Kreative Artikel zum Thema Quilten

Kulturtasche Nr.3

Jetzt geht es weiter mit der roten Kulturtasche.

Zunächst wieder alle drei Lagen absteppen, die Zahlen und die Rauten applizieren.

Der Reißverschluss ist hier anders eingesetzt.

An die oberen Kanten wird ein doppelt gelegter Streifen genäht. Mit einem schmalen Zickzackstich, ca. 4mm,  versäubert und der Überstand knapp abgeschnitten.

Jetzt kann der Streifen sehr schmal umgelegt werden. Der Reißverschluss wird von unten fest gesteckt, die Zähnchen sind an der oberen Kante gerade noch sichtbar. Ich verwende wieder den Endlosreißverschluss und schneide vorerst nicht ab!

Mit dem Reißverschlussfuß 4 im Nahtschatten festgenäht:

Zum  Stecken der anderen Seite wieder ein Lineal dazwischen legen, damit die Nadeln nicht in dem unteren Teil sitzen. Hierbei den Reißverschluss schließen, damit die Kanten oder Muster gegenüberliegend passen.  Die zweite Seite auch im Nahtschatten nähen mit weit geöffnetem Reißverschluss. Dann wird der Reißverschluss  geschlossen, jetzt erst abschneiden und die Enden sichern

Die Seitennähte werden zugesteppt. Dabei wird von unten eine Falte eingelegt. Hier ist sie ca. 5cm tief. Die grüne Stecknadel wird an der blauen vorbei nach innen gelegt.

Wieder mit der Jeansnadel nähen: Wenn der Reißverschluss an der oberen Kante sitzt – so wie hier –  bitte sehr langsam nähen – am unteren Ende bei der eingelegten Falte ist es auch sehr dick.

So sieht die Tasche von links aus:

Jetzt wird die Nahtzugabe noch versäubert  wie bei den anderen Taschen:

Ein Streifen (etwas länger an den Enden zum Einschlagen) aufstecken, von der anderen Seite auf der vorhandenen Naht festnähen. Zum Versäubern über die Nahtzugabe legen und flach am Futter mit der Hand festnähen.

Eine Innentasche kann jetzt per Hand aufgenäht werden.

Wer lieber das Futter getrennt einnäht, spart sich das Versäubern der Kanten mit einem Ex

Mir gefällt die Version wie oben beschrieben besser:  das Futter ist dann schön fest, klappt nicht raus und die Stepp- oder Quiltlinien schmücken auch noch die Innenseite. Die wenigen Handstiche für die Streifen sind schnell gemacht und die Maschine hat eine kurze Verschnaufpause.

Die fertige Tasche:

Die Falte an der Seite:

Diese oder andere Taschen kann man ja sehr unterschiedlich anfertigen, Muster und Anleitungen gibt es reichlich im Internet.

Ich hoffe, meine Anleitungen sind  für Euch so einzusetzen, dass jede Tasche Eure eigene Kreation  wird.

Das Beste ist: Bei mir sind jetzt im September schon 3 Weihnachtsgeschenke fertig!

Mit einem Handtuch und Duschgel wissen die jungen Herren hoffentlich, wofür die Taschen zu gebrauchen sind.

Viel Spaß beim Ausprobieren und  Nähen der eigenen Tasche

wünscht Euch

Wiebke

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ingrid

    Liebe Wiebke,
    jetzt kann ich tatsächlich alle Deine Anleitungen sehen und lesen :))). Vielen Dank für diese ausführlichen Beschreibungen der Arbeitsschritte. Sowohl die Taschen wie auch die Erklärungen sind Dir super gelungen.
    Ich freue mich schon auf noch mehr “Gutes aus dem Norden”.
    Viele Grüße
    Ingrid

  • Stephanie

    Hallo,
    vielen Dank für die 3 schönen Anleitungen.
    Wird sicher mit auf der Liste der Weihnachtsgeschenknähereien stehen, die ich noch zu erledigen habe.
    Liebe Grüße
    Stephanie

  • Annette

    Hallo Wiebke,
    Dankeschön für Deine ausführlichen Anleitungen!
    Meine Nichten stehen zwar mehr auf gestickte Pferde oder Monogramme, aber Dein Tipp mit dem Lineal ist für mich dennoch Gold wert. Wenn ich mal wieder (Eigenbedarf) in den Rücken einer gefütterten Schnäppchen-Weste eine RV-Tasche (für Hundespielzeug) einarbeite, werde ich an Dich denken.
    Liebe Grüße Annette.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team