Kreative Artikel zum Thema Sticken

Kissen mit der BERNINA 780 – Teil 4, das Stickmodul

Heute werden wir das Stickmodul an die BERNINA 780 anschließen.

Wobei “anschließen” reichlich übertrieben ist, da wird nichts angeschlossen, es gibt keine Kabel oder ähnliches.

Das Stickmodul stecken wir einfach seitlich in die dafür vorgesehenen kleinen Öffnungen und fertig. Das wars schon.

So schaut es dann mit Stickmodul aus:

Wenn ich den Freiarm nicht benötige, weil ich zum Beispiel keine Ärmel besticke oder kleine Kinderpullis, bringe ich durch einfaches Schieben den Anschiebetisch an, das gibt dem Stickrahmen zusätzliche Stabilität.

Ich schalte die B 780 an und betätige mit dem Stift oder dem Finger das kleine Haus rechts oben.

Daraufhin habe ich dieses Bild auf dem Display der Maschine. Ich kann mich zwischen dem Näh- und dem Stickmodus entscheiden und wähle rechts den Stickrahmen.

Meine kluge Freundin erinnert mich sogleich daran, dass ich den Transporteur versenken muss, was ich daraufhin auch gleich mache, den Hinweis mit x bestätige und das Fenster schließe.

Ich habe jetzt die Wahl aus gleich 4 in der Maschine bereits gespeicherten Ordnern.

Ich werde in den nächsten Wochen auf jeden Einzelnen genau eingehen, heute interessiert uns aber nur der Ordner mit den gespeicherten Stickmustern, das ist der mit dem Schmetterling.

Diesen wähle ich aus.

In der BERNINA 780 sind bereits 130 wunderbare Stickmuster gespeichert, sie sind in Unterordnern abgelegt und somit leicht zu finden.

Im Ordner mit den Quiltmustern (siehe Kreis) bin ich fündig geworden.

Stickmuster Nr. 6, das schöne Herz, ist genau das, was ich brauche, dieses wähle ich aus.

Auf dem Display ist es nun in dem benötigten Stickrahmen zu sehen.

Am Montag zeige ich Euch dann, wie wir eine Bordüre erstellen, den Stickrahmen wechseln, einen Heftrahmen hinzufügen und das Motiv aussticken.

Bis dahin habt ein wunderbares Wochenende.

Herzliche Grüße

Tatjana

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team