Kreative Artikel zum Thema Nähen

Adventssupernovas aus Kulörtexx und Transparenz

Es ist die Zeit der Vorbereitungen für Advent und Weihnachten. Zwar halte ich es mit meiner Deko bezüglich der Feiertage recht sparsam, doch ein paar Hingucker braucht es schon. Und jedes Jahr um diese Zeit wandert mein Blick zu den grossen Fensterfronten vom Wohn- und Esszimmerbereich und ich denke mir, damit könnte man dekotechnisch was anfangen. Nur was?

Die Idee dazu kam mir während des Anfertigens der Abendlichter, mit ihren schönen transparenten Folien.

Abendlichter Teil 1

Abendlichter Teil 2

In Kombination mit den warmen Farben des Kulörtexx sollen grosse Adventssterne entstehen, die zugleich an Bleiglasfenster erinnern.

adventsfenster2

Zuerst fertigte ich aus festem Papier ein paar Zuschnitte einiger Rauten, die unterschiedliche Sterne ergeben. Die 30 Grad Raute für den 12er Stern, die 45 Grad Raute zum 8er Stern und die 60Grad Raute für den 6er Stern. Ebenfalls schnitt ich sogleich die gewünschten Öffnungen für die Transparente Folie heraus. Ebenfalls erhält jedes Schnittmuster an der rechten unteren Seite eine “Klebezugabe” über die Kante von 1 cm Breite – zu sehen hier im Foto am ganz rechts liegenden Muster. Bei den anderen beiden habe ich es vor dem Ausschneiden vom Papier hinzuaddiert. Es wird nur 1 Zuschnitt der doppelseitigen Teile mit dieser Klebezugabe versehen, idealerweise ist es das untenliegende Teil.

supernova_zuschnittmuster

Passend zur anderen Deko wählte ich die Farben Karminrot und Anthrazit, bügelte das Kulörtexx mit Dampf sehr glatt und übertrug die Schablonenvorlage mit Stift auf die Rückseite des gefärbten Lederpapiers. Da die Sterne doppelseitig gearbeitet werden, braucht es die doppelte Anzahl Rauten.

Dann fertigte ich mit der Gelliplate eine passende transparente Folie an, die ich mit überlappendem Klebeband auf der Rückseite zu einem gesamten grossen Bogen verklebte.

transparenzfolie1

transparenzfolie2

Noch ein kleiner Tipp: es gibt soviele wunderschöne gemusterte Transparentpapiere auf dem Markt, diese können genauso gut und problemlos statt Kunststofffolie ins Kulörtexx eingearbeitet werden.

Vorder- und Rückseite der Rauten legte ich zusammen, fügte die Folienzuschnitte dazwischen.

raute_fuellung

Mit Wonderclips halten die offenen Kanten gut zusammen, bevor und während die beiden Zuschnitte nach und nach zusammengenäht werden. Begonnen wird in diesem Muster in der Mitte am länglichen Streifen. Stichlänge 3 mm.

raute1

Wichtig ist die Umrandungen der langezogenen Ecken weit genug abzunähen, damit der Winkel, wenn zurückgenäht wird passt, sonst wirds schief. Und damit ich einen perfekten Abstand zur Papierkante erhalte, nähe ich mit dem Geradestichfuss mit Gleitsohle.

raute2

raute4

raute3

Zuletzt wird jede Raute einmal rundherum abgesteppt.

Nun können die einzelnen Segemente bereits zusammengefügt werden. Zum einen versehe ich jeden Klebezugabestreifen mit einem doppelseitigen Klebeband:

raute5

und nähe dennoch Segment für Segment nochmals zusammen. Selten halten doppelseitige Klebebänder der Kälte der Fensterscheiben stand, irgendwann wird sonst der Adventsstern zur Sternschnuppe und segelt stückweise zu Boden.

Also fasse ich das Ganze einmal unter die Nähmaschine – bei Maschinen mit kleinerem Durchlass kann das Material bestens gerollt werden – und steppe direkt über der bestehenden Naht nochmals ab:

raute6

raute8

Der Stern wächst Raute um Raute. Die letzte Raute wird eingesetzt und diese schliesse ich von der Mitte aus nach aussen – da es bequemer zu handhaben ist, entsprechend wird dann über die linke Naht genäht:

raute9

raute10

Nun sind die ersten grossen “Advents-Supernovas” fertig – mit einem Durchmesser von 90cm der roten Sterne dürfen sie sich so nennen. Mit einem doppelseitigen Klebeband sind sie stabil am Glas montiert und halten bis ins neue Jahr hinein.

adventsfenster1

adventsfenster3

Kulörtexx gibt es in vielen tollen Farben in unserem Kulörtexxshop zu bestellen.

Ich wünsche viel Spass beim Nacharbeiten, sie sind zwar arbeitsintensiv, doch lohnt es sich. Für meine Esszimmerecke werde ich noch ein paar anfertigen, in einem viel kleineren Durchmesser und mit fertigen Transparentpapieren arbeiten. Ich hänge die Fotos dann, sobald sie fertig sind, ebenfalls noch hier in den Artikel an.

Herzlichst,

Jutta

 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.