Kreative Artikel zum Thema Nähen

Embroidery Plus Upgrade- tolle Features erklärt- Teil 2

Wie im letzten Beitrag versprochen, zeige ich Euch heute, wie man einen Mugrug oder Kabelbinder stickt.

DSC09265

Hier nochmal zur Erinnerung die Materialliste:

  • Stickdatei (erstellt auf dem Bildschirm der Maschine – siehe letzter Beitrag)
  • Stickdatei Kreis – siehe letzter Beitrag
  • Wollfilz, Stickfilz oder Korkleder
  • wasserlössliche Stickfolie, z.B. Avalon Ultra von Madeira
  • Stickgarne – z.B. Rayon 40, Polyneon oder Frosted Matt
  • optional: Druckknöpfe und Werkzeug zum Anbringen für Kabelhalter
  • B 880 mit Upgrade Embroidery Plus
  • Midi-Stickrahmen (neu mit dem Upgrade)

So geht es!

Stickfolie einspannen. Funktion zum Faden abschneiden und für Heftrahmen an der Maschine aktivieren. An dieser Stelle merkt man, dass unsere selbsterstellte Stickdatei keine Platzierungsstiche hat. Das kann man natürlich noch hinzufügen. Dazu würde man den einfachen Kreis duplizieren, und an der ersten Stelle in der Sticksequenz platzieren. Wie das geht, kann man dem ersten Beitrag entnehmen.

DSC09249

Ich habe das hier nicht gemacht, denn Dank der Erklärung von Jutta zum Thema Punktgenaues Platzieren bin ich auf die Idee gekommen, meinen Oberstoff (hier Korkleder) mithilfe dieser Funktion im Rahmen zu platzieren. Dazu habe ich die Funktion aktiviert, meinen Korkzuschnitt in den Rahmen gelegt und die Eckpunkte einen nach dem anderen angeklickt. Der Rahmen bewegt sich von Punkt zur Punkt, wobei man feststellen kann, ob der Zuschnitt gross genug ist und an der richtigen Stelle im Rahmen liegt. Finde ich toll! So kann ich Material sparen und gleichzeitig sicherstellen, dass die Platzierung korrekt ist.

Anschliessend kann man die erste Farbe sticken – das ist der aktivierte Heftrahmen. Ich benutze hier einen Heftrahmen, da Avalon sehr rutschig ist und ich eine Sprühkleber-Gegnerin bin.

DSC09246

DSC09248

Jetzt die zweite Farbe sticken.

DSC09252

Die nächste Sequenz sticken. Farbe laut Bildschirmanweisung wechseln.

DSC09253

Faden wechseln und die nächste Farbe sticken…

DSC09254

… und die folgende Farbe aussticken.

DSC09255

Rahmen aus der Maschine nehmen, aber das Projekt im Rahmen lassen! Auf der Rückseite ein Stück Filz mit Malerkrepp befestigen und die nächste Farbe sticken. Das ist eine einfache Umrandung, welche alle Lagen miteinander verbindet.

DSC09256

Jetzt den Rahmen wieder aus der Maschine nehmen und das Projekt immer noch im Rahmen lassen. Die Heftstiche entfernen, und den überstehenden Stoff auf beiden Seiten bis kurz vor der Naht wegschneiden.

DSC09259

Jetzt die letzte Farbe, eine dichte Satinumrandung, sticken und den Mugrug von der Stickfolie trennen.

DSC09260

Am Rand gibt es gegebenenfalls noch ein paar Folienreste. Diese können mit einem nassen Tuch entfernt werden. Man sieht auch, dass der Mugrug sich ein wenig wellt. Dazu entweder in Wasser legen, um auch die Folie im Inneren zu entfernen, oder leicht mit einem Tuch ohne Dampf bügeln.

DSC09261

Ein Mugrug ist fertig! Wer daraus stattdessen einen Kabelbinder machen möchte, muss nur einen Druckknopf anbringen.

Das Design kann man auch ein wenig anders aussticken. Hier sieht ihr, dass ich das überstehende Material vor dem letzten Schritt nicht weggeschnitten habe. Ich habe einfach weiter gestickt und den Mugrug am Ende mit einer Zackenschere ausgeschnitten. Sieht auch nett aus!

DSC09281

Ich wünsche Euch viel Spass und melde mich bald wieder mit dem nächsten Beitrag zum Upgrade.

Kasia

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Korkleder, Kreppband, Schere, Stickfilz, Stickgarne, wasserlösliches Vlies
Verwendete Produkte:
BERNINA 880
BERNINA 880
BERNINA Embroidery Plus Upgrade
BERNINA Embroidery Plus Upgrade
Stickrahmen Midi
Stickrahmen Midi

Themen zu diesem Beitrag , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.