Kreative Artikel zum Thema Nähen

Fernost trifft auf 80er-Jahre / Halbmondtasche im Sashiko-Stil

 

So wie die Circle Bag, welche ich Anfang dieses Jahres hier auf dem BERNINA Blog gezeigt habe, gehört die Halbmondtasche zu den Klassikern der 80er-Jahre. Um der Tasche eine ganz persönliche Handmade-Note zu geben, habe ich die Vorderseite zuerst gepatcht und dann von Hand im Sashiko-Stil gequiltet.

Den Schnitt kann man ganz leicht selbst erstellt. Einfach einen großen Teller auf Papier übertragen, diesen halbieren und dann ca. 4 cm, wie im Bild zu sehen, dazugeben.

Die Schnitteile für die Tasche sind:

  • 3x Halbkreis Außenstoff
  • 3x Halbkreis Futter
  • 1x Boden Außenstoff
  • 1x Boden Futter
  • Taschenriemen 1,2 Meter lang und 4cm breit

Der Boden und der Rand werden folgendermaßen ermittelt:

Einfach mit dem Maßband einmal entlang eines Halbkreises messen. Hier im Bild sind es knapp 70 cm. Dann die Breite festlegen. Ich habe meine Tasche 4 cm breit gemacht.

Hier noch ein paar Infos zum Patchwork auf der Vorderseite. Die Zugvögel habe ich nicht von Hand gestickt. Das Motiv ist aus meinem Gartenstick-Set, welches ich auf meiner BERNINA Stickmaschine gestickt habe. Dies war die Basis. Anschließend habe ich verschiedene Stoffe zuerst ausprobiert und im Anschluss zusammengenäht.

Die zusammengenähte Patches in Form des Halbmondes ausschneiden und Volumeneinlage, z.B. die H630 von Freudenberger, aufbügeln. Auch auf den Außenstoff habe ich die H630-Einlage aufgebügelt.  

Mit Hilfe eines Trickmarkers habe ich mir Hilfslinien auf den Taschendeckel gemalt und im Sashiko-Handstichstil gequiltet. Als Stickgarn habe ich klassisches Handstickgarn verwendet.

Jetzt wird der Taschenbeutel zusammengenäht. Sowohl Außenstoff wie auch Futter. Dabei zuerst den Taschendeckel an einem Halbkreis nähen.

Dann den Boden am Beutel feststecken und zusammennähen. Es sollte dann so aussehen wie auf dem Bild unten. Im Anschluss den zweiten Halbkreis annähen.

Futter und Außenstoff rechts auf rechts zusammenstecken. Dabei die Außentasche, wie im Bild, in das Futter reinstecken.

Nun den Taschenriemen zusammennähen. Dabei der Länge nach in der Mitte bügeln und im Anschluss, wie im Bild zu sehen, noch einmal zur Mitte bügeln.

Dann den so gebügelten Riemen absteppen.

Den Riemen links und rechts in die Tasche feststecken.

Da meine Tasche nicht so steif ist, habe ich den Boden am Rand in eine Falte gelegt.

Jetzt die Tasche ringsum rechts auf rechts zusammennähen. Dabei im Futter eine kleine Wendeöffnung lassen, um die Tasche an dieser Stelle wenden zu können. Im Anschluss Wendeöffnung schließen.

Als besonderes Detail habe ich die Falte auch im Sashiko Handstich verziert. Fertig ist die Tasche.

 

Kostenlose Nähanleitung: Halbmondtasche im Sashiko-Stil

 

Kostenlose Nähanleitung: Halbmondtasche im Sashiko-Stil

Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: Halbleinen, Stickgarn, Stickmaschine oder Nähmaschine
Verwendete Produkte:
BERNINA 720
BERNINA 720

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

3 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Elke Grimme

    Hallo, du schreibst, man soll 4 cm dazu geben, wenn man den Schnitt anfertigt. Ich verstehe das nicht, wo gebe ich 4cm dazu, oben am Rand oder rundherum? Finde deine Tasche klasse und würde sie gern nachnähen!

    LG Elke

    • Stephanie Friedrich

      Liebe Elke, danke für die lieben Worte und deine Frage. die 4 cm oben dazugeben, dann ist es nicht ein Halbkreis sondern mehr wie ein U. Hoffe du verstehst was ich meine:-) Ansonsten, melde Dich noch mal:-)

      Herzlichst

      Stephanie

      • Elke Grimme

        Liebe Stephanie, danke für deine schnelle Antwort. Verstehe, was du meinst, habe mir schon den Schnitt ausgearbeitet, morgen wird genäht! LG Elke

         

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team