Kreative Artikel zum Thema Nähen

Tutorial Covern von Jersey und Webware mit Multicolorgarn

Guten Morgen, ihr Lieben,
dass ich von dem  Multicolorgarn Poly Sheen sehr angetan bin, habe ich euch ja schon bei ein paar Nähprojekten (bspw. hier und hier) gezeigt. So ist es nicht verwunderlich, dass ein weiteres Produkt entstanden ist. Dieses Mal wollte ich das Garn aus dem Hause Amann Mettler zum Covern von Jersey und Webware in einem Kleidungsstück vereinen.

Als Schnittmuster habe ich hier das Muckelie Top verwendet, weil man wunderbar diverse Stoffarten miteinander kombinieren kann. 

Materialübersicht:

Anhand des Schnittmusters schneidet ihr die Schnittteile aus Stoff zu. Diese zeige ich euch hier nicht, da es das Top als Ebook zu erwerben gibt. Auch die einzelnen Nähschritte findet ihr in der Anleitung zum Ebook. Ich gehe hier lediglich auf das Covern einzelner Teile ein.

Fädelt sowohl in den Greifer eurer Coverlock, als auch in die drei Nadeln, das Garn ein.  

Bevor ihr ans Covern geht, werden der Hals- und die Armausschnitte mit dem Jerseystreifen eingefasst. Dazu nähe ich ihn zunächst mit der Overlock mit seiner rechten Seite auf die linke Seite der Oberteile auf.

Anschließend drehe ich das Oberteil auf rechts, klappe die offene Kante des Streifen bis zur Naht …

… und danach einmal über die Naht darüber. Das stecke ich mir rundherum gut mit Stoffklammern fest.

Mit der Coverlock nähe ich das knappkantig fest. Ich verwende die Grundeinstellungen der Maschine und sie läuft mit diesem Garn problemlos.

Schon von der Oberteil bin ich ganz begeistert!

Für das Unterteil nehme ich eine Baumwollwebware. Zunächst versäubere ich die Unterkante mit der Overlock, damit der Stoff keine Fäden zieht.

Danach bügle ich den Saum nach innen und stecke ihn mit Stoffklammern gut fest.

Nun möchte ich “falsch herum covern”, das bedeutet, dass die spätere Außenseite des Tops unten liegt. Auch hier ändere ich nichts an den Einstellungen der Maschine, sondern covere den Saum knappkantig rundherum fest. Die Enden der Covernähte verknote ich gut und schneide sie zurück.

Fertig ist ein wunderschönes Top mit ganz besonderen Nähten, wie ich finde.

Ich weiß, der Sommer ist für dieses Jahr zu Ende, das bedeutet, ich werde in Zukunft das Garn bei Langarmshirts und Pullovern verwenden. Aber mit einer Strickjacke lässt es sich noch ganz gut tragen.

Herzliche Grüße,
Sara

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Amann Mettler Poly Sheen, Jersey, Webware
Verwendete Produkte:
BERNINA 800DL
BERNINA 800DL
BERNINA L 220
BERNINA L 220
Standard-Nähfuss
Standard-Nähfuss

Themen zu diesem Beitrag , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • ERIKA BORNEMANN

    Hallo Sara,

    dein Shirt ist sehr schön geworden und für mich gut zu sehen, dass du die Säume vorher mit der Overlock bearbeitest. Ich besitze seit geraumer Zeit die gleich Coverlockmaschine, aber traue mich eigentlich nicht richtig ran.

    Deshalb war dein Tutorial ganz hilfreich.

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Erika

    • Sara Öchsner

      Liebe Erika, das freut mich sehr, dann wünsche ich dir frohen Mut beim Covern und du wirst sehen: es macht so viel Freude! Liebe Grüße, Sara

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team