Kreative Artikel zum Thema Sticken

Gestalten mit Spinnvlies

Liebe Leserinnen und Leser,

heute möchte ich Ihnen zwei weitere Versuche mit Spinnvlies zeigen.

Beim ersten Versuch probierte ich wieder eine neue Quilt-Schablone aus.

Das Muster übertrug ich mit einem wasserlöslichen Stift auf Spinnvlies, das bereits auf Thermolam gequiltet war.

Die Flüssigkeit zerfließt etwas auf dem Spinnvlies.

Nach dem Quilten störten mich zwei Bereiche in der Feder (weiße Pfeile). Ich finde die Lücke zum angrenzenden Element zu groß.

Mit dem wasserlöslichen Stift zeichnete ich eine Korrektur ein.

Beim zweiten Versuch sind die beiden Lücken schon besser gefüllt.

Beim dritten Versuch habe ich mit der Schablone nur den Federkiel vorgezeichnet und die beiden unteren Elemente. Ansonsten wurde die Feder nach eigenen Vorstellungen gequiltet.

Das Spinnvlies wurde anschließend in der Waschmaschine gewaschen, um die Farbe des wasserlöslichen Stiftes zu entfernen. Außerdem wurde es gebügelt, mit und ohne Dampf.

Verarbeitet habe ich diese Probe zu einem weiteren Körbchen.

Beim zweiten Versuch interessierte mich, ob sich Spinnvlies ohne Stickvlies problemlos besticken lässt.

Ich spannte 3 Lagen Spinnvlies (grün, gelb, orange) in den ovalen Rahmen und wählte zwei Garne aus.

Man sieht die Linien der Schneidematte durch das Spinnvlies.

Mit dem braunen Garn wurde zuerst der Untergrund gestickt, der aus einem mit dem Stich-Designer selbst erstellten Stich besteht.

Auf den Untergrund stickte die Maschine „Fall“ (Herbst), ein Muster, das bereits in der Maschine gespeichert ist.

Im Gegenlicht erkennt man die Hintergrundstiche, die durch die Stickerei scheinen.

So sieht die Stickerei aus, nachdem sie aus dem Rahmen genommen wurde.

Unterlegt habe ich die Stickerei mit Thermolam und sie anschließend auf Filz genäht.

Beim Hundespaziergang fand ich heute Morgen zwei Blätter, die sehr gut zu der Stickerei passen.

Die Stickerei liegt jetzt bei uns in der Küche auf der Fensterbank, umgeben von Zierkürbissen aus Keramik.

Herzliche Grüße

Susanne

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.