Kreative Artikel zum Thema Nähen

Hol´Dir den Frühling ins Haus!

Zwar kann man nicht behaupten, dass wir (zumindest hier in Franken) schon wirklich Winter gehabt hätten, aber so langsam schlägt das graue, nasskalte Wetter einem doch etwas aufs Gemüt. Welch ein Zufall, dass ich gerade jetzt in einer Gartenzeitschrift eine tolle Idee entdeckt habe, wie man sich ein wenig Frühling ins Haus holen kann: farbenfrohe Pflanzen sind da schonmal ein guter Anfang. Ein bunter Blumentopf aus Stoff ist jedoch das perfekte i-Tüpfelchen für das Gute-Laune-Fensterbrett.

Je nach Größe des Übertopfes werden die Maße berechnet.

Mein Bodenstück hat 17*17cm und der Umschlag soll 3cm breit sein. Somit sind die Seitenwände 17cm+3cm lang und 17cm breit. Hinzu kommt  jeweils noch 1cm Nahtzugabe. Das Schnittteil schaut dann folgendermaßen aus:

Die Träger werden am Ende 2cm breit sein und 20cm lang. Hier kommt ebenfalls jeweils noch 1cm Nahtzugabe hinzu.

Schritt 1:

Benötigt wird das Grundteil aus 1* Gewebevlies, 1* Außenstoff und 1* Innenstoff. Die Träger werden 2* aus Vlies und 2* aus dem Außenstoff zugeschnitten

Schritt 2:

Nach dem Aufbügeln der Vliesteile hab ich  die Träger zuerst  rechts auf rechts verstürzt, die Nahtzugabe leicht zurückgeschnitten, gewendet und mit der Naht an der Seite ausgebügelt.

Schritt 3:

Das Grundteil wird an den jeweils angrenzenden Seiten rechts auf rechts aufeinandergelegt und bei 1cm von Kante bis Ecke zusammengenäht.

Schritt 4:

So werden alle vier Ecken des Innen- und Außenstoffs abgenäht. Dann werden die Nahtzugaben zur Seite gebügelt. Hier ist es wichtig, dass mit Sicht auf die Oberseite, die Nähte von Außen- und Innenstoff in die gleiche Richtung zeigen. Beim Wenden des Innenstoffs zeigen diese dann in die entgegengesetzte Richtung, so dass man später die Nähte aneinander anlegen kann und die Ecken nicht zu dick werden. Auch der Boden kann mit einem Bruch von Ecke zu Ecke ausgebügelt werden.

Schritt 5:

Nun werden Innen-und Außenteil rechts auf rechts ineinandergesteckt und an der Oberkante aufeinandergenäht. An einer Seite wird eine Lücke von ca. 5cm gelassen, um den Stoff wenden zu können.

Schritt 6:

Nach dem Wenden und Ausbügeln der Oberkante werden die Ecknähte, wie oben erwähnt aneinandergelegt und von Außen im Nahtschatten ein Stück aufeinandergeriegelt. So können sich  Innen- und Außenteil nicht mehr verschieben. Nicht vergessen, das offene Nahtstück mit Blindstich zu schließen!

Schritt 7:

Nun kann der Umschlag von 3cm nach Außen  umgebügelt werden.

Schritt 8:

Die Träger werden im gleichmäßigen Abstand 2cm tief unter den Umschlag geschoben und mit Nadeln festgesteckt. Dann wird mit großem Stich bei 1cm von der Umschlagkante abgesteppt und die Träger automatisch mitgefasst. Und schon ist der Blumentopf fertig 🙂

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Stephanie

    Hallo Eva,
    das wärmt doch gleich das Herz.
    Draußen ist Schneematsch, doch die schönen Farben machen mich fröhlich.
    Da kann der Frühling kommen.
    Danke für die Anleitung.
    Gruß
    Stephanie