Kreative Artikel zum Thema Nähen

Ich war ein Badehandtuch, jetzt sind wir Gästehandtücher!

In diesem Beitrag zeige ich Euch, wie ihr aus einem ausrangierten Badehandtuch hübsche Handtücher für eure Gäste nähen könnt. Die Gästehandtücher sind mit Schrägband eingefasst. Dazu möchte ich Euch das BERNINA Zubehör des Monats November vorstellen, den praktischen Bandeinfasser #88 mit dem passenden Bandeinfasserfuß #95C. Zusätzlich zeige ich Euch auch noch, wie ihr Euch Schrägband selber herstellen könnt.

Upcycling Projekt - Handtücher nähen

Upcycling Projekt - Handtücher nähen

Bandeinfasser #88 und Bandeinfasserfuß #95 und #95C

Der Bandeinfasser #88 ist das ideale Hilfsmittel für das Nähen von sauberen Kantenabschlüssen mit nicht vorgefalztem Schrägband. Damit bekommen Bekleidung, Heimtextilien und Handarbeiten einen gleichmäßigen, schönen Kantenabschluss. Er sorgt durch seine angebrachte Führung für eine einfache Handhabung und gleichmäßige Kanten. Zudem ist er in drei unterschiedlichen Breiten erhältlich und ermöglicht so das Arbeiten mit Bändern von 28, 32 oder 38 mm Breite. Für das optimale Arbeiten mit dem Bandeinfasser wird der passende Bandeinfasserfuß #95 / 95C verwendet.

Bandeinfasser und Bandeinfasserfuss

Anleitung Gästehandtücher nähen

1. Zuerst habe ich aus den ausrangierten Badehandtüchern kleinere Gästehandtücher zugeschnitten. Dabei habe ich das Maß 45×30 cm verwendet. Am besten schaut ihr was Euer Handtuch hergibt.

Gästehandtücher aus altem Badehandtuch nähen

Handtücher nähen

2. Für das Zwergenhandtuch habe ich ein fertiges Schrägband verwendet. Um dieses Schrägband an das Handtuch zu nähen, muss die Maschine erst einmal entsprechend vorbereitet werden.

  • Bandeinfasserfuß einsetzen.
  • Bandeinfasser mit der schwarzen Schraube am Freiarm befestigen.
  • Bandeinfasser dann wegschwenken.
  • Vor dem ersten Gebrauch den Bandeinfasser einstellen.
  • Lagerplatte muss bündig mit der Stichplatte stehen, dann kann der Nähfuß gesenkt werden.
  • Schrauben der Führungshilfe lösen.
  • Führungshilfe bündig zum Nähfuß stellen und die Schrauben festdrehen.
  • Bandeinfasser zum Nähfuß schwenken.
  • Die große Schraube am Schwenkarm lösen.
  • Bandeinfasser seitlich so nah wie möglich an den Nähfuß schieben und die Schrauben wieder anziehen.
  • Die beiden Schrauben so einsetzen, dass der Bandauslaufkanal bündig zur Stichplatte steht.

Auf Youtube gibt es hierzu ein tolles Video, in welchem genau diese Schritte step-by-step gezeigt werden. Dieses findet ihr HIER.

Der Vorteil des ausschwenkbaren Armes ist, dass das Schrägband einfach eingeführt werden kann.

3. Am besten erst einmal mit einem Reststück testen, ob alles richtig eingestellt ist. Gegebenenfalls die Nadelposition, je nach Stoffdicke, nach links positionieren.

4. Für die Handtücher habe ich kleine Aufhängeschlaufen genäht. Dazu einfach ein Stück Schrägband ohne Stoff absteppen, zu einer Schlaufe falten und mittig am Gästehandtuch platzieren.

Gästehandtücher nähen

5. Nun ringsum das Schrägband annähen. Dabei auf folgendes achten:

  • Das Schrägband zuerst ohne Stoff ausrichten.
  • Wie bereits oben beschrieben ggf. die Nadelposition je nach Stoffdicke nach links positionieren. Als Nähstich kann der gerade Stich, aber auch ein Zierstich verwendet werden. Am Anfang würde ich mit einem geraden Stich oder Zick-Zack-Stich starten.
  • Dann ein paar Stiche nähen, den Stoff einführen und ringsum nähen. 

6. Die Enden mit etwas Schrägband offen stehen lassen. Diese werden im Anschluss von Hand festgesteckt und zusammengenäht. 

Handtücher nähen

4. Das Schrägband passend schneiden. Bei einer Seite das Schrägband umklappen und als Abschluss verwenden. Mit ein paar Stecknadeln alles feststecken und ohne den Bandeinfasser mit der Nähmaschine an das Handtuch nähen.

5. Fertig sind Eure selbstgenähten Gästehandtücher – einfachere Upcycling-Projekte gibt es kaum!

Fertige genähte Handtücher

Fertige genähte Handtücher

Schrägband selber erstellen

Das Schrägband für Eure Handtücher könnt ihr auch ganz einfach selber machen.

Upcycling: Handtücher nähen

Gerne zeige ich Euch wie das geht:

1. Dazu wird ein Lineal benötigt, dass einen 45 Grad Winkel anzeigt. Idealerweise die Streifen mit Hilfe eines Rollschneiders schneiden.

2. Als Maß habe ich mich am fertigen Schrägband orientiert.

3. Im Anschluss die vielen schräggeschnittenen Steifen aneinander nähen. Dabei zwei Streifen, wie unten zu sehen, im 45 Grad Winkel anlegen und die Nähte schräg nähen. Hier auf dem Foto kann man sich gut an der weißen Nahtzugabe orientieren. Dabei sind die Ecken um die Breite der Nahtzugabe 0,5 cm versetzt, damit das Band im Anschluss ein gleichmäßig breites Schrägband ergibt.

4. Das so erstellte Schrägband kann genauso eingesetzt werden wie gekauftes Schrägband.

Zum Schluss noch einen Tipp: Das Schrägband seitlich nach hinten legen, wie auf dem Bild unten zu sehen. So kann es am besten mit eingenäht werden.

Rabattgutschein für den Bandeinfasser #88 für nicht vorgefalzte Bänder (38 mm) und den Bandeinfasserfuß #95 und #95C

Für den Bandeinfasser #88 für nicht vorgefalzte Bänder (38 mm) und den Bandeinfasserfuß #95 und #95C gibt es im Rahmen vom “Zubehör des Monats” einen Rabatt! Den Rabatt-Coupon und weitere Informationen zum Angebot findet ihr hier.

Gültigkeit hat das Angebot beim BERNINA Fachhändler in Deutschland und Österreich.

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Frottee, Frotteestoff, Handtuch, Schrägband
Verwendete Produkte:
BERNINA 750 QE
BERNINA 750 QE

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

6 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kerstin Schmolke

    Gästehandtücher/ Kinderhandtücher sind ja auch eine super Idee. Ich habe aus alten Handtüchern plus Schrägband Spüllappen für die Küche gemacht.

    • Stephanie Friedrich

      Liebe Kerstin,

      oh ja das klappt sicher auch sehr gut! Danke für Deinen Kommentar!

      herzlichst

      Stephie

    • Birgit

      Hallo liebe Gabriele!

      Das Falzgummi wird zu dick sein und wird nicht gut durch die Tülle gleiten. Der Bandeinfasser ist für solche Materialien nicht konzipiert worden.

      Herzliche Grüße
      Birgit

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team