Kreative Artikel zum Thema Nähen

Das perfekte Anfängerprojekt: So einfach nähen Sie eine tolle Babydecke!

Junge oder werdende Mamas haben sehr oft den Wunsch, etwas Einzigartiges fürs eigene Baby zu nähen. Doch was tun, wenn man das noch nie gemacht hat? Dann ist dieses Projekt geradezu wie gemacht! Die Decke ist schnell und einfach genäht und aufgrund Ihrer praktischen Größe wird sie sicher zum treuen Begleiter! Wer keine Stickmaschine hat, ersetzt den hier aufgestickten Frosch einfach durch einen schönen und bunten Motivstoff.

Materialbedarf für eine Decke

  • Stoff 1 fürs Mittelteil | 50 x 70 cm | hier gelb mit Punkten
  • Stoff 2 für die Umrandung | 25 x 150 cm bzw. 35 x 110 cm | hier Karo gelb-weiß (Streifenstoffe sind eine sehr schöne Alternative)
  • Stoff 3 für die Rückseite | 70 x 90 cm Baumwollteddy
  • 70 x 90 cm dünnes Volumenvlies, z. B. 249 von Freudenberg

Zuschneiden

  • Alle Angaben beinhalten 0,75 cm Nahtzugabe!
  • Stoff 1 | 50 x 70 cm
  • Stoff 2| 2-mal Streifen-A je 70 x 11 cm, 2-mal Streifen-B je 69 x 11 cm
  • Baumwollteddy und Volumenvlies werden erst nach dem Nähen zurückgeschnitten (s. Anleitung weiter unten)

Nähen

Mein Stück aus Stoff 1 wurde zunächst mit einer personalisierten Stickerei, welche ich mit der BERNINA Sticksoftware V7 erstellt habe, verziert. Das großflächige Motiv habe ich im Jumbo Hoop ausgestickt.

Nun nähe ich die beiden Streifen-A an die langen Seitenkanten meines Zuschnitts aus Stoff 1. Dann beide Streifen nach außen bügeln. Die Nahtzugaben zu einer Seite bügeln (nicht auseinander). So sieht man später die Ziernaht schöner und sie sinkt nicht so sehr in den Stoff ein.

IMG_6191

Anschließend die beiden verbliebenen Streifen wie beschrieben an die Ober- und Unterkante des Teils aus Stoff 1 Nähen.

IMG_6192

Perfekt geht das übrigens mit dem Obertransportfuß #50. Hier wird der Stoff zusätzlich von oben durch die Maschine geschoben. So verrutscht nichts und Sie erzielen ein sehr gleichmäßiges Ergebnis.

IMG_6193

Im Englischen wird der Obertransportfuß “Walking Foot” genannt, was ihn – so finde ich – sehr viel passender beschreibt. Meine Kinder behaupten, er “watschelt” über den Stoff… aber schauen Sie doch selbst in diesem Video:

Die Ecken runde ich leicht ab. Als Schablone können Sie hier z. B. hervorragend eine Untertasse verwenden – oder wie ich eine Satinbandrolle.

IMG_6194

Dann den Stoff an der Markierung zurückschneiden.

IMG_6195

Nun lege ich das Vlies auf den Boden, dann den Teddy oben auf (rechte bzw. schöne Seite zeigt nach oben). Als oberste Lage lege ich das Top aus Baumwollstoff auf. Hier zeigt die rechte Seite nach unten.

IMG_6196

Alle Lagen rundherum mit Stecknadeln fixieren und zusammennähen. Lassen Sie dabei eine ca. 10-15 cm große Wendeöffnung. Verwenden Sie zum Nähen möglichst den Obertransportfuss #50 bzw. den Dual Transport (nicht bei allen Maschinen verfügbar) Ihrer Maschine. So verrutschen die einzelnen Lagen nicht bzw. die Stoffe verziehen sich nicht. Verfügt Ihre Maschine über eine Balance-Funktion (Waage-Symbol), so sollten sie auch diese zuschalten.

IMG_6197

Decke durch die Wendeöffnung wenden.

IMG_6198

Nähte gut ausbügeln und dann die Öffnung mit kleinen Staffierstichen von Hand schießen.

IMG_6199

Decke glatt auf den Boden legen und in der Naht zwischen Stoff 1 und 2 alle Lagen zusammen stecken.

IMG_6200

Steppen Sie nun alle Lagen in der Naht mit einem Gerad- oder Zierstich ab. Damit die Decke später beim Waschen schön in Form bleibt und sich nicht verzieht, sollten Sie auf diesen Arbeitsschritt keinesfalls verzichten.

IMG_6201

Fertig ist ein einzigartiges Einzelstück zum Kuscheln und Liebhaben!

IMG_6207

 

Herzliche Grüße und bis zum nächsten Mal

Ihre

Claudia Geiser


Weitere Baby-Nähanleitungen im BERNINA Blog

Im BERNINA Blog erscheinen regelmässig neue Beiträge zum Thema Nähen oder Sticken fürs Baby. Einige davon gibt es in der praktischen Übersicht auf folgender Seite: Baby-Nähanleitungen im BERNINA Blog.

Kostenlose Nähanleitung: Babydecke mit Applikation nähen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team