Kreative Artikel zum Thema Quilten

Wir “ovalen” weiter…

Blog10Hier die nächsten 64 ovalen Sternblöcke. Das macht sooo einen Spaß, ich überlege schon das nächste Projekt mit gedruckten Stoffen, auch im Gypsie-Stil.

P1030444Und jetzt die wichtigen Tipps :

1. Wir arbeiten mit der sog. Verschnitttechnik, das heißt also OHNE eine Schablone. Das hat zur Folge, daß Sie keine “offizielle” Nahtzugabe haben und damit wird Ihr Objekt kleiner. Versuchen Sie so wenig Nahtzugabe wie möglich zu nähen. Ich benutze wirklich nur 5mm – ich verstelle die Nadelposition an der Maschine. Außerdem legen sich so auch die Rundungen schöner und Sie brauchen wirklich nichts mit Nadeln zu stecken!

2. Trotzdem gehen Ihnen ab und an Spitzen “verloren” – DAS MACHT GAR NICHTS! der Charme dieser Arbeit geht trotzdem nicht verloren. Bevor ich die geschnittenen Ovale wieder einnähe, schaue ich immer, daß sie einigermaßen mittig sitzen, damit der Abstand oben und unten im Block etwa gleich ist, das hilft.

3. Ich höre jetzt schon: so wenig Nahtzugabe und das für eine Decke?  Achtung: wir werden die nötige Stabilität durchs Quilten reinbringen, ich bin schon am nachdenken…

Ich liebe traditionelle Arbeiten, die in meinen Augen völlig exakt gearbeitet sein müssen. Sie bekommen einen Punkteabzug, wenn es nicht so ist. Aber mein Weg ist das nicht, wenn es zum Stil paßt, dürfen da auch mal Spitzen fehlen. Das ist aber genau der Punkt – es muß passen, und ich finde bei einer Gypsie-Decke darf das sein.

Ich empfehle machen Sie mal munter drauflos und in der nächsten Woche fangen wir an, die Blöcke zu besticken. Auch wenn das jetzt etwas gemein ist 🙂 , aber alle die meine Postkartenbücher gemacht haben, können ahnen was kommen wird. Erinnert Euch : wie haben wir schrecklich schöne Blümchenstoffe bearbeitet und daraus eigenwillige Designerstücke gemacht…und so machen wir das hier auch!

Und jetzt ruft mein Hobby, ich koche für mein Leben gerne und erwarte heute viele Gäste für ein “Morgenland-Buffet”, wie ich das nenne. Einmal  quer durch den Orient. Mein Roseneis muß dringend in die Eismaschine…

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team