Kreative Artikel zum Thema Nähen

6 Köpfe 12 Blöcke – Quilt Along 2019

Der 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt Along hat mich erwischt. Die dritte Version mit dem Titel “Skill Builder” hat mich so sehr angesprochen, dass ich mich vor kurzem entschlossen habe, noch mit auf den fahrenden Zug zu springen.

Was ist nun dieser 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt Along? Sechs versierte Profipatchworkerinnen gestalten gemeinsam ein Jahresprojekt, das zu einem in sich geschlossenen Quiltdesign führt. Jeder Monat erhält seinen eigenen Block, der in ausführlichsten Schritt für Schritt Anleitungen erklärt wird und bestens nachgearbeitet werden kann. Desweiteren liefern diese 6 Köpfe unendlich viele nützliche Tipps und Tricks zum Thema Patchwork. Auf den jeweiligen Blogs des Quilt Along Teams finden sich alle Anleitungen und Beiträge der vergangenen Jahre und deren Quilt Alongs – und bleiben online. Wer nun also, wie ich, erstmalig und noch etwas verspätet mit aufspringt verpasst nichts. 
Achja, by the way, dieses ganze Projekt ist kostenfrei. Danke an Euch 6 Köpfe!

Gerne stelle ich nachfolgend das Team vor:

Dorthe Niemann, Lalala patchwork

Verena Schmidt, einfach-bunt-quilts

Katharina Märcz, greenfietsen

Gesine Brüning, allie-and-me

Andrea Kollath, Quiltmanufaktur

Nadra Ridgeway, ellisandhiggs

Drei von ihnen, Andrea, Dorthe und Nadra kennen wir ja schon hier als Autorinnen auf dem Bernina Blog.

Irgendwie hatte ich wohl schon eine kleine Vorahnung, als ich letztes Jahr im Oktober Andrea in ihrem Geschäft in Frankfurt besuchte. Unter anderem stellte ich mir Stoffe für einen Quilt zusammen, der eigentlich ein Sternensampler werden sollte. Eigentlich. Ihr kennt das ja. Es ist glücklicherweise bisher an der Zeit gescheitert, dass ich diese hübschen Stoffe angeschnitten habe. Für den “Skill Builder” Quilt Along sind sie genau richtig. Mir ist es wichtig bei diesem Jahresprojekt endlich einmal meine Patchworkkenntnisse zu vertiefen, Fehler zu korrigieren und manches von Grund auf neu zu lernen. Dazu gestalten die 6 Köpfe den Quilt als Mystery, so dass es gestaltungstechnisch bis zum Schluss äusserst spannend bleibt. Es wird 6 grosse Blöcke und 6 kleine Blöcke geben. Die kleine Version wird dann zu je 2 Stück in 10″ und 5″ genäht. Ein Basislayout für die Blockverteilung (Stand März 2019) hilft bei der Vorstellung, wie das grosse Ganze dann einmal in Verteilung ausschauen kann.

Hier sind nun meine ausgesuchten Stoffe, ich mags halt gerne bunt….

Der Januarblock ist ein “Merry-Kite” von Gesine:

Ich muss gestehen, dass ich eine Weile über den Stoffen gebrütet habe. Zig Versionen habe ich kombiniert und verworfen. Diese Planerei fällt mir schwer. Doch das gehört auch zum Prozess. Vom Freestyle in die Planung gehen.

Hier ist also mein Januar – in drei Varianten:

Welche es dann wurde, seht Ihr weiter unten im Artikel. Die Näherei war grad gut zum Aufwärmen. Das, was ich meinen Kursteilnehmerinnen in meinen Workshops immer predige, gilt hier nicht mehr. Kein Loslassen, kein freies Arbeiten, ungenau und auch mal verwischt zu arbeiten wäre hier mehr als kontraproduktiv. Spitze auf Spitze. Ecke auf Ecke. Exakt zu 100%. Der Nahttrenner liegt bereit – und er kam zum Einsatz, mehr als einmal.

Den Februarblock, der “Propeller” von Nadra, habe ich wohlweisslich erstmal hintenangestellt.

Der grosse Märzblock, das “Carpenters Wheel” von Verena, ist heute fertig geworden.

Zuerst wählte ich die Stoffe aus, was diesesmal relativ zügig ging.

Dann drucke ich mir das zum Block passende Schema, das als Ausmalblatt genutzt werden kann aus und zeichnete meine Stoffwahl hinein.

Anhand der sehr sorgfältig vorbereiteten Skizzen und Zuschnittpläne bekam ich den Block, seine einzelnen Zuschnitte und meine Stoffwahl zusammensortiert. Schön konzentriert hatte ich kurze Zeit später alle Stoffstücke beisammen. Und ich muss feststellen, dass das Arbeiten in Inch, statt in Zentimeter viel angenehmer ist.

Als Nähfuss nutze ich an der Bernina 880 mit der 9 mm Stichplatte den Patchworkfuß #97. Er ist etwas breiter als der kleinere Patchworkfuss #37 , denn seine Aufliegefläche ist dem Untertransport so angepasst, dass eine perfekte Stoffführung und Stichführung ermöglicht wird.

Alle Schnipsel sortierte und legte ich nach dem Schema aus (die Quadrate, die zum Dreieck vernäht werden, bügelte ich zur Hälfte) – und siehe da, es schaut dem Ausmalblatt sehr ähnlich…

Danke an Verena, für diese so ausführliche und anschauliche Erklärung der einzelnen Arbeitsschritte. Die für mich teils kompliziert ausschauenden Blöcke sind letztendlich so logisch aufgebaut und zusammengesetzt, dass ich beim Nähen gut vorankam und gar nicht so oft trennen musste ;-). Block für Block legte und nähte ich nacheinander. 

Und in Kette, das spart eine Menge Zeit.

Verena hat den einzelnen Blöcken in ihrer Erklärung Namen gegeben und zeigt sie mitsamt Bildanleitung Schritt für Schritt. Der “4 Square-in-a-Square” ist danach schnell zusammengenäht…

… und findet sich kurze Zeit später im grossen Stoffschnipsellayout auf meinem Tisch wieder. Wunderbar.

Sobald alle drei Reihen, rechte, Mitte, linke, blockweise fertig gestellt sind,

können die einzelnen Blöcke pro Reihe zusammengesetzt werden. Nun wird es dann mal spannend, wie es mit der Perfektion ausschaut. So schlecht ist es gar nicht. Ich bin überrascht, wenn man alle Tipps der 6 Köpfe beherzigt, wie gut das Ergebnis sein kann. 

Die drei Reihen sind bereit für die letzten beiden langen Nähte. Und ich freue mich schon riesig auf den fertigen Märzblock!

Das passt. Minimale Ungenauigkeiten begründe ich mit kreativer Freiheit :-).

Nun ist er fertig und passt ganz wunderbar zum Januarblock von Gesine, der in der Anleitung und Erklärung genauso klasse gemacht ist.

Wie gross die beiden Blöcke für sich schon sind, ist hier gut zu erkennen. Meiner Tochter gefallen sie jetzt schon richtig gut. Das ist ein gutes Zeichen, denn die Stoffe hatte ich auch für sie ausgesucht.

Da ich nun warm gelaufen bin, mache ich mich bald an die kleinen “Propeller” Blöcke, dem Februar-Layout von Nadra. 
Wie sie geworden sind und was im April geschieht, erzähle ich Euch in ein paar Wochen wieder hier.

Und ich würde mich sehr freuen, wenn ich Euch Leserinnen und Leser des BERNINA Blogs für diesen neuen Quilt-Along animieren konnte. Er ist eine Augenweide, soviel steht schon nach dem ersten Viertel fest. Wie schauts aus, seid Ihr auch dabei?

Vielleicht mögt Ihr sogar Bilder Eurer Blöcke und Quilts im Community-Bereich zeigen? Wählt dann beim Anlegen Eures Community-Posts in der Dropdownliste die Mitmachaktion “6 Köpfe 12 Blöcke” aus. Wir freuen uns auf Eure Bilder!

Herzlichst,

Jutta

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: eine Woche und mehr
Verwendete Materialien: Patchworkstoffe
Verwendete Produkte:
BERNINA 880
BERNINA 880
Patchworkfuss # 97
Patchworkfuss # 97

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

6 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Liselotte Urselli

    Ich möchte auch mitmachen anche diesem 12monate Quilt. Wie kann ich mich anmelden?

     

    • Hedwig

      Hallo Liselotte Urselli, du mußt dich nirgends anmelden. Folge den Links (rote Schrift) in Juttas Beitrag und du kommst zur jeweiligen Anleitung auf den Blog von einem der 6 Köpfe. Du kannst dann deine Werke hier im   Community-Bereich zeigen.

      Viel Spaß beim Mitmachen!

       

    • Jutta Hellbach

      Hallo Liselotte,

      wie Hedwig schon schrieb, kannst Du Dich an meinem ersten Blogpost orientieren. Gerne gebe ich Dir aber noch eine zusammenfassende Seite, wo viele Infos und Verlinkungen zu den einzelnen bisher veröffentlichten Jahresblöcken aufgeführt sind und auch die Quiltalongs der letzten Jahre gezeigt werden.

      https://quiltmanufaktur.blogspot.com/p/6-kopfe-12-blocke.html

      Wenn Du nicht zurecht kommst, melde Dich einfach nochmal.

      Anmelden brauchst du Dich nicht, Du kannst einfach loslegen. Und wenn du einen Account bei Facebook hast, gibt es dort auch eine grosse Gruppe, die ganz unterhaltsam ist.

      Liebe Grüße,

      Jutta

  • este

    Hallo Jutta, sehr schön hast du die Vorstellung der 6K12B geschrieben. Deine beiden großen Blöcke gefallen mir auch sehr. Da werden wir ja künftig an dieser Stelle mehr voneinander sehen. Ich freu mich.

    LG eSTe

  • Dorthe Niemann

    Liebe Jutta,

    vielen, viele Dank für Deinen schönen Artikel, der unsere Arbeit die hinter diesem Quilt-Along steckt ganz besonders würdigt. Eine sehr schöne Stoffauswahl hast du getroffen, der dunkle Hintergrund wir deine Blöcke so richtig zum Leuchten bringen!

    Viele liebe Grüße

    Dorthe

  • Kerstin Altekrüger

    Ich bin auch in der Gruppe und kann nur sagen,es macht viel Spaß und man lernt wieder was Neues dazu.

    Viele Grüße und weiterhin viel Spaß beim gemeinsamen Nähen. Kerstin

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team