Kreative Artikel zum Thema Quilten

Freihandquilten in Naturkorkmustern

Die neue Korkserie hat mich natürlich auch zu allerlei Tests verleitet. Unter anderem habe ich einen der drei Naturkorkmuster einfach mal unter die BERNINA 820 gepackt und begonnen, die Strukturen mit dem Faden nachzuquilten. Die Wirkungsweise ist frappierend. Dem Naturbild durch Farbe eine gewisse Linienführung zu geben, ist sehr reizvoll.

Dann keimte wieder mal die Idee auf, daraus eine weitere Tasche zu fertigen. Doch sollte sie, da der strukturierte und gequiltete Kork im Vordergrund stehen soll, im Schnitt möglichst schlicht ausfallen. Da fiel mir ein Taschenschnitt ein; ein wirklich ganz einfacher, der auch für Nähanfänger sehr gut geeignet ist. Vor ein paar Jahren hatte ich dazu mal ein Filztaschenmodell in einem Taschenheft:

filztasche-heft2

Und darüberhinaus, kam die Tasche auch in eine Filztaschenkollektion, die ich einmal exklusiv für ein Lederwarengeschäft in Rottweil gefertigt hatte, man sieht die Tasche zweimal im Schaufenster, neben einigen anderen Modellen, einmal in pink und einmal in rot:

Foto

Also nahm ich das Schnittmuster aus Packpapier aus dem Ordner, legte es auf den Korkstoff und skizzierte mit 1 cm Nahtzugabe einmal komplett aussen herum.

schnittmuster

schnittmuster2

Ich suchte einige Polysheen Garne von Amann Group Mettler heraus, packte sie auf meinen Mehrfachgarnrollenhalter, montierte an der BERNINA 820 den Freihandstickfuss # 24, regulierte die Fadenspannung auf 1,25 herunter und schaltete den Untertransport weg.

Und dann gings auch schon los. Mit der ersten Garnfarbe, einem helleren petrol fuhr ich mit möglichst kleinen Quiltstichen ganz einfach die vorgegeben Strukturen des Korkbildes nach…. beide Hände liegen dazu wie üblich beim Freihandquilten flach auf der Arbeitsfläche und fassen es keinesfalls irgendwie am Rand oder an der Kante an.

quiltingkork

Die Strukturen, die sich ergeben sind sagenhaft schön. Natürlich ist das Geschmacksache, doch mich begeisterte es so, dass ich es daher gerne hier im BERNINA Blog zeigen wollte.

struktur1

struktur2

struktur3

struktur5

struktur4

und noch feiner quiltete ich mit dem hellen Garn, versuchte ganz enge kleine Stiche zu erreichen:

2farbig2

2farbig

Ich gehe nächste Woche für einige Tage in Urlaub, werde aber hier in einem zweiten Bericht zeigen, wie ich die Tasche fertigstelle. Wie das Futter, das ebenfalls aus Kork gefertig sein wird montiert wird, und welche Henkellösung ich mir vorstelle. Und vor allem, wie die fertige Oberfläche der Korkskin ausschauen wird.

Schöne Grüße!

Jutta Hellbach

 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wiebke Maschitzki

    Liebe Jutta !
    Das sieht phantastisch aus.
    Muss ich unbedingt auch mal ausprobieren auf meinem angekommenen Material.
    Liebe Grüße
    Wiebke

  • Regina Langbein

    Hallo Jutta, das ist ja erstaunlich. Das hätte ich mir nie gewagt, aus Angst, durch die vielen Einstiche würde mir das Material zerbröseln. Bis jetzt habe ich aus Zeitgründen noch nichts aus meinem Korkleder genäht, es wurde bisher nur “gestreichelt”. Viele Grüße von Regina

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team