Kreative Artikel zum Thema Nähen

Weihnachtssterne: Spielerei mit Dreiecken mit Tutorial

Playing with Triangles  – Spielen mit Dreicken ist das Thema des aktuell laufenden Mistery Quilt-Alongs mit Brigitte Heidland, Bernina und Zen Chic. Getreu dem Motto wird dabei ein Quilt aus vielen verschiedenen gleichseitigen Dreiecken genäht. Das dabei entstehende Top hat mich dazu inspiriert mit ebensolchen gleichseitigen Dreiecken zu spielen, bevor ich mich an die verschiedenen Dreiecke des Quilt-Alongs setzen werde. Bei meinen Dreiecksspielereien sind bei mir zwei verschiedene sechszackige Sterne entstanden, die ich euch heute genauer vorstellen will. Auf meinem eigenen Blog habt ihr die Sterne vielleicht ja schon entdecken können.

Bei meinen ersten Legespielen mit den gleichseitigen Dreiecken bin ich auf Sechssterne  gekommen, sogenannte Hexagramme, die wiederum in einem Sechseck untergebracht sind. Und so entstand durch mein abendliches Legespiel die Idee zu den Weihnachtssternen und ich erstellte euch und mir eine Malvorlage, die ihr euch herunterladen könnt, um eure eigenen Sechssterne zu entwerfen und zu nähen (Download).  Durch die farbliche Gestaltung und Verteilung der Dreiecke ergeben sich die schönsten Muster. Wenn ihr eure Sechssterne im Seckseck nähen wollt, müsst ihr in Dreiecken denken. Jetzt fragt ihr euch sicherlich, wie man in Dreiecken denken soll. Um den Einstieg zu erleichtern, hab ich euch eine kleine Zeichnung dazu mitgebracht, anhand derer ich euch das Dreiecksprinzip verdeutliche.

Das Dreiecksprinzip

Wie funktioniert denn nun das Denken und Nähen in Dreiecken? Euer Sechseck, in dem der Sechsstern untergebracht ist, kann in 6 große Dreiecke unterteilt werden und jedes große Dreieck wiederum in mehrere kleinere Dreiecke. Ein unterteiltes Dreieck näht man dann immer in der gleichen Reihenfolge von innen nach außen zusammen (1-4). Anschließend näht man 3 große zusammengesetzte Dreiecke zu einem halben Sechseck zusammen (5,6) . Zwei halbe Sechsecke ergeben dann zusammengenäht euer Sechseck mit eingesetztem Sechsstern (7).

Für meinen ersten Sechsstern im Sechseck habe ich nur Dreiecke einer Größe verwendet. Im Zuschnitt haben die Dreiecke eine Höhe von 4 1/2” und somit ein Fertigmaß von 4”. Für meinen zweiten Sechsstern habe ich Dreiecke in zwei Größen verwendet, dabei sind die kleineren Dreiecke im Fertigmaß halb so hoch wie die großen Dreiecke. Die großen Dreiecke haben eine Höhe von 4 1/2” und die kleinen Dreiecke eine Höhe von 2 1/2”. Mein Dreieckslineal für 60°-Dreiecke hat Kennzeichnungen für die verschiedenen Dreieckshöhen, was den Zuschnitt sehr erleichtert.

Auch bei zwei unterschiedlich großen Dreiecken ist wieder das gleiche Prinzip anzuwenden: Näht zunächst eure kleinen Dreiecke von Innen nach Außen zu größeren Dreiecken (rote Linien im unteren Bild). Bei der Verwendung der oben erwähnten Zuschnittmaße ergibt sich so ein Dreieck mit einer Höhe von 4 1/2”. Im Anschluss setzt ihr die Dreiecke wieder zu großen Dreiecken zusammen (grün), zum halben Sechseck und so weiter. Das Denken in Dreiecken ist anfangs gewöhnungsbedürftig, aber dann ist das Denken in Dreiecken ganz natürlich.

Nähideen

Meine Dreiecksspielereien habe ich unterschiedlich weiter vernäht. Meinen zweiten Sechsstern habe ich zu einem sechseckigen Kissen vernäht. Hierzu habe ich eine entsprechend große Rückseite zugeschnitten und beide Teile mit einem Rand zu einem dreidimensionalen Kissen verarbeitet.


Meinen ersten Sechsstern habe ich in einen kleinen Wandquilt mit Aufhängeösen verwandelt, der sich aber auch gut als Tischset macht. Die Aufhängeösen hab ich beim Annähen des Bindings in den Ecken mitgefasst.


Nachdem ich mich jetzt ausgiebig mit dem Legen und Nähen von Dreiecken auseinandergesetzt habe, setze ich mich dann auch endlich an die Dreiecke für den Triangle Quilt-Along.

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: 60° Lineal, Lineal, Rollschneider, Rollschneidermatte, Webware
Verwendete Produkte:
BERNINA 550 QE
BERNINA 550 QE
Patchworkfuss # 37
Patchworkfuss # 37

Themen zu diesem Beitrag , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.