Kreative Artikel zum Thema Nähen

Adventskalender 2018 – das neunte Türchen

Heute öffnen wir schon das 9. Türchen vom Adventskalender. Die Feiertage rücken näher und bei den meisten von Euch dürfte der Terminkalender gefüllt sein, mit Unternehmungen und Erledigungen rund ums Fest. Zeit, um aufwendige Geschenke zu basteln, ist da rar.
Wie gut, dass der Bernina- Adventskalender in diesem Jahr unter dem Motto “Schnell Genähtes für Weihnachten” steht.

Ich habe Euch an diesem Adventssonntag ein blitzschnelles Nähprojekt mitgebracht, mit dem ihr Eurem Vierbeiner eine große Freude machen könnt. Denn auch ein Hund freut sich zum Fest über eine nette Kleinigkeit.

Hundespielzeug Knisterflasche

Rauhaardackel mit Knisterflasche

Um die Knisterflasche zu nähen braucht ihr nur

  • eine saubere PET-Flasche
  • ein Stück Fleecestoff
  • ein Rest Kordel

Das Material

Messt Eure Flasche aus – Ihr braucht den Umfang und die Höhe der Flasche. Es reichen übrigens grobe Werte aus, es kommt bei diesem Projekt nicht auf den Millimeter an.

Flasche ausmessen

Nun wird auch schon zugeschnitten

Schneidet in der Breite das Umfangsmaß zu und in der Höhe die Flaschenhöhe + mindestens 15cm.
Je höher Ihr zuschneidet, umso länger werden später die Fransen. Es braucht keine extra Nahtzugabe zugegeben werden- der Fleece ist ja dehnbar und passt sich Eurer Plastikflasche an.

Stoff ausmessen

Faltet den Stoff rechts auf rechts und steckt die Längsnaht und eine Schmalseite

Naht stecken

Dann geht es an die Nähmaschine. Ihr könnt selbstverständlich mit der Overlock nähen- ich habe mich hier aber für meine BERNINA 570 QE entschieden und mit dem Wabenstich genäht.

Wabennaht

Nun steckt ihr den Boden. Dazu den Stoff falten wie auf dem Foto zu sehen und anschließend die Ecken abnähen.

Ecken abnähen

Jetzt wendet Ihr die Hülle und steckt die Flasche mit dem Boden voran hinein.

Boden fertig

Mit der Kordel bindet ihr die Fleecehülle direkt über dem Flaschenverschluss ab. Ruhig mehrmals herumwickeln und fest verknoten.

Knisterflasche zuknoten

Am offenen Ende der Knisterflasche könnt Ihr ganz nach Geschmack Fransen schneiden.
Ich hatte übrigens doppelte Flaschenhöhe zugeschnitten, denn mein Dackelmädchen Aspe liebt das zusätzliche Gewuschel an der Knisterflasche. Solltet Ihr einen Hund haben, der solche Fransen abnagt und evtl. schluckt, dann lasst die Fransen unbedingt weg und schneidet den Stoff oben mit etwa 10 cm Überhang gerade ab.

Fransen schneiden

Fertig ist die Knisterflasche

Fertiges Hundespielzeug

Das „Knistern“ der Flasche ist übrigens – sehr zum Vergnügen der meisten Hunde- ordentlich laut. Vielleicht wartet Ihr mit der Bescherung Eures Vierbeiners einfach bis nach dem besinnlichen Teil Eurer Weihnachtsfeier. Aber ich finde das Geräusch auf jeden Fall viel angenehmer, als das eines fertig gekauften Quietschtieres. Die Flasche kann natürlich einfach ausgetauscht werden, wenn sie „plattgespielt“ ist und der Bezug ist waschbar.

Ich hoffe, das 9. Türchen im Bernina Adventskalender hat Euch gut gefallen und Ihr könnt damit einem Vierbeiner eine kleine Spielfreude zum Fest nähen. Und falls Ihr keinen Hund daheim habt, dann gibt es vielleicht in Eurem Freundeskreis Hundeeltern, die sich darüber freuen würden.

Ich wünsche Euch von Herzen eine wunderbare Weihnachtszeit!

Euer Schneiderherz Ute

 

Eine wichtige Anmerkung noch zu diesem Nähprojekt:

Lasst Euer Haustier nie unbeaufsichtigt mit dem Spielzeug spielen! Kontrolliert regelmäßig, ob sich Teile ablösen, die verschluckt werden könnten! Überlasst Eurem Tier niemals ein beschädigtes Spielzeug, das Gefahren bergen könnte.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • PIA Gelingtalles

    An sich ne schöne Idee. Ich würde allerdings für den Außenstoff eine Naturfaser verwenden, da viele Kunstfasern beim Verschlucken durch die Magensäure aushärten, die Weichmacher verlieren. Dadurch können messerscharfe Splitter entstehen, die den gesamten Darm passieren müssen.

    Gerade bei den schmalen Fransen ist schnell ein Stück verschluckt, auch unter Beobachtung.

    Ich wünsche allen einen schönen zweiten Advent.

    • Schneiderherz

      Ja, wer da Sorge hat, kann natürlich auf eine Naturfaser zurückgreifen- Frottee bietet sich da an. Ich nehme lieber Fleece, weil das nicht so schnell völlig nassgesabbert ist und habe damit gute Erfahrung gemacht. Das man die Fransen weglassen sollte, wenn der Hund ein “Abnager” ist, hatte ich ja auch extra schon in der Anleitung erwähnt. Und “Fresser”- also Hunde, die wirklich alles vertilgen- sollten solche Art Spielzeug eh nicht bekommen – egal ob Natur-oder Kunstfaser.

      Genießt den 2. Advent

      Ute

       

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team