Kreative Artikel zum Thema Nähen

Maxi-Rock-DIY

Was letzten Sommer die Haremshose war, ist dieses Jahr augenscheinlich das Maxi-Kleid bzw. der Maxi-Rock. Aus dem Laden habe ich mir einen wundervollen, sommerlichen Viskose-Jersey mit nach Hause genommen (ich hab zuhause wieder ein Nähzimmer! – im Laden komme ich einfach nicht dazu, außerdem ist es dort “Arbeit” und zuhause “Freizeit”). Lange habe ich hin und her überlegt, was ich mir daraus für den Sommer-Urlaub nähen soll. Gestern morgen stand dann fest: kein Shirt, kein Kleid, es wird ein Rock.

Dieses Projekt eignet sich übrigens ganz prima für Nähanfänger, Ihr könnt es sowohl mit einer Näh- als auch mit einer Overlock-Maschine nacharbeiten. (Mit einer “Ovi” macht es definitiv mehr Spaß!) Bei diesem Rock kommt es nämlich nicht so sehr auf Genauigkeit an, kleinere Patzer fallen nicht auf, bei dem dehnbaren Jersey kommt es auch nicht auf einen oder zwei Zentimeter mehr oder weniger an.

Ihr braucht kein Schnittmuster, lediglich einen passenden Rock oder ein passendes Kleid mit ähnlichem Schnitt.

Ich habe ein passendes Probekleid so gefaltet, dass ich ein recht langes Rockteil erhalte, und einfach auf den Stoff gelegt. Nachdem ich mir ein Stück vom Ballen abgetrennt hatte, habe ich die Kanten bzw. Streifen schön aufeinander gelegt, das Rockteil passte dann fast ganz auf die doppelte Stoffbreite. Ohne viel Abmesserei, habe ich einfach die Schere zur Hand genommen, und in doppelter Lage zwei Rockteile gleichzeitig zugeschnitten.

MaxiRock DIY

 

Auch ein Bündchen hatte ich nicht zur Hand. Ich hätte es natürlich aus dem gleichen Stoff machen können, aber zum Glück fiel mir noch meine Reste-Kiste ein, in der noch ein Top lag, dass ich mir für Probestücke für meine Overlock 1150MDA zur Seite gelegt hatte (bisher kam es aber nicht zum Ausprobieren, ich nähe einfach munter drauf los) .

Maxirock selber nähen

Erst einmal recht großzügig – kürzen geht ja immer – schneide ich das untere Teil ab und ziehe es testweise an. Da es doch noch etwas locker für meine Hüfte saß, habe ich es etwas enger genäht. (Das “Bündchen” ist recht hoch, da ich es gerne mehrfach nach unten wegfalte.)

Die Seitennähte des Rockes schließe ich so, dass die Streifen möglichst aufeinandertreffen. Dank des Differenzials einer Overlock-Maschine geht das recht einfach.

Dann habe ich nach üblicher Manier mein Bündchen an das Rockteil genäht. Das heißt, ich dehne beim Annähen das Bündchen so, dass es genauso lang bzw. breit wie der Rockstoff ist.

Bündchen annähen Maxirock

Fast fertig, es fehlt nur noch der Saum. Eine Zwillingsnadel hatte ich in meinem noch recht provisorischen Nähzimmer nicht zur Hand, aber glücklicherweise noch die tollen Hot Spots von vlieseline, damit kann man sich den Saum ruckzuck und sehr gleichmäßig einfach bügeln!

Saum Maxirock

Die Hotspots gibt es in zwei Größen “small” und “large”, als 30 mm x 5 m-Stücke oder in DIN A4. Ich habe hier aus den DIN A4 Stücken selbst Streifen geschnitten und einmal an der unteren Saumkante rundherum aufgebügelt. Danach das Papier noch nicht abziehen (so wie ich), sondern erst umklappen und noch einmal bügeln. Jetzt das Papier abziehen und an der gebügelten Kante wieder falten.

MaxiRock Hotspots

Durch  erneutes Bügeln jetzt das Ganze fixieren. Der Saum muss nicht mehr festgenäht werden!

Rocksaum mit Hotspots

Sieht das nicht toll aus? Durch die Punkte bleibt der Saum übrigens schön weich. Wer möchte, kann den Saum natürlich trotzdem noch einmal mit der Zwillingsnadel absteppen.

Maxi-Rock DIY

Zugegeben: Saumkante und Streifenkante sind nicht eins, aber mich stört es nicht, und das Nähen hat nicht länger gedauert, als diesen Beitrag zu schreiben.


Weitere Tutorials zum Rock-Nähen

Im BERNINA Blog erscheinen regelmässig Artikel mit Anleitungen und Schnittmustern zum Nähen von Röcken und Kleidern. Auf folgender Seite werden sie in der Übersicht dargestellt: Rock nähen – Tutorials im BERNINA Blog.

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Produkte:
BERNINA 1150MDA
BERNINA 1150MDA

Themen zu diesem Beitrag , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

3 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Andrea

    Hallo Christiane,
    die Idee mit dem Rock finde ich klasse!
    Ganz toll finde ich auch die Patchwork-Decke, die auf einem Bild im Hintergrund zu sehen ist.. Kannst du dafür eine klitzekleine Anleitung geben? Ich bräuchte sogar eigentlich nur die Maße eines Kasten! 🙂

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team