Kreative Artikel zum Thema Nähen

Gratis-Nähanleitung für ein dekoratives Windspiel

Was gibt es Schöneres, als die Sommerzeit mit den Lieben draussen zu verbringen? Noch mehr Spass macht das mit dekorativen und praktischen selbst genähten Ideen für Garten, Balkon, unterwegs und den Camper. Windspiel, Wimpelkette, Bestecktasche, Loungematte, Wurfspiel und noch viele weitere Nähideen für Gross und Klein versüssen die Sommerzeit und warten nur darauf, von Euch genäht zu werden. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem frechverlag dürfen wir Euch heute eine Gratis-Nähanleitung für so ein sommerliches Projekt zur Verfügung stellen. Wir zeigen Euch, wie Ihr ein dekoratives Windspiel nähen könnt, das in der Sonnenbrise tanzt. Das Windspiel könnt Ihr ohne Schnittmuster realisieren. Es ist auch für Nähanfänger sehr gut geeignet.

Idee und Nähanleitung stammen aus dem Buch „Nähideen für draussen – für Garten, Balkon und Camping”. Das Windspiel ziert das Buchcover:

Das Werk bietet jede Menge dekorativer und praktischer Näharbeiten für die schönen Stunden draussen. Es fasst Werke von Ina Andresen, Miriam Dornemann und Eva Scharnowski zusammen. Dank der ausführlichen Anleitungen aus der Feder dieser Autorinnen und dank Schnittmustern in Originalgrösse gelingt das Nachnähen einfach und es bleibt viel Zeit fürs Geniessen des Sonnenscheins.

Das Buch kann direkt auf der Verlagswebsite bestellt werden, wo es für 22,00 € (D) bzw. 22,70 € (A) angeboten wird: Nähideen für draussen – für Garten, Balkon und Camping.

Dekoratives Windspiel nähen

Windspiele bringen Farbe in Euren Garten oder den Balkon. Sie machen Lust, so viel Zeit wie nur möglich im Freien zu verbringen. Habt Ihr einen Balkon oder gar ein Garten mit einem Schattenplätzchen unter einem Baum? Dann ist dieses Windspiel perfekt für Euch.

Grösse

Ø ca. 15 cm, Höhe ca. 1 m

Material

Zum Nähen des Windspiels benötigt Ihr folgendes Material:

  • Baumwollpopeline mit Früchtedruck, 35 cm x 55 cm
  • Netzstoff in Grün, 30 cm x 70 cm
  • Netzstoff in Weiss, 30 cm x 70 cm
  • Baumwollschrägband in Rosé, 2 cm breit, 2,3 m
  • Baumwollschrägband in Gelb, 2 cm breit, 2,1 m
  • Lurex-Zackenlitze in Silber, 1 cm breit, 1,5 m
  • Lurex-Kordel in Silber, ø 5 mm, ca. 2,5 m
  • 1 Ring aus Metall oder Kunststoff, ø 15 cm

Zuschnitt

1 cm breite Nahtzugaben sind in den Massen bereits enthalten.

Aus Baumwollpopeline mit Früchtedruck:

  • 1x oberes Teil: 30 cm x 50 cm

Aus Netzstoff in Grün:

  • 1x mittleres Teil: 25 cm x 50 cm
  • 3x Fransen: 25 cm x 5 cm

Aus Netzstoff in Weiss:

  • 1x unteres Teil: 25 cm x 50 cm
  • 3x Fransen: 25 cm x 5 cm

Nähanleitung: Windspiel nähen

1. Die Zuschnitte aus Baumwollpopeline und grünem Netzstoff an der 50 cm langen Kante rechts auf rechts zusammenstecken und -nähen. Die Nahtzugaben mit Schrägband in Gelb einfassen. Dafür das auseinandergefaltete Schrägband rechts auf links an die Kante des Netzstoffs stecken und im Bügelfalz annähen. Dann das Schrägband um die Kante legen, sodass es wieder 4-fach liegt, und die offene Bruchkante knappkantig absteppen.

2. Das untere Teil aus weissem Netzstoff rechts auf rechts an die 50 cm lange Kante des grünen Netzstoffs stecken und annähen. Die Nahtzugaben mit Schrägband in Rosé einfassen, wie oben beschrieben.

3. Die zusammengesetzten Stoffe rechts auf rechts zur Hälfte falten, sodass die ca. 75 cm langen Kanten aufeinanderliegen. Die mit Schrägband eingefassten Nähte genau übereinanderlegen und mit einigen Stichen fixieren. Die Naht schliessen, sodass ein Schlauch entsteht, und die Nahtzugaben mit Schrägband in Gelb einfassen.

4. Die Kordel in 2 Stücke à 1,25 m teilen. Ein Kordelende auf der Naht, die anderen gleichmässig verteilt auf der rechten Seite der oberen Kante des Teils aus Baumwollpopeline annähen, dabei liegen die Kordelenden an der Stoffkante und die Kordeln zeigen nach unten. Damit die Kordeln auch einem kräftigen Windstoss standhalten, die Enden nochmals im Abstand von ca. 0,5 cm zur ersten Naht feststeppen.

5. Einen 50 cm langen Zuschnitt aus dem Schrägband in Rosé an den kurzen Kanten rechts auf rechts zusammennähen. Die Nahtzugaben auseinanderbügeln und das Band auseinandergefaltet rechts auf rechts an die Kante mit den angenähten Kordeln heften und knappkantig annähen. Dabei liegen die Kordelenden zwischen Schrägband und Baumwollpopeline. Die Nahtzugaben ins Schrägband bügeln.

Ring hinzufügen

6. Den Ring an die Ansatznaht des Schrägbands legen und das Schrägband über den Ring falten, sodass ein Tunnel entsteht, und feststecken. Mit viel Fingerspitzengefühl kann man den Tunnel knappkantig mit der Nähmaschine feststeppen. Falls dies zu knifflig sein sollte, einfach mit kleinen und festen Handstichen den Tunnel schliessen.

7. Von der Zackenlitze 6, von den Schrägbändern jeweils 3 ca. 25 cm lange Stücke abschneiden. Die Zuschnitte gleichmässig und abwechselnd mit den Fransen-Zuschnitten rechts auf rechts an die untere Kante des weissen Netzstoffs nähen.

8. Die Nahtzugaben der unteren Kante mit Schrägband in Rosé einfassen.

Die Sommerzeit kann kommen!

Copyright Fotos
Aufmacherbilder: © frechverlag


Informationen zum Buch

Ina Andresen, Miriam Dornemann, Eva Scharnowski
Nähideen für draußen
Für Garten, Balkon und Camping
Hardcover, 112 Seiten 
€ (D) 22,00 / € (A) 22,70
ISBN 978-3-7724-6883-4

Buch auf der Website vom frechverlag ansehen:
Nähideen für draussen – für Garten, Balkon und Camping.

Gratis Nähanleitung: Dekoratives Windspiel

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team