Kreative Artikel zum Thema Nähen

Der Ganzjahres-Weihnachtsquilt, Teil 3, Stoffe präparieren

Liebe Leserinnen und Leser,

sind Sie mit der Anleitung bisher zurecht gekommen sind? Wenn alles planmässig verlaufen ist, liegen folgende „Zutaten“ in Ihrem Nähbereich:

Ein fertig gequiltetes Sandwich, Stoffe, der Schnitt für Ihren Quilt, gestickte, oder applizierte Testmuster.

Auf dem Foto meines Quilts sind die verschiedenen Bereiche nummeriert. Ich erkläre Ihnen nun die Vorgehensweise, um bestimmte Effekte zu erzielen.

Teil 1:

Für dieses Teilstück meines Quilts wählte ich „Brokat“. Ein Stoff, der eigentlich dazu gedacht ist, ein festliches Kleidungsstück daraus zu nähen. Teil 1 liegt im Quilt unten, wird demnach von den angrenzenden Teilstücken überdeckt. Also erhält Teil 1 oben und unten eine Nahtzugabe von 2,5 cm, rechts und links von 5 cm. Sie erinnern sich, wir brauchen rundherum etwas Spielraum für ev. anfallende Korrekturen. Mit Vlisofix bügelte ich Teil 1 auf mein Sandwich.

Teil 2:

Teil 2 besteht aus 3 Schichten: Volumenvlies (H 640, von Freudenberg)  und Dupionseide, überdeckt mit einer Lage Organza. Die Seide bügelte ich auf das Volumenvlies, legte den Organza lose auf und quiltete abschliessend mit einem Zierstich, beliebig verstreut.

 

Teil 2 überdeckt Teil 1. Am unteren Rand braucht man also keine Nahtzugabe, sondern fasst mit Schrägband ein. Auf der rechten Seite ist eine Nahtzugabe von 2,5 cm erforderlich, weil Teil 3 Teil 2 überdeckt. Es liegt „unten“. Oben und links brauchen Sie die Korrekturzugabe von 5 cm.

Bedienung der BERNINA 830 beim Sticken der Einzelmuster

  • Offener Stickfuss – 20 C
  • Unterfaden zum Sticken einfädeln
  • Ober- und Unterfaden – Stickgarn
  • Zierstich
  • Einzelmuster
  • Automatisches Vernähen am Anfang und am Ende

Ich verwendete den Kniehebel, um den Nähfuss zu heben oder zu senken, damit ich mit beiden Händen das Sandwich mit dem lose aufliegenden Organza festhalten konnte.

Bitte schneiden Sie die Stoffstücke und das Vlies größer zu als Ihr Schnittsegment. Durch das Quilten zieht sich dieses Sandwich zusammen. Es entsteht eine Hoch-, Tiefstruktur. Wenn Sie den Effekt verstärken möchten, nehmen Sie bitte dickeres Volumenvlies und schneiden noch etwas grösser zu.

Tipps für Einsteiger:

Schrägbänder werden im Winkel von 45 Grad zugeschnitten. Man erreicht dadurch, dass sich das Band um Bögen legen lässt, ohne Falten zu werfen. Am besten geht das Zuschneiden mit einer Schneidematte, einem langen Quilt-Lineal und einem Rollschneider.

Teil 3, 5 und 7:

Für Teil 3, 5 und 7 habe ich Taft gecrasht.

Vorgehensweise (in Anlehnung an die Beschreibung von Freudenberg):

Auf die Rückseite des Stoffes legt man 2 Lagen „Vlisofix“ und eine Lage „Soluweb“. Diese 4 Lagen werden nun mit einem Geradstich zusammengenäht. Sie können parallele Linien nähen, oder Rechtecke, oder auch Freihand quilten, so, wie Sie es gerne möchten. Legen Sie den so vorbereiteten Stoff jetzt bitte auf Ihr Bügelbrett und lassen das Dampfbügeleisen über dem Soluweb schweben. Bitte nicht aufsetzen. Je länger und intensiver die Dampfeinwirkung ist, desto stärker zieht sich der Stoff zusammen. Die Nahtlinien haben Einfluss auf den Schrumpfungsprozess. Bitte machen Sie Proben, um herauszufinden, wie stark Ihr Stoff sich zusammen zieht und wie sehr Sie ihn gerne schrumpfen lassen möchten. Nach ca. 2 Stunden ist der gecrashte Stoff ausgekühlt und fixiert und kann nun zugeschnitten werden.

Teil 3 wird mit Schrägband eingefasst, bekommt also keine Nahtzugabe, nur die Korrekturzugabe von 5 cm oben und rechts. Teil 3 liegt „oben“ und überdeckt Teil 1 und Teil 2.

Teil 5 erhält nur die Korrekturzugabe von 5 cm rechts und links und wird oben und unten mit Schrägband eingefasst, weil es Teil 1 und Teil 4 überdeckt.

Teil 7 hat keine Nahtzugabe, wird demnach mit Schrägband eingefasst, weil es Teil 6 überdeckt. Korrekturzugabe von 5 cm rechts und unten.

Teil 4 habe ich mit Vlisofix direkt auf das Sandwich gebügelt. Es besteht aus Dupionseide und Organza. Es hat oben eine Nahtzugabe von 2,5 cm, weil es von Teil 5 überdeckt wird. Unten ist es mit Schrägband eingefasst. Es liegt auf  Teil 6. Rechts und links gibt es die Korrekturzugabe von 5 cm.

 

Teil 6  hat oben und unten eine Nahtzugabe von 2,5 cm, weil es von Teil 4 und teilweise von Teil 7 überdeckt wird. Korrekturzugabe von 5 cm an den beiden anderen Seiten. Teil 6 nähte ich oben und unten auf das Sandwich, um es zu befestigen.

Reihenfolge beim Aufnähen

  • Teil 1 mit Vlisofix aufgebügelt
  • Teil 2 und Teil 3 im Schatten der Naht zusammengenäht und anschließend auf das Sandwich gebracht. Teil 2 und Teil 3 überdecken Teil 1 oben. Im Nahtschatten nähen.
  • Teil 6 oben und unten aufgenäht
  • Teil 4 mit Vlisofix aufgebügelt, unten im Schatten der Naht genäht, überdeckt hier Teil 6
  • Teil 5 oben und unten im Schatten der Naht aufgenäht, überdeckt Teil1 und Teil 4
  • Teil 7 im Schatten der Naht aufgenäht, überdeckt Teil 6

 

Fortsetzung folgt.

Liebe Grüsse

Susanne

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

11 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Guilitta

    Danke für die Hilfe, Bin neu hier und kenne mich noch nicht aus. aber Dank der netten Antwort hab ich es gefunden!

    Gruß Guilitta

  • Susanne Menne

    Hallo Anka,
    vielen Dank für die Fotos von Deinem wunderschönen Quilt. Es freut mich sehr, dass Dir die Gestaltung so viel Spass gemacht hat. Bald ist es so weit, und die Bilder der Ganzjahres-Weihnachtsquilts werden hier im BERNINA Blog veröffentlicht.

    Liebe Grüsse und einen stimmungsvollen zweiten Advent
    Susanne

  • Sigrid

    Hallo, mitmachen kann man bei diesem Quilt ja zu jeder Zeit. Denn, er bleibt ja immer hängen, wird nur der Jahreszeit entsprechend umdekoriert 🙂
    Im Kopf habe ich schon meine Nachweihnachtszeit-Deko parat. Damit fange ich dann gleich im Neuen Jahr an, ich denke, dann passt es gut mit Schnee 🙂 🙂
    Liebe Susanne, ich freue mich, dass sich zunehmend mehr für diese Arbeit interessieren. Ist ja auch eine Herausforderung, so ein Teil zu gestalten!
    Liebe Grüße Sigrid

  • Guilitta

    Wo kann ich denn Teil 2 finden? Teil 1 habe ich gefunden. Oder gibt es auch noch eine Einführung die mir fehlt?? Würde gerne “nacharbeiten, denn Weihnachten kommt ja wieder!

    Gruß Guilitta

  • ursula buttliger

    Hallo zusammen. Ich habe erst grad die Seite mit dem Weihnachtsquilt entdeckt und bin am zusammenstellen. Ich bin total gespannt, was dabei rauskommt, ich lass mich überraschen.
    Allen wünsche ich einen wunderschönen, kreativen Advent und freue mich schon auf die nächsten Ideen
    Liebe Grüsse Ursula

  • Susanne Menne

    Hallo Sigrid,
    das Foto von Deinem wunderschönen Quilt habe ich ja auch schon längst erhalten. Vielen Dank dafür. Am liebsten würde ich Euch ja jetzt schon mal alle gucken lassen. Aber das geht wohl nun doch nicht. Also üben wir uns in Geduld. Ich bin so gespannt, ob ich wohl noch mehr Fotos im Posteingang finden werde. Das wäre einfach klasse.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Sigrid

    Hallo Susanne, ich freue mich schon auf die Veröffentlichung der anderen Quilts.
    Bin schon gespannt wie ein Kind am Weihnachtsabend.
    Liebe Grüße Sigrid

  • Susanne Menne

    Liebe Hilde,

    die Fotos habe ich erhalten, vielen Dank. Deine Weihnachtsquilts sind wunderschön geworden. Als Gruppenmitglied des Online-Kurses, den ich auf meiner HP ausgeschrieben hatte, bist Du den Teilnehmerinnen hier im Blog weit voraus.

    Am kommenden Montag wird aber auch hier der letzte Teil des Projekts veröffentlicht, so dass die Möglichkeit besteht, den Quilt noch pünktlich zum Fest fertig zu stellen.
    Auf jeden Fall können noch vor Weihnachten Fotos der “Ganzjahres-Weihnachtsquilts” im BERNINA Blog bewundert werden.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Hilde G.

    Liebe Susanne, :-))

    mit viel Freude habe ich dir die Fotos meiner fertigen Ganzjahres-Weihnachtsquilts geschickt. Der Nikolo wird sie meinen 5 jährigen Urenkelinnen bringen.

    Es war wieder toll und spannend, deinen Anleitungen zu folgen. Für deine liebevolle Begleitung bei diesem Projekt möchte ich mich wieder einmal recht herzlich bei dir bedanken.

    Ich wünsche dir eine schöne Adventzeit und Frohe Weihnachten.

    Liebe Grüße
    Hilde

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team