Kreative Artikel zum Thema Nähen

Goldener Pullover mit “Summertime” Plotterfreebie und Fransenlook DIY

Wie ihr alle wisst, feiert BERNINA in diesem Jahr das 125-jährigen Firmenjubiläum. 125 Jahre schönste und beste Näh-Tradition. Ich selbst nähe nun schon 5 Jahren mit meiner BERNINA, und bestimmt werden da noch etwa 75 weitere folgen. Wir wollen ja optimistisch bleiben ;-).

Anlässlich des grossen Geburtstags habe natürlich auch ich ein kleines Tutorial für euch vorbereitet. Ursprünglich wollte ich euch eine Stickdatei für eine Sternen-Girlande erstellen – diese habe ich auf später im Jahr verschoben und gebe dem Tutorial heute den Vorzug.

Genäht habe ich einen goldenen sommerlichen Pullover mit kleinen Highlights. Außerdem gibt es für euch ein schönes Plotterfreebie “Summertime”, das entweder wie bei mir in Hamburg einen Pullover ziert oder aber auch einen Badeanzug.


Goldenes Freebie – Plotterfreebie “Summertime”

Was würde denn besser zum warmen Sommermonat Juli passen als ein goldenes Plotterfreebie mit dem Schriftzug “Summertime”? Nun, wenn man diesen auf einem Badeanzug und nicht auf einem sommerlichen Pullover tragen müsste ;-). Aber so ist das in Hamburg nun einmal. Ich bin gespannt, wo ihr den Druck anbringt und in welchen Farben er bei euch erstrahlt.

Die Farbe gold hat es mir auf jeden Fall sehr angetan, und das nicht nur jetzt anlässlich der 125 Jahre BERNINA. So hatte ich bereits einige goldene Kurzwaren in meinem “Lager”, welche nur auf ihren Einsatz gewartet haben. Ich bringe euch heute also eine kleine Inspiration zur Abwandlung eines einfachen lockeren T-Shirt-Schnitts, welches ich zu den Seiten A-förmig erweitert habe.

Wenn ihr hier nicht basteln wollt, kann ich euch aber auch schon ein “fertiges” Schnittmuster meiner Freundin Sandra empfehlen. Ihr Zipfelshirt für Kinder (übrigens auch mit Kapuze) findet ihr hier.

Inspiration und Anleitung zum Vergolden eines Shirts

Anbringen der Plotterdatei

Zunächst paust ihr natürlich euren Schnitt ab und schneidet die Schnittteile entsprechend zu.
Ich bringe die Plotterfolien am liebsten vor dem Nähen an, das könnt ihr allerdings so handhaben, wie ihr es am liebsten hat. Macht man dies jedoch vor dem Nähen, vermeidet man unschöne  Bügelfalten vom Aufpressen der Folie.

Hier könnt ihr euch die Datei herunterladen:
Bernina_Kluntjebunt_Summertime_Plotterdatei

Ihr schneidet die Datei also mit eurem Schneideplotter in benötigter Größe aus (alternativ druckt ihr euch bitte die Datei aus und schneidet diese mit einem Skalpell und viel Geduld zu) und bringt diese in gewünschter Position am Shirt an. Ist diese Position gefunden, druckt ihr die Folie nach Herstellerangabe auf (das kann natürlich etwas variieren, deswegen solltet ihr immer zunächst einen kleinen Testdruck an einem Reststück vornehmen).

So sieht meine Summertime-Blume nach dem Abziehen der Transferfolie nun aus. Ich bügle die Blume noch einmal glatt.

Goldene Punkte mit Textilfarbe

Nun legt ihr die Schnittteile glatt auf (am besten werden die Kanten beschwert, damit sich diese nicht aufrollen können) und fangt auch schon mit dem Verschönern der Textilfarbe an. Ich habe mich für kleine goldene Pünktchen entschieden, die ich einfach mit dem Radiergummi eines Bleistifts angebracht habe.

Nach dem Trocknen der Textilfarbe muss die Farbe zumeist noch mittels Hitze fixiert werden. Ich habe das auch einfach mit meiner Transferpresse gemacht. Achtet nur darauf, dass ihr euer Bügelbild nicht zerstört.

  

Aufnähen von goldenem Band

Als nächsten Schritt habe ich die goldenen Bänder in der Mitte der Ärmel aufgenäht. Hierfür habe ich die Ärmel exakt in der Mitte gefallen und gebügelt. Dann habe ich entlang dieser Markierung die Bänder mit Hilfe von Wandertape fixiert. Das ist ein doppelseitiges Klebeband, mit dem ihr Reissverschlüsse oder aber eben Bänder in Position halten und so bequem und ohne Probleme aufnähen könnt.

Ich habe mich hier nun für Regenbogen-Garn entschieden. Zugegeben, leider nicht die beste Wahl, denn mein Garn ist ein dickes Baumwollgarn und nicht unbedingt optimal für diesen Einsatzbereich. Zum Glück hat es trotzdem geklappt und sieht auch richtig toll aus.

Mit dieser goldenen Schönheit, weitere Details findet ihr hier von meiner Kollegin Jutta, habe ich das Band mit einem schmalen Zickzack-Stich aufgenäht. Den goldenen Fuß gibt es anlässlich des goldenen BERNINA Jubiläums bei eurem Fachhändler. Ich selbst finde ihn eigentlich viel zu schön zum Nähen und überlege, ob ich mir nun nicht doch noch eine schöne Vitrine anschaffen soll :-).

Goldenes Bündchen

Tatsächlich konnte ich sogar goldenes Bündchen auftreiben! Aber nicht alles, was glänzt, ist auch wirklich immer kuschelig, deswegen kann ich euch als kleinen Tipp folgendes raten: Legt das Bündchen vor dem Kauf einmal selbst um den Arm und testet, ob es unangenehm kratzt. Gerade bei Kindern wäre es schade, wenn der Pullover aus so einem Grund nicht getragen wird.

Da das Bündchen breit ist, werden wir den goldenen Teil einfach nach oben umschlagen.

Lagenlook mit goldenen Fransen

Nach dem Aufnähen der Bänder mittig der Ärmel wird das Shirt zunächst vollständig zusammengenäht. Den Saum lasst ihr – wenn ihr ebenfalls so einen schicken Fransensaum wünscht – noch offen.

Nun wird das Fransenband rechts auf rechts am Saum mit einem Geradstich von etwa 3-4 mm Länge angenäht. Das Ende des Bandes näht ihr ein wenig überlappend an und flammt es mit einem Feuerzeug ab (sofern es sich um einen Kunststoff handelt).

Hier könnt ihr sehen, wie das Band angenäht ist. Wer möchte, kann dies natürlich auch mit der Overlock versäumen. Ich halte das allerdings nicht für notwendig.

Ist also alles vollständig “zum Ring geschlossen”, lasst ihr alle Fransen nach unten hängen und schiebt die Saumkante nach innen, so dass etwa 3,4 cm Stoff über den Fransen liegen.

Das Ganze wird mit Stecknadeln sorgfältig abgesteckt (achtet unbedingt penibel darauf, dass wirklich keine Fransen nach innen liegen) und entweder mit der Nähmaschine oder der Coverlockmaschine (für dieses Variante habe ich mich entschieden) gesäumt. Hier näht ihr exakt so, dass die Kante, an der das Band angenäht ist, gefasst und somit fixiert wird.

Bewundern

Und schon ist euer Shirt mit diversen Highlights fertig! Es dauert zwar etwas länger als “einfach Bündchen” anzunähen, dafür habt ihr einen richtig tollen und individuellen Kinderpullover, in dem es sich so richtig schön drehen lässt. Da freut sich Kind bestimmt.

Von der kleinen Schwester wurde nun ebenfalls ein Zipfelshirt mit tollen Fransen bestellt. Diesem Wunsch komme ich natürlich gerne nach. Es hat solch einen Spaß gemacht, wieder etwas “verspielt” zu nähen und so ein goldenes Ergebnis in Händen zu halten.

Ich hoffe, euch gefällt das Freebie und ihr teilt den Beitrag noch fleissig, damit möglichst viele NäherInnen dazu kommen. Auch freue ich mich über jedes Foto mit “Summertime”-Druck oder nach dieser Pullover-Inspiration!

Eure Bernadette

 

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Fransenborte, goldene Flexfolie, goldene Textilfarbe, goldenes Band für die Ärmel, Jersey, Plotter oder aber feines Skalpell, Snaply Wondetape, T-Shirt oder Pullover Schnittmuster z.B. "Lottis Zipfelshirt"
Verwendete Produkte:
BERNINA 560
BERNINA 560
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team