Kreative Artikel zum Thema Sticken

Mogel-Trapunto

Die Technik des Trapunto kennen sicher einige von Euch. Nach dem Quilten werden die Motive von hinten eingeschnitten und mit etwas Füllung versehen, was sie schön plastisch erscheinen lässt.

Eine tolle Sache ist das, aber ziemlich Zeit-aufwendig. Leider steht mir solche jedoch nur in sehr begrenztem Rahmen zur Verfügung und da ich meist 100 Dinge auf einmal machen möchte und mindestens 50 davon auch auf einmal mache, bin ich ständig auf der Suche nach Ideen, es mir etwas einfacher zu machen.

Mehr zufällig kam ich dazu, mir Topfläppchen zu nähen, die fast wie echtes Trapunto aussehen. Es sind eigentlich Probelappen gewesen, aus denen die Topflappen entstanden sind. Ich habe ein wenig mit meiner Software gespielt und mir die Quilmotive digitalisiert.

Diese habe ich dann direkt auf ein Sandwich aus Unterstoff, 2 cm starkem Volumenvlies und Baumwolle als Oberstoff gestickt.

Bei diesem grünen Stoff kommt das Voluminöse sehr gut zur Geltung, leider konnte ich es nur nicht so gut auf dem Foto festhalten.

Beim Einfassen der Topflappen hat mir der Bandeinfasser 87 gute Dienste geleistet. Ich habe als Zierstich den Dreifachzickzack gewählt.

So ist aus den kleinen, sonst eher unnützen Probeläppchen gleich eine sinnvolle Sache geworden.

Ich nutze diese übrigens nicht nur als Topfuntersetzer, auch auf unseren Holzstich lege ich abends gerne ein solches Teil unter die heiße Teetasse. Und ein passendes kleines Geschenk habe ich auch immer zur Hand.

Wie nutzt Ihr Eure Probeteile?

Liebe Grüße

Tatjana

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

5 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Renate Puch

    Ich suche Motive für Trapunto-Quillten mit der Maschine! Gibt es Buchemfehlungen?

    Vielen Dank!!

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Barbara,
    ja, das ist wahr, die vielen netten helferlein, aber am Ende brauchen auch sie zeit, um sie erst einmal zu begreifen. Aber ich liebe alle meine helferchen, sei es Software oder Tools und Füsse für meine Maschinen.
    Das Muster um das erste Trapunto ist ein Zierstich. Durch winkelveränderung und Größenveränderung hast du ja tausende Möglichkeiten.

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Barbara

    Hallo Tatjana,
    ja, ja die Zeit – ein ewiges Problem – und wie ich gerade feststellen musste, sind es manchmal gerade die supertollen technischen Hilfsmittel, die einem jede Menge davon rauben. Aber wenn es dann wieder funktioniert, ist es einfach toll, was man diesen Programmen alles machen kann.
    Besonders Dein erstes Muster, das Du um das Trapunto herum gestickt hast, gefällt mir sehr gut. Ist das eine Zierstichfüllung?
    LG Barbara

  • Sybille

    Grüss Dich Tatjana, was für ein zeitsparender guter Einfall. Gerne werde ich diese Idee auch mal umsetzen und mit solchen Topflappen ausprobieren denn diese kann man immer gebrauchen, z. B. auch als kleines Mitbringsel.

  • N

    Hallo Tatjana, toll gworden und eine gute Idee Deine Probelappen zu verwenden. Ich habe jetzt alle meine Stickproben und solche die ich irgendwo wieder rausgeschnitten habe, zu einer decke zusammen gesetzt.Ich glaube (noch nicht gemessen) so ca, 1mx1m ist sie groß, dazwischen habe ich auch ein wenig Patchworkteile reingesetzt. Die Rückseiter muß noch ran, aber ich weiß noch nicht welchen Stoff ich nehme, einen wärmenden(Als Kniedecke) oder wie mein Menne möchte einen Baumwollstoff und als Tischdecke benützen. Grüße

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team