Kreative Artikel zum Thema Nähen

Eine weitere Sitzkissen-Variante, dieses Mal mit praktischem Ledergriff

IMG_7892

IMG_7897

Hier noch eine Variante eines Sitzkissens. Dieses Mal ist die Verarbeitung des Bezuges recht einfach. Dafür hat dieses Sitzkissen zwei besondere Details. Erstens die selbst entworfene Erbsenstickerei, die es als Gartenstickset in meinem Dawanda Shop gibt, und zweitens der Ledergriff, der das Sitzkissen gleich hochwertiger erscheinen lässt.

Präsentation1

Nähanleitung Sitzkissen mit Ledergriff

Und so wird es gemacht:

Zuschnitt

  1. Wer mag, kann den Stoff vorab mit einer Stickerei verschönern.
  2. Der Zuschnitt des Bezuges errechnet sich wie folgt:
    Wenn das Schaumstoffstück beispielweise eine Breite von 29cm, eine Höhe von 20cm und eine Tiefe von 3cm hat, muss das Schnittteil der Vorderseite folgende Breite haben: 29cm Breite + 1x die Tiefe 3cm + 2cm Nahtzugabe = 34cm
    Die Höhe errechnet sich ebenso: 20cm Höhe + 3cm Tiefe + 2cm Nahtzugabe = 25cm Höhe
  3. Bei der Rückseite habe ich einen Hotelkissenverschluss genät. Dessen Schnittteile errechnen sich so: Für die Rückseite könnt Ihr die Vorderseite als Vorlage nehmen und einfach die Höhe um 1/3 verkleinern. In unserem Fall also 34cm x 16,5cm. Dieses Maß bitte 2x zuschneiden.
  4. Die Rückteile der Länge nach 2x 1 cm einschlagen und bügeln. Anschließend absteppen bzw. nähen.
  5. Die zwei Rückseiten auf die Vorderseite legen. Dabei überlappen die beiden Rückseitenteile. Nun das Ganze ringsum nähen.
  6. An allen 4 Ecken je 1,5 cm, berechnet aus der halben Tiefe des Schaumstoffs – 1cm Nahtzugabe , von der Naht 0,5 cm gemessen ausschneiden.

divers-0184

Nähen

Die Ecken quer zusammenlegen und nähen. Nun kann das Kissen an der Rückseite gewendet werden. Fertig!

divers-0204

Nun die Lederriemen anbringen. Das geht folgendermaßen:

  1. Position für die Ledergriffe am Sitzkissen mit Hilfe von Stecknadeln festlegen. Lederriemen zurechtschneiden. Mit Hilfe einer Lochzange links und rechts Löcher in den Lederriemen stanzen.

IMG_5854

IMG_5856

2. Dann auch in den Bezog Löcher stanzen.

IMG_5857

3. Zum Befestigen des Lederriemens verwende ich passende Nieten von Prym.

IMG_5862

4. Die längere Niete durch Lederiemen und Bezug drücken und auf der Rückseite das Gegenstück positionieren. Dann mit einem Hammer oder mit einer speziellen Zange zusammendrücken. Bei der Verwendung eines Hammers sollte der schwarze Plastikkreis als Schutz auf der Niete liegen, damit diese sich nicht verbiegt. Fertig!

IMG_5861

IMG_7883

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel