Kreative Artikel zum Thema Quilten

Anleitung für das Muschelmuster

 

Meinen fertigen Muschelquilt habe ich Euch vor kurzem gezeigt.
Anleitung für das Logcabin- Muschelmuster

Mit dem Quiltprogramm der V7 zeige ich Euch heute die verschiedenen Möglichkeiten für dieses Muster.
Wie man das Blockhausmuster näht, könnt Ihr in meinem Beitrag mit den verschiedenen Blockhausmustern nachlesen. Heute kommen hier nur die im Quiltprogramm gezeichneten Möglichkeiten.
Ihr benötigt mindestens 2 verschiedene Stoffe in 2 verschiedenen Streifenbreiten. Der breite Streifen ist doppelt so breit wie der schmale Streifen.
Zum Beispiel:
In cm:
schmaler Streifen 1,5cm (+Nahtzugabe = 3,0cm) , breiter Streifen 3,0cm (+Nahtzugabe = 4,5cm),
schmaler Streifen 2,0cm (+Nahtzugabe = 3,5cm), breiter Streifen 4,0cm (+Nahtzugabe = 5,5cm)
in inch:
Schmal : 1“ ( zuschneiden 1 ½ inch), breit 2“ (zuschneiden 2 ½ inch)

 

Logcabinblock mit Rundungen:

Ich zeige Euch hier zwei verschiedene Möglichkeiten für die Rundungen.

Die erste Variante:

Block 1 : Mittelpunkt schmaler Streifen, Farbe der Muschel (blau), zuerst die schmalen Streifen für den Hintergrund (weiß), dann die breiten Streifen für die Muschel (blau)
Anleitung für das Logcabin- Muschelmuster

Block 2: Mittelpunkt schmaler Streifen, Hintergrundfarbe (weiß), zuerst die schmalen Streifen für die Muschel (blau), dann die breiten für den Hintergrund (weiß) annähen:
Anleitung für das Logcabin- Muschelmuster

Je 2 von diesen Blöcken ergeben dann eine Muschel:
Anleitung für das Logcabin- Muschelmuster

4 Muscheln:

Anleitung für das Logcabin- Muschelmuster

Die zweite Variante:
Es geht aber auch anders herum, so habe ich die Muscheln genäht:
Block 1: Mittelpunkt aus dem breiten Streifen Hintergrundstoff (grün), dann zunächst die breiten Streifen für die Muschel annähen (lila), danach dann die Seite mit den schmalen Streifen für den Hintergrund (grün), und so weiter:
Anleitung für das Logcabin- Muschelmuster

Block 2: Mittelpunkt wieder in breit, jetzt aus dem Muschelstoff (lila), dann die breiten Streifen für den Hintergrund (grün), danach dann die schmalen Streifen für die Muschel (lila):
Anleitung für das Logcabin- Muschelmuster

So sieht dann diese Muschel aus:
Anleitung für das Logcabin- Muschelmuster

4 Muscheln sehen dann so aus:
Anleitung für das Logcabin- Muschelmuster

Welche Variante Ihr dann näht, bleibt Euch überlassen, auch, ob 3, 4 oder 5 Runden.
Der Unterschied zwischen diesen beiden Varianten: zwischen den Muscheln ist der Streifen bei der einer Variante schmal, bei der anderen Variante breit.
Es bleibt immer das Logcabin -Muster mit den Rundungen. Am besten, Ihr probiert beide Möglichkeiten aus und entscheidet Euch dann für Euren Favoriten. So habe ich das auch gemacht.

So, und jetzt zu den bunten Muscheln von meinem Quilt:
Meine Streifen sind 1 inch und 1 ½ inch breit zugeschnitten, nach dem Nähen also nur noch ½ und 1 inch breit. Nach den 3 Runden ist mein Block 6 x 6 inch groß, eingenäht dann 5 ½ x 5 ½ inch, ca. 14 x 14 cm.
Hier wird bei den 4 Blöcken für eine Muschel in jeder Ecke ein anderer Stoff genommen –für die nächste Muschel.
Der erste Block sieht vielleicht so aus:
Anleitung für das Logcabin- Muschelmuster

Die 4 Blöcke für eine Muschel sehen dann schon so aus, Ihr müsst also immer einen anderen Hintergrundstoff nehmen, das ist dann schon die nächste Muschel:
Anleitung für das Logcabin- Muschelmuster

Diese 4 Blöcke näht Ihr auch schon zusammen und ergänzt die Reihe jetzt weiter:
Anleitung für das Logcabin- Muschelmuster

Und immer so weiter. So wächst Euer Quilt schon gleich beim Zusammennähen:
Anleitung für das Logcabin- Muschelmuster
Das geht auch bei diesem Muster gar nicht anders. Bei lose fliegenden einzelnen Blöcken gibt es ein großes Durcheinander, dann ist ein Muster nicht zu erkennen.
Ich habe Euch ja die Tessellation-Muster versprochen. Dieses Muschelmuster kann man wirklich schon dazu zählen, denn nur durch das Zusammensetzen der 4 Blöcke erhält man ein Muschelmuster.

Demnächst machen wir weiter mit den Tessellation-Mustern, es sind auch wesentlich einfachere Muster dabei.
Bis bald !
Wiebke

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

12 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Pia René Schmitt

    Hallo Wiebke,
    nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag.
    Als ich fasziniert von diesem Muster meinen Kommentar schrieb, wusste ich noch nichts vom Geburtstag.
    Das Muster hat mir keine Ruhe gelassen und so musste ich es ausprobieren.
    Ich habe daraus eine Kissenhülle mit 2 unterschiedlichen Farbseiten genäht und würde dieses gern in meinem Blog: http://unicatas-bunte-vielfalt.blogspot.de/ vorstellen.
    Da das Motiv nicht auf meinem “Mist” gewachsen ist, würde ich der fairnishalber gern auf Sie und diesen Beitrag hier verweisen.
    Ist das für Sie ok?
    Damit Sie sich ein Bild davon machen können zeige ich das Kissen auch gern hier in der Community.
    Ich freue mich auf Ihre Antwort und wünsche Ihnen einen schönen Wochenstart und zum Teddyprojekt alles Gute
    Pia René

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Pia-Rene!
      Nach Absprache mit Hern Fluri : das geht natürlich und sehr gerne mit dem Link zu meinem Artikel (BERNINA freut sich darüber).
      Also auch von mir dann herzlichen Dank und weiterhin viel Spass mit dem Muschelmuster.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Gudrun Heinz

    halli hallo wiebke,
    nachdem ich aus england – vom festival of quilts – wieder guter dinge zurück bin, möchte ich mich den vor-kommentatorinnen gern anschliessen: congratulations! zu geburtstag und zur wieder mal tollen erklärung!
    all the best
    gudrun

  • Barbara

    Hallo Wiebke,
    Geburtstag? Na dann auch von mir alles, alles Gute nachträglich und hoffentlich weiter so viel Freude an und Gutes Gelingen bei unserem Hobby!
    Übrigens ein ganz tolles Muster, das kommt auf jeden Fall auf meine “muss ich unbedingt mal probieren” Liste.
    LG Barbara

  • Birgit Weggel

    Liebe Wiebke,
    das ist ja wirklich eine tolle Erklärung. Das kapier ja sogar ich. Ich habe mich nämlich schon gefragt, wie dieses Muster zustande kommt. Was PW anbelangt, bin ich ein totaler Frischling.
    Übrigens – nachträglich alles Liebe zum Geburtstag.

  • silena

    Liebe Wiebke
    Auch ich gratuliere dir ganz herzlich zum Geburtstag!! Habs gerade jetzt erst gelesen 🙂 ich wünsche dir das Allerbeste für’s neue Lebensjahr. Und einmal mehr herzlichen Dank für die tolle Anleitung.
    Liebe Grüße Silena

  • Wiebke Maschitzki

    Vielen Dank für Eure netten Kommentare.
    Das Muster ist wirklich nicht so schwierig zu nähen.
    Ganz herzlichen Dank für die Wünsche zu meinem Geburtstag.
    Liebe Grüße
    Wiebke

  • angiedu

    Liebe Wiebke,
    wow! … bei Muscheln wäre ich echt nicht auf Log Cabin gekommen. Da fehlen einem die Worte.
    Herzlichen Glückwunsch und aaaaalles Gute zum Geburtstag.
    Lieben Gruß
    Angie

  • Jutta Hellbach

    Liebe Wiebke,
    so einfach der Logcabin auch zu nähen sein mag, so spektakulär sind die mit ihm möglichen Kombinationen!
    Und dir, liebe Wiebke, gratuliere ich von Herzen zu deinem heutigen Geburtstag! Auf dass du gesund und munter kreativ bleibst und uns hier noch viele von deinen tollen Beiträgen schenkst.
    Herzliche Grüße,
    Jutta

  • Pia René Schmitt

    Wow, Wiebke,
    jetzt haben Sie mich aber verblüfft.
    Ich denke, es erfordert zwar ganz schön Konzentration, aber ehrlich gesagt, habe ich es mir noch komplizierter vorgestellt.
    Herzliche Grüße
    Pia René

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team