Kreative Artikel zum Thema Nähen

Gewinnspiel “Morle schnurrt”

Seit dem 15.5.2018 ist unser Buch “Morle schnurrt” im Handel erhältlich. Es war schon ein besonderer Moment, das Buch in den Händen zu halten.

Die Zusammenarbeit mit Verlag, Fotografin, Lektorin, Schreiner und Katzenexpertin war sehr harmonisch, sodass ich sagen kann, dass das Buch genau so geworden ist, wie ich es mir gewünscht habe. Anbei mehr von dem Buch sowie eine kleine Seitenauswahl:

Wenn Morle schnurrt, fühlt sie sich wohl und macht auch Stephanie Friedrich „Fräulein Otten“ glücklich. Die Modedesignerin und Katzenliebhaberin zeigt 20 Wohnaccessoires für Katzen zum Selbermachen, die sich im klaren zeitlosen Design präsentieren und wundervoll in moderne Wohnwelten einfügen. Die Gestaltungsideen werden mit ebenso nachhaltigen wie auch angesagten Materialien verwirklicht und zeichnen sich durch Natürlichkeit, Hochwertigkeit und verschiedenartige Haptik aus. Ob Hängematte, Filzmaus, Katzenhaus oder Katzenklo – jedes einzelne Projekt wurde lange auf seine Katzentauglichkeit überprüft. Eigene Erfahrungen, persönliche Tipps und die unverkennbaren Bilder von der Fotografin Michèle Brunnmeier machen dieses Buch zu einem echten Lieblingsstück, in dem man einfache Projekte, aber auch anspruchsvollere Anleitungen und Inspirationen findet. 20 Anleitungen für Näh-, Filz- und Holzprojekte sowie schmackhafte Katzenleckerli.

Gewinnspiel:

Ihr könnt ein Buch hier auf demBERNINA Blog und eines auf meiner Facebook-Seite gewinnen.

Wie Ihr die Bücher gewinnen könnt?

Mich würde interessieren, was Ihr für Euer Haustier selbst gemacht habt. Egal ob ihr genäht, gestrickt, gehäkelt, gebastelt oder gekocht habt.

Den Kommentar bis zum 10.6. 2018 hier auf dem BERNINA Blog hinterlegen.

Der Gewinner wird dann von BERNINA über den Zufallsgenerator, so wie es hier im Blog üblich ist, ausgelost und ich schicke dem Gewinner anschließend 1 Exemplar des Buches zu.

Ich bin schon sehr gespannt 🙂

Wer nicht das Glück hat, das Buch geschenkt zu bekommen, kann es über meinen Dawanda Shop oder per Email an: stephanieotten@gmx.de für 18€ + 1,90€ Bücherversand bestellen.

Eure Fräulein Otten

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

53 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Martina

    Hallo Frl. Otten,

    ich habe schon auf ihrem Blog von dem Buch gelesen und würde mich wahnsinnig darüber freuen! Vor etwa 30 Jahren hatte ich eine Haflingerstute und für die habe ich aus den Bändern mit denen die Strohballen zusammengeschnürt waren Heunetze und Führleinen geknüpft. Und meinem Hund habe ich damals Reis gekocht. Leider mag mein Mann kein Haustier, aber ich habe mittlerweile 3 Kinder die auf meiner Seite pro Hund sind. Letztes Wochenende waren wir sogar beim “Tag des Hundes”. Also wenn der Babyjunge aus dem gröbsten raus ist, darf hier ein ein neuer Mitbewohner einziehen. Demnächst möchte ich mit den Kindern mal ins Tierheim fahren – die freuen sich wenn Leute die Hunde spazieren führen. Und die Kinder haben erst mal Kontakt, es zeigt sich ob jemand allergisch reagiert und vielleicht lernen wir auch den Richtigen kennen.

    Viel Erfolg mit dem Buch,

    Martina

  • Anke

    Hallo,

    der späte Newsletter ist wirklich schade. Mein Lumpi hat kleine Mäuschen von mir gehäkelt bekommen.

  • Maren

    Oh was für ein wunderbares Buch! Aber wie schadde das ich den Newsleter zu spät bekommen habe 🙁 Hätte gerne Teilgenommen.

    Für meine Katzen habe ich u.a Eine Baldrianrolle genäht und eine Wanne mit Graß bepflanzt die auf dem (mit Netzen gesicherten) Balkon steht.

  • Wiebke Ludwig

    schade, ich habe auch erst heute den Newsletter bekommen…hätte gerne am Gewinnspiel teilgenommen. Ich kann aber trotzdem ein paar Kleinigkeiten aufzählen.

    Für meine Katzen habe ich die Deko für die Ausstellungskäfige genäht. Decken für die Katzenkörbe genäht und gequiltet und für meinen Hund eine Outdoordecke und eine Einlage für das Hundebett genäht.

    Ansonsten haben wir ein komplettes 25 m² großes Außengehege für die Katzen gebaut.

    Lieben Gruß

    Wiebke

  • Roswitha

    tja – nicht gut gelaufen! Teilnahmeschluss ist 10.06. – Newsletter kommt 11.06.!!! Sowas sollte nicht passieren! 🙁

  • Isa

    Schade, habe heute erst die Email bekommen. Bisher habe ich verschiedene kleine Mäuschen und Bälle zum Spielen genäht und gebastelt.

  • Isa

    Der Newsletter mit dem Gewinnspiel kam erst heute und die Frist ist wohl schon vorbei, schade ich hätte so gerne neue Anregungen, bisher habe ich nur kleine Spielzeuge genäht.

  • Elsbeth Maiss

    Meine Katzen haben Körbe genäht aus umwickelten Seil und selbstgemachte Filzbaelle sowie selbstgemachte Angeln und vieles mehr.

     

     

  • Edeltraud Hemminger

    Makrame war in den 1970ern “in” und ich habe damals mit Begeisterung einiges “geknotet”.

    Kürzlich habe ich über Maunz’s Kratzbaum einige runde Kugeln und Bommeln gemacht und Maunz freut sich täglich darüber.

  • Michaela Weber

    Ich habe für meine Katze Lilly einen Tunnel selber gemacht-wo sie geren rein kriecht um sich zu verstecken.

  • Brigitte Großimlinghaus

    Oh ,die Frist ist ja schon um! Der Newsletter mit dem Gewinnspiel kam aber erst heute, 11.6.!

  • Brigitte Großimlinghaus

    Meine Katze hat Fizmäuse von mir bekommen und überflizte Ü-eikapseln, in denen etwas rappelt. Steinchen oder so. Glöckchen hört man kaum, habe ich festgestellt. Bringen also nicht viel.

    Bevor ich eine Katzhöhle filzen konnte, ist die Katze leider verunglückt. Es wird ein bisschen dauern, bin eine neue einzieht.

  • Daniela Wittkowski

    Unser Kater Nero Corleone bekam eine Kater-Villa aus Karton, mit weichem Fußboden, da er sich so gern in Kartons versteckt.

  • Konstanze

    Meine Katze hat ihren eigenen Quilt. Es war mein erster, den ich genäht habe und sie hat ihn gleich für sich entdeckt 😀

  • Ruth Lindecke

    Habe auch gerade festgestellt, dass die Frist ja eigentlich schon rum ist… Bei mir kam der Bernina-Newsletter auch erst vorhin! Trotzdem hier ein Foto vom selbstgebauten Hunde-“Hochbett” mit maßgeschneiderter Matratze 🙂 Das Buch sieht toll aus, allein schon die wunderbaren Katzenfotos!

  • Martina

    Ich habe für meinen Kater mehrere kleine Quilts genäht und für die Hunde meiner Schwester den ein oder anderen Poeuf – mal aus alten Jeans oder im Crazy-Patchwork-Look.

  • Elke Speidel

    Oooh, die Mail kam erst heute. Reicht das noch? Das Buch ist so toll. Wir haben 4 Stubentiger, das wäre total passend

  • Kathrin

    Bisher habe ich noch nicht wirklich etwas für meinen Kater und unsere Kaninchen gemacht. Für unsere Katzen habe ich manchmal so ein paar Kleinigkeiten zum Jagen und Spielen gebastelt, aber so richtig etwas hergestellt habe ich noch nicht. Wird Zeit.

  • Katja Kesterke

    Ich habe leider 2 Katzen verloren und zu meinem Kater, der nun alleine und endlos traurig war, 2 neue Katzen aus dem Tierheim dazu geholt. Für meine 3 Katzen und zwei Hunde möchte ich nun ganz viel selbst gestalten. Ich habe schon Katzenleckerlis gebacken, habe eine Katzenschaukel gebastelt, Kuschelkörbchen genäht, kleine Spielzeuge für die Hunde genäht, aus Papiermüll Futterspiele gebastelt und kleine Jagdobjekte für die Katzen gebastelt aus Stoffresten und Weinkorken. Ich würde mich über neue Anregungen sehr freuen. Liebe Grüße und vielen Dank für die Chance!!

  • charlie

    Hallo,

    ich habe heute, 11.06.2018 erst das Bernina-Mail bekommen und hoffe noch in den Lostopf zu kommen. Ich habe schon Spielzeug und Kuscheldecken für meine Katze genäht.

    VG charlie

  • Irene

    Hallöle, ich bin’s nochmal!

    Ohjeee, ich habe heute, 11.06.2018 erst das Bernina-Mail bekommen und gerade eben noch einen Kommentar zugefügt. Ich hoffe ich komme noch mit in den Gewinntopf. Wenn nicht, wede ich mir das Buch auf jeden Fall besorgen! So liebevoll gemacht und die Bilder sind wunderschön!

    Schnurrr, schnurrr …

    Irene und die Rasselbande

  • Irene

    Meine bewegungsaktiven jungen Siamesen- und Orientalenkatzen lieben es die selbstgenähten Vorhänge hinaufzuklettern, deshalb musste schnell ein raumhoher Kketter-, Spiel-, und Schlafturm genäht werden (4 Polster an denen seitlich je 4 Bänder angenäht sind). Dieser Turm ist platzsparend, wird an der Decke mit einem Haken befestigt und  liebend gerne benutzt, da er beim Hinaufkraxeln so schön schaukelt und beim Dösen auf den kuscheligen Kissen kann man zwischen den Bändern hinausschauen und alles rundum versteckt beobachten!

    Schnurrr, schnurrr ….

    Irene und die Rasselbande

  • barbara lang

    Moin,
    ich habe auch schon viele Sachen für meine Katzen gemacht. Mehrere Katzenkissen, einen Katzenquilt und sogar einen Strampler für meinen Kater damit er nach einer Bein-OP nicht die Halskrause tragen musste. Eine große Höhe aus Textilgarn habe ich auch gehäkelt, allerdings wurde sie nicht so gut angenommen. Filzen steht noch ganz oben auf meiner Liste.
    Viel Erfolg mit dem Buch.
    Gruß
    Barbara Lang

  • Claudia Martin

    Hallo Liebe Stephie.

    Das sind ja wunderschöne Bilder und Ideen in deinem Buch.

    Herzlichen Glückwunsch!!!

    Ich werkel unglaublich gerne für meine Tierchen damit sie es gut haben.

    Wünsche mir sehnlichst ein Kätzchen. Wir haben aber sehr wenig Platz im Haus, da sind ein paar tolle Ideen um auf engem Raum für ein Kätzchen was zu bauen genau richtig.

    Ganz toll, Katzensachen in hübsch ;-)))

    Liebe Grüße

    Claudia

  • Gisela

    Katzenkissen, Katzenquilts, Katzenkörbe und Fenstersimsauflagen…alles wird genäht um es den beiden “Gingerkatern” Whisky und Moritz so gemütlich wie möglich zu machen. Sie liegen ja eh am liebsten da, wo kein Katzenquilt für sie parat liegt…also Sofa, Bett, Patchworkstoffe etc.

  • Johanne Blank-Brender

    Für meinen Kater Moritz habe ich eine wunderschöne Patchworkdecke genäht. Darauf fühlt er sich pudelwohl.

     

  • bunteblume

    Ich habe für unsere Mietzen schon Decken und kleine Stoffmäuse genäht. Gebastelt habe ich ihnen mal ein Katzenfummelbrett. Damit lassen sich die Samtpfoten super beschäftigen.

  • silviawolf

    Hallo, ich habe für meinen Kater nur Unterlagen für seine viele Plätze gestrickt und dabei immer Wolle aus Mohair benutzt. Wenn es so ein Buch schon gegeben hätte, als meine Katze Morle noch lebte, hätte ich es sofort gekauft. Ich habe ein Bild von ihr abfotografiert, da es zu diesem Zeitpunkt noch keine Digitalkameras gab. Aber so Höhlen hätten ihr gut gefallen.

  • Conny

    Das Buch wirkt sehr ansprechend. Da ich schon öfters Sachen von Fräulein Otten bestellt habe und ihren Blog regelmäßig verfolge, bin ich mir sicher, das es sehr gut zum nacharbeiten ist. Genau das Richtige für unseren Kater Murphy

  • Caro

    Herzlichen Glückwunsch zum Buch 🙂

    Ich habe für meine Katze Keks eine Höhle aus Filz genäht, in Form eines Katzenkopfes. Mit Öhrchen und Schnurrhaaren, hinten habe ich einen Schwanz appliziert und auch auch paar getigerte Streifen. Sie sitzt da gern drin, denn es kann ihr gar nicht eng und dunkel genug sein <3

  • Diana Wiedemann

    Erst einmal Gratulation zur Buchveröffentlichung! Ich find die Bilder sehr gelungen und auch witzig. Ich han für unseren Kater Lucifer ein Bett für das Fensterbrett gemacht.Er schaut gern bequem raus und pennt dann ganz zufrieden und gemütlich ein.

  • danielabr

    Ich hüpfe gerne in den Lostopf. Herrliche Bilder!

    bei mir schnurrt nicht nur unser Kater Whisky, sondern immer wieder auch meine geliebte Bernina Nähmaschine. Der Kater näht gerne mit und stört oder sucht sich ein geeignetes Plätzchen.

    Kissen habe ich schon genäht für ihn…. gerne liegt er aber auf Stoffen die gar nicht für ihn bestimmt sind.

    Herzliche Sommrtgrüsse

  • vivien

    Hey cool,

    Herzlichen Glückwunsch. Unsere Mietz zieht in 3 Wochen bei uns ein und ich habe ganz frisch den neuen Katzenkratzbaum bezogen. Mir gefallen die braunen plüschdinger einfach nicht. 🙈

    alles Liebe, Vivien

  • Karin / Grüner Nähen

    Hi, herzlichen Glückwunsch zur Buchveröffentlichung! Die Bilder sehen ja großartig aus. Ich selbst habe für unsere Mietze schon diverse “Bettchen” genäht und “Spielzeugmäuse” gebastelt. Ich versuche gerne mein Glück, Dein schönes Buch zu gewinnen! Auf alle Fälle wünsche ich Dir viel Erfolg! Liebe Grüße, Karin

  • Sarah

    Hallo Fräullein Otten 🙂

    Meine beste Freundin hat zwei Katzen und eine eigene Wohnung. Wir haben erst vor zwei Monaten eine Treppe mit Lichtern an einer Bücherwand entlang gebaut, die auf Bewegung reagiert, sodass die Samtpfoten die Lichter jagen können. Ein großes Spielvergnügen für die beiden. Es wäre klasse, den beiden einen tollen Schlafplatz zu bauen. Das Buch ist so liebevoll gestaltet und voller informativer Tipps, das wäre klasse, das geeignete für die Miezen zu finden. Viele liebe Grüße Sarah

  • Evelyn

    Das Buch sieht unheimlich schön aus und hat so viele liebevolle Details. Ich würde mich so freuen und versuche daher mein Glück ♡ genäht habe ich schpn kleine Hälsbändchen, einfache Kuschelkörbchen und kleine Filzmäuschen mit “Quietscheffekt” 😉 liebe Grüße Evelyn

  • Stephanie

    Ich würde das Buch gerne gewinnen, auch wenn ich schon mehrere Katzenkissen genäht habe und auch schon Katzenspielzeug selbst gebastelt habe. Ich hüpfe schnell in den Lostopf. Lg Stephanie

  • Lydia

    Herzlichen Glückwunsch zur Veröffentlichung des bestimmt zauberhaften Buches. Die Fotos von Michèle in Verbindung mit deinem Design sind gelungen. Für meine beiden Katzen habe ich schon Kuschelkissen, eine Fensterbankauflage, Hussen für die Transportkisten samt passenden Innenleben und Katzenspielzeug genäht.Gefilzt habe ich Mäuse und ich filze immer mal kleine Flummis ein, dann sind sie beim Hüpfen leiser. Obwohl ich schon recht viel gemacht habe, würde ich mich sehr über dad tolle Buch freuen.

    Lydia

  • Iris leick-Helfgen

    Die Vorstellung deines Buches macht neugierig auf den Inhalt und Lust, die vielen vorgestellten Projekte zu verwirklichen. Eine Decke habe ich schon genäht für meinen Stubentiger.

  • daniek

    Ich habe meinem Kater einen Quilt genäht in der Hoffnung, dass er meine anderen Projekte dann in Ruhe lässt :-), hat natürlich nicht geklappt, denn Katzen suchen sich ja bekanntlich sehr gerne immer mal wieder neue Plätze… Das Buch sieht wirklich wunderschön aus, daraus würde ich gerne etwas Neues für unseren Kater nähen

  • Stephanie

    Hallo,

    das Buch ist wirklich toll. Ich habe für die Katzen schon Spielzeug aus Bändern und alten Lockenwicklern gebastelt.

  • christine gottschild

    das buch macht wirklich lust,für die katze zu werkeln! viele schöne Ideen.ich habe unserem bosco aus Stoffresten eine höhle gehäkelt,in die er gerne verschwindet und sich einkuschelt.

  • zauberin

    Gratulation zu solch einem tollen Buch. Die Fotos der Katzen zeigen wie bei unseren, das es die Katzen glücklich macht, was neues ausprobieren zu können.

    Am Anfang hatte ich ein Bettchen mit einer Maus gehäkelt und Lilly hat das so gefallen, das sie nicht mehr raus gehen wollte.

    Als wir dann später eine neue Katze dazu bekamen, weil der Kater gestorben war, da wollte sie das Bettchen haben. Also häkelte ich ein neues Bettchen und Melly konnte es nicht abwarten und legte sich schon rein und mir blieb nichts anderes übrig, als um sie herum zu häkeln. 🙂 Seht selbst, denn sie bleibt liegen und schläft dabei.

     

    Ich habe noch ein anderes gehäkelt, weil beide zu der Zeit die schon existierenden gekauften Bettchen nicht wollten und wie soll es anders sein 🙂 die große liegt im kleinen Bettchen und die kleine im großen Bettchen.

    Hatte eigentlich ein Kissen genäht für das große gehäkelte Katzenbett, aber das wollten sie nicht darin haben, also tat ich es in eines der existierenden gekauften Betten. Als die kleine Melly drauf lag und müde wurde, legte sie sich unter das Kissen. Das sah so lustig aus, das wir es fotografieren mussten.

    Unser Katzen haben es gut bei uns und wie man sieht fühlen sie sich wohl. Also haben wir ein Spielhaus aus Umzugskartons gebastelt und die mit Dekorfolie beklebt 🙂 damit es schön aussieht, da die kleine gerne in Kartons geht. Das mit Spielzeug behangen und Tunnel mit eingefügt, sowie ein Becher am Baden halb ausgeschnitten, damit sie die Leckerlis raus angeln müssen.

    Ein Kratzsofa oben drauf gestellt, aber das benutzt die kleine öfters als Liegefläche. Die können sogar von rechts nach links durch gehen, indem sie auf der Fläche über dem Tunnel im inneren laufen.

    Es sind so liebe Katzen und die sollen es auch so gut haben wie ein Mensch. Für uns sind es unsere Kinder, die uns glücklich machen, weil sie mit ihren Figuren, Bewegungen, schmusen, schnurren, … einen jeden Tag aufs neue faszinieren.

    LG Zauberin

  • Mo

    Das sieht ja super aus und wäre sehr passend, da bei uns bald eine Katze einziehen wird. Und dann auch noch so schöne Ideen. Und das Design -juhuu es gibt Katzensachen auch in schön!

    Früher, zuhause, haben unsere Katzen vor allem Spielzeug gebastelt bekommen. Auch bei der Gestaltung der Katzenkinderhöhle war ich immer fleißig beteiligt. Nestbautrieb für alle.Das war allerdings alles noch sehr improvisiert…

    Liebe Grüße von der Mo

  • Fräulein Rucksack

    Gratulation zu dem schönen Buch!

    Ich war als Kind Gänsemutter und hab gerne Assesoires für meine Zöglinge gebastelt. Hüte und dergleichen. :o)

    Lieben Gruß,

    Ann-Kathrin.

  • Helene Wolfgang

    Hallo, das ist ja ne tolle Idee. Ich selbst habe nix für die Schmusetiger genäht, unser Kater ist leider im Katzenhimmel, aber eine Freundin macht Leckerli Taschen für Hunde und die werden bei einer Tierärtztin für den guten Zwesck ,verkauft. Ich glaube für behinderte Kinder, die Hunde benötigen, um sie zu beschützen.
    Aber ich hätte auch schon Katzenliebhaberinnen, die gerne nähen und würde das Buch zwecks Motivation verschenken, sollte ich gewinnen. Somit wünsche ich mir in den Lostopf zu kommen. UND Gratulation zum Buch!!

  • gabia

    Ich habe für unseren Labrador einen Bademantel genäht. Den bekommt er an, wenn er dreckig und nass von draußen reinkommt. Darin kann er dann trocknen und “sauber” werden.

  • Alexandra

    Gratulation zum Buch die Vorschau sieht schon vielversprechend aus. Ich habe im Zuge eines neuen Sofas ein Recyclingprojekt gemacht, ein Liegekissen für den Hund aus dem alten Poster des Sofas. Das Buch wäre das Perfekte Geschenk für eine gute Freundin, Drum hüpf ich jetzt schnell in den Lostopf.

  • Esther Kleinert

    Für unsere Boxer/Labradordame habe ich aus Flickenteppichen ein schönes Hundebett genäht. Im Handel gibt es leider viel Kitsch und wenig Naturmaterialien, deshalb habe ich mich nach robusten Baumwollteppichen umgeschaut, die farblich in unser Zuhause passen.
    Auch für Nähanfänger machbar! Liebe Grüße, Esther

  • Alexandra Lenz

    Liebe Stephanie,
    das Buch sieht toll aus und beinhaltet bestimmt viele tolle Ideen. Entstanden ist hier schon einiges aus Textilien wie Hundebetten, Zerrspielzeug, genähte Knochen und auch Mäntelchen.

    LG
    Alexandra

  • Wiebke Maschitzki

    Hallo Stephie!

    Glückwunsch zu Deinem Buch!

    Nein, ich möchte aber nicht mit in die Lostrommel.

    Liebe Grüße

    Wiebke