Kreative Artikel zum Thema Nähen

Pinguin-Mania in unserem Haus

Meine Tochter Anna (2) ist begeistert von den Pinguinen. Sie ist total verliebt in die putzigen Tiere. Beim letzten Zoobesuch, stand sie ungelogen eine ganze Stunde vorm Pinguinbecken. In unserem Haus gibt es mittlerweile bestimmt 10 kleine und größere Pinguine: Als Stofftier, von Lego, als Playmobilfigur, aus Gummi für die Badewanne und so weiter. Als Haarspangenhalter kam natürlich nur ein Tier in Frage. Ein Baby-Pinguin.

Das Band an dem kleinen Pinguin fungiert als Haarspangenhalter.

In der kleinen Tasche lassen sich prima Haargummis und kleine Haarclips aufbewahren.

In der Schlaufe ganz unten ist dann noch Platz für Haarreifen.
Sollte Eure Prinzessin in ein anderes Tier verliebt sein, dann könnt ihr das natürlich entsprechend ändern.
Ich zeige Euch das am Beispiel Pinguin und ihr könnt Euch gerne hier das von mir gezeichnete Schnittmuster herunterladen.
Für das Pinguin-Haarschmuck-Center brauchen wir:
– Filz in grau ca.20cm x 30cm
– Filz in weiß ca.12cm x 9cm
– Filz kleines Stück in braun und gelb (für Nase und Augen)
– Vlieseline S320 – ca.15cm x 20cm
– Baumwolle z.B. rosa mit weissen Pünktchen – 9cm x 50cm (je nach dem wie viel Haarspangen Eure Tochter hat, je länger, desto besser :))
– für den kleinen Korb: Baumwolle mit Muster und gepunktetes Wachstuch je. in 11cm x 20cm
– Kord ca.12cm
– Garn und Eure BERNINA 🙂
1. Zuerst alle Teile ausschneiden.
2. Auf die linke Seite des Vorderteils habe ich Vlieseline S320 aufgebügelt, damit der Pinguin etwas stabiler ist.
3. Jetzt werden alle Kopf- und Körperteile nacheinander auf dem Vorderteil des Pinguins appliziert. Für eine bessere Sicht beim Nähen verwende ich dazu den offenen Stickfuss Nr.20C.

Das Pinguinoberteil ist jetzt fast fertig.

Den Pupillen in den Augen hatte ich tatsächlich vergessen und erst ganz zum Schluss eingestickt. Aus Fehlern lernt man ja bekanntlich und Ihr macht es jetzt richtig.
4. Für die weissen Punkte (Pupillen) in den Augen nehme ich den Satinstich Nr.407:
5. Kommen wir jetzt zum rosa Halteband. Klappt den Stoff rechts auf rechts an der lange Seite und macht einen Stich auf der lange Seite.
Danach das gleiche auf der kurzen Seite.
Das Halteband durch die offene Seite umdrehen und bügeln.
6. Der dritte Teil des Haaraccessoireshalters ist das kleine Stoffkörbchen für die Haargummis. Das geht super schnell und ich zeige Euch hier ein Schritt nach dem anderen in Bildern.
(Falls ihr noch eine Beschreibung dazu lesen möchtet, ist es im Prinzip die Gleiche, wie die der Tasche in meinem Blog-Beitrag “Bikini-Saison”)
Fertig ist das Haargummi-Körbchen.
Alle Teile können jetzt zusammengebastelt werden.
18cm von der unteren Kante des Bandes habe ich das Stoffkörbchen mit dem Satinstich Nr.406 (verkleinert und gespiegelt rechts) angebracht:
Als letztes unten 5cm vom Halteband umklappen und die Druckknöpfe anbringen. Das ist die Halterung für die Haarreifen.
Der Pinguin ist fertig und kann der neue Besitzerin präsentiert werden. Die Augen meiner Tochter waren groß und haben von Glück gestrahlt, als sie Pinguin – gefühlt Nummer 11 – gesehen hat. 🙂

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

6 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team