Kreative Artikel zum Thema Quilten

Drei auf einen Streich

Ein Etui für die Sonnenbrille, ein Etui für die Lesebrille und eins zum Verschenken.

Alle 3 Etuis werden in einem Rutsch genäht, das geht recht einfach. Da ist dann auch gleich wieder ein Geschenk dabei.

Die Größe passt für Brillen, ein großes Handy passt auch hinein. Oder Ihr ändert Euch den Schnitt entsprechend ab.

Nähanleitung Brillenetui

Material für 3 Etuis:

  • Streifenreste , ca. 60cm lang, in verschiedenen Breiten ( 2,5 – 4 cm)
  • Volumenvlies , 20 x 60 cm
  • Futterstoff, 20 x 60 cm
  • Schrägstreifen, 5cm breit,  je 0,50 m für ein Brillenetui
  • Schnittmuster Brillenetui

Zunächst sortiert Ihr Euch die Stoffstreifen und näht daraus ein 20 x 60 cm großes Teil:

Nähanleitung Brillenetui

Dieser gepatchte Streifen wird mit Volumenvlies und dem Innenfutter (rechte Seite zeigt nach unten) zusammengesteckt. Mit der Schablone markiert Ihr Euch die Umrisse der 3 Teile.  Dabei ändert Ihr die Richtung, zum Beispiel so:

  • 1x liegen die Streifen waagerecht,
  • 1x liegen sie senkrecht und
  • 1x liegen die Nähte parallel zur oberen schrägen Kante:

Nähanleitung Brillenetui

Mit einer Quiltnadel werden jetzt die Nähte  mit dem Schmalkantfuß#10C entweder im Nahtschatten, auf der Naht oder mit Zierstichen durchgesteppt, das kann für jedes Etui anders werden (deswegen das Vorzeichnen der Umrisse):

Nähanleitung Brillenetui

Nähanleitung Brillenetui

Nach dem erneuten Aufzeichnen der Schablone werden die Umrisse abgesteppt und neben der Naht ausgeschnitten:

Nähanleitung Brillenetui

Nähanleitung Brillenetui

Nähanleitung Brillenetui

Der Schrägstreifen wird an der oberen Kante zunächst von innen aufgenäht – bis um die erste Rundung. Das Etui wird jetzt übereinandergelegt, der Schrägstreifen wird einfach weiter umgelegt, festgesteckt und das restliche Stück wird jetzt auf der rechten Seite angenäht. Am Ende etwas überstehen lassen, damit der Streifen hier eingeklappt werden kann:

Nähanleitung Brillenetui

Nähanleitung Brillenetui

Nähanleitung Brillenetui

Nähanleitung Brillenetui

Der Schrägstreifen wird jetzt auf die linke Seite gelegt und mit Handstichen festgenäht. Wer einen Bandeinfasser besitzt, kann es auch damit machen. Ich mag es aber lieber so annähen.

Nähanleitung Brillenetui

Nähanleitung Brillenetui

Fertig sind die 3 Brillenetuis:

Nähanleitung Brillenetui

Nähanleitung Brillenetui

Nähanleitung Brillenetui

Nähanleitung Brillenetui

Praktisch, schnell genäht – viel Spaß dabei!

wünscht Euch

Wiebke

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

12 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • irma

    Hallo Wiebke,
    Nähe gerade Brillenetuis und freue mich über Deine korrekte Anleitung.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sommer und noch viele Quiltideen.
    Helga

  • Steffi Z-S

    Moin liebe Wiebke,
    du bist einfach genial! Mal wieder eine super tolle Idee und Anleitung, die du uns zur Verfügung stellst. Ganz lieben Dank dafür
    LG Steffi

  • inge

    Hallo Liebe Wiebke,
    eine sehr schöne Anleitung und wie immer sehr toll erklärt und gezeigt. Damit auch anfänger wie ich etwas nach machen und viel lernen können.Viiiielen Dank.
    Lg inge

  • ERIBO

    Liebe Wiebke,
    auch für diesen schönen Beitrag wieder ein dickes DANKESCHÖN.
    Werde mich gleich damit befassen und ein Geschenk daraus machen.
    Liebe Grüße
    Erika

  • Dagmar

    Hallo Wiebke,
    herzlichen Dank für deinen wieder mal ganz tollen Beitrag. Das Etui sieht super toll aus, muss ich nachmachen.
    Zum 10C Fuß : Das ist deeeer wiiiiichtigste Fuß überhaut !!! Für Topstitching unbedingt erforderlich – bestes Ergebnis !!
    Sabine – den Fuß musst du dir kaufen.
    Liebe Grüße
    Freiburger Bobbele

  • Sabine Guhl

    Danke für die schöne Anleitung…kommt gerade recht, ich brauch dringend ein neues Etui?Gibt es einen besonderen Grund, warum Du mit dem 10c nähst? Liebe Grüsse Sabine

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team