Kreative Artikel zum Thema Nähen

Die ultimative Mitteldecke – Fortsetzung

Liebe Leserinnen und Leser,

heute geht es um die kreative Gestaltung der vorbereiteten Sandwiches. Lassen Sie Ihrer Fantasie bitte freien Lauf und überlegen sich, mit welcher Form Sie am liebsten arbeiten möchten. Meine Mitteldecke wird sich aus sechs Viertelkreisen zusammensetzen.

Der siebte Viertelkreis ist mein „Probelappen“. An ihm teste ich alles, was ich mir überlegt habe, bevor ich mit dem eigentlichen Projekt beginne. Auf der Rückseite dieser Probe mache ich mir mit Bleistift Notizen über Stich- und Fussauswahl und Stickerei-Abstände.

Zunächst fertige ich mir eine Schablone aus Papier und einer glatten Pappe an, um die ich mit einem Stift herumfahren kann, um das Muster auf die Sandwiches zu übertragen.

Die Schenkel des Kreisausschnitts sind 27 cm lang. Um eine gleichmässige Bogenlinie zeichnen zu können, improvisiere ich einen Zirkel. Das Stiletto, an dem ich einen Faden befestigt habe, piekt im Mittelpunkt des Kreises. Im Abstand von 27 cm ist das andere Ende der Schnur um einen Bleistift gebunden. Ich halte das Stiletto mit der linken Hand fest und ziehe mit dem Stift in der rechten Hand den Kreisbogen.

Ich klebe die Papierschablone auf die Pappe und schneide den Viertelkreis aus.

Mit dem Geo-Dreieck markiere ich mir noch den 45 Grad-Winkel in der Mitte.

 

Das Stickmuster gehört zu der Kollektion “Elegance entwined“. Das Motiv habe ich ausgedruckt, ausgeschnitten und mittig auf die Hilfslinie geklebt. Die Zugabe rundherum markiert den Bereich für das Schrägband.

Ich lege die fertige Schablone auf ein Sandwich, umfahre es mit einem Kreidestift und markiere den Mittelpunkt des Stickmusters, indem ich mit dem Stiletto durch die Schablone bis in den Stoff steche. Den Einstich versehe ich mit einem Kreidekreuzchen.

 

Für die Stickerei wähle ich Metallic-Garn. Nach dem Sticken schneide ich den überschüssigen Stoff genau auf den gezeichneten Markierungslinien ab. Nun geht es darum, die offenen Kanten zu versäubern. Mit dem Rollschneider schneide ich auf der Schneidematte 5 cm breite Schrägstreifen zu. Ich beginne mit dem Bogen und nähe den Schrägstreifen rechts auf links auf das bestickte Sandwich. Nahtbreite: 1 cm. Deutlich erkennt man, wie der Stoffstreifen sich beim Aufnähen wellt.

Nach dem Nähen sprühe ich den Schrägstreifen mit Krauseminz-Wasser ein und bügele die Naht. Ich beginne in der Mitte des Bogens und setze das Bügeleisen nur knapp auf die Nahtlinie. Der Schrägstreifen steht dabei hoch.

Anschliessend wende ich das Einfassband nach vorn. Ganz von selbst schmiegt es sich um die Kante des Sandwiches.

Wieder von der Mitte ausgehend forme ich den Einschlag und den Umschlag …

und bügele beides fest.

Mit dem Zierstich 1343 der BERNINA 830 und dem Schmalkantfuss #10D nähe ich den Schrägstreifen auf der Oberseite des Sandwiches fest.

Den Bogen betone ich durch drei weitere Zierstichreihen:

  • Stich 713 (grünes Stickgarn)
  • Stich 716 (offener Stickfuss #20D, oranges Stickgarn))
  • Stich 713 (grünes Stickgarn)

 

Nun fasse ich noch die beiden geraden Seiten des Sandwiches mit Schrägband ein und nähe einen zusätzlichen Zierstich parallel zur Kante. (Stich 713)

Mein „Probelappen“ ist fertig. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden und werde die sechs Viertelkreise für meine Mitteldecke genauso arbeiten.

Beim nächsten Mal zeige ich Ihnen Mitteldecken-Variationen, die sich aus meinen Viertelkreisen gestalten lassen.

Liebe Grüsse

Susanne

Den ersten Teil dieser Anleitung finden Sie unter “Die ultimative Mitteldecke – mit vielen Tipps und Tricks“.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

11 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • roesmart

    Hallo Susanne, entschuldige bitte die Ungeduld, aber wann geht es weiter!
    Mit freundlichem Gruß
    roesmart

  • Susanne Menne

    Liebe Rosi und Elisabeth,

    ich freue mich, dass Ihr Euch auch angespornt fühlt, bei dem Projekt “Gestaltung einer ultimativen Mitteldecke” mitzumachen. Auf Eure Ergebnisse bin ich schon sehr gespannt.

    Herzlichen Glückwunsch zur neuen Maschine, Elisabeth. Wenn Du Fragen bzgl. der Handhabung hast, melde Dich gerne.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Elisabeth

    Bin hier ein Frischling und habe die 830 erstanden.
    Herzlichen Dank für die super Anleitungen. Habe mich dazu entschieden hier mitzumachen und meine neue Maschine damit so richtig kennenzulernen.
    Elisabeth

  • Rosi Spannuth

    Liebe Susanne,
    die ausführliche und gut bebildete Anleitung spornt einen wirklich an, super!
    Ganz herzlichen Dank auch noch mal für die Erklärung zum Krauseminzwasser.

    Liebe Grüsse, Rosi

  • Susanne Menne

    Hallo,

    vielen Dank für die positive Resonanz. Ich freue mich sehr über Euer Lob.

    @ Valika
    Eine “ultimative Mitteldecke”, ton in ton gearbeitet, kann ich mir sehr gut vorstellen.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Tatjana Hobrlant

    Liebe Susanne, das schaut toll aus, ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht.

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Valika

    Super Anleitung!
    Grübel:
    Sieben Sandwiches werden gefertigt, der siebte ist ein Probeteil, also bleiben sechs für die Mitteldecke.
    Ausgeschnitten wurden Viertelkreise.
    Jetzt strenge ich meine geometrische Vorstellkraft um mir ein Bild von dem Endprodukt zu machen. Ich hoffe, dass ich auf dem richtigen Weg bin.
    Ist es OK, wenn ich ton in ton arbeite (Stickerei und Einfaßband), oder ist der Kontrast
    bei der Gestaltung wichtiger?

    LG

  • Hilde G.

    Liebe Susanne,

    WOW, das schaut SUPER aus! Und die Anleitung: WOW, perfekt!
    DANKE !!!

    Liebe Grüße
    Hilde

  • roesmart

    Hallo Susanne,
    bei dieser ausführlichen Beschreibung und dem wunderschönen Stickmuster macht das nacharbeiten richtig Spaß.
    Noch ein schönes Wochenende wünscht
    roesmart

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team