Kreative Artikel zum Thema Nähen

Verstrickt #4: Strickmantel
BERNINA inspiration no. 60

theblogbook strickmantel bernina inspiration ber2

Heute möchte ich Euch nun im vierten und letzten Teil meiner Strickjacken-Testreihe noch einmal einen Schnitt für einen wirklich kuscheligen Mantel vorstellen. Den Abschluss sollte eigentlich eine leichte Jacke, die vor allem aus ganz dünnen Strickstoffen und Jersey genäht werden kann, bilden.

Nun habe ich aber die letzten Tage so oft frierend an meinem Arbeitstisch gesessen und außerdem diesen herrlich warmen Stoff herein bekommen, dass ich doch noch einmal spontan meinen Plan geändert und nach einem anderen Schnitt gesucht habe. Nach einem schnell genähten Poncho, einem Mantel mit Kapuze und einem Shrug zum Überwerfen zeige ich Euch heute einen Mantel in leichter O-Form aus der BERNINA Inspiration no.60.

theblogbook strickmantel bernina inspiration ber11

Bereits letztes Jahr waren solche weiten Mäntel mit kleinem oder gar keinem Kragen ziemlich in und ich muss gestehen, dass ich damit einfach nicht warm werden konnte.

Es gibt so Dinge, die muss ich mir erst eine ganze Weile an anderen ansehen, um zu wissen, ob das was für mich ist oder nicht (so ähnlich wie beim Poncho). Tatsächlich bin ich nun mehr als überzeugt, dass ich so einen Mantel sogar ziemlich klassisch und zeitlos finde und habe mich auf meiner Schnittsuche doch gleich an das Heft von letztem Jahr erinnert. Dort ist nämlich die passende Anleitung dafür enthalten.

theblogbook strickmantel bernina inspiration ber4

Da es mir in dieser Reihe ja aber um schnell genähte Strickjacken geht und ich auch nicht alle benötigten Zutaten hier hatte, war ein wenig Experimentieren angesagt. Funktioniert so ein Schnitt also auch als einfache Strickjacke ohne Futter, Belege und Knöpfe?

Meine Antwort ist ein klares Jein ;-). Zu allererst einmal: genäht ist so ein Mantel sehr schnell. Er hat aus seiner Form heraus natürlich einen sehr hohen Stoffverbrauch (mit Beleg und allem über 3m bei einer Breite von 1,40m), aber die Teile sind ziemlich groß und nicht schwer aneinander zu fügen. Da der Stoff, den ich hier liegen hatte, nicht so schwer und dick ist wie das im Heft verwendete Material und ich außerdem kein Futter eingenäht habe, fällt der Mantel noch etwas größer aus – das muss man einrechnen. Aber auch hier gilt wie schon bei meinem Kapuzenmantel: der Vorteil ist, dass man entsprechend dicke Kleidung drunter ziehen kann und die Strickjacke somit außentauglich wird.

theblogbook strickmantel bernina inspiration ber10

Da ich keinen Stoff mehr für den Beleg der Vorderteile hatte, habe ich – nach dem der kleine Steg am Kragen angenäht wurde – einfach alle Kanten versäubert und anschließend gesäumt. Dadurch sind die Vorderteile etwas weicher, sie haben ja logischerweise nicht so viel Stand – das gilt generell für den ganzen Mantel, da ich – wie bereits geschrieben – kein Futter eingenäht habe, was den Mantel von innen heraus in Form hält.

Auch die verdeckten Druckknöpfe habe ich weggelassen (ich hatte keine da und mir gefällt das auch nicht wirklich). So kann man die Vorderteile nur übereinander legen. Wenn man dann einen richtig großen Schal oder ein Tuch umlegt (Maxi-Tücher sind ja sehr in), kann man das so drapieren, dass es den Mantel zusammen hält – habe ich ausprobiert: funktioniert! Trotzdem schaue ich mir das mal noch ein bisschen an und überlege dann, ob ich nicht einfach zwei Knopflöcher ein und zwei Knöpfe annähe, um den Mantel tatsächlich schließen zu können.

Auch die aufgesetzten Taschen habe ich weggelassen und ärgere mich ein wenig, dass ich stattdessen nicht Seitennahttaschen eingefügt habe. Das wäre nicht nur praktisch, sondern auch lässig gewesen. Aber auftrennen mag ich nun nicht mehr, dass man bei so einem etwas fusseligen Strickstoff nicht wirklich Spaß ;-).

theblogbook strickmantel bernina inspiration ber1

Mein Fazit: Der Schnitt ist wirklich super und der Mantel extrem kuschelig. Mehr als diesen einen werde ich aber nicht nähen, denke ich, zumindest nicht als Strickjacke ;-).

Ich hoffe, ich konnte ein wenig dazu inspirieren, warm und gemütlich durch den Herbst zu kommen und wünsche ganz viel Spaß beim Nähen,

Carolin

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Claudia Giesser

    Hallo Sigrid
    Der Mantel ist in Grösse 36 bis 48 auf dem Schnittbogen in Ausgabe 60 enthalten.
    Claudia Giesser
    Claudia Giesser

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team