Kreative Artikel zum Thema Quilten

The Festival of Quilts 2013 4

Der vierte und letzte Teil meines Berichts über das Festival of Quilts 2013 beginnt mit einem Einblick in die Ausstellung “Inspired by nature” der bekannten dänischen Textilkünstlerin Karin Oestergaard. Ihre typische und zugleich effektvolle Handschrift erkennt man auf den ersten Blick, zumal ihre Werke in den Ausstellungen der letzten Zeit immer wieder auftauchen. Karin, die auf dem Land lebt, lässt sich von ihrer Umgebung, der Landschaft und Natur inspirieren und von ihren Formen, Farben und Linien leiten. Auch hat sie eine Vorliebe für die Farben Schwarz-Weiss, die sowohl in den Landschaften als auch in den Meeresthemen Akzente setzen und im Kontrast zu ihren frischen Farben stehen. Stickereien mit der Hand und mit der Maschine oder 3-D-Effekte ziehen sich ebenfalls durch ihr dekoratives Werk.

Karin Oestergaard (DK): Magpies, 2011, 90 x 87 cm

Blick in die Ausstellung “Inspired by nature” von Karin Oestergaard (DK)

Karin Oestergaard (DK): Birds sing – some scream, 2009, 96 x 120 cm

Blick in die Ausstellung “Inspired by nature” von Karin Oestergaard (DK)

Karin Oestergaard (DK): Down under I, 2013, 80 x 65 cm

Karin Oestergaard (DK): Down under I, Detail

Karin Oestergaard (DK): Petrified life I, 2011, 68 x 50 cm

Blick in die Ausstellung “Inspired by nature” von Karin Oestergaard (DK)


Einige Gewinner der Wettbewerbe habe ich in den vorangegangenen Berichten bereits vorgestellt, aber einige fehlen noch, wie zum Beispiel:

DE12 A2 ( E): Un Elemento, Dos Estaciones, Gewinner in der Kategorie Group Quilts

Die Gruppe aus Barcelona wurde gewürdigt für ihre exquisite Ausführung der Arbeit, die eigentlich drei Ansichten bietet: zunächst, frontal gesehen, die im oberen Bild und dann aber noch …

DE12 A2 ( E): Un Elemento, Dos Estaciones (Seitenansicht)

… zwei komplett unterschiedliche Ansichten, je nachdem, wie man seitlich auf die Arbeit schaut. Ausserdem wurde die Auswahl der Stoffe und Farben gelobt, die die Gruppe getroffen und per Hand- und Maschinenapplikation verarbeitet hat.

DE12 A2 (E): Un Elemento, Dos Estaciones (Seitenansicht)


Die nichtalltäglichen Erinnerungen an eine ausserordentliche Reise nach China …

Stephanie Crawford (UK):  Chinese Journey in Three Parts, Gewinner in der Kategorie Pictorial Quilts

… lieferten die Idee, festgehalten in diesem dreiteiligen Quilt von Stephanie Crawford aus Bristol. Der Blick des Betrachters wird in jedem der drei Paneele in die Tiefe gezogen, was der meisterhaft gelungenen perspektivischen Darstellung zu verdanken istauf das Feinste gemalt, appliziert und genäht.

Auch in der Kategorie der Miniaturen kommt es besonders auf eine fein und exakt ausgeführte Arbeitsweise an …

Kumiko Frydl (USA): Rose of Versailles, Gewinner in der Kategorie Miniature Quilts

… die Kumiko Frydl (USA) wieder einmal unter Beweis gestellt hat. Sie überzeugte mit ihrem eleganten Design und gewann mit “Rose of Versailles” erneut den ersten Preis.

Sylvia Hammond (UK): Transported, Gewinner in der Kategorie The Quilters’ Guild Challenge

Die Kuppel des Berliner Reichtags und der fortwährende Besucherstrom, der sich auf- und abwärts bewegt und gleichzeitig gespiegelt wird, inspirierte Syvia Hammond zu der obigen Arbeit. Ihre eindrucksvolle Komposition, mit der es gelungen ist, Tiefe, aber auch Atmosphäre widerzugeben sowie die exzellente Ausführung wird lobend im Kommentar der Juroren erwähnt.

Auch die Holländerin Janneke de Vries-Bodzinga ist …

Janneke de Vries-Bodzinga (NL): Hurricane, 3. Preis in der Kategorie Art Quilts

… schon öfter unter den Preisträgern des Festival of Quilts gewesen. Unverkennbar ist ihr farbenfroher, gekonnt ausgeführter Stil. Ihre handgefärbten Seidenstoffe sind wie immer meisterhaft zusammengesetzt und mit der Maschine gequiltet.

Janneke de Vries-Bodzinga (unverkennbar rechts) im Gespräch vor ihrem Quilt “Hurricane”


Nicht nur wandhängende Werke können bei den Wettbewerben eingereicht werden. Auch sog. “Quilt Creations” haben eine Chance auf eine Auszeichung. Darunter befinden sich die unterschiedlichsten Schöpfungen …

… natürlich dreidimensional gearbeitet. Die Phantasie hat hier freien Lauf, gleich, ob es sich z.B. um ein Kleidungsstück, ein Buch, ein Spiel …

Linzi Upton (UK): The Quilted Coracle, Gewinner in der Kategorie Quilt Creations

… oder um ein Paddelboot (“Coracle”) handelt, ein Wasserfahrzeug aus Flechtwerk mit einem wasserdichten Überzug, das in etwa die Form einer Walnussschale besitzt. Linzi Upton liess sich von einem ähnlichen Fund aus der Bronzezeit inspirieren, flocht Weide, verwandte dekorative Stoffe und Leder und quiltete …

Linzi Upton (UK): The Quilted Coracle, Detail

… freihand mit einer Longarm-Maschine in exzellenter Manier. Spiralen und Kreise als keltische Motive boten sich als Muster an. Das grossartig durchdachte und ausgeführte Ensemble überzeugte die Juroren.

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Seit 25 Jahren besteht die Norwegische Gilde (Norsk Quilteforbund) und …

… feiert dies mit der Ausstellung “Joy Through Quilting for 25 Years”. Der Gilde gehören ungefähr 2500 Mitglieder an und …

für diese Ausstellung wurden sie um Quilts im Mass 25 x 25″ und in den Farben Rot, Blau, Weiss und Schwarz – den Farben des Gilde-Logos – gebeten. Zu sehen waren 25 dieser Quilts, angefertigt von 25 verschiedenen Mitgliedern.

Blick in die Ausstellung

Lise Sæther (NOR): Blue Vase

Nina Lise Moen (NOR): The Reef of Re

Nina Lise Moen (NOR): The Reef of Re, Detail

Man darf zu dieser fröhlichen und abwechslungsreichen Show gratulieren!

Blick in die Ausstellung “Joy Through Quilting”


In unmittelbarer Nachbarschaft begeben wir uns unter den südlichen Himmel – “Beneath the Southern Sky” – , einer von Brenda Gael Smith (AUS) organisierten und kuratierten Wanderausstellung, an der Teilnehmerinnen aus Australien, Neuseeland, den USA und England mit insgesamt 30 Arbeiten im Format 100 x 40 cm teilnehmen. Bei der Auswahl …

Blick in die Ausstellung “Beneath the Southern Sky”

… kam es der Kuratorin auf Themenbezug und eine Palette von unterschiedlichen Techiken und Materialien an. Ihre eigene Arbeit …

Brenda Gael Smith (AUS): Pohutukawa Taonga

… hat die Pohutukawa-Blume zum Thema, die die Küsten Neuseelands ziert. Ihre spektakulären Blüten stellen einen nationaler Schatz (Taonga) dar. Gestempelte Begriffe aus der Sprache der Maori haben einen persönlichen Bezug zur Künstlerin und sind über den reich gequilteten Monoprint gestreut.

Blick in die Ausstellung “Beneath the Southern Sky”

Blick in die Ausstellung “Beneath the Southern Sky”


Aus den vielen verschiedenen Interpretationen habe ich eine persönliche Auswahl getroffen – hier ein paar Einzelaufnahmen:

 

Helen Godden (AUS): Beneath the Southern Sky

Tief beeindruckt von der gewaltigen Grösse und Tiefe des Nachthimmels mit dem Kreuz des Südens über ihr und der Wärme der roten Erde unter ihr malte Helen Godden ihr Design auf schwarzen Baumwollstoff und quiltete mit schwarzem und silbernem Garn freihand mit der Maschine.

Suzanne Gummow (AUS): Southern Flowers

Von Immigranten aus Südamerika und Afrika nach Australien mitgebracht, blühen und gedeihen diese Schönheiten neben der einheimischen Flora. Applikation, freies Maschinenquilting.

Dianne Firth (AUS): Dry Valley

Nach einer der schlimmsten Dürren, die Canberra mitmachte, entstand diese Arbeit als Ermahnung daran, die Natur zu respektieren und zu schätzen. Applikation aus gerissenen Streifen, maschinengequiltet und bemalt.

Jan Rowe (AUS): Cross Land & Sea

Zu Wasser und zu Lande beeindrucken die Farben und Tiere Australiens, die Jan Rowe mit einer Vielzahl von Materialien und Techniken gestaltete.

Jan Rowe (AUS): Cross Land & Sea, Detail

Helen Conway (UK): The Things We Carry

Ihre Bewunderung für die Frauen Südafrikas, die auch ihre schmerzlichen emotionalen Lasten mit Entschlossenheit und Anmut tragen, bringt Helen Conway mit dieser Patchwork-Applikation zum Ausdruck.

Sandy Corry (AUS): Together, Sharing this Great Land

Das australische Outback – eine Gegend grösster Gegensätze – durchziehen Tausende Kilometer Zäune, die es den Verwaltern ermöglichen, das Land zu besorgen, die aber die Bewohner nicht trennen, sondern die gemeinsam den Schatz bewahren sollten. Malerei mit Maschinenquilting.

Sandy Corry (AUS): Together, Sharing this Great Land, Detail

Helen Beaven (NZ): Out My Window

Ihre Sehnsucht nach den Wolken, die über den blauen Himmel Neuseelands jagen und nach den grünen Wellington Hills bestimmen diesen Whole Cloth. Bemalt, Schablonendruck, freies Maschinenquilting, Handstickerei.

Alison Laurence (NZ): A Slice of Heaven

In ihrem Teil der Welt liegt eine schöne Küstenlinie, nördlich von Auckland, Neuseeland, wo sie ein Haus am Strand hat, schreibt Alison Laurence, ihr Stück Himmel. Maschinenapplikation.

Jenny Bowker (AUS): Hoisted

Jenny Bowker (AUS) suchte nach einem Symbol für Australien, das aber nicht in Kitsch übergehen sollte. Wäschespinnen! In Australien Hill’s Hoist genannt, stehen sie in vielen Höfen und rufen den Duft der in Sonne und Wind trocknenden Wäsche wach, aber auch die Fröhlichkeit der daran schwingenden Kinder. Bemalt und frei mit der Maschine gequiltet.

Valerie Giles (AUS): Along the Mighty Murray, Dijanne Cevaal (AUS): Traversing the Land, Eileen Campbell (AUS): Outback: Beyond Broken Hill 2 (v.l.n.r.)

Valerie Giles (AUS) fertigte eine Collage zum Thema “Schützt und bewahrt unsere Flüsse und Ufer”. Dijanne Cevaal (AUS) thematisiert die Torheit der ersten Einwanderer, die sich nicht um das Wissen der Einheimischen scherten, was oft genug in Tragödien endete. Handgefärbt in Shibori Technik, Handstickerei. Eileen Campbell (AUS) wurde durch eine Reise ins Outback inspiriert. Die Vögel, Little Corellas genannt, leben oft zu Hunderten zusammen. Maschinenapplikation, bestickt und gequiltet.

Alles in allem hat diese Ausstellung, was Auswahl und Aufmachung betrifft, einen guten Eindruck bei mir hinterlassen. Wer sich dafür interessiert, es gibt schon eine nächste Ausschreibung …

Brenda Gael Smith (AUS): Dreamlines #1: Magic Carpet

… und im oberen Bild ist die Motivation: Ein Fliegender Teppich, die ultimative, nicht zu übertreffende Reisefantasie!

Den internationalen Wettbewerb hat Brenda Gael Smith unter das Thema “Living Colour!” gestellt, Einsendeschluss ist am 31. Januar 2014. Alle weiteren Infos gibt es hier

Noch ein Blick zurück  “durch” die Ausstellung “Beneath the Southern Sky” zur Norwegischen Ausstellung


Weiter geht es mit einem kurzen Blick auf die Ausstellung von Mary Fisher: Messages

… einer US-amerikanischen Künstlerin und Autorin, die sich politisch engagiert und sich insbesondere mit ihren Quilts für AIDS-Prävention und Erziehung einsetzt.

Ihre Arbeiten, überdeutlich in ihrem Ausdruck und von sehr persönlichen Kommentaren begleitet, machen nachdenklich.

Mary Fisher (USA): He’s My Baby (li), She’s a Child Raising Children

Mary Fisher (USA): She’s a Sister


Nun kommen wir noch zu einer sehr sehenswerten Ausstellung von drei renommierten Künstlerinnen aus den Niederlanden …

Willy Doreleijers, Olga Prins und Anco Brouwers. Man bringt die Namen leicht in Verbindung mit European Art Quilt und befindet sich damit auf einer höchst angesehenen Ebene. Als Ausstellungsmacherin fiel mir natürlich sofort auf, dass die Ausstellung beim Festival of Quilts sich durch eine hervorragende Gestaltung der Ausstellung an sich auszeichnete. Die zur Verfügung stehende Fläche war geschickt aufgeteilt, die Stellwände zum Teil mit schwarzem Hintergrund versehen und der Raum insgesamt sehr gut genutzt. Fast eine Art Architektur und das Ganze hob sich wohltuend vom sonst Üblichen ab. Fast überflüssig zu betonen, dass dadurch die hervorragenden Arbeiten erstklassig zur Geltung gebracht wurden.

Das Fotografieren war strikt verboten. Ich durfte dankenswerterweise einige Übersichtsaufnahmen machen – hier sind sie:

Arbeiten von Anco Brouwers (NL)

Arbeiten von Olga Prins (NL)

Arbeiten von Willy Doreleijers (NL)

und nochmals Arbeiten von Willy Doreleijers (NL), (li)

Damit endet mein Bericht-Marathon über das Festival of Quilts 2013. Nächstes Jahr findet der Event vom 7. – 10. August 2014 an gleicher Stelle statt.

Und nun ganz zum Schluss noch extra für Wiebke das schon lange versprochene Foto: Ein verzweigtes Kanalsystem durchzieht die Altstadt von Birmingham – eine malerische Idylle, oder?

Der Kanal mit Narrowboat bei Brindleyplace, Birmingham

***
Fotos: (C) Dr. Wolfgang, Gudrun und Valerie Heinz

Fotos von der Ausstellung “WiOlAn” mit freundlicher Erlaubnis von Willy Doreleijers – vielen Dank!

Zum ersten Teil des Berichts geht es hier: www.blog.bernina.com/de/2013/08/the-festival-of-quilts-2013-1/

Zum zweiten Teil des Berichts geht es hier: www.blog.bernina.com/de/2013/08/the-festival-of-quilts-2013-2/

Zum dritten Teil des Berichts geht es hier: www.blog.bernina.com/de/2013/09/the-festival-of-quilts-2013-3/

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

19 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wiebke

    Hallo liebe Gudrun !
    Diesen tollen Bericht habe ich mindestens schon 3x angesehen, nur ist mein Kommentar irgendwie nicht erschienen – hab vielleicht das Absenden vergessen.
    Der Kanal – natürlich lockt auch das Wasser, aber nicht nur das – die Ausstellungen sind ja phantastisch!!!
    Liebe Grüße
    Wiebke

  • Brigitte Morgenroth

    Wunderbar, liebe Gudrun, was Du uns da wieder gezeigt hast!! Vielen, vielen Dank, Brigitte Morgenroth

  • Gudrun Heinz

    halli hallo,
    1000 dank für eure netten kommentare.
    ich persönlich stelle mir unter einer ‘rasenden reporterin’ ja was anderes vor, aber ich bin froh, dass ihr es gelassen nehmt 🙂
    … und ich war gespannt, wie die reaktionen auf den ‘wonder bra’ ausfallen würden, sticht das teil ja doch aus all den quilts heraus. aber ich fand es auch toll und habe eine weile in unseren fotos ‘geblättert’, wie ich es rüber bringen soll. ob madonna oder vielleicht gaultier die inspiration lieferten, entzieht sich allerdings meiner kenntnis, denn es ist mir leider nicht gelungen, karin oestergaard mal persönlich in ihrer ausstellung anzutreffen. egal – sie hat euch auch beeindruckt!
    so, bei nächster gelegenheit grabe ich die fotos von ste marie nochmals durch …
    beste grüsse
    gudrun

  • Annette

    Hallo Gudrun,
    vielen Dank für Deinen 4. Bericht aus Birmingham! Informativ, inspirierend, einfach klasse.
    Liebe Grüße Annette.

  • Susanne Utlaut

    Hallo Gudrun,

    danke für den tollen Bericht.
    Von Karin Oestergaards Quilts bin ich ganz begeistert.Die Elstern und Krähen sehen richtig lebendig aus,als wenn sie jeden Moment losfliegen ! Wie bekommt man das bloß hin ?

    LG,
    Susanne

  • Monika

    Liebe Frau Heinz,
    ich habe mich auch sehr über den Bericht gefreut und genieße es immer diese
    wunderbaren Artikel und ausgesprochen schönen Fotos der Werke zu lesen und zu betrachten.
    Vielen Dank auch von mir an diese tolle Arbeit und das wir so an diesen Ausstellungen teilhaben können.
    Liebe Grüße
    Monika

  • Edda Frei

    Liebe Frau Heinz
    Ich freue mich jedes Mal, wenn wieder ein Eingang von Ihnen in meiner Mailbox angekündigt wird. Die informativen Berichte mit den tollen Aufnahmen sind immer wieder ein Genuss.
    Vielen, vielen herzlichen Dank für diese Arbeit uns liebe Grüsse aus der Schweiz

  • uschi

    DANKE liebe gudrun – wie immer ein genuß – inspiration pur – schwelgen in ideen, farben und formen (trägt madonna eigentlich noch solche teile?) – danke für deine arbeit!
    liebe grüße – uschi

  • Birgit G

    Liebe Gudrun,
    Du hast uns wiedermal einen tollen Bericht zur Verfügung gestellt. Da ich persönlich nicht hinfahren konnte genieße ich Deine Berichte besonders und von “verspätet” kann man sicher nicht sprechen 😉
    Dankeschön für die informativen Einblicke,
    liebe Grüße Birgit

  • Isabelle Wiessler

    Ich schliesse mich Luitgard an, ich frue mich umsomehr jetzt noch etwas über Birmingham zu sehen, da ich nicht dort war. Danke Gudrun, ich weiß wieviel du auch sonst um die Ohren hast.
    Liebe Grüße, auch an deinen Mann

  • Luitgard

    Das mit der etwas verspäteten Einstellung in den Blog – finde ich persönlich gar nicht schlecht!
    So hat frau Zeit, die Berichte nacheinander “sacken” zu lassen – und dann kommt der nächste!

    Danke!

  • Luitgard

    Liebe Gudrun,

    wie immer: Vielen Dank für den wunderbaren Bericht!

    Der “Spitze”-Wunderbra – auch eine Inspiration aus der Natur ? Nichtsdestotrotz: Auch ein wunderbares Teil!
    Gefällt mir sehr!

    Und die Männer hatten auch einen Blickfang!

    Liebe Grüße – schönen Sonntag Luitgard

  • Jutta Hellbach

    Liebe Gudrun,
    tausend Dank für die viele Arbeit. Es ist immer wieder toll, wie du die Exponate ins Licht setzt, die Stimmung auffängst und uns auf dem Tablett servierst.
    Hab einen schönen, möglichst erholsamen Sonntag,
    liebe Grüße,
    Jutta

  • Susanne Menne

    Hallo Gudrum,
    vielen Dank für Deinen tollen Bericht. Die gezeigten Exponate regen zu eigenen, neuen Versuchen an.
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Anka Zimova

    Gudrun, greetings from Slovakia! Thank you for sharing sooooooo nice ideas! I like your article!

  • Marzenna Lew

    Gudrun, dziękuję za zdjęcia , milo widzieć Twoją uśmiechniętą buzię 🙂 wiele prac jest dla mnie nowym spojrzeniem na quilt i natchnieniem do nowych poszukiwań, pozdrawiam Cię serdecznie 🙂 Marzenna

  • Gudrun Heinz

    halli hallo,
    endlich geschafft! nun ist der bericht über das foq also komplett, wenn auch mit sehr viel verspätung fertig geworden. das lag zum teil an der schlecht bis gar nicht funktionierenden blog-technik – zum glück geht das jetzt im moment wie butter! – zum teil an weiteren reisen in sachen eigenen ausstellungen, kursen, jurierungen und zum weiteren teil an familienfesten, die zu feiern waren und an dem ganz alltäglichen wahnsinn, den es ja auch noch gibt …. ich fand aber, die quilts rechtfertigen es trotzdem, auch jetzt noch betrachtet zu werden. die eine oder andere inspiration ist hoffentlich dabei, eine idee fürs freie maschinenquilting, eine farbkombination oder, oder, oder.
    also viel spass allerseits!
    beste grüsse
    gudrun

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team