Kreative Artikel zum Thema Quilten

Übung – Quilten und Malen

Hallo Ihr Lieben,

zur Zeit beschäftige ich mich ein wenig mit dem Thema Quilten. Da noch mein großer, gemalter Blumenquilt aussteht und ich bisher das Freihand-Quilten sträflich vernachlässigt habe, mache ich also gerade ein paar Quiltübungen für mich. Ganz schnell und innerhalb von 1 Stunde erledigt. Nun mag ich nicht endlos Probeläppchen für die Schublade produzieren. Irgendwie muss dabei auch etwas herauskommen. Ich verbinde deshalb das Quilten mit der Malerei. So entstehen kleine Miniquilts, die ich ganz gut als kleine Karten-Motive oder Bilder benutzen und verschenken kann…

DSC_0583

Hier möchte ich Euch die ersten Ergebnisse zeigen. Es sind für mich nur Übungen, nicht perfekt und auch nicht unbedingt bis zum Ende ausgearbeitet. Wer Lust hat, kann mit mir zusammen üben und das erste Motiv auch nacharbeiten…

Motiv 1:

DSC_0578

Motiv 2:

DSC_0582

Motiv 3:

DSC_0586

 

Ein wenig freier und den Hintergrund zuvor aquarelliert, bespritzt und die Blumen ausgespart. Hier ein kleiner Ausschnitt, da war die Farbe noch feucht…

DSC_0585

Ihr benötigt für diese kleine Übung

  • weißen Baumwollstoff PFD, z.B. von Kona (oder vorgewaschenen weißen Baumwoll-Stoff)
  • Baumwollvlies, dicht und kaum dehnbar, alternativ hellen Filz
  • 1 Rolle Mettler Polysheen schwarz oder dunkles anthrazit
  • Unterfaden: Bobbinfil schwarz
  • 1 Topstitch-Nadel
  • Sprühzeitkleber, z.B. Takter (unbedingt für Nähmaschinen geeignet!!!)
  • BERNINA BSR-Fuß
  • Zauberstift wasserlöslich, z.B. von Javana für Seidenmalerei
  • Papier und dünnen schwarzen Fineliner
  • Zirkel
  • Neocolor II (wasserlösliche Wachspastellkreiden) in den Farben blau, türkis, gelb, orange und rot
  • Textilmalmittel hier eine kleine mögliche Auswahl: Stuart Gill Extender Medium, Jacquard Colorless Extender, Pebeo Glanzbindemittel, Liquitex Fabrik Medium, Golden Silkscreen Fabrik Gel
  • Pinsel in verschiedenen Größen
  • Putzlappen, altes Glas für Wasser
  • Porzellanpalette oder Teller, weiß
  • Backpapier
  • Bügeleisen

 

Und so geht es:

zunächst habe ich mir auf Papier (DIN A5) ein paar Blumen gezeichnet. Hier gibt es einen kleinen Tipp, wie auch völlig ungeübte Zeichner ganz passable Ergebnisse erzielen können. Dazu nehmt Ihr einen Zirkel zur Hand und zeichnet zunächst einen sehr kleinen Kreis, ø ungefähr 1 bis 1,5 cm. Dann eingestochen lassen und den Durchmesser vergrößern auf ca. 7 bis 8 cm. Das macht Ihr noch 2x für zwei weitere Blumen. Die großen Kreise dürfen sich dabei ruhig überschneiden. Je nachdem wie viele Blütenblätter es werden sollen, fünftelt, achtelt oder zehntelt Ihr die Kreise. So sollte es aussehen…

Blumen2

 

Jetzt zeichnet Ihr den Blütenstempel (kleinere Kreise) und fügt die Blütenblätter einfach dazu. Ungefähr so…

Blumen

Ihr habt nun eine Vorlage für Euer Quiltmuster. Den Baumwollstoff  und das Vlies etwas größer als DIN A5 (148 x 105 cm) zuschneiden. Die Vorlage legt Ihr unter den Stoff und zeichnet mit einem Zauberstift das Motiv über einen Leuchttisch grob durch. Die inneren Linien brauchen wir nicht, da wir uns nicht stoisch an den Linien halten. Sie dienen lediglich zur Hilfe, denn manchmal verirre ich mich beim Quilten auf meinen Stoff. 😉 Susanne hatte da doch mal den tollen Tipp mit dem Quiltanschiebetisch und der Taschenlampe zum Durchzeichnen…

Ein wenig Sprühzeitkleber auf das Vlies sprühen, das Sandwich zusammenlegen (ich habe mir die Rückseite mal kurz gespart). Zu meiner BERNINA 830 gab es den BSR-Fuß dazu. Wer ihn noch nicht kennt, hier gibt es ein kleines Youtube-Video:

Bevor ich mit dem Quilten anfange, hole ich mir zunächst den Unterfaden hoch…

DSC_0565

 

DSC_0566

Halte beide Fäden fest, vernähe ein paar Stiche und folge ganz lässig meinen Linien. Beim BSR habt Ihr zwei Programme zur Auswahl. Ich persönlich bevorzuge im Moment das Programm 1 mit Geradstich. Ggf. müsst Ihr auch die Fadenspannung etwas anpassen und den Oberfaden lockern. Wenn alles passt, dann könnt Ihr mit dem ersten Blütenstempel beginnen und als kleine Ministeine umsetzen. Das könnt Ihr doch alle schon perfekt. Susanne hat das mit Euch doch gut geübt. Danach die Blütenblätter quilten…

DSC_0564

Wenn wir alle Blumen gequiltet haben,  ziehe ich noch ganz locker einen Rahmen um meine Blumen. Es dürfen dabei ruhig einige Blütenblätter überstehen…

DSC_0567

Kleiner Hinweis bevor es ans Malen geht: Da wir mit einem wasserlöslichen Zauberstift gearbeitet haben und dieser nicht eingebügelt werden darf, mache ich mit einem Blumenspritze den Stoff zuvor feucht. Schaut, ob alle Linien verschwinden, ggf. noch einmal feucht machen. Stoff trocknen lassen. Erst jetzt darf gebügelt werden! Ihr bügelt die Konturen sonst in den Stoff ein, ggf. die Anleitung eures Stiftes beachten!

Meine Blumen haben ich alle mit NEOCOLOR II Kreiden ausgemalt. Von meinen Männer wünsche ich mir zu Weihnachten und zum Geburtstag immer  “Kreativ-Spielzeug”. Zu Weihnachten gab es also diese tollen Kreiden. Es gibt sie in 2 Ausführungen: wasserlöslich = NEOCOLOR II und wasserfest NEOCOLOR I in einer unglaublich großen Farbpalette…

DSC_0569

Die wasserlöslichen Kreiden lassen sich sehr gut mit Pinsel und Wasser oder Malmitteln vermalen. Damit unsere Farbe wasserfest und waschbar wird, habe ich diese mit einem Textilmalmittel vermalt. Ich habe Extender Medium von Stuart Gill verwendet und für Euch auch die Waschprobe machen lassen. Mein Mann hatte letzte Woche große Wäsche und hat das Läppchen 2x bei 30° gewaschen und auch in den Trockner gegeben…

DSC_0580

Ihr seht die Farbe hält ganz gut. Allerdings, wenn Ihr Bekleidung bemalen möchtet, dann würde ich mal einen Dauertest machen. Ihr nehmt Euch also jetzt einen Porzellanteller oder eine Porzellanpalette zur Hand und gebt in die Mitte etwas Malmittel. Die Kreide wird auf dem Teller etwas abgerieben…

DSC_0571

Jetzt Malmittel und Kreidepigmente mit einem Pinsel gut vermischen. Dabei gilt die Regel: je mehr Malmittel, desto heller die Farbe. Ihr könnt jetzt die Farbe mit einem dünnen Pinsel auftragen und die Blumen nach Wunsch ausmalen. Wenn Ihr die Farbe etwas trocknen lasst, könnt Ihr mit einem dunkleren Ton auch ein zweites oder drittes Mal über die Fläche gehen und so Farbabstufungen einfügen. Bei dem Motiv zwei habe ich z.B. mit Inktense Stiften noch einmal darüber gemalt…

DSC_0570

DSC_0573

DSC_0572

 

Ihr könnt natürlich auch den Stoff mit den Kreiden direkt bemalen und dann mit Malmittel die Pigmente direkt auf dem Stoff vermalen. Die Farbe wird dann sehr dunkel. Probiert bitte beide Varianten aus. Den Hintergrund habe ich bewusst in blau ausgefüllt. Ich fand den Kontrast zwischen orange und blau sehr schön…

DSC_0578

Die Pinsel bei jedem Farbwechsel in einem Glas mit Wasser gut auswaschen und mit einem Baumwollputzlappen trocken streifen. Auch nach dem Malen, den Pinsel für eine lange Lebensdauer gut auswaschen. Das Malmittel zerstört sonst die feinen Haare. Wenn alles fertig ist, dann lasst den kleinen Quillt gut trocknen. Nach dem Trocknen ein Stück Backpapier nehmen, auf den Quillt legen und die Farbe einbügeln. Befolgt dabei bitte die Temperaturangaben des Malmittelherstellers.  Wer mag, kann nun den kleinen Miniquilt hinter ein fertiges Kartenpassepartout kleben und als Karte verwenden oder etwas anderes daraus fertigen…

Bis bald

Andrea

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

15 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Jacqueline

    Hallo Andrea habe Setasilk Medium Éclaircissant genommen dies ist wohl das falsche es ist ganz dünn.Könntest Du mir helfen und mir genau sagen was auf der Flasche darauf steht.bei Pébéo.LG Jacqueline

    • Andrea Müller

      Liebe Jacqueline,
      Ich war mal auf der Homepage von Pebeo und habe bei Setasilk nachgeschaut. Hier ist der link http://de.pebeo.com/Mehrzweckfarben-und-Schmuck/Malerei-auf-Stoff/Setacolor-Hilfsmittel
      Mein französisch reicht um einen Kaffee und ein Croissant zu bestellen ;-). Also ich denke, Du hast ein Malmittel für Seidenmalfarben gekauft. Diese Malmittel müssen auch nicht immer sehr dickflüssig sein. Das wichtige ist: Wenn Du damit die Pigmente auf Stoff malst, verlaufen die Farben oder bekommst klar abgegrenzte Pinselstriche. Zweitens: nach dem Bügeln sind die Farben dann fixiert und waschbar? Mache doch einfach mal eine Probe. Ich kann mir vorstellen, dass es funktioniert. Leider muss man einfach probieren und verwerfen.

      Liebe Grüße
      Andrea

  • Susanne Menne

    Hallo Andrea, vielen Dank für Deine tolle Anleitung. Quilten und malen bieten wundervolle Gestaltungsmöglichkeiten.
    Liebe Grüße
    Susanne

    • Andrea Müller

      Lieben Dank Susanne,
      Du hast recht und es macht sehr viel Spaß, allerdings muss ich noch sehr viel üben, bis ich so perfekt Quilten kann wie Du. Bin mehr der malerische Typ 😉
      Liebe Grüße
      Andrea

      • Susanne Menne

        Danke, Andrea. 🙂 Du malst wundervoll und quiltest schon richtig gut. Mit jeder Übung wirst Du sicherer und erzielst immer bessere Ergebnisse. Ich freue mich darauf, weitere Arbeiten von Dir zu sehen. 🙂
        Liebe Grüße
        Susanne

  • Jacqueline

    Hallo Andrea.Könntest Du mir bitte sagen wo man diese Textilmalmittel in der Schweiz bekommt ?Habe sie niergends gesehen.Würde auch Papierserviettenleim gehen?Der Schmetterling gefällt mir sehr gut.Hast Du ihn auch selbst freihand gezeichnet oder eine Vorlage genommen?Ich liebe diese Ölkreiden.Wenn sie so schön neu in der Schachtel liegen.Von hell nach dunkel etc.LG Jacqueline

    • Andrea Müller

      Liebe Jaqueline,
      da Pebeo eine französische Firma ist, könnt ich mir sehr gut vorstellen, dass Du die Materialen im französisch-sprachigen Teil der Schweiz beziehen kannst. Bei uns bekommst Du Pebeo inzwischen recht gut im Künstlerhandel. golden solltest Du auch recht gut im Künsterhandel bekommen. serviettenkleber kannst Du nicht nehmen. Das macht den Stoff steif. Inzwischen gibt es diese Malmittel von vielen Herstellern. Frage nach Textilfarbe ohne Pigmente, denn nichts anderes sind diese Extender. Sie hellen die Farben bei Beimischung auf. Im Prinzip funktioniert es auch genau so, die Farbpigmente werden durch Beimischung von farbloser Textilfarbe waschbar!
      Liebe Grüße
      Andrea
      P.s. Der Schmetterling war ganz freihändig

      • Annette

        Hallo Andrea,
        Danke für den Vermerk “Textilfarbe ohne Pigmente”! Habe heute in einem Geschäft so etwas für Seidenmalfarben entdeckt. Ich hab hier in der Pampa wenig Auswahl, und dauernd Kleinstmengen bestellen ist auch nicht so toll. Mal schauen, was meine Experimente ergeben.
        Liebe Grüße Annette.

      • Andrea Müller

        Hallo Annette,
        Hört sich gut und Seidenmalfarbe dürfte auch funktionieren. Bin schon sehr auf Deine Ergebnisse gespannt.
        Liebe Grüße
        Andrea

      • Annette

        Hallo Andrea,
        nochmal Danke für die Anregung! Habe meine ersten Experimente in den community-Bereich gestellt. Macht echt Spaß 🙂
        Liebe Grüße Annette

  • Brigitte

    Liebe Andrea,
    vielen Dank für die tolle Anleitung. Ich hab mich bisher nicht ans Malen gewagt. Bin kein größer Künstler in diesem Bereich. Vielleicht probier ich es ja jetzt doch mal aus.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    • Andrea Müller

      Liebe Brigitte,
      Mache das. Du kanst auch Redwork-Stickdateien ausmalen.
      Liebe Grüße
      Andrea

  • Wiebke Maschitzki

    Lieebe Andrea !
    Ganz herzlichen Dank für Deine Anleitung. Deine so pefekten Arbeitsschritte kommen genau zum richtigen Zeitpunkt für mich ! — Ich komme gerade zurück von einer mehrtägigen Fortbildung – wir haben gemalt, gedruckt, alles frei zusammengesetzt und frei gequiltet !
    Liebe Grüße
    Wiebke

    • Andrea Müller

      Liebe Wiebke,
      das klingt sehr spannend. Probiere und experimentiere auch gerade mit Gutta, Verdicker, Wachs und Fixierröhrchen. Habe auch gerade meine Airbrushpistole aktiviert….
      Bin schon sehr auf Deine nächsten Bericht gespannt.
      Liebe Grüße
      Andrea

      • Wiebke Maschitzki

        Liebe Andrea!
        Ein nächster Bericht kommt bestimmt. Aber da kommt nichts über das Malen und Drucken.
        Für so ausführliche, professionelle Anleitungen haben wir Dich und Jutta. Das verfolge ich auch immer mit Neugier.
        Vielleicht sieht man dann irgendwann einen Stoff in meinen Arbeiten, den ich verändert habe.
        Liebe Grüße
        Wiebke

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team