Kreative Artikel zum Thema Nähen

Aufpeppen mit Tunnelzug

Einen wunderschönen Tag!

Darf ich mich vorstellen? Schon seit vielen Monaten bestaune ich immer wieder die tollen Werke in diesem Blog. Mein Name ist Bernadette und seit Kurzem darf ich mich voller Freude auch zu einem Teil des BERNINA-Blog-Autoren-Teams zählen!

Seit letzten Jahr Oktober nähe ich auf einer Bernina 550 QE. Seitdem ist auch schon einiges an Zubehör dazugekommen. Zu meinen liebsten Nähtätigkeiten zählt das textile Gestalten mittels Freihandsticken und anderen, teils sehr einfachen, Methoden. Hauptsächlich nähe ich viel Kinderkleidung und auch ab und an etwas für mich. Aber auch Puppen nach Waldorfart und viel Zubehör für die Puppenküche 😉

Erst kürzlich nähte ich ein einfaches Basic-Shirt und peppte es mittels eines aufgesetzten Tunnelzugs auf. Hierfür habe ich ein kurzes Tutorial zum Nacharbeiten erstellt. Es ist ganz einfach, geht schnell und sieht gut aus.

Ich freue mich sehr, Teil dieses Blogs zu sein, auf ein fröhliches Handarbeiten! Ich hoffe, ich kann genauso bereichern wie die anderen Autoren und zu Ideen anregen.

Also, fangen wir an.

Materialliste:

  • Stoffrestchen (sowohl Webstoffe als auch Jersey sind möglich)
  • Kordel oder ein langes Band

    1. Wir nehmen einen beliebigen Schnitt für ein Shirt und nähen dieses, am Besten etwas länger. Ein einfaches Longshirt aus dem Kleiderschrank tut es aber auch.

    2. Nun schneiden wir zwei Rechtecke aus, in beliebiger Länge. In meinem Beispiel nehme ich ein  ca. 6×20 cm großes Rechteck.  Nähen wir  mit Jersey, können wir dieses unversäubert lassen. Verwenden wir Webstoffe, schneiden wir uns 4 Rechtecke aus, nähen es rechts auf rechts zusammen, lassen eine Wendeöffnung und wenden dieses.

    3. Wir legen das Shirt so auf, dass wir die Seitennaht direkt vor uns haben und stecken das Rechteck fest.

    4. Nun nähen wir es folgendermaßen fest:

      Am Einfachsten ist es, zuerst die gelbe Außenlinie zu nähen und im Anschluss die mittige orange. Diese sollte idealerweise ca. 2 bis 3 cm unter der oberen Kante enden. Die Nähte jeweils entweder mit der „Automatisch vernähen“-Taste oder kurzem Vor- und Zurücknähen sichern.

      5. Auf der anderen Seite verfahren wir ebenso.

      6. Nun fädeln wir unsere Kordel , Jerseystreifen o.ä. hindurch. Hierzu eignet sich eine mittelgroße Sicherheitsnadel.

      7. Beliebig stark an der Schnur ziehen, bis die gewünschte Raffung erreicht ist, mit einer Schleife versehen – fertig.

      Viel Spaß beim Nacharbeiten,

      Bernadette

    Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

    Kommentare zu diesem Artikel

    12 Responses

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Nicole

      Hi, finde das ganz toll und will das unbedingt auch nähen. Aber warum eigentlich 2 Rechtecke ? Ist es dann stabiler (fester) ? lg

      • Bernadette Kerner

        Hallo Nicole,
        2 weil ich den Tunnelzug auf beiden Seiten des Shirts gemacht habe.
        Lieben Gruß!

    • Anita

      oh so toll, dann bin ich jetzt auch dabei und lese fleissig, geniale Sache mit dem Shirt, genau das für mich und meine 7 Jährige Girli Tochter. Grüsschen Anita

    • Annett Werner

      …super Idee und so einfach nach zu nähen! Danke dafür und herzlich Willkommen 🙂
      Viele Grüsse aus Steckborn
      Annett

    • Susanne Menne

      Hallo Bernadette,
      super, das freut mich sehr. 🙂 Hast Du noch Fotos von Deinen Untersetztern? Ich würde sie mir gerne mal anschauen.
      Liebe Grüße
      Susanne

    • Bernadette

      Hallo Susanne, hallo Jutta!
      Auch euch danke für’s Willkommenheißen! Ich verfolge eure Beiträge schon eine ganze Weile und bin sozusagen ein Fan. 😉
      Susanne, deinen Kurs von den einfachen Steinen bishin zu den Federn fand ich besonders toll! Ich habe einige Übungsobjekte als Teeuntersetzer verschenkt 😉
      Alles Liebe,
      Bernadette

    • Susanne Menne

      Hallo Bernadette,
      herzlich willkommen in unserer Runde. 🙂 Ich finde es einfach nur super, eine so junge Bloggerin im BERNINA Blog begrüßen zu dürfen. Ich bin schon sehr gespannt auf Deine Projekte.
      Liebe Grüße
      Susanne

    • Jutta Hellbach

      Hallo Bernadette,
      herzlich Willkommen und viel Freude und einen schönen Austausch wünsch ich Dir hier im BerninaBlog.
      Toll, dass es immer mehr Gesichter hier gibt, umso vielfältiger wird das Beitragsangebot :-).
      Liebe Grüße,
      Jutta

    • Ingrid

      Hallo Bernadette,
      ein herzliches Servus nach Wien. Schön, ein neues, junges Gesicht hier zu sehen! Den Tunnelzug mag ich sehr gerne, auch Hosen lassen sich damit sehr gut aufpeppen. Ich bin gespannt auf Deine weiteren Beiträge.
      Liebe Grüße
      Ingrid

      • Bernadette

        Hallo Ingrid!

        Vielen Dank, ich freue mich wirklich sehr dabei zu sein!

        Alles Liebe,
        Bernadette

    Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

    um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

    Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

    Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team