Kreative Artikel zum Thema Nähen

V6 + CDE4 – Beispiel 2

Liebe Leserinnen und Leser,

heute geht es darum, in der CDE4 eine Freihandzeichnung zu erstellen.

Grundsätzlich ist das Zeichnen mit der Maus möglich, aber nicht ganz so einfach, weil sie sich nicht so präzise führen lässt, wie ein Stift. Ich verwende ein Grafiktablett und merke, dass mir das Malen damit weitaus besser gelingt, als mit einer Maus.

Ich öffne die BERNINA Sticksoftware, wähle die „Bild-Arbeitsfläche“ und klicke auf „Freihändiges Zeichnen“.

Bitte lesen Sie den Artikel  „V6 + CDE4 – Beispiel 1“, wenn Sie sich über die Vorgehensweise informieren möchten.

Ich zeichne die Blume mit den 6 Blättern in einem Zuge, indem ich mit dem mittleren Segment beginne und die Blätter rundherum anordne. Man erkennt sofort, dass die Zeichnung nicht so exakt ist. Es gibt Überschneidungen, und nicht alle Blattränder enden wieder in der Mitte.  Ein weiterer grosser Vorteil der CDE4 ist das automatische Glätten der Freihandzeichnung. Auch wenn ich den Stift noch so zitterig führe, schafft es die Software aus meinem Gekrakel einen brauchbaren Strich zu gestalten.  Deutlich erkennt man die „Knoten“, mit deren Hilfe man Veränderungen an der Zeichnung vornehmen kann.

Ich möchte die Zeichnung vergrössern, damit ich Einzelheiten besser erkenne.

Die Überschneidung der Linien ist nicht erwünscht.

Ich doppel-klicke auf den markierten Knoten und ziehe ihn nach links.

Er verfärbt sich blau. Zwei Pfeile werden sichtbar, mit deren Hilfe ich Einfluss auf die Form der Kurve nehmen kann. Die Pfeile lassen sich verlängern und verkürzen, ganz nach Bedarf.

Ein Rechtsklick auf einen Knoten öffnet ein Menü. Nun kann ich dem Knoten unterschiedliche Funktionen zuweisen. Probieren Sie es bitte aus.

Ich bin jetzt mit meiner Zeichnung zufrieden und möchte sie in ein Stickmuster konvertieren.

Die Stickerei-Arbeitsfläche öffnet sich. Ich weise dem Muster den Konturstich „Dreifach“ zu und speichere die Datei ab.

Ich zeige die Druckvorschau an und drucke sie aus. So habe ich eine hervorragende Malvorlage, auf der ich mit einem Stift „quilten“ üben kann.

Auf dem Sandwich-Probelappen wurde die Kontur-Blume 3 mal gestickt.

Dieses “Gerüst” bietet Quilt-Anfängern eine gewisse Sicherheit. Das Sandwich weist schon etwas auf, was einem gut gefällt. Es ist so ähnlich, wie bei einem Kind, dass mit Stiften in einem Malbuch malt. Sie malen jedoch mit der Nadel Ihrer Nähmaschine. 

Mit der BERNINA 830 quiltete ich anschliessend Freihand und gestaltete nach und nach die Flächen in den Blumen und darum herum.

Fertige Probe.

Ich hänge Ihnen das Stickmuster und die Corel-Datei mit an.

Die Corel-Datei lässt sich über „importieren“ in der Bild-Arbeitsfläche öffnen. Betätigen Sie bitte die Leertaste.  Wenn Sie die Grafik markieren möchten, klicken Sie bitte auf die Pfeiltaste, oben links. So können Sie ein wenig experimentieren.

Während Sie, liebe Leserinnen und Leser, mit der V6 und der CDE4 üben, bin ich in Aschaffenburg auf dem Main-Quiltfestival und lerne etwas über das “Zeichnen mit der Nähmaschine” und mache hoffentlich viele nette Bekanntschaften.

Liebe Grüsse und viel Erfolg

Susanne

BERNINA Quiltblume

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

8 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Susanne Menne

    Hallo Alexandra,
    ich habe ein Wacom Grafiktablett, mit dem ich sehr zufrieden bin. Meiner Meinung nach sollte die Zeichenfläche nicht zu klein sein.
    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Alexandra

    Bin heute per Zufall bei Euch auf das Grafiktablet gestossen. Habe ich nicht gekannt. Tönt noch spannend. Auf was muss ich da achten, wenn ich mir ein solches zulegen möchte. Was habt Ihr für eins? Ich probiere seit ein paar Tagen die V6 aus. Leider hat die Software mich im Griff und nicht ich sie 🙂
    Liebe Grüsse und danke für die Antwort
    Alexandra

  • Gudrun Heinz

    hallo susanne,
    gratuliere zu dieser richtig guten idee, um die gestaltung des frei geführten maschinenquiltings zu erleichtern. super!
    beste grüsse
    gudrun

  • Hildegard Weiden

    Herzlichen Dank für deine verständliche Anleitung. Habe mir die Erklärung ausgedruckt und werden üben. Ich hoffe, du läßt uns an deinen Fortschritten weiter teilhaben.
    Liebe Grüße
    Hildegard

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team