Kreative Artikel zum Thema Quilten

Aus dem Nähkästchen geplaudert mit Henrik Müller – mit Verlosung eines “Swiss Machine”-Schnitts

In unserer Interviewserie haben bisher nur Frauen Rede und Antwort gestanden. Heute ist die Reihe aber an einem Mann. Henrik Müller, der sich auf Social Media “herrschaftenmueller” nennt, erzählt uns, wie er zum Nähen und Quilten gekommen ist, was ihn in den letzten Wochen umgetrieben hat und was er noch vor hat. Besonders neugierig waren wir auf sein neues Foundation-Paper-Piecing-Muster. Dieses heisst “Swiss Machine” und zeigt Henriks Nähmaschine. Natürlich eine BERNINA. Wir haben richtig Freude daran!

Wenn Ihr Lust habt, eine moderne BERNINA zu piecen, scrollt unbedingt nach unten, um mehr zu erfahren! Ganz am Ende des Interviews könnt Ihr sogar an einer Verlosung teilnehmen. Mit etwas Glück gewinnt Ihr den Schnitt für die “Swiss Machine”.

Interview mit Henrik Müller

Dein Label trägt den Name «herrschaftenmueller» bzw. «Herr Müller»: Wie bist du auf den Namen gekommen? Hat der Name eine bestimmte Bedeutung für dich?
Zu meinem Labelnamen kam ich relativ durch Zufall. 2015 habe ich geheiratet und den Namen meines Mannes angenommen. Da ich nun Müller hieß, war es mit Top-Level-Domains schwierig. Umso erstaunter war ich, als ich herausfand, dass www.hr-mueller.de noch frei war. Ich hatte diese Webadresse schon, bevor ich das Nähen begonnen habe. Als ich mit dem Nähen dann schließlich soweit war, dass ich dachte, ich brauche eine Internet-Identität, lag die .de-Domain als Grundlage nahe. Nun war aber Herr Müller oder Hr. Mueller nicht unverwechselbar genug. Da ich aber mit dem „hr“ schon festgelegt war, musste ein passendes Wort her. Da wir ein reiner Männerhaushalt sind, kam mir die Idee, dass ich ja Herrschaften Müller nutzen könnte. Da ergab dann das „hr“ Sinn und es war recht unverwechselbar.

Auch wenn immer mehr Männer sich für das Näh-Handwerk begeistern, wird die Näh- und Quilt-Szene immer noch von Frauen dominiert. Uns interessiert, wie du zum Nähen bzw. Quilten gekommen bist?
Ha, auch das war wieder der Zufall. Eigentlich war mir die Textilkunst in die Wiege gelegt. Mein Großvater war Webermeister und meine Mutter hat nach dem Studium als Hauswirtschaft und Textillehrerin gearbeitet und viel genäht. Ich habe als Kind zwar oft versucht, Mamas Maschine zu bedienen, aber immer nur die Nadeln abgebrochen und Ärger kassiert. Nähen gelernt habe ich erst 2015, als ich irgendwo im Internet einen Pixelquilt als Tagesdecke sah. Den wollte ich auch haben. Also habe ich mir „kurzerhand“ das Nähen beigebracht. Mein erster Quilt ist technisch eine Katastrophe. Ich habe Babykord und Nicki verwendet und alles krumm und schief genäht. Aber der Quilt hält mit einigen Reparaturen bis heute und wird heiß geliebt.

Hauptberuflich bist du Krankenpfleger. Wie hast du die letzte Zeit in deinem Beruf erlebt?
Die letzte Zeit in meinem Beruf war ein absoluter Albtraum. Ich hatte pandemiebedingt wieder auf Vollzeit umgestellt. Ich bin also morgens um 5 aufgestanden, zur Arbeit gefahren, habe nach der Arbeit meinen Sohn aus der Kita abgeholt, bis 20 Uhr meinen Sohn betreut, ihn ins Bett gebracht und bin dann ins Bett gefallen.

Hilft dir das Nähen nach einem stressigen Krankenhaus-Alltag abschalten zu können?
Ich bin drei Monate lang eigentlich fast gar nicht mehr zum Nähen gekommen und habe schlussendlich im Krankenhaus gekündigt. Jetzt arbeite ich wieder auf 20-Stunden-Basis in der niederschwelligen Drogenhilfe als Krankenpfleger.

Durch deinen Beruf bist du es gewohnt, einen Mundschutz beim Arbeiten zu tragen. Wie handhabst du es in deiner Freizeit, bevorzugst du den Einweg-Mundschutz oder lieber selbstgenäht unter dem Motto «Wenn schon Mundschutz, dann bitte bunt und stylish»?
Ich trage im Alltag selbstgenähte Mundnasenmasken. Das hat viele Gründe. Zum einen sind zweilagige Textilmasken laut einer amerikanischen Studie sicherer als der chirurgische Mundnasenschutz, zum anderen ist das eine unnötige Müllschlacht und zuletzt sehen Leute mit chirurgischem Mundnasenschutz im Alltag einfach albern aus. Ach, und die chirurgischen Masken werden im Krankenhaus gebraucht, deshalb sollten Privatleute davon bitte die Finger lassen.

Auf deinem Instagram-Kanal haben wir neben deiner grossen Liebe zu English Paper Piecing auch bunte Pyjamas, Sweatshirts und ein Karneval-Kostüm entdeckt. War das Quilten von Anfang an deine grosse Leidenschaft oder hat es sich durch das «normale» Nähen entwickelt?
Wie gesagt, hat alles mit einem Quilt angefangen. Der war im Original übrigens 2,5 x 2,5 Meter.  Das kann man für ein allererstes Nähprojekt entweder ambitioniert oder größenwahnsinnig finden, aber er sollte halt auf das Bett passen und das war nun mal 200 x 200 cm. Zur Kleidung kam ich dann, als wir unseren Sohn bekommen haben. Für mich habe ich selten genäht, da ich die meisten Jersey-Stoffe wegen des Polyesteranteils nicht auf der Haut tragen kann. Aber nach einiger Übung und einem Schrank voller Jersey ist mir klar geworden, dass Kleidung nähen eher Pflicht ist. Meine Liebe gilt den Quilts.

Du hast ein Paper-Piecing-Muster mit einer BERNINA lanciert. Wie kam es dazu und wo kann man das Muster finden?
Ich habe schon einige Foundation-Paper-Piecing-Muster genäht und dachte, es ist an der Zeit etwas eigenes auszuprobieren. Und da lag die Inspiration direkt vor mir. Es gibt reichlich Muster zu kaufen, aber meine Nähmaschine hatte ich noch nirgendwo als FPP-Muster gesehen. Deshalb habe ich am Computer rumprobiert- bis ich ein Muster zusammen hatte. Nun war das Muster fertig, aber noch nicht so richtig. Denn zu dem Zeitpunkt war es nur ein Bild aus Linien. Ich musste es also noch irgendwie in ein Muster umwandeln, das auch Menschen verstehen, die nicht in meinem Kopf wohnen. Deshalb habe ich mir ein Programm bestellt (EQ8) und musste warten, bis es wieder lieferbar war.

Noch bevor ich ganz fertig war, habe ich ein Sneak-Peak-Foto in einer Story gepostet und gefragt ob jemand mein neues Pattern testen möchte. Ich war sehr freudig überrascht, dass ich mit Angeboten förmlich überrannt wurde. Es wurden so viele Angebote, dass ich die Story wieder löschen musste.

Jetzt ist das Muster fertig und man kann es auf meiner Internetseite in meinem etsy-Shop finden. Es heisst «Swiss Machine».

Hast du dich von einem bestimmten BERNINA Modell als Vorlage für das Muster inspirieren lassen?
“Inspirieren lassen” ist vorsichtig formuliert. Ich habe meine BERNINA 570 QE als Vorlage genommen und praktisch eins zu eins nachgezeichnet. Die Maschine ist so schön, da musste ich gar nichts dran ändern.

Auf deinem Youtube-Kanal findet man zahlreiche Tutorials. Wirst du zum BERNINA Muster auch ein Video-Tutorial auf deinem Youtube-Kanal veröffentlichen?
Da werde ich wahrscheinlich gar nicht drum herum kommen. Ich habe zwar schon zwei Videos zum Thema FPP auf meinem Kanal, aber mein erstes eigenes Muster muss ich natürlich zeigen.

Was für Tutorials findet man sonst noch so auf deinem Youtube-Kanal? Viele davon sind auf englisch, warum? Gibt es auch welche auf deutsch?
Angefangen habe ich mit einem Tutorial zum English Paper Piecing ohne Papier. Das ergab sich, weil ich fand, dass die Videos, die es zu dem Thema schon gab, nicht so gut waren, wie sie sein könnten. Danach habe ich dann mit Stärke selber machen experimentiert und meine Ergebnisse geteilt. Es gibt einige Videos, die sehr DIY sind. Ich denke, die Näh-Community ist eine Selbermach-Community und ich teile gerne meine Erfahrung. Wenn ich etwas wissen will, gucke ich meistens erst auf YouTube. Und wenn ich es da nicht finde, gucke ich, ob ich es selber herausfinden kann und mache dann dazu ein Video.

Die Zweisprachigkeit ergibt sich, weil ich einerseits etwas auf deutsch machen wollte, weil mir da Repräsentation gefehlt hat. Es gab einfach keinen deutschen Kanal, der halbwegs gut produzierte Videos hatte, die nicht nur total unglaubwürdige Werbung waren. Ob ich nun gut produziert bin, sei mal dahin gestellt, aber ich gebe mir Mühe. Andererseits mache ich die englischen Videos, weil der Markt international natürlich viel größer ist, als der deutschsprachige Raum. Und was tut man nicht alles für Klicks. Interessanterweise haben meine deutschen Videos aber mehr Klicks 😀

Bist du auch sonst kreativ, z.B. mit Farbe, Holz, etc., oder beschränkst du dich auf das Textile?
Um ehrlich zu sein, fällt es mir schwer, meine Finger bei mir zu behalten. Ich habe mich schon in einigen kreativen Dingen probiert. Sei es Möbelbau, Lampendesign, Handwerk, Stricken… ich kann das gar nicht alles aufzählen. Aber nichts hat mich so nachhaltig gefesselt wie das Quilten. Genauer das Piecing. Denn das gefällt mir am Prozess der Quiltherstellung am besten.

Auf einigen Bildern in Social Media konnten wir entdecken, dass es nicht nur unter deiner Nähmaschine bunt zugeht, sondern auch unter deiner Haut. Hast du ein Lieblings-Tattoo und auch eines, worauf du vielleicht weniger stolz bist?
Ja, ich mag es bunt. Bei meinen Tattoos gilt, wie auch sonst in meinem Leben das Motto: „Mehr ist mehr“ und meine Lieblingsfarbe ist bunt. Ich habe kein Tattoo, das ich nicht mag oder bereue. Es gibt zwar technisch bessere und schlechtere Bilder unter meiner Haut, aber mit meinen Tattoos bin ich viel nachsichtiger als mit meinen Quilts. Da stören mich Fehler mehr. Ob ich ein Lieblingstattoo habe, ist schwer zu sagen. Ich kann sagen, welches am meisten wehgetan hat; Das war die Brust.

Hast du schon mal überlegt, dein Hobby zum Beruf zu machen oder war das bisher keine Option für dich?
Nicht nur überlegt. Ich bin gerade dabei auszuprobieren, ob ich damit Geld verdienen kann. Mit meinen ersten Mustern möchte ich mal den Markt sondieren und irgendwann würde ich vielleicht auch gerne mal eine Stoffkollektion designen, wenn mich jemand lässt.

Wo suchst du nach neuen Ideen / Inspirationen?
Ich suche nicht, die Inspiration kommt einfach. Meistens unter der Dusche, auf dem Klo oder wenn ich eigentlich schlafen müsste. Super Ideen kommen mir auch, wenn ich gerade ein Projekt angefangen habe und mich eigentlich darauf konzentrieren sollte.

Welches sind deine drei Lieblingsnähprojekte und warum?
Das kann ich gar nicht so richtig sagen. Wenn ich etwas nähe, bin ich voll dabei. Ich mache da keine Unterschiede.

Welches war deine grösste Nähpanne und warum?
Pannen passieren ständig. Aber dafür gibt es den Nahttrenner. Was das angeht, bin ich völlig schmerzbefreit. Was nicht gefällt, wird rausgetrennt und neu gemacht. Die einzige Panne, die wirklich wehgetan hat, war, als ich beim Sticken mit dem Stickmodul mitten drin eine Nadel abgebrochen habe. Danach wollte die Maschine erstmal in die Klinik. In dem Moment hätte ich gerne eine Zweitmaschine von BERNINA gehabt. Die alte Möhre wollte ich nicht aus dem Schrank holen, also gab’s zwei Wochen Nähpause.

Wie verbringst du deine Freizeit, wenn du nicht am Nähen/Quilten bist?
Ich habe ein Kind zu versorgen und eine 5-Zimmer-Wohnung sauber zu halten. Wenn ich da noch Zeit finde, wird genäht. Mehr Freizeit gibt es bei mir nicht.

Aus eigenem Interesse: Wir glauben, du nähst mit BERNINA. Stimmt’s? Magst du deine Maschinen? 🙂
Ich liebe meine Maschinen. Angefangen hat es mit der Overlock. Nach meiner unsäglichen Möhre einer anderen Marke wollte ich dann mal eine richtige Nähmaschine haben, also habe ich recherchiert und recherchiert… und naja. Es blieb nach logischen Gesichtspunkten nur BERNINA. Nicht billig, aber dafür zuverlässig. Ich hätte gerne eine Zweite, aber dafür fehlt das Geld.

Hast du ein Lieblingszubehörteil (Nähfuss) von BERNINA? Gibt es eines, das du unbedingt noch kennenlernen willst?
Ich liebe meinen Patchworkfuß 97D besonders. Eigentlich hätte ich am liebsten alle Füße, denn man braucht ja immer gerade den, den man nicht hat. Aber speziell der 57D und die Paspelfuß 38 stehen auf meiner Wunschliste.


Fun Facts

Beschreibe dich mit drei Worten
Energiegeladen, fleißig, kreativ

Hast Du einen (Näh-)Tick?
Sewline-Kleber statt Stecknadel – Gamechanger

Schuhe an oder aus beim Nähen?
Beim nähen Barfuß, beim Bügeln weiche Schuhe

Stoffschere oder Cutter?
Rollschneider

Wäschst du Stoffe vor dem Nähen?
Ich stärke alles. Wer einmal damit anfängt, hört nie wieder auf

Wie und wo verstaust du deine Stoffe?
Alles, was Fat Quarter oder größer ist, wird auf ein Stück Pappe gewickelt und senkrecht im Schrank verstaut. Reste werden in Streifen geschnitten und kommen in eine Kiste für Restequilts.

Derzeitiger Lieblingsstoff? All-Time-Favorite?
Tula Pink – Acacia Raccoon ist mein All-Time-Favorite. Der derzeitige Lieblingsstoff ist immer der, der grad unter der Nadel liegt.

Hat deine Nähmaschine einen Namen?
Meine BERNINA heißt Bernhard, wie mein Opa

Gibt es eine Nähtechnik, die du nicht magst?
Appliqué gefällt mir meist nicht so

Ordnung im Nähzimmer oder organisiertes Chaos?
Oh, Ordnung. Absolut. „Das Genie überblickt das Chaos“ halte ich für eine faule Ausrede

Stecknadeln oder Clips?
Je nach Projekt. Aber die Reihenfolge ist: Kleber, Clips, Stecknadeln

Warst du schon mal in Steckborn? Wenn nicht, warum nicht?
Ich war noch nicht da, weil es so weit weg ist. Außerdem habe ich Angst, dass ich da nie wieder weg will. Wieso, bin ich eingeladen?

Liebstes Schimpfwort bei Näh-Missgeschicken?
F** und Sch** fallen schon oft

Auftrennen oder «ach, egal»?
Auftrennen, denn auftrennen dauert nicht so lange wie sich über Fehler in fertigen Projekten ärgern


Verlosung eines “Swiss Machine”-Schnittmusters

Die “Swiss Machine” ist das Paper-Piecing-Muster, auf das Ihr schon lange gewartet habt? Dann hinterlasst einen Kommentar unter diesem Artikel und teilt uns bis am 25.09.2020, 23.59 Uhr, mit, warum Ihr diesen Schnitt dringend braucht. Unter allen Leserinnen und Lesern, die einen Kommentar gepostet haben, verlosen wir ein Exemplar des Schnitts.

Viel Glück! 

Die Ziehung der Gewinnerin oder des Gewinners findet in der Woche vom 28.09.2020 per Losentscheid statt. Die Benachrichtigung erfolgt anschliessend innerhalb von sieben Tagen per E-Mail. Wir haften nicht für den Nichterhalt oder die verspätete Zustellung der Benachrichtigung. Wenn auf die Mail-Benachrichtigung über den Gewinn innerhalb von 7 Tagen keine Antwort eingeht, verfällt der Gewinn. Wir behalten uns das Recht vor, dieses Gewinnspiel jederzeit zu unterbrechen, zu beenden oder Ablauf und Regeln zu variieren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Mehr erfahren über Henrik Müller

Weitere Infos über Henrik findet ihr auf ihren Online-Kanälen.

Website: hr-mueller.de

Linktree: https://linktr.ee/hrmueller

Instagram: https://www.instagram.com/herrschaftenmueller/

Youtube: https://www.youtube.com/c/hrmueller

Facebook: https://www.facebook.com/herrschaften.mueller

Swiss-Machine-Block bei Etsy: https://www.etsy.com/shop/herrschaftenmueller


Wir werden im Verlauf des Jahres weitere Interviews mit Näh-, Stick- und Quiltpersönlichkeiten hier publizieren. Fällt Euch eine Person ein, von der ihr gerne mehr wissen würdet? Dann teilt uns deren Namen gerne in den Kommentaren mit.

Liebe Grüsse
Corinna

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

111 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Angela M.

    Ich finde das Schnittmuster sehr schön und frage mich ob die liegende Hand auch im Schnittmuster enthalten ist oder ob es ein Stück Stoff ist. Ich würde eine Haube, für meine Bernina, mit dem Schnittmuster nähen.

  • Janine Hellmund

    Schön, dich kennenzulernen. Eine Bernina-Maschine wäre ein Traum! Ein Mini-Quilt mit diesem Maschinen würde meine Nähecke aufwerten.

  • Almut Brachmann

    Danke für das interessante Interview – die Begeisterung für das Nähen und Gestalten kann ich voll nachvollziehen!

    Ich liebe diese Technik und habe auch schon sebst eigene Muster entworfen und genäht – allerdings ohne PC, also “zu Fuß” mit Bleistift und Lineal.

    Ich werde mir auf alle Fälle eine Schutzhaube für meine liebe Bernina nähen;  Über  die Vorlage von Hendrik Müller würde  ich mich darum sehr freuen!

  • Edeltraud Braschoß

    Ich wollte für meine Nähmaschine einen Überwurf nähen,das wäre eine tolle Idee für die Vorderseite.

  • Bernadette Holenweg

    Dieses Schnittmuster möchte ich gewinnen, weil meine Nähzimmertüre unbedingt ein richtiges Türschild braucht. Im Zimmer sind unter anderem eine 1300MDC, die B830 und die Bügelanlage. und das alles fürs Hobby.

    Lg Berny

     

     

  • Erna Scherrer

    Habe letzte Woche genau diese tolle Nähma 570 Quilt – Edition von meinem Mann geschenkt bekommen, da braucht man einfach ALLES. Würde mich sehr darüber freuen!!!

  • Silke St.

    Danke für das tolle Interview. Ich würde mich freuen,  wenn ich in den Lostopf komme . Ein schöner Preis!

  • Ulrike Thieß

    Im Sugaridoo Quilt-Projekt habe ich das Paperpiecing kennengelernt. Eine Nähmaschine nähen fände ich super spannend. Deshalb würde ich mich über den Schnitt sehr freuen.

    Das Porträt finde ich sehr spannend. Danke dafür

  • J. A.

    Hallo, sehr schöner Schnitt. Damit könnte ich die Abdeckung meiner Bernina 350 verzieren.

  • mamadaya .

    Wieder ein sehr sympathisches Interview und ich werde mir demnächst mal den youtube-Kanal anschauen – wer weiß, vielleicht entdecke ich ja dann das Stärken für mich?

    Mit dem Sugaridoo Bernina Quilt Along mache ich seit Ende 2019 (endlich!!!) meine ersten Schritte im Quilten und bin bisher vom Paper Piecing sehr angetan. Die Swiss Machine hätte ich ja wirklich gerne, also sowohl „in echt“ als auch als Muster um mir ein „Türschild“ für mein Kreativ-Kabuff (plus Büro) zu nähen, ein Häubchen für die Maschinen (oder sollte es mich rappeln und ich mich analog im Entwerfen eines Musters für meine 1150 MDA versuchen ;o) oder ein Platzset oder Kissen oder kleinen Läufer für NähfreundInnEn… für Nähbekloppte ist das einfach ein klasse Muster und schöner als alle anderen bisher gesehenen. Ich würde mich also sehr über einen Gewinn freuen :o)

  • Anni Ra

    Was für ein tolles Portrait! Super! Natürlich brauche ich dringend das PaperPiecing, weil ich so eine Arbeit noch nie gemacht habe und es ein toller Einstieg wäre, mich dieser Technik mit “meiner Swiss-Machine” auch endlich mal zu nähern. Immerhin ist es ja die Patchwork-Edition, mit der ich nähe, und doch habe ich mich der Patchworkerei bislang noch nicht so richtig gewidmet. Wenn also nicht jetzt, wann dann?! 🙂
    Viele Grüße
    Anni

  • Maria Wagner

    Die Nähmaschine passt perfekt zu meiner. Das Muster verleitet mich zum Nähen. Einfach perfekt

  • C. Dlapal

    Muss mir dringend eine Hülle für meine Bernina B590 nähen und was würde besser passen als diese Nähmaschine vorne drauf. Einfach genial.

  • silviawolf

    Eine so schöne Vorlage! Und als Wandquilt in meinem Nähzimmer – das wäre perfekt!! Deswegen würde ich gerne diese Vorlage gewinnen.

  • nealich

    Oh vielen Dank für diese tolle Vorstellung von Herrn Müller! Das PP-Pattern würde ich direkt zu einer NäMa-Hülle für eine Freundin nähen, die zwar näht, aber nicht auf Papier…

    Liebe Grüße Katrin

  • Heike Immhoff

    Meine Bernina 770 QE würde sich freuen ein Projekt nach diesem Schnittmuster zu nähen. 😊

     

     

  • Elke Buerger

    Ich habe leider keine BERNINA Nähmaschine, nur eine etwas ältere Maschine eines anderen Herstellers, Paper-Piercing habe ich noch nicht versucht, das Schnittmuster käme gerade recht um dieses auszuprobieren.

  • Kirsten Hengesbach

    Wie schön. Über die Anleitung würde ich mich freuen. Ich bin ein großer Fan von Herrschaftenmüller.

  • Claudia Lang

    Ein Miniquilt aus dieser tollen FPP-Vorlage würde perfekt an die Wand von meinem Nähzimmer und auch zu meiner Bernina 770 QE passen.

  • Barbara Lutz

    Yes i love it…da würd ich sehr gern gwünne Stoff und nähe isch Therapie nach eme SA bi mir…

  • Gesa Löbner-Bonk

    Ich liebäugele schon  eine ganze Weile mit der Bernina 570 QE, also ist dieser Quilt für mich ein Muss!

  • Jael Braemer

    Ich brauche unbedingt eine neue Hülle für meine Nähmaschine – und da wäre das Pattern wie gemacht für!

    Tolle Farbauswahlen und Quilt-Ideen – ich mag die NYB!!

  • Petra H.

    Bernina macht, für mich,  die besten Nähmaschinen. Und da ich auch zwei Berninas habe, hätte ich gern diese Anleitung.

  • Bettina Utermöhle

    Tolle Arbeiten , tolle Farben ! Mit dem Schnitt könnte ich michendlich mal meinem “Angstgegner” Nähen aus Papier annähern …..

  • Sandra Mo.

    Ich würde gerne für mein Nähzimmer an der Tür diesen schönen kleinen Quilt machen.  Außerdem finde ich es als Platzdeckchen für mich auch sehr schön.  😍

    Würde mich über den Gewinn sehr freuen 😀

  • Baerbel Kunath

    Ich liebe nähen auf Papier und dein Muster ist bisher das beste was ich gesehen habe . Deine “Swiss Machine ” müsste sich nur das Nähzimmer mit meiner 440 QE teilen . 😆

     

  • Veronika Wiemer

    Ich finde Hendriks Schnittmuster einfach genial, da es fast wie meine aussieht. Im übrigen macht er tolle Sachen und geht seinen Weg. Kein 08/15Typ eben. Meine Bernina (770qe) möchte ich nicht mehr missen. Ich wurde von Grete vom Stoffsalat und von Barbara von dasmachichnachts infiziert.🙂

  • Christine Altwein

    Oh ich brauche die „Swiss machine“ da ich mir so meine Traum Nähmaschine schon mal nähen und als Miniquilt ins Nähzimmer hängen kann. So lässt sich die Zeit, bis hier eine „echte“ Bernina einziehen darf, viel leichter ertragen :).

  • Michaela Nasebandt

    Was für eine tolle Idee! Da ich auch die Bernina570qe besitze und gerade letztes Wochenende einen Nähen auf Papier Kurs gemacht habe wäre diese Anleitung ein Traum😍.

  • Alexandra Klotz

    Wie cool! Deine paper piecing Nähmaschine sieht super aus. 😍 Ich träume von der 570 und könnte ja, bis genug gespart ist, endlich mal paper piecing ausprobieren und mir die Traum-Nähmaschine auf diesem Weg schonmal ins Nähzimmer holen.

  • Heike März

    Super! Ich finde es toll wenn auch mal Mann zur Nähmaschine greift!! Das Schnittmuster würde ich direkt ausprobieren und es in meine nähecke hängen. Super Idee 💡

  • Andrea Möhring

    Ich würde mich riesig freuen, da ich schon länger auf eine Bernina spare, um endlich meine Träume verwirklichen zu können…..lieben Dank, das ihr hier immer so tolle Ideen eröffnet, es sind so unendlich vielfältige Möglichkeiten….

  • Sibel Mueller

    Ich komme aus der Schweiz und lebe seit ueber 20 Jahren in Australian. Ich naehe immer noch alles auf meiner 37 jaehrigen Bernina 931. Die Maschine ist sooooo schwer, dass ich sie nicht ueberall hin mitnehmen kann, aber den “Maschinen-Quilt” passt in jedes Gepaeck…. 🙂

  • Andrea Fleiner

    Die Swissmachine Quilts sind toll geworden. Ich komme aus der Schweiz, lebe aber seit über 20 Jahren in den USAnund habe zwei Bernina Nähmaschinen, eine 121 und eine aurora 440QE. Für’s Paper-piecing brauche ich auch gern Freezer Paper, funktioniert auch super und man muss dann kein Papier wegreisen. Vielleicht gewinn ich das Muster ja, so quasi als Geburtstagsgeschenk?

  • Karoline Ollmann

    Danke für das tolle Interview. Ich würde mich freuen,  wenn ich in den Lostopf komme . Ein schöner Preis!

  • Antonia Queren-Wolf

    Ein toller Block und hoffentlich der Anfang von vielen nähinspirierten Blocks

  • Monika Goebel

    Nachdem ich die Paper Piercing Methode begriffen habe, habe ich „Blut“ geleckt. 😃

    ich wäre so glücklich, bekäme ich das Schnittmuster.

    Liebe Grüße Monika

     

  • Heike Steinborn

    ein richtiges Paper-Piecing-Projekt und würde meine Näh Ecke zieren;-) somit inspirieren mehr Ideen einfach umzusetzen.

  • Susanne Z.

    Das wäre mein erstes richtiges Paper-Piecing-Projekt und würde meine Nähecke zieren;-)

  • Vera Dombrowski

    Da Muster würde mich etwas trösten bis ich endlich das Geld zusammen gespart habe um mir endlich auch meine Bernina zu kaufen

  • Esther Sabatino

    Das wäre soooo ein toller Gewinn!!! Wollte mich schon lange mal im Paper Piecing versuchen.Das wäre ein super Einstieg.

    Interessantes Interview!

  • Karin Lg

    Der Artikel ist wunderbar bunt und ermutigend! Paper Piecing würde ich gern mal probieren, und da ich stolze Besitzerin einer 570 QE bin, wäre es ein guter Anfang.

  • Monique Groom

    I absolutely LOVE the featured paper pieced Swiss Machine!!!  It is the most realistic I’ve ever seen.

    Since the pandemic and not being able to get out, I have been loving to deconstruct old clothing and add my flare and create a new and unique garment.  I “sew” enjoy my Tula Pink 570, so now you have me thinking that a few of these would make a nice skirt.  Not everyone’s taste but that’s my quirky style.

    • Henrik Müller

      If you ever make that skirt, you must tag me on Instagram. I need to see this. I love, love, love that idea! ❤️

  • Petra D.-W.

    Super Beitrag, und ein wirklich toller Quilt! Ich bin gerade gestern um Bernina-Nähmaschinen “herumgeschlichen”, weil ich meine alte (andere!) Nähmaschine mal wieder in die Wartung/Reparatur bringen musste. Vielleicht könnte das Muster den Ausschlag geben, doch eine neue aus der Schweiz zu erwerben?

  • Miriam Sitterli

    I saw one the test persons’ picture of the Sewing Machine in Instagram and just loved it. Immediately I thought  I want to try it too. Paper piecing is one of my favorites techniques.

  • Silvia Walter

    Hallo BERNINA-team, lieber Hendrik Müller oder lieber “herrschaftenmueller”! Ich finde es super, dass auch Männer sich an solche Projekte wagen und das auch noch mit super Ideen umsetzen. Das Muster Swiss Machine gefällt mir sehr gut. In meinem Nähzimmer hätte dieser Quilt einen Ehrenplatz. Tolle Ideen – weiter so.

  • Gudrun Born

    Ein herrlich bunter Artikel, und das Maschinchen ist ‘ne Wucht! Das würd ich auch nähen.

  • Heidemarie Deutschmann

    Dieses Schnittmuster wäre die perfekte Ergänzung zu meinen beiden Bernina Nähmaschinen (Berta und Nina). Würde sich super als Nähmaschinen Cover oder Wandbehang machen

  • Marion Heege

    Der Schnitt ist mega toll und ich brauche ihn unbedingt, da zwei Bernina‘s in meinem Nähzimmer stehen. Da würde sich dieser als Wandbehang sehr gut machen.😍🥰

  • Candy Cox Blann

    I live in the US, and signed up for this Bernina Blog as it is so different & exciting. I would like this Bernina block pattern (regardless of free or payment!) as it reminds of this exciting young man who has accomplished so much. He is one of my sewing Heros! My grandfather used to sew, quilt, knit, tat, etc as a hobby & I have a gorgeous hand appliqued quilt he made displayed, other quilts by my mother & self so it is a family tradition I hope to share with grandsons & grandgirls!

  • Monika Schmidt

    Tolles Muster, kann ich mir auch gut auf einer Abdeckung fuer die Naehmaschine vorstellen, oder als Quilt fuers Naehzimmer.

  • Theresa M

    Das ist ein wunderbares Projekt für mein neues Nähzimmer. Würde mich sehr freuen falls ich es gewinnen würde.

  • Barbara Schmiedel

    Hallo

     

    das Muster würde ich auch gerne gewinnen, weil ich die gleiche Maschine mein eigen nenne und diese dringend eine Haube braucht … und da böte sich das Muster doch hervorragend an.

    Danke jedenfalls für das Interwiew mit herrschaftenmueller und diesem fürs Austüfteln des Musters.

    Barbara

  • Bente Ollmann

    Es wäre toll wenn ich in den Lostopf falle . Ich würde den Gewinn meiner Mama schenken,  da sie tolle Masken für mich genäht hat.

  • K. Schäfer

    Vielleicht käme mit dem Nähmaschinen Schneitt mein Sewjo wieder.  Alles gute Herrschaftenmüller 🙂

     

     

     

     

     

  • Antje Lafon

    Ich liebe Paper Piecing und daher brauche ich auch dieses Muster. Tolles Interview!

  • Uwe Ollmann

    Was für ein interessantes Interview!!!!!! Vielen Dank dafür . Die Anleitung wäre super 🙂

    Allen ein schönes Wochenende

  • Barbara Pfeifer

    Die Sonne scheint gerade. Meine Bernina Nähmaschine steht bereit. Was gibt es Schöneres?! Super wäre, wenn die Anleitung bald in meinem Briefkasten liegen würde. Vielen Dank für alle Tipps!

  • Halina Schmitz

    Ich mache gerne Pp und dieses Muster auszuprobieren reizt mich sehr . Also ab in den Loszopf ! Herzliche Grüße und weiter so !

  • Melanie Langensiepen

    Habe gerade mein erstes Patchwork-Projekt fertig bekommen. Eine farbenfrohe Sommerdecke, die mich viel Schweiß & Nerven gekostet hat 😅  Paper-Piecing habe ich noch nie ausprobiert, würde es aber super gerne mal versuchen. Das Motiv des Schnittes wäre perfekt 🥳 Da hüpf ich gerne in den Lostopf 🍀

  • Susanne Schäfer

    Das Thema interessiert mich sehr und würde es gerne ausprobieren!

    Der Beitrag hat mir sehr gut gefallen, war so fröhlich geschrieben, das ich den Herrn Müller am liebsten kennenlernen würde 😆

  • Andrea Brunner

    Ich bin ein Fan von Hr Müller. Leider sind viel zu wenige Tutorials online😜. Freu mich schon aufs nächste. Über das Schnittmudter würde ich mich auch sehr freuen!

  • Anja Duarte

    Ich würde mich sehr über das Swiss Sewmachine Schnittmuster freuen ❤️ Es wird dringend benötigt um die Tür von meinen Girls-Cave zu verschönern 😜 Liebe Grüße Anja

  • Barbara Keuling

    Also mir ist jetzt nicht so ganz klar warum ich das mit Paperpiecing nähen soll, geht doch sicher auch ohne. Das möchte ich gerne mal ausprobieren!

    Ansonsten weiter so Hr.Müller!

     

  • Chantal Marques

    Sorry Henrik die Autokorrektur hat wieder mal zugeschlagen. Der Hendrik war nicht gewollt.

  • Astrid Fischer

    Vielen Dank für das interessante Interview. Ich habe den Kanal von hr.müller beim Nähen der Sew Together bag entdeckt und seitdem alles Neue verfolgt. Da ich am Überlegen bin mir eine Bernina zuzulegen, wäre das SM mit der Nähmaschine so passend.

    LG Astrid

  • Chantal Marques

    Das Paperpiecing finde ich genial. Ich würde sehr gerne die Nähmaschine nähen. Also springe ich wieder mal ins Lostöpfchen. Hendrik macht das super. Würde mir mehr männliche Präsenz wünschen, Männer haben meist andere Herangehensweisen, eine echte Bereicherung. Bleibt gesund.

  • Ginger Injes

    Paper-Picing hab ich jetzt erst durch diesen Beitrag kennengelernt – Dankeschön!

    Würde das super-gerne mal ausprobieren und da eignet sich dieses schöne Muster besonders 😊👍

  • Kerstin Hansen

    Das Muster ist toll. Meine Maschine braucht dringend eine schöne Schutzhülle. Da wäre das Muster super gut geeignet.

  • Kathrin Strauß

    Die Swiss Machine ist so cool. Und ich bin da ganz bei Herrn Müller – es gibt zwar viele Muster für Nähmaschinen, aber keine Bernina.

  • Gisela Berger

    Ich muss jetzt gleich zum Zahnarzt… lese das Interview dann Zuhause fertig ( wenn ich noch kann😖)

    Henrik und der Schnitt…hammermässig👍

  • Angelika Hannamann

    Ha, HR ist mir sympatisch, mir geht es genauso beim Nähen, Ich bewundere, vor allem seine S°°° und F°°° Komentare. Bei mir fliegt dann auch mal etwas. Bis ich mich beruhigt habe und dann geduldig wieder auftrenne. Ich quilte zwar noch nicht, habs aber probiert——grauselig, wenn du noch nicht die passenden Werkzeuge hast.  Ich bewundere aber jedes gquiltete Teil, das ich zu sehen bekomme.Und das sind gar nicht mal so wenig. Bei mir im Ort, in meinem Stoffladen gibt es auch gaaanz viele Gequiltete Sachen, die mir den Neid aus den Augen hüpfen läßt. Und  überhaupt: es gibt sehr viele Modeschöpfer, die Männer sind, warum also nicht jemand männliches der Stoffe zum Augen erfreuen verwenden lässt und nicht nur vorgefertigtes Stoffdesing benutzt vondern siene eigenen Farbverläufe macht. und damit erfreut. Weiter so.

  • Sandra Baumann

    Tolles und  interessantes  Interview! Vielen Dank dafür.

    Ich würde gerne mein Nähzimmer  verschönern 🙂

  • rheinquelle

    Wow, hab ich nicht genau auf ein solches Muster gesucht oder besser gewartet bis es den Weg zu mir findet, um endlich die seit langem geplante Schutzhülle für meine Bernina 570 zu nähen. Vielen Dank für die Verlosung!

  • Liliane Bräm

    Super sympatischer Typ und sehr spannendes Schnittmuster.. ich hätte sehr Freude, dies auszuprobieren. 😉

  • Elvira Dalüge-Niebuhr

    Ich könnte es so gut brauchen, da ich gerade eine Abdeckung für meine Bernina 570 QE plane und das Schnittmuster „Swiss Machine“ wäre einfach super.

  • Britta Škegro

    So ein tolles Interview!!! Und der Schnitt – der Hammer! Lange hab ich mich vor dem Nähen auf Papier gedrückt und bin jetzt im Rahmen meiner Bees quasi ‚gezwungen‘ worden, es einmal auszuprobieren… es ist zwar keine Liebe auf den ersten Blick, aber auf den zweiten Blick, beim Nähen der Bernina, wäre sie bestimmt da, die Liebe 😉🥰

  • Lydia Be

    Interessante Ansätze im Lebenslauf.

    Das Schnittmuster möchte ich sehr gerne mal ausprobieren.

  • Gabriele Röhrscheid

    Sehr guter Bericht

    bin seid über 40 Jahren im kreativen Bereich tätig und habe immer wieder festgestellt Männer sind sehr gute mit Kreativität und Genauigkeit dabei

    das Muster wäre toll da ich seid 20 Jahren bernina Nähe und es superschnelle für eine neue Nähhaube wäre

  • Andrea Schreiner Gagsteiger

    Ich hab die Nähmaschine sooft bei Tula Pink, Instagram gesehen, nun möchte ich die auch nähen

  • Steffi Stienen

    Cooler Typ, wunderschöne Arbeiten, tolle Farbkombinationen. Mag ich. Daumen hoch

  • Antje He

    Diese Technik steht schon so lange auf meiner to do Liste. Mit diesem Projekt zu starten, wäre ein Traum.

  • Uschi Fuhr

    Ich liebe Nähen auf Papier. Meine geliebte Bernina QE würde eine neue Nähmaschinenhülle bekommen.

  • Katrin Mo-Zeit

    Das Muster ist ja super, das würde ich sehr gerne Nähen, würde eine super Nähmaschinenhülle abgeben. Hab auch schon eine Weile kein Paper Piecing gemacht, wäre wieder eine gute Übung. Danke für die Arbeit, ein so tolles Muster zu erstellen.

  • Michael Schüller

    Meine Frau ist Schneiderin und kann diesen Schnitt bestimmt gebrauchen.

    Springe deshalb mal in den Lostopf rein.

  • anettemargarete

    Das Muster ist perfekt für meine nächste Tasche und da ich das Paper Piecing dieses Jahr beim Sugaridoo Quilt Along erst kennengelernt habe und noch sehr üben muß, sind das schon 2 Gründe warum ich es gaaaanz dringend brauche…

  • Evi Engert-Berger

    Bernina Nähmaschinen sind einfach toll, so eine genähte hätte ich auch gern.

     

  • Patricia Bussemeier

    Die Maschine habe ich gleich erkannt. Meine Tochter hat die Tula Pink Edition davon. Das ist ein  sehr gelungenes Muster!!!

  • Birgit Stichel

    Interessantes Interview!

    Die „Swiss Machine „ würde ich gerne mal ausprobieren.

    lg birgit

  • Rosita Ubertini

    sehr gerne würde ich nach diesem Muster ein Bild fürs Nähzimmer kreieren 🙂

     

  • Ulrike K.

    Das Pattern ist echt genial, das würde ich gerne gewinnen. Daraus wird dann eine genähte Nähmaschinenhülle.

  • Birgit Eller

    Superschönes PP, da hüpfe ich doch gerne in den Lostopf! Zumal das Muster meiner B590 ähnelt, und die wollte ich schon immer mal als Quilt verewigen. ( Für einen eigenen Entwurf fehlt mir das Talent, aber fertige Schnittmuster kann ich 🙃)

  • Katrin G.

    Hallo, ich liebe Paper-Piecing und bin immer auf der Suche nach modernen Mustern. Zur Zeit suche ich ein Motiv für eine Tasche, in der ich die Unterlagen für meine Patchworkgruppe verstauen kann. Die “Swiss-Machine” wäre dafür mehr als sehr gut geeignet. Vielleicht habe ich ja dieses Mal Glück????

  • Anne Mandel

    Tolles Muster, das würde direkt als Miniquilt an meiner Nähzimmerwand landen 🙂

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team