Kreative Artikel zum Thema Quilten

Zu Weihnachten gibt es …

… hoffentlich auch bei Euch den „Neuen“ von BERNINA. Er ist endlich auch bei uns angekommen: der Rulerfuß#72 für die BERNINA-Nähmaschinen.

Der muss unbedingt als Weihnachtswunsch auf Eure Liste!

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Ich bin total begeistert, dieser Fuß ist genial!

Was macht man mit diesem Rulerfuß eigentlich? Er wird beim Freihandquilten mit der Nähmaschine  eingesetzt, wenn an Linealen entlanggeführt werden soll. Also so ähnlich wie bei den großen Schwestern – der Q 20 und der Q24.

Für das Arbeiten mit diesem Rulerfuß#72 benötigt Ihr extra dicke Plexiglaslineale in verschiedenen Formen. Es wird immer am Lineal freihand entlang gequiltet. Vorher unbedingt das Video in Birgits Beitrag dazu anschauen, es sind mehrere Dinge unbedingt zu beachten, die verschiedenen BERNINAs werden für diesen Fuß unterschiedlich eingestellt.

Ich habe meine 780 genau nach Anleitung auf dem Video eingestellt:

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

  • Transporteur versenken
  • Geradstichplatte einsetzen
  • Rulerfußschraube ganz nach unten drehen (bei der 780!)
  • Füßchendruck reduzieren, der Fuß muss sich locker über das zu quiltende Teil bewegen.
  • –Diese beiden Einstellungen richten sich auch nach der Dicke (Höhe) Eurer Arbeit. Bitte ausprobieren und eventuell den Füßchendruck ändern.
  • Für das Garn passende Nadeln einsetzen
  • Das Lineal sollte 6mm dick sein, es darf nicht unter den Fuß rutschen und der Fuß muss immer am Lineal entlang gleiten

Die Rulerfuß-Lineale von BERNINA für die Nähmaschinen kommen erst im nächsten Jahr. Diese Lineale sind ¼ inch = 6 mm dick und genau richtig für das Arbeiten mit dem BERNINA-Rulerfuß.  Sie sind sehr handlich und viel kleiner und lassen sich gut führen beim Quilten an einer Nähmaschine.

So lange wollte ich aber nicht warten, es kribbelte ja mächtig in den Fingern. Ich habe mein langes, dickes Lineal benutzt, Tesakrepp drunter geklebt, denn so rutscht mir das Lineal nicht weg. Das passiert aber sowieso nur bei den ersten Quiltlinien. Den richtigen Druck auf das Lineal und für die Führung am Lineal entlang hat man sehr schnell raus.

Und dann läuft es super! Kreuz und quer immer gerade Linien in alle Richtungen ohne Transporteur über den Quilt – ohne ihn zu drehen!! Ganz wichtig beim Quilten eines großen Quilts. Oder nur parallele Linien in verschiedenen Abständen – Echoquilten vom Feinsten!

Zunächst habe ich kreuz und quer über mein vorbereitetes Sandwich genäht, ohne die Linien vorzuzeichnen:

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Der Abstand der Nadel zum Außenrand des Füßchens beträgt genau  ¼  inch – rundherum. Wenn ich also immer am Lineal entlang nähe, nähe ich mit ¼ inch Abstand. In der Ecke beim Drehen bleibt der Außenrand des Füßchens genau an der vorherigen Nählinie – so stimmt auch hier der Abstand. Und weiter geht es in die andere Richtung:

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

So sehen meine ersten Versuche aus, das muss noch geübt werden, aber es bringt sooo viel Spaß. An Aufhören ist nicht zu denken, also Vorsicht!! Suchtgefahr!!:

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Als nächstes wollte ich auf vorgezeichneten Linien nähen, dafür habe ich mir 2 Sterne vorgezeichnet, ausgeschnitten und als Schablone auf den Stoff gelegt und die Konturen übertragen:

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Jetzt liegt das Lineal ¼ inch neben meiner Linie, der Fuß hat mittig eine Kerbe, die läuft jetzt direkt auf der Linie entlang – es wird genau auf dem Strich genäht. Bei einem gepatchten Sandwich kann man mit dieser Kerbe sehr gut direkt im Nahtschatten (oder mit dem Lineal auf der Naht im 1/4 inch Abstand) quilten. Das geht auch wieder in verschiedene Richtungen.

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Beim „Echo-Quilten“ wird das Lineal  auf die schon genähte Linie gelegt, so entstehen zwei oder mehrere parallele Linien, enger oder breiter auseinander – je nach Auflage des Lineals:

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Auf meinen Probestücken sind alle Linien fertig, jetzt quilte ich zwischen den Linien:

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Für diese rote Schale

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

habe ich auf ein Stück Filz die Umrisse des Sterns gezeichnet. Bei dem Filz unter dem Rulerfuß musste ich den Füßchendruck wieder erhöhen, der Filz ist längst nicht so dick wie mein Sandwich vorher.

Und dann wieder: immer auf dem Strich entlang nähen in alle Richtungen. Eine zweite Linie habe ich innerhalb des Sterns in ¼  inch Abstand (also das Füßchen am Lineal entlang, das Lineal liegt genau auf der genähten Linie) genäht:

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Die 4 Ecken werden abgenäht:

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Wie das bei einem runden Körbchen geht, habe ich Euch schon bei den Schalen mit dem Kreisstickapparat gezeigt.

Eine weihnachtliche Schale für Apfel, Nuss und Mandelkern:

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Das war also der erste Streich. Der zweite folgt demnächst. Dann zeige ich Euch, wie die Rundungen per Lineal auf den Quilt kommen, ich bin schon am Quilten verschiedener Formen und Kurven mit einigen Plexiglaslinealen :

Nähversuche mit dem Rulerfuß#72

Und der Quilt für unseren Ältesten – ein Kuschelquilt für das Sofa – wird dann immer am Lineal entlang gequiltet. Da freue ich mich schon drauf. Den zeige ich Euch dann im neuen Jahr.

Also: unbedingt diesen Rulerfuß#72 auf die Wunschliste schreiben – der wird auch Euch viel Freude bereiten.

Eine schöne Adventszeit

wünscht Euch

Eure Wiebke

 

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Baumwolle, Lineale, Papier für Schablonen, Quiltgarn, Stecknadeln, Volumenvlies
Verwendete Produkte:
BERNINA 780
BERNINA 780
Verstellbarer Rulerfuss # 72
Verstellbarer Rulerfuss # 72

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

12 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Lisa Wahser

    Hallo Wiebke, vielen Dank für Deinen interessanten Bericht. Ich probiere den Fuß auch gerade aus. Ich habe Fehlstiche, wenn der Stoff quasi rückwärts geführt wird, also von mir weg. Wenn man Runden näht und den Quilt nicht drehen will, bleibt das ja nicht aus. Gibt es dabei etwas Besonderes zu beachten? Ich nähe mit der B830. Vielen Dank im Voraus.
    Liebe Grüße Lisa

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Lisa!
      Da wünsche ich Dir auch so viel Spaß an diesem genialen Fuß!
      Ich habe Dir eine mail gsechrieben. Hast Du bei DeinerB 830 alles so eingestellt, wie es in dem Video von Birgit aufgezählt wird?
      Die Fortsetzung mit dem Rulerfuß ist fertig und erscheint dann bald hier.
      Liebe Grüße
      Wiebke

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Conny!
      Die 820 ist doch auch eine von den “Großen” – das geht bestimmt. Du kannst doch auch quilten mit dieser Maschine.
      Liebe Grüße
      Wiebke

    • Matthias Fluri

      Hallo Conny

      Gerne bestätige ich die Aussage von Wiebke. Ja, der neue Rulerfuss ist kompatibel mit der BERNINA 820. Er ist mit allen Nähmaschinen und Maschinenserien kompatibel, die in unserem Zubehörkatalog (https://www.bernina.com/de-DE/Support-DE/Produktkataloge

      ) auf Seite 2 in den Kategorien B bis H aufgeführt werden. Ausserdem ist er mit unseren Langarm-Maschinen kompatibel.

      Liebe Grüsse,
      Matthias

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Heike!
      Deine Decke sieht super aus!
      Für mich ist dieser tolle Fuß noch Neuland, aber es bringt wirklich sehr viel Spaß und die Ergebnisse sehen so schön und perfekt aus.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Lisa Wahser

    Hallo Wiebke,
    vielen Dank für Deine Beispiele. Den Rulerfuß #72 habe ich mir schon zu Weihnachten gewünscht, durfte ihn auch schon testweise benutzen (man muss ja schließlich wissen, ob er auch in Ordnung ist ;-)).
    Deine Beispiele finde ich sehr schön und werde nach Weihnachten weiter üben.
    Viele Grüße Lisa

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Lisa!
      Gratuliere! Dieser Fuß ist wirklich genial! Du wirst sicher auch sehr viel Freude damit haben.
      Einen schönen 2. Advent .
      Liebe Grüße
      Wiebke

      • Brigitte Lüthi

        Hallo Wiebke,
        Ich habe diesen Fuss schon (war ganz schön teuer!) Was ist eigentlich derUnterschied zwischen Nr. 72 und 96 ?

      • Matthias Fluri

        Hallo Brigitte

        Ich erlaube mir, hier anstelle von Wiebke zu antworten: Fuss Nr. 72 ist höhenverstellbar und verfügt über einen Federmechanismus, welcher den Stoss der Nadelstange auffängt, wenn die Nadel versehentlich bei hochgestelltem Füsschen abgesenkt wird. Das Füsschen Nr. 96 ist exklusiv für den Einsatz auf den Langarm-Nähmaschinen von BERNINA bestimmt. Fuss 72 kann sowohl auf Langarm-Nähmaschinen als auch auf unseren Haushaltnähmaschinen eingesetzt werden.

        Liebe Grüsse,
        Matthias

      • Wiebke Maschitzki

        Vielen Dank für die rasche Antwort, ich lese es erst jetzt.
        Liebe Grüße
        Wiebke

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team