Kreative Artikel zum Thema Quilten

Notizbuchhülle nähen – die Quilt-as-you-go-Methode, Teil 5

Ihr Lieben, heute werden wir eine Notizbuchhülle nähen. Ich hoffe, ihr habt schöne und erholsame Feiertage verbracht!? Diese habe ich bezüglich des 5. Teils meiner Blogreihe verstreichen lassen und hoffe, dass ihr nun “zwischen den Jahren” Freude auf das heutige Projekt habt. Ihr lernt heute die Quilt-as-you-go-Methode kennen, indem wir uns eine Notizbuchhüle nähen. Selbstverständlich könnt ihr auf diese Weise auch andere Bücher oder Kalender benähen. Ich weiß nicht, wie es bei euch ist, aber als Näherin, die gerne verschiedene Projekte liebt, ist ein Nähplaner unbedingt notwendig. Und wie kommt man besser auf zündende Ideen, als wenn dieser Planer dann auch eine wunderschöne Hülle besitzt!? 

Notizbuchhülle nähen

Dieses Mal gibt es zwei kleine Unterschiede zu den bisherigen Quilt-as-you-go-Projekten: zum Einen nähen wir heute in Zentimeter, da mir dieses Maß für eine passende Hülle genauer ist. Und zum Anderen werden wir zunächst Stoffstreifen aneinander nähen, bevor wir dann die einzelnen Reihen mit der Quilt-as-you-go-Methode festnähen.

Materialübersicht

Die folgenden Maßangaben richten sich nach den Maßen meines Notizbuches. Aber ihr könnt auch diese Notibuchhülle nähen, wenn euer Buch andere Maße hat, dann müsst ihr die einzelnen Angaben anpassen. Wir nähen mit einer Nahtzugabe von 0,75cm. Ich verwende erneut die Nähfüße Schmalkantfuß #10 und Patchworkfuß #97, sowie Amann Mettler Seralon in creme und dunkelblau.

  • Innenstoff 24cm x 40cm
  • Schaumstoff oder Soft and Stable etwas größer als 24cm x 40cm
  • 2x Einschlag 24cm x 30m
  • Innentasche 28cm x 15cm
  • 2x Stiftehalter 6cm x 7cm
  • Stoffstreifen für die Vorderseite (8x) 4,5cm x 22cm, (12x) 4,5cm x 15cm

Individueller Zuschnitt: Innenstoff und Vlieseinlage

Messt zunächst einmal die Höhe eures Buches aus. Fügt 1,5cm Nahtzugabe plus einen Spielraum von 1cm hinzu. Danach messt ihr die Breite der Vorderseite plus den Buchrücken plus die Breite der Rückseite aus und fügt auch hier wieder 1,5cm Nahtzugabe plus 1cm hinzu. Dies ist das Maß für das Vlies und den Innenstoff. Das Vlies schneide ich großzügig zu.

Die restlichen Teile könnt ihr euch anhand dieser beiden Maße selbst überlegen und berechnen. Da kommt es bei den Einschlägen oder der Innentasche auch nicht auf den genauen Zentimeter an, solange das Verhältnis zum Rest stimmt.

Notizbuchhülle nähen

Vorderseite mit der Quilt-as-you-go-Methode nähen

Für die Vorderseite habe ich mir überlegt, dass ich unterschiedlich lange Streifen verwenden möchte, damit sie nachher zusammengesetzt wie eine Mauer aussehen. Also so, wie man mit Kindern aus Bausteinen eine stabile Mauer bauen würde. Ja, ich gebe zu, da haben mich meine zwei kleinen Jungs inspiriert.

Wir nähen zunächst die acht Reihen, bevor wir dann die einzelnen Reihen mit der Quilt-as-you-go-Methode aneinander nähen. Ich wechsle bei den Reihen ab zwischen den drei und den zwei Streifen. Legt eure Vorderseite gerne einmal vor euch hin, damit ihr auch schauen könnt, ob die Farben so harmonisch für euch zusammenpassen.

Ein kleiner Tipp: macht mit eurem Handy ein schnelles Foto davon, so habt ihr später immer die Möglichkeit zu schauen, dass ihr keine Streifen oder Reihen vertauscht habt.

Notizbuchhülle nähen

Und nun legen wir die einzelnen Streifen pro Reihe rechts auf rechts aneinander.

Notizbuchhülle nähen – die Außenseite

Näht sie zusammen.

Wenn ihr sie euch gut hingelegt habt, macht es jetzt Sinn, hintereinander weg zu nähen, um Garn und Zeit zu sparen.

Die Reihen mit nur zwei Streifen könnt ihr schon zur Seite legen, an die anderen näht ihr auf dieselbe Weise den dritten Stoffstreifen rechts auf rechts an.

Notizbuchhülle nähen

Bügelt die Nahtzugaben auseinander.

Legt euch die Reihen gerne nochmals anhand eures Fotos vor euch hin. Dann nehmt ihr den Schaumstoff zur Hand und legt an die obere Kante den ersten Stoffstreifen mittig mit seiner rechten Stoffseite nach oben schauend an. Den zweiten Streifen befestigt ihr darauf rechts auf rechts.

Näht die Naht an der Unterkante des oberen Streifens, klappt den unteren Streifen auf und quiltet die beiden Streifen mit eurem Wunschstich mehrmals auf dem Schaumstoff fest. Ich habe mich erneut für gerade Linien entschieden.

Danach legt ihr wie gehabt den dritten Stoffstreifen rechts auf rechts auf den zweiten und näht und quiltet ihn wie eben beschrieben fest.

So entsteht euer Außenstoff. Meine Streifen und der Schaumstoff sind ja etwas länger bzw größer gewesen, so schneide ich nun den Außenstoff anhand des Innenstoffes zu (Maße s.o.).

Notizbuchhülle nähen – die restlichen Teile

Die beiden Streifen für die Stiftehalterung bügle ich wie ein Schrägband und steppe sie dann an beiden Kanten knappkantig fest.

Notizbuchhülle nähen

Die Innentasche faltet ihr in der Höhe halbiert rechts auf rechts und näht eine der Kanten zusammen. Wendet sie und bügelt die Kante schön flach.

Legt die Innentasche wie abgebildet auf den vorderen Einschlag. Die Einschläge wurden zuvor ebenfalls in der Mitte halbiert gefaltet und gebügelt. Rechts im Bild seht ihr nun die sauberen, gebügelten Kanten. Näht diese rechte Naht (rote Klammern) fest und verriegelt sie gut.

Dann befestigt ihr auf dem Außenstoff die beiden Streifen für den Stift, indem ihr diese zur Schlaufe legt. Die offenen Kanten zeigen links und rechts jeweils nach außen. Achtet darauf, dass wenn ihr die Vorderseite kurz zusammenklappt, die beiden Schlaufen direkt aneinanderliegen. 

Notizbuchhülle nähen

Legt die beiden Einschläge rechts auf rechts auf den Innenstoff und oben darauf die gequiltete Außenseite.

Naht alle Lagen rundherum bis auf eine Wendeöffnung fest, schneidet die Nahtzugaben an den Ecken zurück und wendet eure Hülle durch die Öffnung. Formt und bügelt die Kanten und ecken schön aus und schließt die Wendeöffnung knappkantig. Je nachdem, wie großzügig ihr eure Maße berechnet habt, könnt ihr die Hülle einmal rundherum knappkantig absteppen.

Notizbuchhülle nähen

Der Vorteil an den beiden aneinanderliegenden Schlaufen ist, dass wenn man nun den Stift einschiebt, dieser die Hülle zusammenhält und sie nicht aufklappt. Diese Idee stammt nicht von mir, ich habe sie auf Pinterest bei diversen anderen Hüllen gesehen. Das hat mir so gut gefallen, dass ich sie hier bei meiner Hülle nachgenäht habe. 

Notizbuchhülle nähen

Notizbuchhülle nähen mit der Quilt-as-you-go-Methode – Und nun habt ihr eine wunderschöne, passgenaue Hülle.

Notizbuchhülle nähen

Ich wünsche euch mit diesem 5. Teil ganz viel Freude beim Nacharbeiten,
herzlichste Grüße,

Sara

Kostenlose Nähanleitung: Notizbuchhülle nähen

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Amann Mettler Seralon, Baumwolle, Canvas, Schaumstoff, Stoffreste
Verwendete Produkte:
BERNINA 580
BERNINA 580
Schmalkantfuss # 10
Schmalkantfuss # 10
Patchworkfuss # 97
Patchworkfuss # 97

Themen zu diesem Beitrag , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

7 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team