand in Hand’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Für ‘Hand in Hand’ stickten Frauen und Mädchen in Afghanistan kleinere Unikate, die dann in Europa verkauft wurden. Mit ihrem Einkommen trugen sie wesentlich zur Verbesserung der finanziellen Lage ihrer Familien bei.

Marijke van Welzen (Niederlande) mit Nasrin, Zoya: Creating together
‘Hand in Hand’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

In Europa war ein Wettbewerb ausgeschrieben worden, bei dem mindestens eine Stickerei in eine eigene textile Kreation zum Thema ‘Hand in Hand’ zu integrieren war.

Bärbel Helfrich (Deutschland) mit Nigina: Verstand
‘Hand in Hand’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Cornelia Noller-Klak (Deutschland) mit Nasrin: hOpe
‘Hand in Hand’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Charlotte Heuel (Deutschland) mit Waheda, Frosan: You must learn to let them go, so that they can return to you
‘Hand in Hand’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

40 Arbeiten wurden ausgewählt und nun erstmalig im Rahmen des Europäischen Patchwork Meetings 2021 als Ausstellung präsentiert.

Heidi Zinner (Deutschland) mit Waheda Frosan: Halten – Zusammenhalten
‘Hand in Hand’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

DAI ‘Hand in Hand’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Die Einzel- und Gruppenarbeiten aus vielen europäischen Ländern zeugen vom Austausch und der Begegnung zweier Kulturen, der des Nahen Ostens und der europäischen.

Margreth Rössler-Wacker (Deutschland) mit Nasrin: Nasrin
‘Hand in Hand’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Gabi Heimann (Deutschland) mit Hatefa: Together one …
‘Hand in Hand’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Hand in Hand – Hände … geben, nehmen, bitten, beten, arbeiten, sprechen, zeigen, grüssen, nähren, verwöhnen und vieles mehr. Sie können gewalttätig und liebevoll sein, sie lassen sich als Kunst behandeln, sie produzieren Kunst.

Bettina Jakob (Deutschland) mit Roya: We are all one
‘Hand in Hand’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

DAI ‘Hand in Hand’ – Ausstellungsansicht
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

 

Ursula Brenner (Deutschland) mit Frosan, Kathema, Moila: Some connections – some stories, Detail
‘Hand in Hand’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Die Ausstellung ‘Hand in Hand’ war dann gleich darauf auch bei der NADELWELT Karlsruhe nochmals zu sehen und es folgen in meiner Berichterstattung noch weitere Bilder.

Eva Wöhrl (Deutschland) mit Zakia: Safe and protect in your hands
‘Hand in Hand’
European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Damit sind wir am Ende meiner dreiteiligen Berichterstattung über das diesjährige Europäische Patchwork Meeting im Elsass angekommen und ich kann die ‘Badges’ zur Seite legen. Le Carrefour Européen du Patchwork – c’est fini. Aber …

European Patchwork Meeting 2021
Foto: Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

… bitte schon mal vormerken: Nächstes Jahr soll das Europäische Patchwork Meeting vom 15. – 18. September 2022 stattfinden. À la prochaine fois!

Info:

16. – 19. September 2021

26. Europäisches Patchwork Meeting

68160 Ste Marie-aux-Mines
Frankreich

www.patchwork-europe.eu

 

Alle Fotos: © Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz mit freundlicher Erlaubnis des Veranstalters und der anwesenden Künstlerinnen (soweit nicht anders angegeben)

Hier geht es zum ersten Teil meines Berichts über das European Patchwork Meeting 2021:

https://blog.bernina.com/de/2021/10/european-patchwork-meeting-2021-teil-1/

Hier geht es zum zweiten Teil meines Berichts über das European Patchwork Meeting 2021:

https://blog.bernina.com/de/2021/11/european-patchwork-meeting-2021-teil-2/

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

12 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wiebke Maschitzki

    Liebe Gudrun!Auch von mir – leider etwas verspätet, aber das ist ja das Gute an Deinen Berichten: man kann jederzeit losgehen!!- ein herzliches Dankeschön. Diese Arbeiten zu sehen , zu staunen und dann zu träumen – alles einfach wunderbar.Liebe GrüßeWiebke

    • Gudrun Heinz

      halli hallo wiebke,

      auch dir ein herzliches dankeschön für deinen lieben kommentar, über den ich mich ebenfalls sehr freue. dass die artikel hier im blog allesamt jederzeit nochmals und nochmals aufrufbar sind, ist mir auch schon zugute gekommen. und deine tollen anleitungen, liebe wiebke, sind ja immer aktuell 🙂

      beste grüsse

      gudrun

  • ursula brenner

    3 G – das kann hier nur heißen: Ganz Großer Genuß!!! liebe gudrun, das sieht ja wieder alles suuuper aus! so wunderbare arbeiten, so viel engagement  unter teils schwierigen bedingungen und so viel können in allen möglichen bereichen: vielen dank daß du uns allen diesen genuß mit deinen / euren fotoaufnahmen ermöglichst! jedes einzelne exponat ist auf seine art großartig, ich könnte mich gedanklich bei manchen arbeiten direkt “verlaufen” – man kann sich das ja alles ganz in ruhe herzoomen und dann die phantasie losbinden und sich so seine gedanken machen. also nochmals ein dickes DANKE + liebe grüße + bleib´ gesund! uschi

    • Gudrun Heinz

      halli hallo uschi,

      3 g zurück: grazie, grazie, grazie 🙂 leider beginnt ‘dankeschön’ nicht mit g, aber ich möchte mich sehr herzlich für deine grandezza bedanken. freut mich natürlich sehr, dass wir an den richtigen stellen auf die auslöser gedrückt haben und die fotos auch noch was geworden sind. und das nicht nur zum schnellen überblick, sondern es geht noch mehr. ich wünsche dir aufschlussreiche studien, liebe uschi, schwelge mal, es sei dir von herzen gegönnt.

      nochmals ein grosses dankeschön zurück.

      beste grüsse

      gudrun

  • Petra

    Hallo Gudrun,ich  bin  immer   wieder  beeindruckt  von  der  Vielfalt der  Möglichkeiten  der  textielen  Gestaltung. Es  lässt  sich  nur  erahnen,  wieviel  Können,  Fingerfertigkeit  und   Geschick  in  jeder   einzelnen  Arbeit  steckt. Verschiedene  Techniken,   Materialien,  Farben  und  Formen wirken  auf  die  Besucher  und  hinterlassen  einen  tiefen  Eindruck.Danke für   die  Zusammenstellung  all  dieser  herrlichen  Kunstwerke. Liebe  GrüßePetra

    • Gudrun Heinz

      halli hallo petra,

      1000 dank zurück! dein kommentar freut mich sehr. so ein bericht macht nicht nur freude und eindruck, man bleibt nicht nur auf dem stand der dinge, es ist auch als anregung der eigenen kreativität gedacht. auf dass die ideen sprudeln!

      beste grüsse

      gudrun

  • ERIKA BORNEMANN

    Liebe Gudrun,das ist ja mal wieder eine hervorragende Vielfalt von wunderbaren Arbeiten, die sehr vielseitig daherkommen. Ganz beeindruckend für mich waren die Arbeiten von Renate Wilde. Aber auch Marijke van Welzen hat mit Farbe nicht gespart,-einfach wunderschön.Man muß es mehrfach ansehen , um immer wieder Neues zu entdecken.Herzlichen Dank für diese großartige Darstellung , die man besonders in dieser Zeit als sehr angenehm empfindet.Liebe Grüße Erika     

    • Gudrun Heinz

      halli hallo erika,

      wenn das kein lob ist … ich danke dir sehr für die blumen, nein, für ein ganzes bouquet! freut mich sehr!

      ja, renate wilde hatte schon bei den diesjährigen online-patchworktagen mit ihrer präsentation ihrer werke überzeugt und begeistert. leider hatte sie beim EPM einen etwas unglücklichen ausstellungsplatz bekommen, teils in einem durchgang, wo sich die besucher stauten und die beleuchtung war auch eher suboptimal. das hatte sie nach meiner ansicht nicht verdient. trotzdem musste ich hier einiges zeigen!

      beste grüsse

      gudrun

  • Birgit Berndt

    Hallo Gudrun,so eine Vielfalt von Textilkunst an einem Ort ist ja doch selten. Unglaublich interessante Arbeiten, manche eher schlicht, manche sehr aufwendig. Eines jedoch haben alle gemeinsam, sie beeindrucken.Viele GrüßeBirgit

    • Gudrun Heinz

      halli hallo birgit,

      ich freue mich sehr über deinen kommentar, vielen dank dafür! ich bin mit dir völlig d’accord. und das macht ja auch die magische anziehungskraft aus, fast egal, ob textil festival oder christo … jedenfalls bei mir 🙂

      beste grüsse

      gudrun

  • sabinemoertz

    Liebe Gudrun, ich bin ATEMLOS nach dem ersten Durchgang deines Berichtes! Wie sagenhaft schöne Arbeiten und Anregungen! Ich genese gerade von Corona ( ja, auch im Versteck im Wald hat das Virus mich gefunden!) und habe viel Muße, alles noch genauer zu studieren. Es zuckt schon wieder in den Fingern, ein gutes Zeichen!!! Vielen Dank und bleib Gesund! Lieben Gruß! Sabine

    • Gudrun Heinz

      halli hallo sabine,

      vielen lieben dank für deine zeilen und vorneweg alle guten wünsche für dich, damit du ganz schnell wieder ganz gesund wirst.

      ja, das EPM war ein erlebnis und ich bin froh, es hier im blog mit allen, die möchten teilen zu können. ich für meinen teil hatte einen richtigen nachholbedarf 🙂 vielleicht ist das auch mit ein grund, dass meine drei berichte diesmal so umfangreich ausfielen, aber nun ist der job erledigt. bei mir zuckt es auch in den fingern, aber wegen des nächsten artikels …

      liebe sabine, die 3 g für dich: mach’s gut, erhole dich gut und bleibe guten mutes!

      beste grüsse nach schweden,

      gudrun

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team