Kreative Artikel zum Thema Nähen

Jahresquilt 2011 – 1. Block I

Liebe Leserinnen und Leser,

das ist unser heutiges Ziel:

Nach dieser Lektion sind Sie in der Lage, selbständig einen einfachen Block zu gestalten, zu berechnen und zu nähen.

Das ist die Styrodurplatte aus dem Baumarkt mit dem Moltontuch.

Ich spannte den Stoff um die Platte und befestigte ihn auf der Rückseite mit schräg eingesteckten Stecknadeln. Sticht man senkrecht ein, lockern sich die Nadeln sehr schnell. Auf dem Stoff haftet ein Stück „Rasterquick“ in der Grösse 30 cm x 30 cm.

Auf die Rückseite übertrage ich die vorgegebene Einteilung des 1. Blocks, die Sie im Einstiegsartikel ja schon gesehen haben. Dabei ist die Einteilung des Rasterquicks  in Quadratzentimeter eine grosse Hilfe.

Jedes Quadrat erhält eine Zahl und wird senkrecht oder waagerecht halbiert und mit „a“ oder „b“ gekenzeichnet, nur das 5. nicht. Dieses steht Ihnen zur freien Gestaltung zur Verfügung. Selbstverständlich könnten Sie es auch halbieren und blieben so in der vorgegebenen Ordnung. Vielleicht möchten Sie es aber viel lieber besticken oder mit Perlen, Bändern, Strass … verzieren.

Wenn Ihnen die „Freifläche“ zu knapp bemessen ist, weiten Sie sie einfach aus. Z. B. auf 15 cm x 15 cm oder 20 cm x 20 cm.

Drückt man die 15 cm x 15 cm grosse Fläche auf das Rasterquick, sieht man, welchen Einfluss diese Veränderung auf die Randstruktur nimmt. Es entstehen 2 Rechtecke und 3 Quadrate (rechts und unten).

Bringt man die 20 cm x 20 cm grosse Fläche auf, entsteht wieder ein völlig anderes Bild.

Überlegen Sie sich, welche Grösse das 5.Qudrat in Ihrem 1. Block erhalten soll und wo Sie es anordnen möchten.

Für Neueinsteiger ist vermutlich die 1. Variante die leichteste und sicherste.

Meine Stoffe habe ich 3 Gruppen zugeordnet.

Bevor ich mit dem Zuschneiden beginne, bügele ich sie mit Bügelspray. Das gibt Festigkeit und trägt dazu bei, dass die Stoffstücke nicht so leicht ausfransen.

Ich begradige den Stoff und orientiere mich dabei an den Linien auf der Schneidematte.

Schauen wir uns noch einmal das 1. Quadrat genau an. Es besteht aus zwei Rechtecken, die jeweils 10 cm lang und 5 cm breit sind.

Uns interessiert nun die Nahtzugabe.

An den Aussenkanten des Rasterquicks geben wir an jeder Seite 2,5 cm zu, damit wir genügend Spielraum zum Ausgleichen haben.

Die Striche auf dem Rasterquick stehen stellvertretend für Nähte. Hier bekommt jedes Segment 0,75 cm Nahtzugabe.

Das Quadrat 1a soll demnach in einer Grösse von 8,25 cm x 13,25 cm zugeschnitten werden:

  • links 2,5 cm
  • rechts 0,75 cm
  • oben 2,5 cm
  • unten 0,75 cm

 

Der Einfachheit halber schneide ich einen Streifen, der 8 cm breit und 13 cm lang ist und ignoriere die 0,25 cm. Wir haben an den Aussenkanten genügend Spielraum und können dieses Zugeständnis machen.

Ich wähle 4 Stoffe aus, schneide Rechtecke (2 cm x 3 cm) und ordne sie zur Orientierung auf dem Rasterquick an. Es sollen immer unterschiedliche Stoffe neben- und übereinander liegen. Diese kleinen Hilfen lassen auch erkennen, wie viel Nahtzugabe an welcher Stelle zu berücksichtigen ist.

Es gibt 3 Segmente, die rundherum nur 0,75 cm Nahtzugabe haben. Können Sie sie finden?

Ja, es sind die Felder 4b, 5 und 6a. Sie liegen innerhalb des Quadrats.

Alle anderen Felder haben Kontakt zur Aussenkante des Rasterquicks und erhalten an mindestens einer Seite 2,5 cm Zugabe.

Heute legen wir die Masse für die einzelnen Segmente gemeinsam fest. Beim 2. Block sind Sie schon wesentlich sicherer, liebe Leserinnen und Leser, und brauchen meine Hilfe gar nicht mehr.

  • Den Stoff für die Felder 1a, 3a, 7b und 9b schneiden Sie bitte in der Grösse 8 cm x 13 cm zu.
  • Den Stoff für die Felder 1b, 3b, 7a, 9a, 2a, 2b, 8a und 8b schneiden Sie bitte in der Grösse 6,5 cm x 13 cm zu.
  • Den Stoff für die Felder 4a und 6b schneiden Sie bitte in der Grösse 8cm x 11,5 cm zu.
  • Das Quadrat in der Mitte bekommt eine Grösse von 11,5 cm x 11,5 cm, aber erst nachdem Sie es Ihren Vorstellungen entsprechend gestaltet haben. Durch das Bearbeiten schrumpft das Material, und das Mass stimmt später nicht mehr, wenn Sie vorher schon exakt zuschneiden.

 

Ordnen Sie die Segmente, der Zeichnung entsprechend, auf der Platte an.

Wenn sie Quadrat 5 vergrössern, ändern sich die Masse der angrenzenden Flächen. Denken Sie bitte daran.

Bereiten Sie nun Ihre Maschine für das Nähen vor. Ich wählte den Quiltfuss #57D und schaltete den Obertransport zu.

Die 0 mm Stichplatte sorgt dafür, dass der Stoff beim Nähen nicht nach unten gezogen wird.

Legen Sie zuerst 1a auf 1b und nähen, mit einem Abstand von 0,75 cm zur Stoffkante, eine Naht. Stichlänge 2,0.

Benötigt Ihre Nähmaschine ev. eine Starthilfe beim Annähen? Stickvlies zum Wegreissen ist gut geeignet, weil es sich nach dem Nähen wieder entfernen lässt.

Bügeln Sie die Nahtzugabe zur dunkleren Stoffseite. In meinem Beispiel ist das 1a. Man kann die Naht auch nur mit dem Finger ausstreichen, was mir persönlich aber nicht so gut gefällt. Ich verwende beim Ausbügeln wieder Bügelspray, weil es die Nahtzugabe sicher auf einer Seite fixiert.

Jetzt nähen Sie 2a und 2b zusammen. Anschliessend  3a und 3b. Am Rasterquick können Sie genau erkennen, welche Seiten aufeinander gelegt und genäht werden müssen.

Zum Abschluss nähen Sie die 3 Quadrate, der Rasterquick-Vorlage entsprechend, zusammen und bügeln wieder die Nahtzugaben zu einer Seite.

Beim nächsten Mal zeige ich Ihnen meinen 1. fertigen Block, und wir kümmern uns um das Quilten.

Liebe Grüsse

Susanne

Bitte lesen Sie auch:

Jahresquilt 2011 – Machen Sie mit?

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

24 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Susanne Menne

    Hallo Anka,
    gerade habe ich erst mitbekommen, dass Dein Block schon in der Galerie zu sehen ist. Wunderschön. Die Stickerei in der Mitte macht sich sehr gut. Vielen Dank fürs Zeigen.
    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Susanne Menne

    Hallo Lorchen,
    vielen Dank, dass Du uns Deinen 1. Block in der Galerie zeigst. Deine Idee, handgestickte Motive einzuarbeiten, gefällt mir sehr gut. Die Stoffe sind farblich sehr harmonisch.. Ich freue mich schon auf Dein nächstes gesticktes Design.
    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Lorchen

    Ich habe eben Gabrielas Block in der Gallery bewundert, mit dem sehr eleganten Motif in der Mitte.

    Bei mir wird’s rustikaler, weil ich mit der Hand sticke während ich spare, damit ich mir bald eine Nähmaschine mit Stickmodul leisten kann. Ich habe festgestellt, dass ich 9 verschiedene kleine Designs mit Vögeln habe, die genau die richtige Größe haben. Ich werde dann einfach 3 wiederholen, um auf die 12 zu kommen. Oder vielleicht Titel und Datum in die übrigen 3 Quadrate sticken, Mal sehen……

    Lorchen

  • Susanne Menne

    Hallo Elisabeth,

    der Klarsichtfuss #34D liefert Nahtzugaben von 5 mm (Nadelposition ganz rechts) bis 15 mm (Nadelposition ganz links). Die Nadel ist in mm-Schritten nach rechts und links verstellbar. Befindet sie sich genau in der Mitte, beträgt der Abstand zur rechten Kante des Füsschens 10 mm.

    Hallo Gabriela,
    vielen Dank für diesen Tipp. So kann man auch kleine Vliesstücke noch sinnvoll verwenden.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Gabriela Arnold

    Salü Susanne
    Für solch kleine Stickflächen nehme meine Vliesresten. Meistens sind es Heaveyweight Cut-Away. Noch vor kurzem habe ich alle Resten weggeworfen, bis ich gemerkt habe, dass diese wunderbar in die kleineren Stickrahmen passen. Wenn sie nicht passen, spanne ich den Stoff ein, klebe das Stickvlies in den Stickbereich und sticke als erstes einen Rahmen um das Stickmuster. So kann sich das Vlies nicht mehr verschieben. Dies funktioniert aber nur bei kleinen und wenig dichten Stickflächen.

    Grüessli Gabriela

  • Elisabeth

    Hallo Susanne,

    mir ist da auch ein Schreibfehler passiert, meine Nahtzugabe am Aussenrand soll 7.5 mm sein und nicht 7,5 cm. Das andere wäre nicht schön. Der Fuss 34D hat was für eine Nahtzugabe?
    Habe mir im persöhnlichen Ordner meine 7,5 mm gespeichert, leider kann ich dann den
    Fadenabschneider nicht benutzen. ( springt in die Mitte)
    LG Elisabeth

  • Susanne Menne

    Hallo Gabriela,
    gerade habe ich mir Deinen 1. Block in der Galerie angesehen. Toll. Es sind sehr schöne Farben, harmonisch aufeinander abgestimmt. Ich werde das 5. Quadrat auch besticken. Jetzt suche ich mir ein Muster aus.
    Welches Stickvlies hast Du verwendet?
    Und “ja”, arbeite auf jeden Fall nach Deinen eigenen Vorstellungen und Ideen weiter.

    Hallo Janne,
    Du wirst einen wundervollen Quilt nähen. Ich bin schon gespannt auf Deine Stoffauswahl. Und, lass Dir bitte Zeit, keine Hektik. Dein 1. Quilt soll Dir stets in guter Erinnerung bleiben. Also gehen wir es langsam an. Selbstverständlich kannst Du die V6 verwenden.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Janne

    Hallo Susanne,
    danke für Deine tollen Ideen.
    Habe noch nie einen Quilt gemacht, möchte es aber mal probieren.
    Leider habe ich in den nächsten Wochen wenig Zeit für mein Hobby.
    Werde die Beiträge aber nach und nach abarbeiten und auch vorstellen.
    Kann ich für die Planung der Blöcke nicht auch die V6 verwenden?
    Bis bald
    Janne

  • Gabriela Arnold

    Salü Susanne

    Deine Neugier ist berechtigt, denn die Idee für den Jahresquilt finde ich super und mich hats auch gepackt. dies wird mein erster Quilt werden. In der Galerie habe ich meinen ersten Teil (am Donnerstag genäht) hineingestellt. Deine Anweisungen wie und was gestaltet werden könnte, hatte ich noch nicht, aber ich habe dafür meine eigenen Ideen und Vorstellungen hineingebracht und werde mit diesem Quilt auch so weiter verfahren. Das fertige Kunststück wird ab nächsten Winter in unserem Wohnzimmer auf dem Sofa liegen und jeden wärmen, der zu vorgerückter Stunde kühl bekommt. Ich bin also gespannt wie es mit dem Quilt weitergeht.

    Herzlichen Dank schon jetzt für alle Deine Ausführungen, die wirklich gut verständlich sind.

    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir und allen anderen Kreativen.

    Grüessli Gabriela Arnold

  • Susanne Menne

    Hallo an alle,

    was mich so brennend interessiert ist, ob schon jemand mit dem 1. Block angefangen hat. Ich bin nicht neugierig, überhaupt nicht. 😉

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Susanne Menne

    Hallo roesmart,

    warum das so war, weiss ich auch nicht. Hauptsache, Du kannst jetzt alle Kommentare lesen. 🙂

    Ich wünsche Dir auch einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • roesmart

    Nachdem ich mein Kommentar geschrieben habe und auf “Eintragen” gedrückt habe konnte ich die anderen Kommentare lesen????????
    Noch einen schönen Sonntag wünscht
    roesmart

  • Susanne Menne

    Hallo Anka,

    ja, bei dem Klarsichtfuss #34C/D z.B. ist das eine sehr gute Idee, um die 7,5 mm Nahtzugabe zu erreichen. Vielen Dank für den Tipp. 🙂

    Der Patchworkfuss #57D darf nur mit mittiger Nadelposition verwendet werden, weil sonst die Nadel auf den Fuss aufschlägt und bricht.

    Wenn man den Fuss #34C/D verwendet und die Nadelposition verändern möchte, darf man auf keinen Fall die 0-mm Stichplatte verwenden, weil sonst die Nadel auf die Stichplatte schlägt.

    Bitte beachtet diese Informationen, wenn Ihr, für Euren 1. Block, die Nähmaschine zum Nähen vorbereitet.

    Anka, noch einmal “danke” für Deinen Hinweis. Für Neueinsteiger ist vermutlich jede Information wichtig und hilfreich.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Anka Bruckmann

    Hallo Susanne,
    wenn man die Nadel verstellt,dann kann man aber nicht mehr die Gradstichplatte benutzen.Habe das schon mal im meinem Eifer vergessen.
    LG,Anka.

  • Susanne Menne

    Hallo Renate,

    ja, das ist nicht möglich. Ich stimme Dir zu. Vielen Dank für den Hinweis. Da ist mir ein Fehler unterlaufen. Dafür bitte ich um Entschuldigung.

    Ich habe überhaupt nicht darüber nachgedacht, als ich den Fuss anbrachte, sondern einfach nur genäht. Mir war in dem Moment nicht bewusst, dass ich beim Einsatz dieses Fusses lediglich eine Nahtzugabe von 6 mm und nicht 7,5 mm nähe.

    Mir gefällt die Führung an dem Nähfuss #57D so super gut. Sie hilft mir sehr, wirklich gerade zu nähen.

    Mein Quilt wird also insgesamt etwas breiter und höher, weil ich auf jeden Fall mit dem Nähfuss #57D weiternähen möchte.

    Ein Wunsch an alle: Bitte macht mich auch in Zukunft auf “Falschaussagen” aufmerksam und nehmt nicht einfach hin, wenn ich etwas nicht richtig darstelle und mitteile. Danke für Eure Mithilfe, sage ich jetzt schon einmal, weil mir das vermutlich gelegentlich immer mal wieder passieren kann.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Renate

    Hallo Susanne,
    eine Frage habe ich zu deiner Nähanleitung: wie nähst du mit dem 57D-Fuß (also dem Fuß mit der 1/4inch = 6 mm Begrenzung) eine Nahtzugabe von 0,75 mm???
    Grüßle
    Renate

  • Susanne Menne

    Hallo Elisabeth,

    super, dass du dabei bist. 🙂

    Es gibt keine Probleme mit dem breiteren Aussenrand. Was ich hier im Blog zeige, ist eine Anregung und Hilfe. Wie der Jahresquilt am Ende ausschaut, bestimmt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer für sich. Mir ist wichtig, dass jeder auch eigene Ideen und Vorstellungen mit einbringen kann.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Elisabeth

    Hallo Susanne,

    werde erst später einsteigen, weil es nicht mein erster grosser Quilt ist. Bin dann schneller, auch habe ich mich noch bei den Stoffen nicht festgelegt. Die Nahtzugabe werde ich aber auch für den Aussenrand mit 7.5 cm planen oder gibt es da Probleme? Deine Ideen und Anleitungen sind einfach super.

    LG Elisabeth

  • Susanne Menne

    Hallo Anka und geni,

    danke. Falls jemand dort draussen den Einstieg schon gewagt hat, scheint es ja bis hierher recht gut geklappt zu haben, sonst wären gewiss schon Fragen aufgetaucht.
    Aber, es ist noch früh am Tag. Ich kann mir genausogut vorstellen, dass die Stoffauswahl noch längst nicht abgeschlossen ist (oder vielleicht bisher nicht angefangen hat) und somit auch noch keine Probleme aufgetaucht sind.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Anka Bruckmann

    Hallo Susanne,
    toll hast du deine Anleitung geschrieben.Ich glaube,damit kann auch ein Anfänger diesen Block gut nacharbeiten.Leider habe ich noch nicht alle Stoffe zusammen;als mein Block dauert noch etwas.
    Liebe Grüße,Anka

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team