Kreative Artikel zum Thema Nähen

Upcycling-Tutorial 10 – Aus Hemd wird Kleid

Ihr Lieben, heute endet meine Blogreihe rund um das Thema Wiederverwertung von Herrenhemden mit dem Beitrag Upcycling-Tutorial 10 – Aus Hemd wird Kleid. Dies ist, wie angekündigt ein kleiner Bonus für euch, da ich noch genau ein Hemd meiner Familie übrig hatte. Es ist wirklich einfach nach zu nähen und schafft ein individuelles Kleidungsstück für ein Mädchen. Zusätzlich zum Hemd verwende ich einen Musselin-Rest. Wer das nicht hat, kann die Maße auch aus einem der Hemdsärmel zuschneiden, um diesen dann als Volant zu benutzen.

Größe

Die Größe des Hemdes hängt von der Größe des Mädchens ab, die das Kleid bekommen soll. Ich hatte ein Hemd in Größe M und habe ein Kleid in Größe 80 genäht. Dabei hatte ich noch einiges an Hemd übrig. Wahrscheinlich hätte ich eine Größe von 110 nähen können, um das gesamte Hemd zu verwenden.

Upcycling-Tutorial 10 – Aus Hemd wird Kleid

Upcycling-Tutorial 10 – Aus Hemd wird Kleid

Ihr benötigt:

  • ein Herrenhemd (Größe s.o.)
  • Musselin-Reste (in der Höhe etwa 12cm, Länge je nach Größe des Kleides, etwa 1,5x den Saum des Schnittes)
  • ein Schnittmuster für eine Latzhose bzw. einen Strampler

Wie bereits hier ausführlich erklärt, legt ihr auch in diesem Fall das Schnittmuster auf das Vorder- und Rückteil des Hemdes. Aber ihr benötigt nicht den Ausschnitt zwischen den Beinen, diesen zieht ihr als gerade Linie zum Bruch. Die beiden inneren Belege werden zugeschnitten, wie bei der Latzhose gezeigt.

Upcycling-Tutorial 10 – Aus Hemd wird Kleid

So habt ihr nun ein Vorder- und ein Rückteil für außen, sowie zwei innere Belege.

Upcycling-Tutorial 10 – Aus Hemd wird Kleid

Legt das Vorderteil rechts auf rechts auf das Rückteil und schließe nur eine Seitennaht (rote Klammern).

Upcycling-Tutorial 10 – Aus Hemd wird Kleid

Dann wird die Oberkante des Musselins gekräuselt. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, ich mache das bei Musselin am schnellsten mit der Overlock, indem ich die Fadenspannung des linken Nadelfadens auf 8 stelle. Die restlichen bleiben bei 3-4.

Upcycling-Tutorial 10 – Aus Hemd wird Kleid

So kräuselt sich der Musselin schön ein und ist gleichzeitig versäubert. In etwa benötigt man vom Musselin 1,5x die Länge des Saums. 

Upcycling-Tutorial 10 – Aus Hemd wird Kleid

Näht den Volant aus Musselin rechts auf rechts an den Hemdsaum an. Danach schließt ihr rechts auf rechts die zweite Seitennaht des Kleides.

Upcycling-Tutorial 10 – Aus Hemd wird Kleid

Den Beleg verarbeitest du genauso, wie bei der Latzhose erklärt.

Upcycling-Tutorial 10 – Aus Hemd wird Kleid

Um den Volant gleichmäßig absteppen zu können, verwende ich den Schmalkantfuß #10 und lege die Nahtzugabe Richtung Hemd. Danach wird noch die Unterkante des Volants mit der Overlock versäubert. Bügle die Kante um 1cm nach innen und steppe sie fest. Anschließend wird das Kleid mit dem Beleg verstürzt und zwei Druckknöpfe angebracht. Auch das könnt ihr bei der grünen Latzhose nachlesen, wenn ihr Detailbilder benötigt.

Upcycling-Tutorial 10 – Aus Hemd wird Kleid

Herzlichen Glückwunsch, fertig ist ein kleines, feines Mädchenkleid, das wunderbar luftig für den Sommer ist.

Nun endet ja meine Blogreihe rund um das Thema Upcycling von Herrenhemden. Danke für euer Mitlesen, Nacharbeiten und die lieben Kommentare, die mich erreicht haben! Mir selbst hat sie Reihe so viel Freude bereitet. Hier wandert kein Herrenhemd in den Müll mehr und bei euch?

Herzlichst,
Sara

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Herrenhemd, Musselin
Verwendete Produkte:
BERNINA 580
BERNINA 580
BERNINA 800DL
BERNINA 800DL
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Schmalkantfuss # 10
Schmalkantfuss # 10
Standard-Nähfuss
Standard-Nähfuss

Themen zu diesem Beitrag , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team