Kreative Artikel zum Thema Sticken

Tipps und Tricks: Positionieren einer Stickerei auf einem T-Shirt

Das Positionieren einer Stickerei an einem T-Shirt ist eine heikle Sache, da die Position nach dem Sticken nicht mehr geändert werden kann.

Wie es stressfrei geht, seht ihr hier in einer Schritt-für-Schritt -Bildanleitung.IMG_7155 IMG_7164

Beim Stickmotiv handelt es sich um einen Eigenentwurf, den ich mit der BERNINA Sticksoftware Version 7 digitalisiert habe. Die Datei kann in meinem Dawanda-Shop erworben werden.

Exaktes Platzieren eines Stickmotivs auf einem T-Shirt

1. Zuerst die genaue Mitte des T-Shirts ermitteln und mit Kreide oder Stecknadel markieren:

IMG_2019

2. T-Shirts sind in der Regel aus Jersey genäht. Dafür gibt es spezielle Stickeinlagen. Ich verwende gern Madeira Avalon Plus. Die Einlage auf die Innenseite des T-Shirts legen.

IMG_2023

3. Dann mit Hilfe eines Textilsprühklebers die Einlage auf der Innenseite festkleben.

IMG_20254. Der Stickrahmen besteht aus zwei Teilen. Der Teil mit Halterung und Schraubverschluss kommt in die Innenseite des T-Shirts. Am Rahmen gibt es Pfeile sowie die Halterung mit den vier Zacken, mit deren Hilfe die Mitte ermittelt werden kann:

IMG_20265. Nun den inneren des Stickrahmens auf der Außenseite des T-Shirts anbringen. Dabei ist es sehr wichtig, dass nichts verrutscht. Zudem darf bei Jersey nicht allzu sehr am Stoff gezogen werden, weil dieser sich sonst unschön ausbeult.

IMG_20286. Wenn die Rahmen gut postioniert sind, kann der Rahmen festgeschraubt werden.

IMG_20297. Nun die Rückseite und Ärmel um den Rahmen wickeln, sodass nur die Vorderseite im Rahmen frei liegt.

IMG_20308. Im Anschluss den Rahmen am Stickmodul anbringen:

IMG_20319. Jetzt ist es wichtig zu überprüfen, ob das Stickmotiv auch richtig herum gestickt wird. Falls das Stickmotiv andersum angelegt ist, kann mit Hilfe der Drehfunktion am Display die Datei immer um 90 Grad gedreht werden, so dass die Radischen nicht auf dem Kopf stehen. Dann kann endlich gestickt werden 🙂IMG_203310. Das Stickvlies auf ein Minimum zurückschneiden. Bei diesem Stickvlies löst sich der Rest nach dem ersten Waschen auf.

IMG_203711. Bei Jersey kann das Shirt etwas wellig aussehen. Dann mit dem Bügeleisen, idealerweise ohne Dampf, die Stickerei glatt bügeln. Fertig!

IMG_2036

IMG_2039

IMG_7148 IMG_7136

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Madeira Frosted Matt Garn, Maschinenstickgarn, Stickvlies, wasserlösliches Vlies
Verwendete Produkte:
BERNINA 750 QE
BERNINA 750 QE
BERNINA Sticksoftware 7
BERNINA Sticksoftware 7
Stickrahmen Mega-Hoop
Stickrahmen Mega-Hoop

Themen zu diesem Beitrag , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.