Kreative Artikel zum Thema Nähen

Kleidung nähen mit der Overlock · Teil 1: Die Overlock-Maschine

Ich kann es kaum glauben: Ich habe eine Overlock-Maschine! So viele Jahre bin ich drumherum geschlichen und hatte riesigen Respekt davor. So riesig, dass ich dieses Phänomen liebevoll als meine „Overlock-Angst“ bezeichnet habe und ich mich damit abgefunden hatte, wohl niemals Kleidung nähen zu können.

Aber vielleicht kennt ihr ja das Sprichwort, dass die wirklich aufregenden Dinge im Leben außerhalb der eigenen Komfortzone liegen. Und auch diesmal hat es sich bewahrheitet!

Das erste und einzige Mal an der Overlock saß ich vor einem Jahr bei meinem Nähkurs in der Kinkibox Berlin. Es war ein wunderbares Gefühl, selbst ein Kleidungsstück zu nähen – aber unter professioneller Anleitung konnte auch nichts schiefgehen. Und vorallem war die Maschine bereits eingefädelt! Vom Einfädeln einer Overlock habe ich nämlich so viele Gruselgeschichten gehört, dass sich der Großteil meiner „Overlock-Angst“ allein darauf bezieht.

Doch nun steht sie endlich hier, meine Overlock – eine Bernina 1150 MDA. Mithilfe der beiliegenden Anleitung hatte ich sie tatsächlich in nur 10 Minuten eingefädelt und meine erste Naht genäht. Innerhalb von einer Stunde war schon mein erstes T-Shirt fertig und meine große Liebe zur Overlock endgültig entbrannt. Manche Dinge brauchen eben ihre Zeit.

In den kommenden Wochen möchte ich euch gern an meinen ersten Näherfahrungen an der Overlock teilhaben lassen und Tipps und Tricks für Einsteiger verraten. Falls ihr Fragen habt, könnt ihr jederzeit unter die jeweiligen Beiträge kommentieren.

Kleidung nähen mit der Overlock

Die Overlock-Maschine

Das ist sie, mein neue große Liebe – eine Bernina 1150 MDA. Viele Jahre hatte ich so viel Angst vor ihr und innerhalb weniger Sekunden ist sie mir bereits ans Herz gewachsen. Das Einfädeln der Overlock-Maschine ist zwar etwas aufwändiger als bei einer normalen Nähmaschine – aber wenn man den Dreh erstmal raus hat geht es eigentlich ganz einfach. Zum Einfädeln mache ich dann in Kürze nochmal einen ausführlichen Beitrag für euch.

Kleidung nähen mit der Overlock

Fadenspannung, Differentialtransport, Strichbreite und -Länge – alles ist schnell eingestellt. Ich bin meiner lieben Overlock-Maschine komplett verfallen und nähe momentan nur noch Kleidung. Hauptsächlich aber auch zu Übungszwecken, denn natürlich passieren mir noch kleine Fehlerchen und dann muss ich es nochmal neu probieren.

Kleidung nähen mit der Overlock

Nächstes Mal geht es ums Einfädeln der Maschine und dann zeige ich euch auch schon meine ersten Nähwerke.

Näht ihr selbst auch mit der Overlock? Hattet ihr Angst davor? Welche Bücher und/oder Anleitungsvideos haben euch beim Start geholfen? Ich bin gespannt auf euer Feedback – schreibt mir gern einen Kommentar unter diesen Beitrag.

Kleidung nähen mit der Overlock

Zum Weiterlesen:

Meine neue Overlock – So einfach und genial
Tipps und Tricks für den Overlock-Start
Overlock – Das Einfädeln

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

9 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • bebepuma

    Hallo Julia,

    vielen Dank für diese wunderbare Idee, deine anfänglichen Erfahrungen zu teilen. Ich habe zu Weihnachten 2014 meine erste Overlock geschenkt bekommen und bin total aufgeregt und neugierig, sie in Betrieb zu nehmen. Ich bin auf Deine weiteren Einträge gespannt!

  • Nicole

    Hallo, danke für den Tipp mit dem Buch. Ich habe es mir sofort ansehen müssen und gleich bestellt :-). Scheint ja wirklich ein gutes Anleitungsbuch zu sein und zeigt, dass man mit Overlock nicht nur versäubern kann. Sogar Schnittmuster sind dabei. Da bin ich schon gespannt aufs Buch. Ich habe mit meiner Overlock mittlerweile verschiedene Nähte ausprobiert. Unter anderem auch mit nur 2 Fäden: die Flachnaht und den Rollsaum. Hat alles super funktioniert. Ich habe mir ein T-Shrit genäht aus ziemlich dünnem Stoff. Durch den Differentialtransporter konnte ich sogar wellenfreie Nähte erzielen. Ich bin echt begeistert.

  • Nicole

    Hallo, ich finde es super, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst. Mir ging es wie dir. Ich hatte einen riesen Respekt und schon direkt Angst vor Overlock Maschinen. Jetzt habe ich seit gestern ebenfalls die 1150 MDA. Das einfädeln hat zum Glück geklappt und die ersten Probenähte sind geglückt, juchee. Was für mich allerdings hilfreich wäre, wäre eine Übersicht für welche Nähprojekte welche Naht verwendet werden sollte. Da steig ich noch nicht so ganz durch, wann ich 4 Fäden oder 3 nutzen soll. Kannst du mir da weiter helfen? Liebe Grüsse und viel Spaß beim nähen. Nicole

    • Julia Bräunig

      Hallo liebe Nicole, ich verwende momentan erstmal nur den 4-fädigen Standardstich. So lange bis ich genug geübt habe 🙂 In der beiligenden Anleitung steht glaube ich einiges dazu drin, oder? Ansonsten kann ich dir das Buch “Overloch – Stich für Stich” empfehlen.

      Liebe Grüße,
      Julia

  • Gabriela Arnold

    Hallo Julia
    Herzlichen Glückwunsch zur Overlock. Du wirst bald merken, dass du ohne Overlock nicht mehr klarkommst und fragst dich, wie konnte ich so lange darauf verzichten. Ich könnte ohne Overlock kaum mehr nähen. Logisch es geht, aber es geht einfacher, besser, schneller etc damit. Wenn sie in die Revision muss, geht’s keine Stunde und sie fehlt merklich. Hab viel Spass mit deiner Maschine und wir freuen uns, wenn du uns an Deinen Erfahrungen teilhaben lässt.
    LG Gabriela

  • Paola Otte

    Liebe Julia,
    erst einmal “Glückwunsch” zu deiner Overlock. Das ist sicher ein ganz neues Nähgefühl. Ich bin gespannt auf deine Berichte.
    Viel Spaß und ich würde mich freuen, dich mal in einem selbst genähtem Kleidungsstück zu sehen 🙂

    Liebe Grüße
    Paola

  • Monika

    Hallo Julia
    Das finde ich aber toll, dass Du Deine Erfahrungen hier teilen willst. Ich besitze meine selber erst ca. drei Monate und finde es ebenfalls eine tolle Maschine. Allerdings habe ich noch viel zu wenig damit gemacht. Aber sichrlich werden Deine Beiträge ein Ansporn für mich sein. Auf jeden Fall werde ich Anfang Jahr an den Kursen im Creativ Center teilnehmen und dann hoffentlich Profi im Umgang und im Gebrauch werden!

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team