Kreative Artikel zum Thema Sticken

Workshop BERNINA DesignWorks – Paint and go!

Heute habe ich den perfekten Sonntagabend-Workshop für Euch. Wir erstellen ein Blumenmuster mit der BERNINA DesignWorks Software für ein T-Shirt…

Dafür brauchen wir: 1 weißes T-Shirt, edding Stoffmalstifte 4600, Stabil Stick Cut-Away von OESD, DesignWorks.

Und so geht’s:

Wir öffnen mit einem Doppelklick die Software. Es erscheint zunächst dieses Fenster…

Wir klicken “Neues Muster erstellen” an und bestätigen mit “Weiter”. Als nächstes erscheint das Fenster “Zu bestickenden Stoff wählen”. Wir stellen “Cotton2” und die Farbe weiß ein und bestätigen mit “weiter”…

Danach erscheint das Fenster “Bildquelle”. Wir wählen den Punkt “Neue Grafik” und wählen einen Rahmen aus. Da wir mit PaintWork arbeiten wollen, brauchen wir einen Rahmen mit “#93” am Ende. Ich wähle meinen JumboHoop. Ihr wählt bitte den jeweils größten Rahmen, Eurer Maschine entsprechend, aus…

Mit “Fertig stellen” bestätigen. Es erscheint nun unsere Design-Oberfläche…

Auf der linken Seite befindet sich die Werkzeugleiste. Hier wählen wir die Form “Ellipse” aus…

Bei einigen der Symbole, seht Ihr rechts unten ein kleines Dreieck. Das heißt es befinden sich noch weitere Attribute hinter dem Symbol. Wenn Ihr mit dem Mauszeiger auf diese Dreiecke geht und die linke Maustaste drückt, klappt sich ein Fenster mit weiteren Symbolen auf…

Mit gedrückter Maustaste könnt Ihr nun Quadrat, Stern- oder Trapezform etc. auswählen. Einfach mit der Maus darüberfahren und die linke Maustaste über dem gewünschten Symbol loslassen. Wir bleiben jedoch bei der Ellipse und ziehen eine Fläche auf…

Dann kopieren wir die Form. Dazu drücken wir die rechte Maustaste und es klappt sich dieses Unterfenster auf. (Achtung: die Ellipse muss  noch aktiviert sein!)…

Wir gehen auf “kopieren” und danach gleich noch einmal auf “einfügen”. Die Ellipse wird über der ersten Ellipse auf eine zweite Ebene darüber eingesetzt…

Die oberste Ebene ist aktiviert, das sehen wir am “grünen Rahmen”. Mit den “Pfeiltasten” auf der Tastatur können wir die Ellipse nach rechts bzw. links und ggf. nach oben und unten verschieben. Wir verschieben nur ein wenig nach links…

Die Objekte sollen sich noch ein wenig überschneiden. Mit Hilfe der “Umschalttaste” auf der Tastatur (Pfeil nach oben, auch für Großbuchstaben) die erste Ellipse aktivieren. Es sollen beide Ellipsen aktiv sein…

Dann wählen wir in der Kopfleiste die Funktion “Schnittmenge Form” aus…

Wir erhalten die Schnittmenge als Extraform und löschen mit der “Entf”-Taste recht und links die überflüssigen Formen…

Nun haben wir unser erstes Blumenblatt erstellt. Am rechten Rand befindet sich das Feld “Objekteigenschaften”. Hier kann man nun Füllung und Kontur meines Blütenblattes bearbeiten…

Bei meinem Testlauf habe ich festgestellt, dass es nicht unbedingt nötig ist, mein Blütenblatt mit einer Kontur zu versehen, wenn ich folgendes beachte. Entscheidend ist der Winkel der Füllung zur Form…

Wenn der Winkel in dieser Form läuft, habe ich eine saubere Form und brauche nicht unbedingt eine Kontur…

Um den Winkel zu ändern, gehe ich in die Werkzeugleiste und wähle das Werkzeug “Richtungen” aus…

Mit gedrückter linker Maustaste ziehe ich waagerecht über die Fläche meines Blütenblattes…

Damit Ihr seht was passiert, habe ich die Dichte mal eben verändert und den Abstand größer gestellt. Dazu das Kreuz bei Dichte anhaken und die Zahl extrem vergrößern…

Wenn Ihr nun den roten Punkt anfasst könnt Ihr den Winkel in jede beliebige Richtung verändern…

Wir wollen jedoch diesen Winkel und belassen die Dichte auf 0,51 und Füllung auf Kontur…

Wir wechseln auf den Reiter “Kontur” und stellen auf “keine”…

Jetzt können wir noch die Füllfarbe ändern. Über das Palettensymbol am oberen Rand, können wir unsere Farbpalette auswählen. Wir klicken auf das Symbol und es öffnet sich ein weiteres Fenster…

Wir wählen hier unsere “edding-Farbpalette” aus und bestätigen mit “ok”.

Wir sehen am unteren Rand ganz links die Fadentabellen (diese interessieren uns jetzt nicht) und ganz rechts unsere “edding-Farbtabelle”. Die Farben erscheinen als diagonal geteilte Quadrate. Je nachdem in welchen Teil ich mit der Maus klicke, ändere ich entweder die Kontur- oder die Füllungsfarbe. Wenn ich auf die Farbe klicke wird auch die Farbbezeichnung und die Stiftart angegeben…

Ihr seht, dass die Farben in der Leiste 2x erscheinen. 1x für edding 4600 (Stiftspitze 1 mm) und 1x für edding 4500 (Stiftspitze 2 mm)…

Ich wähle eine Farbe aus dem Bereich “edding 4600” aus und ändere meine Füllungsfarbe, indem ich auf den unteren Teil des Quadrates mit der Maus klicke…

Alle Vorbereitungen für meine Blume sind nun ausgeführt. Ähnlich wie in der BERNINA Sticksoftware V6 gibt es eine Kranzfunktion. Sie nennt sich “Im Kreis anordnen” und befindet sich rechts in der Werkzeugleiste. Darunter befindet sich auch die Funktion “Im Viereck anordnen”…

Um sie zu benutzen, gibt es eine Kleinigkeit, die man wissen sollte. Die Funktion richtet sich nach der Position des Objektes zur Rahmenmitte…

Ein kleines Beispiel. Ich lasse mein Objekt so stehen, es ist aktiviert und ich wende die “Kreisfunktion” an. Ich erhalte dieses Ergebnis…

Wenn ich mein Blatt so verschiebe und die Kreisfunktion dann anwende erhalte ich dieses Ergebnis…

Ihr seht, es ist entscheidend, wie mein Objekt zur Rahmenmitte steht. Um die Anzahl der Blätter zu verändern kann ich am oberen Rand “Anzahl der Objekte”, ob das Objekt geklont und im Uhrzeigersinn gedreht werden soll anhaken und ggf. verändern…

Wir stellen auf 6 Blätter ein und Objekte klonen angehakt lassen. In der Mitte des Blatte seht Ihr wie eine Art Pfeil. Wenn Ihr mit gedrückter Maustaste auf den Pfeil geht und das Blatt nach oben und unten zieht könnt Ihr den Abstand zum Zentrum verändern…

Wenn Ihr das Blatt zur Seite schiebt, verändert sich die Position so…

…oder so….

Einfach mal spielen! Wenn es mir gefällt und ich die Form so haben möchte, gehe ich auf Auswahlrahmen und bestätige im Fenster mit “Ja”!

Mein Blütenzentrum ist fertig! Nun kann ich mit gedrückter Umschalttaste meine Blume beliebig vergrößern oder verkleinern, indem ich mit gedrückter Maustaste an den Ecken ziehe…

Ich verkleinere! Blume deaktivieren und ein Blatt auswählen. Über kopieren und einsetzen ein 7. Blatt erstellen…

Dieses vergrößern und drehen. Das mache ich, indem ich mit gedrückter linker Maustaste über die Ecke ziehe. Es enstehen entweder Pfeile zum Vergrößern und weiter außerhalb ein Kreis zum Drehen. Bitte ein wenig probieren!

Dann verschiebe ich mein Blatt in etwa so…

…und wende wieder meine Funktion “Im Kreis anordnen” an, indem ich darauf klicke. Auf das “Auswahlrechteck” gehen und mit “Ja” wieder bestätigen. Jetzt wieder ein größeres Blatt kopieren, drehen und kopieren. Neu positionieren wie auf meinem Bild und dann wieder die Kreisfunktion anwenden…

Jetzt noch einmal ein Blatt kopieren, verschieben und die Kreisfunktion anwenden…

Meine Blume ist nun fertig. Wer es etwas lässiger möchte, kann vereinzelt Blätter vergrößern, verkleinern und drehen…

Jetzt überprüfe ich noch einmal alle meine Winkel. Damit ich es besser sehe, stelle ich die Dichte bei Objekteigenschaft auf 8 und sehe, dass meine Winkel nicht wie gewünscht laufen…

Leider haben sich die Einstellungen, die ich beim ersten Blatt bzgl. meines Winkels gemacht habe, nicht mitkopiert. Und ich ändere also jedes Blatt noch einmal einzeln. Das geht sehr schnell…

Alle Blätter gruppieren. Kleine Anmerkung für die Profis: Wenn ich auf “kombinieren” gehen würde, dann ändern sich wieder alle Winkel. Jetzt die Dichte in Objekteigenschaften wieder zurück auf 0,51 stellen.

Nun noch die Blume verkleinern und über kopieren und einfügen eine 2. Blume erstellen…

…verschieben, etwas drehen, verkleinern und wer mag mit einer anderen Füllfarbe versehen…

Fertig! Darauf achten, dass die Blüten innerhalb des Begrenzungsrahmens platziert sind. Wer mag kann in der Werkzeugleiste über langsames Neuzeichnen das Muster kontrollieren…

Design über “Speichern unter” abspeichern…

…und danach über exportieren auf einen Stick abspeichern…

Muster auf der Maschine öffnen, T-Shirt auf Stickvlies kleben…

Darauf achten, dass es auf der gesamten Fläche gut klebt. edding-Stift einspannen und in der Höhe justieren. Dafür lege ich mir immer ein Stück Papier unter den Stift, bevor es richtig los geht. Ist der Stift zu niedrig, dann ist der Druck zu hoch und der Stoff kann sich zusammenschieben…

Ist er zu hoch, erhalte ich keine geschlossene Fläche…

Also gut justieren. So ist es perfekt…

Tipp: Das T-Shirt mit Hilfe von Klammern ein wenig stabilisieren…

…und genügend edding-Stifte bereitlegen. Für die große rote Blume habe ich doch 2 Stifte gebraucht.

Viel Spaß,

Andrea

P.S. hier gibt es noch die exp-Datei zum Download

Blume

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

17 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Bärbel

    Liebe Andrea,
    schön, dass du so eine ausführliche Anleitung zum Paint Tool gemacht hast. Ich kann mich auch nur meinen Vorrednerinnen anschließen. Das Design Works wie auch schon das damalige Cut Work ist einbischen ein Stiefkind, weil es einfach kein Handbuch wie bei der V5 oder V6 gibt., wo man mal etwas nachschlagen kann, wenn man nicht mehr weiter kommt.
    Ich habe mir jetzt auch zur Cutwork das Paint Work geholt und so auf Design Works aufgestockt, aber wie gesagt, ich arbeite einfach viel zu wenig damit, weil ich mir noch sehr unsicher bin und oftmals nicht weiter komme. Dank deines Workshops wird sich das jetzt hoffentlich ändern. Nochmals vielen Dank.
    Liebe Grüße Bärbel

  • Andrea Müller

    Guten Morgen Brigitte,

    das macht mich jetzt etwas stutzig. Wenn es bei Langsames Neuzeichnen malt, dann hast Du noch irgendwo eine Kontur oder Füllfläche die mit Malen definiert ist. Schau Dir bitte mal die Symbole bei Deinen Ebenen an. Wenn Du eine reine Cutwork-Ebene hast, erscheint ganz rechts an der Ebene eine Schere. Ist da vielleicht irgendwo eine Glühbirne oder ein Stift? Ggf. entgruppiere die Datei und schaue Dir die einzelnen Elemente genau an.

    Du kannst mir aber auch gern Deine Draw-Datei schicken, dann schaue ich mal rüber.

    Liebe Grüße
    Andrea

  • bribitte Wolf

    Hallo Andrea,
    vielen Dank für deine Antwort.Es hat mich beim Langsamen Neuzeichen irritiert weil es gemalt hat.
    Es ist toll wenn es noch weitere Anleitungen gibt.
    Viele Grüsse Brigitte

  • Andrea Müller

    Hallo Brigitte,
    vielen Dank! Zu Deiner Frage: Du musst Paintwork nicht extra aus stellen. Das Programm ist so intelligent und weiß, ob es nur schneiden, stanzen, malen oder sticken soll. Bei Deinen Ebenen kannst Du auch kontrollieren, ob Du nur schneidest oder stickst. Du siehst es auch bei “Langsames Neuzeichnen”, ob Dein Muster korrekt läuft.
    Wenn Du bei mir auf die Bilder schaust, siehst Du bei Ebene als erstes eine Zahl und ganz rechts einen Stift und ein X. Wenn Du nur eine Cut-Ebene hast, erscheint eine Schere…
    Das war jetzt mal aus der Ferne erklärt, da ich gerade noch auf Arbeit bin. Es gibt nächste Woche jedoch einen Kurs zum Thema DesignWorks und Grundlagen.

    Liebe Grüße
    Andrea

  • Brigitte Wolf

    Ein super Workshop,man braucht wirklich einige Anregungen um mit DesingnWorks arbeiten
    zu können. Ich habe eine Frage, wenn ich nur ein CutWorks Muster mit Stickerei erstellen
    möchte. Ohne zu Malen wie stelle ich PaitWorks aus.
    Viele Grüsse
    Brigitte

  • rwowi

    Hallo liebe Andrea,

    vielen Dank für Deine Antwort, da es kein deutsches Handbuch für die DesignWorks gibt, hoffe ich dass es noch viele Workshops mit der Designworks von Dir geben wird. Ich und bestimmt viele andere würden sich freuen mehr von der Software kennen zu lernen.

    Liebe Grüße
    rwowi

  • Andrea Müller

    Hallo Rowi,

    Ich habe das Vlies bei Bernina im Creative Center in Steckborn gekauft. Ich habe es aber auch schon bei einigen Bernina Händlern gesehen. alternativ könntest du aber auch ein festes, selbstklebendes Vlies zum Schneiden von Madeira nehmen. Einfach mal im Fachhandel fragen. Soweit ich weiß, gibt es kein Handbuch auf Deutsch.

    Liebe Grüße Andrea

  • rwowi

    Hallo liebe Andrea,

    ich kann mich den anderen Schreibern nur anschließen. Es ist wirklich eine sehr schöne Beschreibung. Ich habe auch schon lang auf einen Works-Shop mit der DesignWorks gewartet. Ich habe aber noch eine Frage, wo kann man das OESD Stabil Stick Cut-Away kaufen und gibt es für die Design Works schon ein Handbuch in Deutsch ?

    Liebe Grüße

    rwowi

  • Tatjana Hobrlant

    Liebe Andrea,
    das ist eine wirklich ausführliche und super erstellte Anleitung!!!
    Vielen lieben Dank dafür.
    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Andrea Müller

    Hallo Ihr Lieben,
    bitte gern geschehen. Ich hatte gestern beim Schreiben und Bemalen viel Spaß…

    Liebe Grüße
    Andrea

  • Doris

    Tolle Anleitung. Mein Tool liegt im Dornröschenschlaf und wartet darauf, aufgeweckt zu werden. Diese Anleitung ist dafür der passende Märchenprinz. Ich freue mich aufs Ausprobieren, es muss halt immer wieder einen Anstoß geben.
    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Doris

  • Brigitte

    Hallo Andrea,
    ich freu mich sehr über diese Anleitung. Es gibt noch sehr wenige Workshops von Paintwork und Crystalwork. Herzlichen Dank.
    Liebe Grüße
    Brigitte

  • Helga Behnke

    Hallo Andrea,
    super, super ist das ! Auf so einen Workshop habe ich lange gewartet. Eigentlich fühlte ich mich mit Designworks doch ziemlich alleingelassen ! Mein Drucker arbeitet gerade und heute abend ist der Feierabend gesichert. Vielen Dank
    Liebe Grüße Helga Behnke

  • Pralinette

    Hallo Andrea
    Sie sind ein Engel! Ich freue mich sehr, diesen Workshop zu machen
    Bisous 🙂
    Pralinette

  • Jutta Hellbach

    Gerne. Ich schicke den link zu Deinem Bericht mal weiter, mir selbst rinnt auch die Zeit unter den Fingern davon.
    Für mich hat nun das Main-Quiltfestival 2013 und die kommenden Kurse oberste Priorität; Anfang August gibt’s dann ein paar freie Tage zum Verschnaufen. Dann geht’s wieder Schlag auf Schlag bis Ende November. Es ist halt manchmal so :-).
    Lg
    Jutta

  • Andrea Müller

    Vielen Dank, Jutta! Ich hoffe Ihr habt Spass und Freude beim Nacharbeiten. Es war etwas ruhig um mich, aber zur Zeit bleibt wenig Zeit für mich. In 4 Wochen ist mein großer Katalog fertig und dann habe ich auch wieder mehr Ruhe und Freizeit.

    LG Andrea

  • Jutta Hellbach

    Respekt, was eine ausführliche Anleitung. Da kenn ich ein paar Leute, die sich drüber freuen werden, Andrea.

    Lg
    Jutta

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team