Kreative Artikel zum Thema Nähen

Jeansmäuschen trifft Denim Doc

Vergangenes Wochenende fand in Köln die h+h, eine für unsere Branche sehr wichtige Händlermesse, statt. Heuer durfte ich mit viel Spaß und Freude die Aktionsfläche am Stand von Mettler betreuen. 

Im Vorfeld hatte ich verschiedene Projekte entworfen, die dann während der drei Messetage gezeigt wurden. 

Der absolute Favorit unter den Besucherinnen und Besuchern war sicher dieses goldige Mäuschen, das als kleiner Beutel dienen kann: 

Damit habt Ihr stets das passende Kleingeld zu Hand. Für alle Daheimgebliebenen zeige ich heute gerne hier im BERNINA Blog, wie die kleine Beutelmaus schnell und einfach genäht werden kann. 

Materialbedarf für eine Maus

Bügelt die Einlage G 710 auf die die Rückseite vom Jeansjersey und schneidet diesen erst danach zu! Die Vorlage findet Ihr hier als Download:

Schnittbogen_Maus

Sofern nicht anders angegeben ist eine Nahtzugabe in Höhe von 0,75 cm in allen Zuschnitten enthalten.

  • Jeans: 1-mal Boden, 2-mal Körper gegengleich, 1-mal Schnauze, 2-mal Ohren, 1 Streifen 20 x 4 cm
  • Baumwolle: 2-mal Ohren
  • Thermolam: 2-mal Ohren

So wird die Maus genäht: 

Fädelt Mettler Denim Doc als Ober- und Unterfaden in Eure BERNINA.

Jetzt die beiden langen Kanten des Jeansstreifens auf der linken Seite zur Mitte bügeln. Dann den Streifen zuklappen und die offene Seite von rechts schmalkantig absteppen. Nach Belieben auch die geschlossene Seite mit einer Ziernaht versehen. Ganz einfach und hervorragend funktioniert das mit dem Schmalkantfuß 10/10c/10d. 

Jeans- und Baumwollzuschnitte für die Ohren rechts auf rechts legen, dann rundherum zusammennähen, die gerade Kante bleibt offen. Für besonders kuschelige Ohren mit schönem Stand kann als dritte Lage das Thermolam mitgefasst werden. Vor dem Wenden die Nahtzugaben an den Rundungen zurück-/einschneiden, Ohren wenden und gut ausbügeln.

Ohren nach Belieben vor der weiteren Verarbeitung mit einigen Stichen in Falten legen.

Den Reißverschluss in zwei Teile teilen und je ein Teil an die Rundung der Körperteile nähen. Die Zähne zeigen zum Stoff. Hier habe ich den Reißverschlussfuß #4 verwendet. Mit ihm habe ich die Möglichkeit, schön knapp neben den Zähnchen zu nähen. 

Nahtzugaben und Reißverschlussband an der Rundung einschneiden, Zugabe zum Jeans legen und von rechts mit einem Zick-Zack-Stich und dem Schmalkantfuß knappkantig absteppen. 

Jetzt wird der Schieber laut Abbildung eingefädelt. 

Für eine einfachere weitere Verarbeitung fixiere ich die Ohren mit einigen Stichen, die später in der Nahtzugabe verschwinden. 

Anschließend wird die Schnauze rechts auf rechts an die Einheit mit dem Reißverschluss genäht.

Nun kann die Maus noch nach Herzenslust verziert werden. Ich habe mit dem tollen Extra Stark von Mettler einige Kreuzstiche neben dem Reißverschluss aufgestickt. Bei der ein oder anderen Maus wurden zusätzlich die Augen mit diesem Garn gestickt. 

Natürlich können die Augen alternativ mit Knöpfen oder Bügelnieten dargestellt werden.

Für eine leichtere weitere Verarbeitung, fixiere ich die offenen Enden vom Reißverschluss ebenfalls mit einigen Stichen von Hand.

Nun wird das zur Schlaufe gelegte Jeansband mit einigen Heftstichen mittig an die Rundung des Bodenteils genäht.

Anschließend das Bodenteil rechts auf rechts in das vorbereitete Oberteil (Reißverschluss bitte geöffnet!) ein nähen. Nahtzugaben nach Belieben versäubern, an der Nasenspitze ggf. zurückschneiden und Maus durch den geöffneten Reißverschluss wenden.

Quaste selber machen:

Vor kurzer Zeit habe ich festgestellt, wie hervorragend man aus Extra Stark von Mettler Quasten fertigen kann. Bereitet hierfür ein Stück Pappe vor, welches der Höhe Ihrer fertigen Quaste entspricht bzw. minimal höher ist. Bei meinem Mustermodell beträgt die Höhe 2 cm.

Nun wickle ich einige Runden, bei mir sind es etwa 40, Extra Stark um den Karton. Danach fädle ich ein ca. 30 cm langes Stück Extra Stark in eine Handnähnadel, das in der Mitte des Wickelbüschels verknotet wird.

Anschließend das Teil wenden und mittig mit einer kleinen und scharfen Schere alle Fäden durchtrennen.

Einen der beiden Bindfäden in die Quaste legen, den anderen um die Quaste wickeln und immer wieder vernähen. Das Ende nach oben mittig aus der Quaste stechen und den Faden in den Zipper vom Reißverschluss nähen.

Nun sind die Mäuse bereit, Kleingeld in ihren dicken Bäuchen aufzunehmen… oder Pflaster, oder Medizin… oder was immer Euch noch einfällt. 

Ganz viele davon in einer Gruppe sind besonders hübsch!

Nun wünsche ich Euch ganz viel Spaß und Freude beim Nacharbeiten!

Liebe Grüße

Eure Claudia 

Kostenlose Nähanleitung: Geldbörse „Mäuschen“ aus Jeans nähen

Kostenlose Nähanleitung: Geldbörse „Mäuschen“ aus Jeans nähen

Kostenlose Nähanleitung: Geldbörse „Mäuschen“ aus Jeans nähen

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Baumwollstoff, Bügelnieten, DENIM Doc von Mettler, Endlosreißverschluss, Extra Stark von Mettler, Jeans, Vlieseline
Verwendete Produkte:
BERNINA 480
BERNINA 480
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Reissverschlussfuss # 4
Reissverschlussfuss # 4
Schmalkantfuss # 10
Schmalkantfuss # 10

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

5 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Beate Pfisterer

    Sehr sehr schön. Bin total Begeistert, einfach super. Diese Maus werde ich als nächstes Nähprojekt nähen. Grüsse B. Pfisterer

  • Gabriele Zimmermann

    Ist die süß!!! Vielen, lieben Dank. Sobald es regnet, wird sie genäht, gleich in Serie. Mit unserem Hobby sind wir wohl die einzigen, die sich auf schlechtes Wetter freuen.

    Liebe Grüße

    Gabi

  • Gertud

    Leider kommt beim Klicken auf den Download keine Datei.

    Wie komme ich an das Schnittmuster für die Maus.

    Hätte sie am liebsten sofort angefangen

    Grüsse Gertrud

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team