Kreative Artikel zum Thema Quilten

Puppenkurs (3): der Körper

Waldorfpuppen: der Körper

Die Nähmaschine hat sich lange genug ausgeruht.

Heute geht es weiter.

Nähanleitung Waldorfpuppen: der Körper

Wir wollen die Körperteile nähen. Für die Arme und die Beine benutzen wir den Baumwolltrikot, für den Körper das Nesselstück.

Vor dem Nähen der Körperteile aber noch einiges zu den Proportionen der Puppen:

Die Kopfhöhe – bei Euch doch sicher auch 8 – 9 cm – gibt die Größe für die Puppe an. Er sollte ¼ der gesamten Größe messen. Wenn Euer Puppenkopf viel größer ist, verlängert Ihr die Arme, Beine und den Körper entsprechend.

Das Schnittmuster für die Puppenteile findet Ihr auf der PDF-Datei Puppen.

Die Schnittmusterteile für die Arme und die Beine an der gestrichelten Linie ausschneiden, zwei Trikotstücke doppelt legen:

Nähanleitung Waldorfpuppe : der Körper

Die beiden Schnittmuster feststecken:

Nähanleitung Waldorfpuppe : der Körper

Mit einem Trikotstich oder dem Dreifachstich über das Papier auf der Linie nähen, da verzieht sich dann gar nichts:

Nähanleitung Waldorfpuppe : der Körper

Nähanleitung Waldorfpuppe : der Körper

Nähanleitung Waldorfpuppe : der Körper

Jetzt das Papier abziehen, das geht ganz einfach:

Nähanleitung Waldorfpuppe : der Körper

Nähanleitung Waldorfpuppe : der Körper

Nähanleitung Waldorfpuppe : der Körper

Für den Körper das ausgeschnittene Schnittmusterteil auf den Nessel stecken, eine Kante an den Stoffbruch. (Bei mir sind es zwei Stoffstücke, muss also beide Seiten nähen) und von der Schulter vom Pfeil bis zum Pfeilende nähen:

Nähanleitung Waldorfpuppe : der Körper

Nähanleitung Waldorfpuppe : der Körper

Die Teile alle auf rechts wenden und mit der Schafwolle gut ausstopfen:

Nähanleitung Waldorfpuppe : der Körper

Bei den Armen und den Beinen die oberen Kanten schließen, dabei die Länge kontrollieren:

Nähanleitung Waldorfpuppe : der Körper

Genäht wird wieder mit dem Matratzenstich:

Nähanleitung Waldorfpuppe : der Körper

Nähanleitung Waldorfpuppe : der Körper

Nähanleitung Waldorfpuppe : der Körper

Zeichnung  vom Matratzenstich

Die Arme und die Beine jetzt zwischen den Händen etwas in Form rollen, sie sehen dann gleich viel besser aus.

Der Körper wird auch schon gestopft. Den unteren Teil recht fest und die geschlossene Schulter auch schon recht gut ausstopfen.

Die offene Schulter bis zum Bauch noch frei lassen. Dort kommt dann später zunächst der Zipfel der Puppe rein und wird dann rundherum gut festgestopft.

Ihr habt jetzt sicher alle noch etwas mehr Wolle zurückbehalten, diese Wolle von den Westfalenstoffen hat eine Superqualität und füllt das Püppchen recht gut. Das habe ich früher mit anderen Rohwollen ganz anders erlebt, da verbrauchte man  vom Gewicht her viel mehr Wolle.

Und auch vom Trikot ist noch ein Stückchen nachgeblieben. Das reicht beides noch für  einen Kopf für das Schlenkerpüppchen. Da fehlt dann nur der Schlauchverband. Entweder Ihr besorgt ihn Euch in einem der Shops bei Dawanda – Schlauchgewebe 4,5cm breit oder fragt die nette Arzthelferin bei Eurem Arzt nach Schlauchverband tg 5 , 35cm reichen Euch.

So, für heute reicht es.

Am 21.10. machen wir die Puppe dann fertig.

Bis bald !

Wiebke

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

13 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Barbara

    Hallo Angela,
    hast Du Dich denn schon mal im Berninablog registriert, also mit Benutzernamen und Passwort? Wenn nicht, musst Du das erstmal machen. Dafür gibt es ganz oben gleich neben der Suchfunktion einen Button “Anmelden”. Wenn Du dort mit dem Mauszeiger raufgehst, klappt ein Fenster aus und weiter unten gibt es dann die Funktion “Registrieren”. Das weitere ist dann eigentlich gut beschrieben, so dass Du das schaffen solltest.
    LG Barbara

  • naehfan

    oh je, vielleicht kann dir jemand anderes helfen???????? Oder bei einem mail an Wiebke, anhängen und Wiebke bitten es für dich einzustellen? Hier gibt es leider keinen Butten mit PN wo man dann die Telefonnummern privat austauschen kann sonst könnten wir das ja gemeinsam am Telefon machen. 🙁 Grüßle

  • Angela Nissen

    Hallo nähfan, ich habe versucht, Deinem Pfad zu folgen. Habe ihn aber nicht gefunden. Allerdings muß ich auch gestehen, dass ich am PC Nicht so fit bin.

  • naehfan

    Hallo Angela Nissen. Du weißt nich wie??? Foto oder Handy mit den Fotos 🙂 , mit dem PC verbinden und dann in der Community (Gallerie) hochladen. Du mußt aber angemeldet sein. Konnte ich helfen????

  • Angela Nissen

    Hallo Wiebke,
    nachdem ich mich zu früh gefreut hatte auf ein Materialpäckchen, eine zweite Angela hatte gewonnen, habe ich erfolgreich versucht, hier oben zwischen Nord- und Ostsee an das entsprechende Materialpaket heranzukommen. Ich habe Nacht-
    schichten eingelegt und aufgeholt. Es sind sogar zwei Puppenköpfchen geworden,
    die ich gerne hier zeigen würde, aber ich weiß nicht, -wie?
    Ganz lieben Dank für Deine tollen Anleitungen!
    Liebe Grüße
    Angela

  • naehfan

    Hallo Ihr Alle, auch ich hatte einfach Glück daß ich diese zwei cm gesehen habe. 🙂 Aber—… mir ist trotzdem ein Fehler passiert, beim stopfen der Beine hatte ein Bein einen Maschenlauf 🙁 und zwar genau in der Mitte, also schnell den restlichen Trikot genommen und noch ein Bein ausgeschnitten und genäht und gestopft. Diemal habe ich aufgepasst. Na ja jetzt bekomme ich halt kein Schlamperle. Wie sagt man, selber schuld. :-). Grüßle

  • Wiebke Maschitzki

    Hallo Ihr Lieben !

    Da bin ich mal wieder.
    Zunächst mal etwas zur Länge der Arme, Beine und des Körpers:

    Ihr habe genügend Stoff, um alles ca. 1-2 cm länger zu machen. Aber das ist nur erforderlich, wenn der Kopf von der von mir angebenen Größe stark abweicht – und dann müssen alle 3 Teile verlängert werden.
    Auf den Fotos seht Ihr, dass ich die Arme und Beine länger genäht habe, weil ich ganz oben am Papier angesetzt habe. Ich habe dieses Stück dann wieder nach links eingeschlagen, es bleibt bei meiner Puppe also bei der ursprünglichen Länge.
    Insgesamt habt Ihr ja fast 20 cm Beinlänge und 20cm für den Körper zur Verfügung.- diese 40cm sind dann 3/4 der Puppengröße -.Das reicht für eine Kopflänge von gut 12cm. Also messen und dann entscheiden, wie lang Arme,Beine und Körper werden.
    Bei den Wuschelköpfen messe ich die Haare nur wenig mit – die Haarpracht gehört ja auch bei uns Menschenkindern nicht zur Körpergröße.

    Ihr seid ja fleißig am Nähen !!!
    Bis bald – ca. am Mittwoch !!!
    Liebe Grüße
    Wiebke

  • Barbara

    Hallo Ihr Lieben,
    gut, dass ich nicht gleich losgelegt habe, das mit den 2 cm länger wäre mir wahrscheinlich beim schnellen, ungeduldigen Durchscrollen wieder gar nicht aufgefallen. Also danke, naehfan, sonst hätte mein Püppchen wohl etwas merkwürdig kurze Arme und Beine bekommen.
    Und Dir, liebe Wiebke, danke, dass der Kurs trotz Deiner Kur weiter geht. Aber durch die superguten Erklärungen bleiben eigentlich keine Fragen offen, so dass Du Dich hoffentlich weiter gut erholen kannst.
    LG Barbara

  • Chrisma

    Hat wieder super geklappt nach der tollen Erklärung, jetzt nur noch ausstopfen und warten bis nächste Woche.
    Danke und alles Gute für die Kur Wiebke.
    Liebe Grüße Chrisma

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team