Kreative Artikel zum Thema Nähen

Nähanleitung – taillierte Bluse nach Burda young 6849

Ich wollte mir schon seit langer Zeit eine Bluse nähen, aber habe nie das richtige Schnittmuster gefunden. Dann bin ich zufällig auf den Burda young Schnittnummer 6849 gestossen. Es handelt sich dabei um eine taillierte Bluse mit Brusttaschen und Manschetten. Für mich war sofort klar, dass ich diese Bluse nähen wollte und natürlich teile ich gerne meine Erfahrungen mit euch 🙂

Ich werde euch nicht jeden Schritt genau erklären sondern mich auf die Taschen mit Klappen besonders fokussieren. In der Anleitung zum Schnitt habt ihr zudem detaillierte Zeichnungen dabei, die euch bei den restlichen Schritten unterstützen werden.

Bluse nach Schnittmuster Burda 6849

Schnittmuster Burda young 6849

Schnittmuster Burda young 6849 (Quelle: burdastyle.de)

Ärmel hochkrempeln für und mit der Karo-Bluse von Burda

Benötigtes Material:

  • Stoff: 1.55-1.7 Meter bei 140 cm Breite
  • Passendes Nähgarn
  • Einlage für Kragen und Manschetten ca. 90 cm x 60 cm
  • 10-12 Druckknöpfe oder normale Knöpfe
  • Schere
  • Massband
  • Bügeleisen
  • Nähmaschine

Stoff:

Für die Bluse habe ich einen feinen Flanellstoff verwendet mit Karo-Optik. Wenn man Karos genau verarbeiten möchte, ist das nicht ganz leicht aber machbar. Es braucht einfach Geduld und Genauigkeit, dann kriegt man es hin. Für Ungeduldige 😉 oder Anfänger würde ich jedoch davon abraten. Als Stoff wären sicherlich auch Baumwollstoffe oder leichte Jeansstoffe geeignet.

Schnitt:

Der Schnitt fällt eher eng aus, vor allem um den Bauch herum. Vielleicht liegt das bei mir aber auch an den leckeren Weihnachtskeksen 😉 Das Schnittmuster reicht von Grösse 32 bis 42. Die Länge habe ich bei mir um ca. 10 cm gekürzt, da der Schnitt wirklich sehr lange ausfällt. Anstatt ihn zu kürzen, könnte man ihn natürlich auch verlängern und ein hübsches Blusenkleid daraus nähen.

Vorbereitung:

Schneidet alle Teile aus Stoff aus. Zusätzlich braucht ihr für folgende Teile noch Einlage; Vordere Blende, Manschette, Kragensteg, Kragen und Klappen (falls gewünscht). Übertragt alle Passzeichen auf den Stoff und bügelt die Einlage auf die entsprechenden Teile. Ich verwende immer Vlieseline, da ich damit die besten Erfahrungen gemacht habe.

Einlage zuschneiden

Einlage zuschneiden

Abnäher:

Näht die Abnäher an Vorder- und Rückenteil. Dabei am Anfang und Ende nicht zurücknähen sondern die Enden gut verknoten. Bügelt die Abnäher zur vorderen resp. rückwärtigen Mitte.

Brusttaschen und Klappen:

Versäubert alle Kanten und bügelt den angeschnittenen Besatz an der gekennzeichneten Umbruchlinie nach innen. Danach werden die seitlichen und unteren Taschenkanten ebenfalls nach innen gebügelt. Dabei muss sehr sauber gearbeitet werden, da beide Taschen genau gleich gross sein sollen und Ungenauigkeiten sofort auffallen.

Brusttaschen vorbereiten

Brusttaschen vorbereiten

Ich habe zur Sicherheit alles noch von Hand geheftet, dass auch ja nichts verrutscht beim festnähen. Danach könnt ihr die Taschen auf das Vorderteil stecken. Da ich etwas pingelig bin, habe ich genau darauf geachtet, das Muster in den Taschen aufzugreifen. Das war wirklich Kleinstarbeit, jedoch finde ich es sehr schön so.

Ich habe die Taschen mit sehr vielen Stecknadeln festgesteckt um ein mögliches verrutschen zu verhindern und dann mit der Nähmaschine einfach über die Nadeln genäht. Keine Panik, das geht sehr gut, solltet ihr das aber nicht wollen, könnt ihr natürlich auch die Taschen mit der Hand festheften und erst dann nähen.

Brusttasche auf den Stoff stecken

Brusttasche auf den Stoff stecken

Nun kommen wir zu den Klappen. Legt je ein verstärktes Klappenteil rechts auf rechts auf ein unverstärktes Klappenteil und steppt die seitlichen und unteren Kanten aufeinander fest. Schneidet die Nahtzugaben zurück und die Ecken schräg ab. Wendet die Klappen und bügelt sie gut fest. Wenn ihr mögt, könnt ihr die Klappen auch noch schmal absteppen, ich habe jedoch darauf verzichtet. Versäubert die offenen Kanten zusammengefasst und legt sie mit der Spitze nach oben auf die Klappenansatzlinie. Steppt sie fest und sichert die Nahtenden durch einige Rückwärtsstiche. Bügelt die Klappen nach unten und steppt die Ansatzkante schmal ab. Dadurch liegen die Klappen schöner auf.

Klappen feststeppen

Klappen feststeppen

Steppt die Blenden auf die Vorderteile. Schneidet die Nahtzugaben zurück und bügelt Sie in die Blende. Faltet die Blende an der Umbruchlinie nach innen und heftet sie auf der Ansatznaht fest.

Schliesst die rückwärtige Mittelnaht und bügelt Sie zu einer Seite. Für die rückwärtige Passe legt ihr ein Passenteil rechts auf rechts auf das Rückenteil und heftet es fest. Das andere Passenteil legt ihr mit der rechten Seite auf die linke Seite vom Rückenteil und näht es ebenfalls fest. Bügelt die Passenteile über die Ansatznaht.

Steppt die Seitennähte. Achtung dabei nur das äussere Passenteil festnähen. Beim inneren Passenteil wird die Nahtzugabe umgeschlagen und auf der Schulternaht festgenäht.

Kragen:

Legt die Kragenteile rechts auf rechts aufeinander und näht die Seiten und rückwärtige Kante zusammen. Schneidet die Nahtzugaben zurück und wendet den Kragen. Bügelt ihn schön aus und näht ringsum mit ca. 0.5 cm.

Der Kragen wird nun zwischen die beiden Stegteile gelegt. Steckt ihn euch gut fest. Näht anschliessend die Stegteile fest wodurch der Kragen zwischengefasst wird. Schneidet die Nahtzugaben zurück und die Rundungen ein. Nun könnt ihr den Steg wenden. Das äussere Stegteil wird nun auf den Halsausschnitt gesteckt und festgenäht. Das innere Stegteil heftet ihr an der Ansatznaht fest und steppt es schmal ab.

Schliesst die Seitennähte. Bügelt den Saum um und steppt ihn schmalkantig fest.

Ärmel:

Für das einfassen des Ärmelschlitzes habe ich ein Schrägband angefertigt. Früher hasste ich es Schrägbänder selber herzustellen aber seit ich diese Hilfe (keine Ahnung wie das Ding heisst, aber ihr findet es in Fachgeschäften ohne Probleme) gefunden habe, ist es Kinderleicht. Ich könnt einfach ein 35mm breites Band zuschneiden, in den Schlitz schieben und es wird euch automatisch gefaltet. Sobald es rauskommt könnt ihr es mit dem Bügeleisen glattbügeln und ihr habt perfekte und gleichmässige Schrägbänder hergestellt. Mit dem hergestellten Schrägband fasst ihr nun die Ärmelschlitze ein.

Schrägband anfertigen

Schrägband anfertigen

Näht die Ärmel zusammen. Anschliessen könnt ihr die Manschetten an die untere Ärmelkante heften und steppen. Bügelt die Nahtzugaben in die Manschette und faltet sie an der Umbruchlinie um. Dabei liegt die rechte Seite innen. Nun schliesst ihr die Seiten, schneidet sie zurück und wendet das ganze wieder. Steppt die Ansatznaht schmal fest

Setzt die Ärmel eingehalten ein. Nun ist die Bluse schon fast fertig, es fehlen nur noch die Knöpfe. Ich habe mit für normale Knöpfe entschieden und dazu brauchen wir natürlich noch Knopflöcher. Näht die Knopflöcher wie eingezeichnet ein und die Knöpfe fest.

20160103_142848

Fertige Brusttasche mit Knopf

Fertige Brusttasche mit Knopf

Fertig ist eure Bluse 🙂 Viel Spass wünsche ich euch.

Céline

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team