Kreative Artikel zum Thema Nähen

Baby Basics 1: Wir nähen ein Halstuch

Hallo!

Ich bin Sabine, 23 Jahre jung und komme aus Deutschland, um genau zu sein aus dem schönen Köln. Ich freue mich wirklich sehr, ab jetzt auch zum BERNINA-Blog Autoren Team zu gehören. Schon in meiner Kindheit habe ich sehr viel genäht, gebastelt und gezeichnet. Auch heute noch ist es in meinem Leben stets bunt und kreativ. Deshalb freue ich mich umso mehr, heute seit ich selbst Mutter zweier Söhne bin, meiner Leidenschaft wieder ausgiebig nachgehen zu können.

Für Euch habe ich natürlich auch etwas mitgebracht. Es ist kinderleicht, geht wirklich fix und eignet sich besonders für Nähanfänger. Gemeinsam wollen wir viele Baby Basics nähen. Dazu gibt es eine ganze Reihe Freebooks, die ich für Euch vorbereitet habe und in regelmäßigen Abständen hier auf den BERNINA-Blog zu finden sein werden.

Babyhalstuch als Kleidungsschutz

Jede Mutter kennt es wahrscheinlich. Spätestens, wenn die ersten Zähne durchkommen, ist das Gesabber groß. Und was liegt da näher als den Kleinsten im Hause etwas Schönes, was zudem auch noch wirklich klasse aussieht, um den Hals zu werfen, um nicht ständig die Kleidung des Kindes wechseln zu müssen. Natürlich kann man so ein Baby- und Kleinkind Halstuch auch ganz ohne zahnenden Grund nähen. Denn es eignet sich auch super als Baby-Willkommens Geschenk oder einfach nur, weil es so schön anzuschauen ist.

Anfangen wollen wir mit einem Halstuch. Das Schnittmuster in drei Größen (0-6 Monate, 6-12 Monate und 12 Monate – 2 Jahre) und wird als praktische PDF-Datei direkt zum Download bereitgestellt. Die bebilderte Anleitung hier auf dem Blog hilft uns dabei, Ratz Fatz und Kinderleicht selbst ein Halstuch zu nähen.

Materialien und Schnittmuster

Wir brauchen:

BabyBasics1-Halstuch Schnittmuster

– zwei Mal ca. 40cm breite x 30cm höhe Stoff

– ein paar Knöpfe, Druckknöpfe oder Kam Snaps

– Stoffreste eignen sich wunderbar für ein Halstuch

– Geeignete Stoffwahl: Baumwolle, Cord, Jeans, Jersey, Teddyplüsch, Nicki, Flanell, Frottee o. Fleece

– Die Nahtzugabe von 1cm ist bereits im Schnitt enthalten

– Zum Freihandsticken: einen BSR oder ein Freihandstickfuß # 24

Schritt-für-Schritt Anleitung

1) Wir drucken das Schnittmuster in der “Tatsächlichen Größe” (100%) aus und schneiden es entlang der Linien aus. Hier haben wir die Wahl zwischen blau: 0-6 Monate, gestrichelt: 6-12 Monate oder rosa: 12Monate-2 Jahre.

2) Nun legen wir unseren Stoff in den Bruch rechts auf rechts zusammen (die guten, schönen Seiten liegen innen) und legen das Halstuchschnittmuster auf. Achte darauf, dass der Bruch des Schnittmusters auf dem Bruch des Stoffes liegt. Anschließend zeichnen wir das Schnittmuster ab. Eine Nahtzugabe von 1cm ist bereits im Schnitt enthalten!

3) Jetzt schneiden wir das Halstuch an den vorher von uns abgezeichneten Linien zu.

4) So sollte die erste Seite unseres Halstuchs nun aussehen.

5) Das Gleiche machen wir nun mit der zweiten Halstuchseite, der Rückseite. Hier legen wir das Schnittmuster wieder im Bruch auf, zeichnen es ab und schneiden es anschließend zu. Für die Rückseiten der Halstücher nehme ich am liebsten Frotee- oder wie in diesem Fall Nickistoff. Die Rückseite schneide ich immer ein wenig größer zu, da Nickistoff sehr “rutschig” sein kann.

6) Unsere Rückseite sollte nun so aussehen.

7) Um später ein Ausreißen der Kam Snaps oder Druckknöpfe zu verhindern, sollte an den Stellen, wo einmal die Kam Snaps sitzen, immer verstärkt werden. Dazu schneiden wir zwei Passstücke aus kleinen Stoffresten zu.

8) Nun geht es an die Verzierung unserer Halstuchvorderseite. Hier können wir, sofern unser Stoff nicht alleine als Motiv dienen soll, unserer Kreativität freien Lauf lassen.

9) Ich habe mich  bei meinem Beispielhalstuch passend zum Herbst für ein Blatt entschieden und es mit der BSR Funktion meiner b 550 qe als Freihandapplikation aufgenäht.

10) Nachdem wir unser Motiv fertig haben, schneiden wir mit einer Applikationsschere vorsichtig den überstehenden Stoff ab.

11) Nun legen wir unsere beiden Halstuchseiten rechts auf rechts (schöne Seite auf schöne Seite) aufeinander

12) und stecken einmal rund herum ab.

13) An unseren Enden stecken wir zusätzlich noch ein Passstück als Verstärkung für die späteren Kam Snaps oder Druckknöpfe auf.

14) Nun können wir mit dem Nähen beginnen. Um später unser Halstuch Wenden zu können, müssen wir eine ca. 3cm große Wendeöffnung lassen. Wir beginnen also nicht am äußeren Rand, sondern erst kurz vor der Mitte, wo das Blatt anfängt.

15) Am Nahtanfang (sowie Nahtende) ist es wichtig, die Naht einmal zu sichern, damit unsere Naht beim Wenden später nicht ausreißt. Dafür nähen wir mit Geradstich einmal vor und zurück.

16) Anschließend nähen wir das Halstuch mit Geradstich weiter und fassen unsere Passstücke mit ein.

17) Wenn wir am Ende unseres Halstuchs angekommen sind, sichern wir auch hier die Naht wieder, indem wir einmal vor und zurück nähen.

18) Nun können wir die überstehenden Nähte und Passstücke abschneiden. Für eine schöne Rundung an den Außenseiten sollte bis zur Naht hin eingeschnitten werden.

19) So sollte unser Halstuch nun nach dem Nähen aussehen.

20) Nun geht es ans Wenden. Dafür greifen wir einmal in die Wendeöffnung

21) und Wenden unser Halstuch einmal komplett.

22) Unser Halstuch sieht nach dem Wenden nun so aus. Um ein noch schöneres Ergebnis zu erzielen, sollte man das Halstuch nach dem Wenden einmal bügeln. Dabei wird die Wendeöffnung nach innen eingebügelt.

23) Damit das Halstuch später besser liegt, steppen wir es nun einmal

24) komplett ab.

25) Wenn wir an unserer Wendeöffnung ankommen (und diese vorher nicht eingebügelt wurde) greifen wir einmal unsere Wendeöffnung

26) und legen diese sauber nach innen

27) und steppen hier einfach weiter ab

28) bis wir wieder an unseren Anfang ankommen. Hier vernähen wir noch einmal gut, damit die Naht später nicht wieder aufgehen kann.

29) Weiter geht es  jetzt mit unseren Kam Snaps.

30) Wir stechen ein feines Loch in unsere vorher verstärkten Halstuchenden

31) und bringen unseren Kam Snap an.

32) Nun mit der Kam Snap-Zange fixieren. Das Gleiche wiederholen wir mit der anderen Halstuchseite und dem passenden Gegenstück.

Fertig!

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Nacharbeiten und hoffe, dass Euch der erste Beitrag aus der baby basics Reihe gefällt.

Bis ganz bald!

Sabine

Hier geht es zu den anderen Artikeln der Serie “Baby Basics”:

Teil 2 – Spielball

Teil 3 – Lätzchen mit Auffangschale

Teil 4 – Beanie mit Schlappohren

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

  • Andrea

    superschön gemacht und wirklich toll erklärt

  • Iva

    Herzlich Willkommen &
    dankeschön für diese tolle Anleitung und das Freebie. Werde ich bald mal ausprobieren! Freue mich schon auf weitere Blogeinträge von dir.
    Lg iva

  • halli hallo,
    wieder ein neues gesicht auf dem blog und ein ganz junges dazu! herzlich willkommen! ich freue mich auf schöne ideen wie diese.
    beste grüsse
    gudrun

  • Hallo Sabine,
    vielen Dank für die sehr gute, ausführliche Anleitung. Wenn unsere Tochter zum Nähen zu uns kommt, ist dies ein wunderschönes Projekt.
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Stephanie

    Hallo,
    ja mein Kleiner (9 Monate) sabbert auch ganz schön.
    Das ist eine schöne Idee zum Selbermachen.
    Danke.
    Ich hatte nur den Gedanken, dass der Druckknopf sicher keine gute Idee ist.
    Ein Klettverschluß würde sich allein lösen, wenn der Kleine dran hängen bleibt.
    Lieber Gruß
    Stephanie

  • Kathrin

    Hallo Sabine,
    danke für die tolle Idee und Anleitung. Hatte so gleich schon ein Geschenk für ein Neugeborenes. Mama und Felina sind sehr glücklich und haben sich über das Halstuch gefreut.. Bin schon gespannt auf mehr Ideen und Anleitungen von dir.
    Gruss Kathrin

  • Juliane

    Vielen Dank für die tolle Anleitung! Genau so etwas habe ich gesucht! Werde ich diese Woche direkt ausprobieren!

  • karen

    Danke schön für deine mühen das ist eine tolle anleitung

  • Simone

    Vielen lieben Dank, eine super Anleitung. Bin totale Nähanfängering, aber so sollte sogar ich das hinbekommen 🙂

  • Mareen

    Ich habe gerade das Nähen für mich entdeckt, nachdem ich mich seit Jahren nicht daran getraut habe. Dieses Dreieckstuch war mein erstes Projekt ohne Hilfe. Dank der super tollen Anleitung habe ich so viel Begeisterung und Spaß entwickelt, dass ich gleich drei Stück gemacht habe. 🙂 Ich habe allerdings Vlies innen mit eingenäht, da ich normale Baumwollstoffe genommen habe und diese verstärken wollte.
    Vielen Dank für die super tolle Anleitung und die Mühe, jeden Schritt so ausführlich einzeln aufzschreiben. So macht das richtig Spaß nähn zu lernen.

  • Veronika

    Danke für deine Anleitung und das Schnittmuster!!!

  • Vonni

    Endlich mal eine Anleitung, die man auch ohne große Nähkenntnisse verstehen kann. Danke dafür. Das Nähen selber fällt mir nämlich nicht schwer, aber ich komme mit den meisten Anleitungen nicht klar. Prima!!!

  • Franzi

    Danke für die tolle Anleitung und das Schnittmuster! 🙂

  • Vielen Dank für das Schnittmuster und die Anleitung! Habe gerade 5 Halstücher genäht. 🙂 liebe Hrüße, Lyndywyn

  • Christina Leitner

    Vielen Dank für die tolle Anleitung und die Vorlage! Dank deiner Anleitung habe ich es auch als Neuling an der Maschine super hinbekommen und bin absolut zufrieden!

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.