Kreative Artikel zum Thema Quilten

Auf dem Weg nach Girona

Liebe Leserinnen und Leser,

heute berichte ich Ihnen von einem für mich sehr großen Ereignis.

Am 03.07.2015 fand ich in meinem Postfach eine Mail von Rosa Bel.

Wer ist Rosa Bel, fragte ich mich und begann zu lesen.

Rosa teilte mir mit, dass im Oktober 2015 zum 5. Mal in Girona (Spanien) die „INTERQUILT“ (www.interquilt.cat), eine große Kreativ-Veranstaltung, stattfinden würde, bei der u. a. auch eine Quilt-Ausstellung inbegriffen sei.

In den vergangenen Jahren wurden dort z. B. Werke von Susan Shie (US), Denise Labadie (US), Carol Krueger (US), Desedamas (Spanien), Rosario Casanovas (Spanien), Pia Welsch (Deutschland), Jutta Hellbach (Deutschland), Carme Torras (Spanien) … präsentiert.

Aha, bis hierhin hatte ich den Inhalt der in Englisch verfassten Mail verstanden.

Bevor ich mich an die Übersetzung des zweiten Teils der Mail machte, schaute ich mir zunächst einmal Fotos auf der angegebenen Homepage an und kam zu dem Ergebnis, es müsse wohl eine Veranstaltung sein, die mit einer „Handmade“ oder „Creativa“ vergleichbar ist.

Nun erfuhr ich, dass die INTERQUILT 2015 vom 10. bis zum 12. Oktober stattfinden würde und Zitat:

“… we would like to bring some exhibition from European artist and we have thought in you.”

Moment, was stand da?

Noch mal ganz langsam, Wort für Wort ….

Tatsächlich, Rosa teilte mir mit, dass „Interquilt Exhibition“ daran interessiert sei, meine Quilts in Girona zu zeigen.

Ich konnte kaum glauben, was ich da las. Meine Quilts in Girona …

Seit Anfang Juli stehen Rosa Bel und ich nun per Mail in Kontakt.

Es gab viel zu besprechen und vorzubereiten.

Die wichtigste Frage für mich war, welche Quilts sollten denn überhaupt auf die Reise gehen?

Ich begutachtete jeden verfügbaren Quilt und stellte dabei fest, dass kaum einer ein Label hatte. Das war also Punkt 1 auf der „to-do-Liste“.

Mit meinem Tintenstrahl-Drucker fertigte ich 42 Labels an und nähte sie von Hand auf die Rückseite meiner Quilts.

Beispiele:

Fast alle meine Quilts sind klein-formatig und dienen als Deckchen, weniger als Wandbehang. Also haben nur einige eine Aufhängung. Punkt 2 der Liste war ermittelt.

Ich nähte jeweils 2 Ösen auf die Rückseite der Quilts.

Es gab ein paar Quilts, die noch gar kein Binding hatten und fertig gestellt werden mussten. Punkt 3 der Liste.

Hier einige Beispiele:

Ja, und dann brauchte Rosa Bel genaue Informationen über die Größe, den Titel, die angewandten Techniken und die Materialien der einzelnen Quilts.

Für jedes der 42 Exponate schrieb ich eine Art „Steckbrief“, aus dem all‘ die gewünschten Informationen hervorgingen.

Meine Vorbereitungen sind nun fast abgeschlossen. Es geht jetzt nur noch um das sichere Verpacken der Quilts. Auf unserem Dachboden entdeckte ich einen großen, stabilen Karton, der mir für den Versand sehr geeignet erscheint.

Am 28. September kommt ein Kurier bei uns vorbei, um das Paket abzuholen, und dann sind meine Quilts auf dem Weg nach Girona. 🙂

Inzwischen weiß ich auch, wessen Quilts noch in der Ausstellung gezeigt werden. Wenn es Sie auch interessiert, können Sie hier eine Übersicht finden.

Ich war noch nie in Girona, habe aber bereits mehrfach gehört, dass es dort sehr schön sein soll.

Vielleicht machen Sie um den 10. Oktober herum ja gerade Urlaub in dieser Gegend. Dann könnten Sie die INTERQUILT 2015 sogar besuchen und mir später davon berichten. Das wäre toll. 🙂

Herzliche Grüße

Susanne

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.