Kreative Artikel zum Thema Sticken

Valentinstagsworkshop – der Schluss

Ich bin so stolz auf Euch. Alle haben so toll mit gemacht und tapfer durchgehalten. So macht es mir Spaß!

Und deshalb verrate ich Euch heute noch einen kleinen Trick, den ich gerne anwende.

Unsere gestrige Lektion war ein wenig aufwendig, das gebe ich zu. Jeden Stich einzeln zu entfernen erfordert Geduld und Konzentration. Aber es ist eine wichtige Funktion in der V6 und deshalb wollte ich sie Euch nicht vorenthalten.

Viel leichter geht dieser Weg:

Ruft natürlich zunächst Euer Motiv auf und entgruppiert, falls noch nicht geschehen. Dann markiert Ihr in der rechten Bildlaufleiste nur die beiden Applikationen, also das Herz und die Schleife. Das macht Ihr, in dem Ihr einfach in eines der Motivteile klickt und mit gedrückter Ctrl-Taste eines der Teile der anderen Applikation anklickt. Da die Applikationen gruppiert sind, wird die gesamte Applikation markiert sein.

Jetzt zerlegen wir durch Anklicken dieses Werkzeugs beide Applikationen.

Wir haben nun die jeweiligen Deckstiche separiert, die anderen Teile der Applikation (wie Platzierungsstich, Schnittlinie, Heftlinie) sind weiterhin gruppiert und sollen es auch bleiben.

Jetzt markiert Ihr durch Anklicken in der Bildlaufleiste nur die weiterhin gruppierten Teile der Applikation, die Satinstiche und Füllstiche der Applikation, die sichtbaren Stiche, bleiben unmarkiert. Markiert also alles, was unter den Versäuberungsstichen liegt gemeinsam und schiebt es (immer noch gemeinsam markiert) zur Seite, indem Ihr es mit der Maus einfach verschiebt.

Das bleibt jetzt da liegen und wir beachten es nicht weiter, lassen es aber so übereinander, wie es ist, auf keinen Fall etwas daran ändern!

Nun markiert Ihr die rote Schleife

und wählt das Tool “Überlappungen entfernen”

Dadurch werden alle Stiche, die sich unter der Schleife befinden, entfernt, ohne dass die Software abstürzt, denn jetzt muss sie sich nicht mehr durch Stoff kämpfen, den haben wir zur Seite geschoben.

Mit den anderen Teilen des Motives macht Ihr es ebenso, ich habe unter dem Blumenstiel und den Blättern die Stiche entfernt.

Dann fasst Ihr beide zur Seite geschobenen unterliegenden Teile der Applikationen wieder an und schiebt sie mit der Maus genau dorthin, wo sie waren. Zoomt Euch das Motiv gut auf, damit Ihr es besser erkennt

Und fertig!

Das war der andere Weg, um untenliegende Stiche bei erweiterten Applikationen zu entfernen Ihr könnt beide anwenden, die 2. Verfahrensweise ist wahrscheinlich nicht unbedingt Bedienungsanleitungs-tauglich, aber durchaus hilfreich 😉

Ich hoffe, Ihr hattet viel Spaß und konntet einiges lernen.

Euch allen wünsche ich einen schönen Valentinstag.

Ich verabschiede mich für 2 Wochen aus dem Blog, wir haben nämlich ab Freitag Ferien und ich verbringe ein paar Tage mit meinem Sohn bei Oma und Opa zum verwöhnen lassen.

Und danach fahre ich in die Schweiz, nach Steckborn, zu BERNINA.

Unser Füsschenkurs findet Dank Euch statt und einige von Euch treffe ich bald. Ich freue mich auf Euch.

Liebe Grüße

Eure Tatjana

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

6 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Marlies

    Liebe Tatjana
    Vielen Herzlichen Dank für den tollen Workshop ich habe sehr viel dazu gelernt und verstehe die V6 immer besser. Ich habe mich immer wieder auf’s weiter machen gefreut. Sehr gerne bin ich wieder dabei wenn du wieder einmal etwas neues erklärst.
    Liebe Grüsse Marlies

  • petra jansen

    hallo tatjana,

    vielen lieben dank für deinen wundervollen workshop. ich habe jede einzelne lektion verschlungen und gleich versucht diese auf andere projekte umzusetzen. du hast uns wirklich super tolle tipps gegeben,so dass das digitalisieren endlich spass macht. ich habe das programm jetzt ca 1 jahr und war schon am verzweifeln.

    du hast das einfach nur toll gemacht, sehr gut verständlich und leicht nachzumachen.
    vielen dank nochmals für deine mühe. vielleicht kannst du uns ja auch einmal ein paar tipps für die kreuzstich-digitalisierung geben. das ist auch eine ganz feine sache.

    l g petra jansen

  • Gabriela Arnodl

    Hallo Tatjana
    Ganz herzlichen Dank für diesen Workshop. Auch ich lerne immer noch dazu. ich sticke schon seit 20 Jahren, aber Neues kommt immer wieder dazu. Wenn ich mal in einem Kurs finde: so viel habe ich nun nicht mehr gelernt, überwiegt die Erkenntnis: Super das kannst du alles schon und machst es richtig.
    Ich wünsche dir und deiner Familie ruhige, entspannte und mal andere Tage. Ich freue mich schon auf Steckborn und dass ich dich kennenlerne.
    Liebe Grüsse Gabriela
    Bei uns schneits im Moment, nicht viel, aber es ist auch nicht mehr so bitter kalt.

  • Eva

    Vielen herzlichen Dank für diesen tollen WS!!!!!!!
    Vielleicht schaffe ich es nun auch besser selbst zu digitalisieren… (Die Anleitung jetzt war super, aber ob ich alles auch auf andere Motive übertragen kann ist die nächste Sache – aber ich kann ja alles nachlesen… 😉

    Vielen Dank nochmal dafür!!!

  • Hannelore H.

    Hallo Tatjana,
    vielen Dank für die super Unterweisung. Ich habe mir in der V6 schon einiges selbst angeeignet aber Deine ‘A’nleitungen sind immer sehr gut erklärt, hilfreich und immer wieder viel Neues dabei. Es hat sehr viel Spaß gemacht, das nach zu arbeiten. Ich werde es am nächsten Wochenende sticken, bin schon sehr gespannt.
    Dir und Deinen Jungs wünsche ich schöne Ferien.
    LG Hannelore H.

  • Barbara

    Hallo Tatjana,
    das war ja jetzt fast ein wenig unfair von Dir. Erst sollen wir uns durch einen Wust von kaum auseinanderzuhaltenden Einzelstichen kämpfen und hinterher erklärst du, dass es auch einfacher geht. Aber keine Sorge, das soll keine Kritik sein, sondern eher Spass. Taktisch war das sogar besonders pfiffig und ich glaube, es gibt hier niemanden, der sagen könnte, er hätte nichts gelernt. Zumindest ist das bei mir so und Spass hat es alle Mal auch gemacht.
    Also nochmals vielen Dank für Deine Mühe und alle guten Wünsche für schöne und erholsame Ferien. Der Füsschenkurs hätte mich übrigens durchaus auch interessiert, es ist nur eben leider so furchtbar weit zu fahren.
    Aber allen, die daran teilnehmen, wünsche ich viel Spass.
    LG Barbara

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team